ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Insignia ST 1.5 Erfahrungen?

Insignia ST 1.5 Erfahrungen?

Opel Insignia B
Themenstarteram 9. Juli 2017 um 11:44

Hallo zusammen,

Ich bin am überlegen von einem Astra J 2.0 CDTI Automatik (EZ11 und 41 tkm) auf einen Insignia B ST und 1.5 l 165PS Automatik umzusteigen. Da ich mittlerweile nur noch 6000 bis 8000 km im Jahr fahre.

Gibt es hier zufällig jemanden oder welche, die hier Erfahrungen schildern können?

Bin ihn auch schon probe gefahren, und finde er geht eigentlich ziemlich gut, sehr schönes Auto.

Habe aber irgendwie trotzdem Bedenken zwecks Beschleunigung :-/

Was meint ihr, reicht die Leistung aus für dieses große Auto oder noch abwarten, ob ein 180-200 PS Benziner folgt?

Was meint ihr so?

LG Maddin

Beste Antwort im Thema

Beim heutigen Verkehrsaufkommen reicht sicherlich ein 50 PS Fahrzeug locker aus...

Groß ist auch relativ, das Gewicht des Insignia ist nicht so hoch, dass es hier hunderte PS benötigt.

Ich finde es ist mittlerweile ein Trend geworden mindestens 300 PS im Auto zu haben. Aber dann schleichen die Leut mit 80 auf der Landstraße rum. Auf der Autobahn kommste auch kaum noch vorwärts. Alle denken sie müssen links fahren - mit 90 km/h. Da kannste rechts mit 100 km/h überholen....

Also ich würde mir an deiner Stelle gar keine Gedanken machen und da du schon probegefahren bist und es für dich als gut befunden hast (mein VErständnis), würde ich zuschlagen.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Beim heutigen Verkehrsaufkommen reicht sicherlich ein 50 PS Fahrzeug locker aus...

Groß ist auch relativ, das Gewicht des Insignia ist nicht so hoch, dass es hier hunderte PS benötigt.

Ich finde es ist mittlerweile ein Trend geworden mindestens 300 PS im Auto zu haben. Aber dann schleichen die Leut mit 80 auf der Landstraße rum. Auf der Autobahn kommste auch kaum noch vorwärts. Alle denken sie müssen links fahren - mit 90 km/h. Da kannste rechts mit 100 km/h überholen....

Also ich würde mir an deiner Stelle gar keine Gedanken machen und da du schon probegefahren bist und es für dich als gut befunden hast (mein VErständnis), würde ich zuschlagen.

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 12:12

hi,

ja der Astra wiegt glaube ich so an die 1.7 t

und der Insignia so 1,6 bis 1,7, leider weiss ich nicht die genauen Daten speziell für das getestete Auto.

Beschleunigung Insignia laut Datenblatt:

1.5 l und 165 ps automatik: 9.6 s

2.0 l und 170 ps automatik: 9,2 s

also kein deutlicher Unterschied

Zitat:

@1ms89 schrieb am 09. Juli 2017 um 12:12:10 Uhr:

Beschleunigung Insignia laut Datenblatt:

1.5 l und 165 ps automatik: 9.6 s

2.0 l und 170 ps automatik: 9,2 s

 

also kein deutlicher Unterschied

Nur dass der 2l mit 170PS ein Diesel ist

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 12:50

ja genau so ist es.

Es ging hier im Verglauch auf das Drehmoment/NM/Beschleunigung ;-)

...und 6-Gang gegen 8-Gang Automatik

 

Zitat:

@Kitekater schrieb am 9. Juli 2017 um 12:16:36 Uhr:

Zitat:

@1ms89 schrieb am 09. Juli 2017 um 12:12:10 Uhr:

Beschleunigung Insignia laut Datenblatt:

1.5 l und 165 ps automatik: 9.6 s

2.0 l und 170 ps automatik: 9,2 s

also kein deutlicher Unterschied

Nur dass der 2l mit 170PS ein Diesel ist

Du wirst im Insignia mit dem 1,5T aber keine 8-Gang-AT bekommen

Zitat:

@Kitekater schrieb am 9. Juli 2017 um 12:16:36 Uhr:

Zitat:

@1ms89 schrieb am 09. Juli 2017 um 12:12:10 Uhr:

Beschleunigung Insignia laut Datenblatt:

1.5 l und 165 ps automatik: 9.6 s

2.0 l und 170 ps automatik: 9,2 s

also kein deutlicher Unterschied

Nur dass der 2l mit 170PS ein Diesel ist

Und das der Diesel 400 Nm Drehmoment hat und der 1.5 l 250 Nm.

Wenn man fährt ein ganz grosser Unterschied.

Er fährt doch jetzt den 160PS CDTI, der hat 350Nm ( Overboost Kurzzeit 380NM).

Der große Unterschied wird in der Elastizität liegen, aber ob das bei 8000km so entscheidend ist trotzdem den Diesel zu nehmen muss jeder selbst entscheiden. Das war aber auch nicht die Frage. Die war ob es Sinn macht auf eine stärkere Ausbaustufen des Benziners zu warten. Ich glaube da hört man noch nichts läuten.

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 17:45

Vielen Dank!

natürlich kenne ich den Unterschied zwischen Benzin und Diesel

wie schon erwähnt, weiss ich nicht, ob mir die NM irgendwie fehlen würden

Und der Diesel macht auf Dauer nach wie vor keinen Sinn mehr!

Zitat:

@pinkman schrieb am 9. Juli 2017 um 13:58:05 Uhr:

Er fährt doch jetzt den 160PS CDTI, der hat 350Nm ( Overboost Kurzzeit 380NM).

Der große Unterschied wird in der Elastizität liegen, aber ob das bei 8000km so entscheidend ist trotzdem den Diesel zu nehmen muss jeder selbst entscheiden. Das war aber auch nicht die Frage. Die war ob es Sinn macht auf eine stärkere Ausbaustufen des Benziners zu warten. Ich glaube da hört man noch nichts läuten.

Lass dich nicht allein von den Drehmoment verleiten. Dafür kannst du einen Benziner in der Regel z.B. höher drehen

Ist halt ne andere Art des Fahrens. Ich mag beides :-D

Und wenn dich der Motor bei der Probefahrt überzeugt hat, sollte doch eigentlich nichts dagegen sprechen? Einfach aufs Popometer verlassen ;-)

Ich konnte leider noch keinen ST mit 165Ps testen aber habe ihn trotzdem so bestellt.

Will weg vom Diesel auch wenn ich noch 15tkm im Jahr fahre

am 10. Juli 2017 um 9:38

Zitat:

@afru schrieb am 10. Juli 2017 um 08:17:12 Uhr:

Ich konnte leider noch keinen ST mit 165Ps testen aber habe ihn trotzdem so bestellt.

Will weg vom Diesel auch wenn ich noch 15tkm im Jahr fahre

Ich hatte den GS als 165 PS Benziner zur Probefahrt. Ich fand, das er sich sehr gut fuhr. Er ist natürlich keine Rakete, hat aber für die Größe des Fahrzeugs ein sehr "kompaktes" Fahrverhalten. Man hat beim Fahren irgendwie den Eindruck, das das Auto 30 cm kürzer ist. Jedoch ohne irgendwas an Souveränität einzubüsen. Da der ST ja nochmal 10 cm länger ist, ist das sicher ein wichtiger Punkt. Ich habe zwar keine direkten Vergleiche zu Mondeo, Passat oder Superb, weil ich die nicht Probe gefahren bin. Aber was falsch machen - zumindest hinsichtlich der Fahreigenschaften - kann man mit dem Insi sicher nicht.

Bin den 165PS und den 136 PS jeweils mit Automatik gefahren.

Fazit: der 136 PS Diesel hat mir viel besser gefallen. Von den Papierwerten her sollte er dem Benziner unterlegen sein, subjektiv beschleunigt er aber besser und vor allem harmonischer. Der Benziner brauchte beim forcierten Beschleunigen deutlich länger, um runterzuschalten und den Zug nach vorne aufzubauen. Dabei musste er natürlich hohe Drehzahlen aufbauen und wurde dabei lauter als der Diesel.

Der Diesel schob gleichmäßiger und souveräner an.

Ca. 1 Stunde mit jedem Auto gefahren, allerdings bei unterschiedlichem Streckenprofil.

Diesel Durchschnittsverbrauch lt. BC: 6,1 (ca. 60% Autobahn mit 130km/h)

Benziner lt. BC 8,8 (hauptsächlich Freilandstraße, hügelig mit mehr Beschleunigungststests als beim Diesel)

am 10. Juli 2017 um 10:01

Zitat:

@esisnixdabei schrieb am 10. Juli 2017 um 09:39:09 Uhr:

Bin den 165PS und den 136 PS jeweils mit Automatik gefahren.

Na gut, ich muss sagen, bei mir war's ein Handschalter und mir fehlt der direkte Vergleich zum Diesel. Wenn ich jetzt meinen 165 PS Diesel-Astra dagegen setze. Natürlich fährt der sich ganz anders, trotz seiner jetzt auch 5 Jahre auf dem Buckel. Aber ich hatte nie den Eindruck, daß ich mich in dem Insignia mit der mittleren Geschwindigkeit einer Kontinentalverschiebung bewege.

 

Was jedoch sicher eine Rolle spielt: Der kleine Diesel hat ja 50 nm mehr Drehmoment, die noch dazu früher anliegen. Damit fühlt er sich sicher etwas spritziger an, als der Benziner und man muss nicht so drauf latschen, damit was passiert.

Wie sieht/hört ihr Reifengeräusch?

Hier in Finnland bedauernt man.

Hier habe ich GS mit Turanza-Reifen gesehen.

Gruss

MJ

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Insignia ST 1.5 Erfahrungen?