ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia OPC

Insignia OPC

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 29. Juli 2008 um 12:10

Hi Opelaner,

gibt es eigentlich schon Bilder von Insignia OPC oder noch nicht???

gruß MMc

Ähnliche Themen
3532 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

Zitat:

Original geschrieben von Cello79

OK ich bin gerade auf knapp über 50 gekommen. Stimmt, hatte Leder, Standheizung, Schiebedach, Memory Sitze etc vergessen.

Dennoch kommst bei der Konkurenz bei identischer Ausstattung (gibt bei keinem 20Zoll z.b. dazu...) immer wesentlich teurer. Da musst halt dann das Image bezahlen ;)

Es ist nicht nur das Image, was man bezahlt. Es ist auch ein Mehr an Qualität. Aber davon ab, das Image hat natürlich auch Nebenwirkungen - so zB ein relativ gesehen niedriger Wertverlust (absolut gesehen natürlich nur vergleichbar).

Qualität meint hier Langzeitqualität. Fahr einen Opel über 200.000km und dann einen Mercedes. Vergleiche die Ausfälle an Bauteilen und staune! Dabei meine ich nicht Verschleiß (Reifen / Bremsen, die halten sowohl auf dem 500er als auch auf dem Vectra 2.8T in etwa gleich lange), damit meine ich Fahrwerk, Antriebswellen, Radlager, Navi-CD-Leser usw.

Hab nen Opel Vectra GTS 2.2DTI

April 2004 gekauft binn jetzt 221376km gefahren und hatte noch nichts auser Bremsen u. Öl gewechselt.

Sogar noch der erste auspuff dran!

Wie man am Vectra-Forum sehen kann, ist das mit Sicherheit die positive Ausnahme.

PS: An meinen alten V6 war trotz exorbitantem Langstreckenbetrieb bei der Laufleistung zumeist schon der zweite Auspuff durch, also Respekt!

Irgendwie gehen die letzten Posts komplett am Thema vorbei....... :confused:

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

achso, und nicht so ein Lügen-Insignia-Tacho ;).

Hoffentlich glaubst du nicht, nur weil die Geschwindigkeit digital in Zahlen angezeigt wird, würde der Tacho genau gehen. Er eilt genauso vor wie jeder analoge Tacho. Geschwindigkeitsmessungen bitte mit GPS-Navi oder richtigem Meßequipment - alles andere ist einfach lächerlich.

 

Zum Wertverlust beim OPC: Schon der Vectra zeigte sich da ziemlich stabil, also als Gebrauchter ziemlich teuer (deshalb habe ich ihn mir seinerzeit nicht zugelegt). Weshalb sollte das beim Insignia nicht genauso sein?

Zitat:

Original geschrieben von MPSDriver

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

achso, und nicht so ein Lügen-Insignia-Tacho ;).

Hoffentlich glaubst du nicht, nur weil die Geschwindigkeit digital in Zahlen angezeigt wird, würde der Tacho genau gehen. Er eilt genauso vor wie jeder analoge Tacho. Geschwindigkeitsmessungen bitte mit GPS-Navi oder richtigem Meßequipment - alles andere ist einfach lächerlich.

Ähm, HÄ? Ich vermesse seit 1999 alle Geschwindigkeitsmesser mit GPS-Geräten, aktuell mit Leitspeed-Produkten. Tachoabweichung Insignia (digital) 2.8T lag bei Topspeed bei fast 20 km/h.

Zitat:

Zum Wertverlust beim OPC: Schon der Vectra zeigte sich da ziemlich stabil, also als Gbrauchter ziemlich teuer (deshalb habe ich ihn mir seinerzeit nicht zugelegt). Weshalb sollte das beim Insignia nicht genauso sein?

LOL. Mein letzter Vectra (2008er OPC 5-Türer) lag als Halbjähriger bei 25.000 €. Listenneupreis lag bei 50.145 €. 50% Verlust auf den Listenneupreis in einem halben Jahr. Jut, gehen wir davon aus, dass man als Neuwagenkäufer 20% bekommt...aber trotzdem...ist ne Menge Kohle (aber bei anderen Spitzenmodellen anderer Marken auch nicht anders).

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

LOL. Mein letzter Vectra (2008er OPC 5-Türer) lag als Halbjähriger bei 25.000 €. Listenneupreis lag bei 50.145 €. 50% Verlust auf den Listenneupreis in einem halben Jahr.

Jo, war bei mir ähnlich. Mein 2008er OPC-Caravan hatte einen NP von 52.000 €. Hab den Wagen mit 9 Monaten und 6000Km auf der Uhr für 28.000 bekommen. Ich finds super :D

Zur Tachoabweichung: Die scheint bei den Insignias und Astra J wieder ordentlich hoch zu sein. Da sind 20 Km/h bei Topspeed in der Tat die Regel.

Gruss

Jürgen

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Zur Tachoabweichung: Die scheint bei den Insignias und Astra J wieder ordentlich hoch zu sein. Da sind 20 Km/h bei Topspeed in der Tat die Regel.

Kann der FOH das nicht auf Wunsch nachstellen? Mit dem GPS-Navi kann man es doch heutzutage prima vergleichen. ;)

Zitat:

Original geschrieben von OmegaV8Fan

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Zur Tachoabweichung: Die scheint bei den Insignias und Astra J wieder ordentlich hoch zu sein. Da sind 20 Km/h bei Topspeed in der Tat die Regel.

Kann der FOH das nicht auf Wunsch nachstellen? Mit dem GPS-Navi kann man es doch heutzutage prima vergleichen. ;)

Kann man garantiert. Bei anderen GM-Fahrzeugen muss man mittels Tech II ins IPC (Tachoeinheit), und dort andere Länder codieren (zB Saudi-Arabien). Dann klappt's auch mit der Abweichung. Was es da beim Insignia für Optionen gibt, weiß ich nicht. Müsste mal ein fähiger FOH ausprobieren.

http://www.faz.net/.../...48439D460FE3DEB02~ATpl~Ecommon~Scontent.html

 

Interessanter beitrag zum OPC

Das beste finde ich auch Sie wollen das eine sportliche

Automatik kommt

(Ich würde mir wünchen die 8Gang von ZF mit

Start Stopp Automatik)

Bitte richtig lesen, dort steht

Zitat:

Wenn es Opel nun gelingt, noch eine sportliche Automatik zu kreieren, dann sollte dem weiteren Aufstieg nichts im Wege stehen.

Heißt, die FAZ würde sich eine wünschen, ob jedoch eine kommt wurde von Opel hier nicht angekündigt.

Gibt es da eigentlich was neues in Sachen Automatik? Der letzte Stand war glaube ich das es einen anderen Kabelbaum gäbe für den Insignia OPC der unter Umständen für eine Automatik wäre...

Zitat:

Original geschrieben von Renepleifuss

http://www.faz.net/.../...48439D460FE3DEB02~ATpl~Ecommon~Scontent.html

 

 

Interessanter beitrag zum OPC

 

Das beste finde ich auch Sie wollen das eine sportliche

Automatik kommt

 

(Ich würde mir wünchen die 8Gang von ZF mit

Start Stopp Automatik)

Die 8-gang ZF passt nur für Fhrzeuge mit längs eingebauten Motor.

Na ja.... So ganz zutreffend ist das nicht was die geschrieben haben. Als Plus "durchzugsstarker Motor". Zitat aus dem Text: "Am schönsten bewegt man diesen OPC-Opel also auf einem Hochplateau der Kraft von 2000 bis etwa 4000/min und schaltet dann rasch höher."

Oft wird von OPC Fahrern die relativ geringe Durchzugskraft bemängelt. Sind die OPC Presse Insingnias vor dem Einsatz bei einem Tuner gewesen oder hat Opel die Kennlinien des Motors geändert? Anders kann ich mir eine solche Aussage nicht erklären.....

Nunja… eigentlich spricht nichts dagegen, wenn man den OPC mit der Automatik des V6 ausstattet- im Sportmodus ist sie schon recht giftig, setzt das Drehzahlniveau um locker 1.000 U/min höher als im normalen Modus und schaltet früher und öfter runter sowie das Ganze ein wenig flotter- damit wird sie nicht zur DSG, SMG oder der AMG G Tronic- aber ich möchte behaupten, dass es reicht. Schließlich war es im Vectra OPC auch nicht anders.

Für mich ist es der richtige Kompromiss und es war die richtige Entscheidung nicht den OPC zu wählen, sondern den V6 und diesen dann leistungstechnisch auf über OPC Niveau zu hiefen. Das Getriebe AT6 von Aisin Warner ist übrigens vom Hersteller, wenn ich das richtig gelesen habe bis 450 NM frei gegeben und nicht wie bei Opel die (angeblichen!) 400 NM. Die wiederum ja auch nicht offiziell sind, sondern von (A)F40 abgeleitet werden, wie bei den anderen Getriebe.

Allerdings sollte Opel die Kennfelder optimieren- wie Sligo schon richtig sagt- in den meisten Tests wird der OPC als leicht träge beschrieben, was angesichts von 325 PS sicherlich meckern auf höherem Niveau ist. Dennoch- die Drehmoment und Leistungskurve sind für mich nicht nachvollziehbar- hier hätte man statt eines Peaks von 325 PS über nicht einmal 100 U/min das ganze relativ einfach anders programmieren können, ohne dass man den Motor- oder Getriebebauteilen allzu großen Schaden zufügen kann.

Für eine Eigenentwicklung bzw. Auftragsentwicklung sind die Mengen eines speziellen Getriebes für den OPC nicht umsetzbar da völlig unrentabel.

Mich wundert der FAZ Bericht auch. Hat Opel wirklich schon die Leistungscharakteristik geändert???

Bei meinen Probefahrten mit dem OPC musste der Motor bis jenseits der 4000 Umdrehungen Luft holen bis er dann endlich zu Potte kam. Leider Klassen schlechter als mein 335i auch wenn der Rest wirklich Prima war und mich überzeugt hat. Wieso sieht das Opel nicht ein und remapt einfach mit einer neuen Softwareversion die Motorelektronik? :confused:

So ein schwerer Gran Tourismo (und nichts anderes kann ein bis zu 2 Tonnen OPC sein) braucht einfach mehr Drehmoment aus dem Keller! Das würde die Souverenität steigern und auch den Spritverbrauch senken, weil man nicht mehr so hoch drehen müsste.

@OPEL: Bitte verändert die Drehmomentverteilung und macht eure Kunden und die restlichen Journalisten (bis auf FAZ kam dieser Kritikpunkt in nahezu jedem Test vor) glücklich !!!

Also ich habe meinen OPC nun seit ca. 6 Wochen - und muss sagen, dass ich selten mehr als 2.500 - 3.000 Umdrehungen brauche.

Natürlich ist die Leitsungsemfaltung ab 3.500 / 4.000 Umdrehungen höher - aber zum zügigen Fahren ist die aktuelle Motorensoftware meiner Meinung nach gut geeignet.

Wobei natürlich meiner Meinung nach, die Motorcharachteristik im OPC Modus schon etwas mehr "spritzigkeit" verdient hätte...

Deine Antwort
Ähnliche Themen