ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Insignia ST Diesel 170PS 8AT hat genau 156km gehalten!!!

Insignia ST Diesel 170PS 8AT hat genau 156km gehalten!!!

Opel Insignia B
Themenstarteram 6. September 2017 um 18:53

Hallo, der Wagen wurde am 28.08. abgeholt, nach 156km Notlaufprogramm, Abschleppdienst, Fehlerdiagnose Dieselpartikelfilter zu 97% zu, Fehlerbehebung Austausch einer Dichtung und eines Schlauches?! beim Turbolader, dann Versuch einer statischen Regeneration des Dieselpartikelfilters, das ist nicht möglich also neuer Dieselpartikelfilter, die Werkstatt fährt 60km, Dieselpartikelfilter erneut zu 84% zu, erneut Austausch von Teilen und nun Motorschaden! Danke für die extrem gute Qualität und für die ausgereifte Technik! Mein erster und letzter Opel!

Beste Antwort im Thema

Dann adios.. war schön hier mit dir.

Meine BRAUN Zahnbürste ist nach 2x benutzen auch kaputt gegangen. Danke für die extrem gute Qualität und für die ausgereifte Technik! Wie bekommt die Zahnbürste eigentlich 5 Sterne bei Am**** bei 300 Bewertungen???? Muss ja ne totale Fehlkonstruktion sein!!!!!!

Ich kann den Frust ja verstehen, aber ganz im Ernst. Als ob das NUR bei Opel passieren würde. Meine hat die 156 Kilometer ohne Murren geschafft. Jetzt steht es 1:1 im direkten Vergleich.

Shit happens. Jetzt stell dir mal vor, das wäre in 2 Jahren bei 80.000 km passiert.

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Zitat:

@Meincoupe2017 schrieb am 6. September 2017 um 21:33:55 Uhr:

Zitat:

@macke28 schrieb am 6. September 2017 um 20:43:40 Uhr:

armer Kerl ...von Tesla/Audi/BMW auf Opel...geht's nicht so dolle finanziell?

Sorry?! da Opel den neuen Insignia verramscht (38% NL!!!), der komplette VAG Konzern zur Zeit gesperrt ist, BMW X3 erst nächstes Jahr kommt und Tesla für das Model S leider nicht mehr das Anfangsleasing von 299€ anbietet (anbieten muss) war es schon ein Versuch wert und hat nichts mit wirtschaftlichen Aspekten zu tun (das Budget im Listenpreis ist immer gleich). Ich wurde gefragt ob ich mir vorstellen kann den Insignia ein Jahr als Flottentestwagen zu fahren. Leider ist es überhaupt nich möglich einen Insignia Diesel für Liste 65.000€ zu konfigurieren (Opel ist halt nicht so teuer). Aber TOLL das hier ein Opel "Fan" zugibt, dass Opel nicht in der Liga Audi/BMW mitspielen kann.

Wo bitte gibt es 38% Nachlass?

Langsam halte ich das alles auch mehr für Profilierung. Wenn jemand nen Firmenwagen für 65k Liste versteuern kann, "hängt" der ganz bestimmt abends auf MT ab und beschwert sich über die Technik von Opel.

Zitat:

@Meincoupe2017 schrieb am 6. September 2017 um 21:33:55 Uhr:

Zitat:

@macke28 schrieb am 6. September 2017 um 20:43:40 Uhr:

armer Kerl ...von Tesla/Audi/BMW auf Opel...geht's nicht so dolle finanziell?

Aber TOLL das hier ein Opel "Fan" zugibt, dass Opel nicht in der Liga Audi/BMW mitspielen kann.

och, hab auch andere Marken, keine Sorge

schönes Leben noch

Zitat:

@Ragescho schrieb am 6. September 2017 um 21:57:39 Uhr:

Zitat:

@Meincoupe2017 schrieb am 6. September 2017 um 21:33:55 Uhr:

 

Sorry?! da Opel den neuen Insignia verramscht (38% NL!!!), der komplette VAG Konzern zur Zeit gesperrt ist, BMW X3 erst nächstes Jahr kommt und Tesla für das Model S leider nicht mehr das Anfangsleasing von 299€ anbietet (anbieten muss) war es schon ein Versuch wert und hat nichts mit wirtschaftlichen Aspekten zu tun (das Budget im Listenpreis ist immer gleich). Ich wurde gefragt ob ich mir vorstellen kann den Insignia ein Jahr als Flottentestwagen zu fahren. Leider ist es überhaupt nich möglich einen Insignia Diesel für Liste 65.000€ zu konfigurieren (Opel ist halt nicht so teuer). Aber TOLL das hier ein Opel "Fan" zugibt, dass Opel nicht in der Liga Audi/BMW mitspielen kann.

Wo bitte gibt es 38% Nachlass?

Langsam halte ich das alles auch mehr für Profilierung. Wenn jemand nen Firmenwagen für 65k Liste versteuern kann, "hängt" der ganz bestimmt abends auf MT ab und beschwert sich über die Technik von Opel.

Und WAS möchtest Du uns damit mitteilen????

In den Firmen beginnt so langsam ein Umdenken. Warum einen A4 für 60k€ leasen, wenn nun Opel den viel größeren B mit gleicher Ausstattung für weniger als 45k€ anbietet?

 

Zitat:

@Meincoupe2017 schrieb am 6. September 2017 um 21:33:55 Uhr:

Zitat:

@macke28 schrieb am 6. September 2017 um 20:43:40 Uhr:

armer Kerl ...von Tesla/Audi/BMW auf Opel...geht's nicht so dolle finanziell?

Sorry?! da Opel den neuen Insignia verramscht (38% NL!!!), der komplette VAG Konzern zur Zeit gesperrt ist, BMW X3 erst nächstes Jahr kommt und Tesla für das Model S leider nicht mehr das Anfangsleasing von 299€ anbietet (anbieten muss) war es schon ein Versuch wert und hat nichts mit wirtschaftlichen Aspekten zu tun (das Budget im Listenpreis ist immer gleich). Ich wurde gefragt ob ich mir vorstellen kann den Insignia ein Jahr als Flottentestwagen zu fahren. Leider ist es überhaupt nich möglich einen Insignia Diesel für Liste 65.000€ zu konfigurieren (Opel ist halt nicht so teuer). Aber TOLL das hier ein Opel "Fan" zugibt, dass Opel nicht in der Liga Audi/BMW mitspielen kann.

Warte den neuen Motor ab!

Bei meinem Insignia A OPC VFL geht der 2 Motor gefühlt viel besser. :)

Interessant auch warum VAG gespert ist?

Ärgerlich, kann aber wirklich jeden mit jeder Marke passieren. Billige Leiharbeiter aus Osteuropa machen eben überall billige Arbeit.

Ganz ehrlich? Wenn es passieren muß, dann bitte nach 150 km. Da gibt es über einen Mangel keine Diskussion. Ich stelle mir gerade vor, nach 6 Monaten und 10.000 km auf der Uhr einem VW-Mitarbeiter zu verklickern, dass der TDI mangelhaft war...

Zitat:

@cone-A schrieb am 7. September 2017 um 11:14:26 Uhr:

Ganz ehrlich? Wenn es passieren muß, dann bitte nach 150 km. Da gibt es über einen Mangel keine Diskussion. Ich stelle mir gerade vor, nach 6 Monaten und 10.000 km auf der Uhr einem VW-Mitarbeiter zu verklickern, dass der TDI mangelhaft war...

Bis zu 2 Jahren ists doch egal. Bei mir nach 17 Monaten und 11000km ohne wenn und aber neuer Motor! Bei Opel

FOH sagt damals 2 Jahre Garantie! 1Tag nach 2 Jahren fangen dann die Diskussionen an...

Zitat:

@Ragescho schrieb am 06. Sep. 2017 um 21:57:39 Uhr:

Langsam halte ich das alles auch mehr für Profilierung. Wenn jemand nen Firmenwagen für 65k Liste versteuern kann, "hängt" der ganz bestimmt abends auf MT ab und beschwert sich über die Technik von Opel.

Was bitte hat das Gehalt damit zu tun?

 

Das so ein Schaden mehr als ärgerlich ist, steht ja wohl außer Frage.

Mir ist das Gleiche mit einem Golf vor 5 Jahren passiert, stand nach 149km in der Werkstatt und die Pannen fanden kein Ende. War froh das der im Leasing nach 3 Jahren weg war. Montagsautos hat sicher jeder Hersteller.

Zum Thema 38%, finde den Nachlass unrealistisch, aber toll wer den bekommen kann. Ich kann über eine große Firma einen Abrufschein bekommen und habe dadurch schon einen sehr guten Nachlass erhalten. Aber 38% sind es nicht.

Vielleicht wäre das Thema schneller und mit weniger Streit abgeschlossen, wenn man mal bei der Ursache bleibt.

Damit sich ein DPF innerhalb so kurzer Fahrtstrecke zusetzt muss schon eine riesige Menge Ruß anfallen, wie etwa beim Verbrennen von Motoröl, entweder durch den Turbo oder an einem Kolbenring vorbei. Merkt man als Fahrer nicht unbedingt, sieht man aufgrund des Filters auch nicht. Fehler am Ansaugluftsystem könnten auch für eine erhöhte Menge Ruß sorgen, ebenso wie durchgeführte Leistungssteigerungen. Das könnte man bemerken, allerdings ist es ja ein für den Fahrer neues Fahrzeug.

Insofern ist es besser dass er gleich ausfällt und instandgesetzt wird, als jahrelang mit der Werkstatt zu diskutieren ob das Fahrzeug denn nun wirklich defekt ist.

Was die Diskussion des Kaufpreises oder Rabatts damit zu tun haben soll ist für mich fraglich.

MfG BlackTM

Zitat:

@pl1311 schrieb am 06. Sep. 2017 um 21:6:17 Uhr:

Haben selbst zwei Fahrzeuge auf dem Hof stehen mit dem Problem.

Bei der Montage verrutschen Dichtungen die dazu führen das sich der partikelfilter zu setzt und evtl die Dichtung angesaugt wird.

Hier steht doch schon fast zu Anfang die Ursache - die für mich auch absolut plausibel klingt. Durch Rußbilung kann das nicht so schnell und frequentiert auftreten.

Die kommt einem dann beim Austausch des DPF entgegengefallen. Und die hat man dann vorsorglich wieder in den neuen geworfen oder wie muss man sich das vorstellen?

Evtl ist das zu ersetzende Teil eine Einheit - sprich es kann ja auch eine Dichtung sein die so als Zusammenbau schon vom Zulieferer kommt. Das wissen wir ja nicht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Insignia ST Diesel 170PS 8AT hat genau 156km gehalten!!!