ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Insignia B-Bestellungen

Insignia B-Bestellungen

Opel Insignia B
Themenstarteram 23. Februar 2017 um 9:33

Ein Insignia Grand Sport wurde heute bestellt.

Modell Innovation (LED Licht, 2 Zonen Klima, Keyless Open & Start, Geschwindigkeitsregler, Ambientebeleuchtung)

2.0 Diesel mit Handschaltung (leider noch keine 8-Gang AT verfügbar)

Sonderausstattung:

-->Kokosnuss Braun

-->Stoff Monita / Ledernachbildung Morrocana, Schwarz (AGR, Fahrer)

-->Ergonomiesitz mit Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken e.V.), Beifahrer, 8-fach einstellbar

-->Leichtmetallräder (5 Doppelspeichen), Bi-Color, 8½ J x 20

-->Solar Protect-Wärmeschutzverglasung, stark getönt, im Fond

-->Mittelarmlehne mit Getränkehalter, hinten (Rücksitzlehne mit FlexFold-Funktion im Verhältnis 40:20:40 vorklappbar)

-->8'' Fahrerinfodisplay

-->OPC Line-Paket Exterieur

-->OPC Line-Paket Interieur

voraussichtliche Auslieferung im Juli.

Anmerkung der Moderation:

Anbei eine Liste der Besteller (Credits gehen an Kitekater):

>Hier findet ihr die Bestellungen<

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 23. Februar 2017 um 9:33

Ein Insignia Grand Sport wurde heute bestellt.

Modell Innovation (LED Licht, 2 Zonen Klima, Keyless Open & Start, Geschwindigkeitsregler, Ambientebeleuchtung)

2.0 Diesel mit Handschaltung (leider noch keine 8-Gang AT verfügbar)

Sonderausstattung:

-->Kokosnuss Braun

-->Stoff Monita / Ledernachbildung Morrocana, Schwarz (AGR, Fahrer)

-->Ergonomiesitz mit Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken e.V.), Beifahrer, 8-fach einstellbar

-->Leichtmetallräder (5 Doppelspeichen), Bi-Color, 8½ J x 20

-->Solar Protect-Wärmeschutzverglasung, stark getönt, im Fond

-->Mittelarmlehne mit Getränkehalter, hinten (Rücksitzlehne mit FlexFold-Funktion im Verhältnis 40:20:40 vorklappbar)

-->8'' Fahrerinfodisplay

-->OPC Line-Paket Exterieur

-->OPC Line-Paket Interieur

voraussichtliche Auslieferung im Juli.

Anmerkung der Moderation:

Anbei eine Liste der Besteller (Credits gehen an Kitekater):

>Hier findet ihr die Bestellungen<

2319 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2319 Antworten

Bis jetzt, nach einem Jahr und 14 300 km, auch alles in Ordnung. Freu mich jeden Tag wieder damit zu fahren. 1,5er mit 165 PS.

Also ich bin zufrieden mit dem Hobel. Ich habe mich bewusst gegen einen Seat Cupra entschieden. Ich liebe die Ruhe im Insi!

3 X Insignia B, 2,0 Diesel, Automatik...

Ohne Probleme, Top Zufrieden vor allem mit der Laufruhe und dem Verbrauch

@DS79

Du liest vermutlich in die falsche Richting quer...bin auch vollauf zufrieden.

 

Aber ernshaft: das hier ist ja eher ein Problemforum und nicht ein Zufriedenheitsforum, logisch

mehren sich negative Beiträge

Danke für Eure Meldungen :)

Natürlich, in Foren werden Probleme gehäuft besprochen.

Am Ende wird aber oft von einzelnen Fällen auf die ganze Serie geschlossen. Und darum ging es mir. Ich denke es fahren sehr viele Insignias zur vollen Zufriedenheit ihrer Fahrer.

Viele Urteile von (sicher zu recht) enttäuschten Kunden sind hier zu lesen, von Schrotthaufen bis Klapperkiste...

Das wird dem Insignia insgesamt sicher nicht gerecht.

Ich behaupte mal dass hier nicht 1% der Besitzer zu finden sind, heisst also: mehr als 99% haben keinen Grund, sich in einem Forum zu erkundigen oder zu beschweren oder es ist ihnen nicht wichtig genug.

 

Das bestätigt dann aber auch, dass die Besitzer in der Regel zufrieden sind, MT kann nicht als Massstab für eine insgesamte Kundenzufriedenheit genommen werden.

 

Keiner von uns wird sich z.B. in einem Krebsforum anmelden, es sei denn aus Betroffenheit oder starkem Interesse - negative Berichte dort können ja auch nicht hochgerechnet werden, so dass plötzlich „jeder“ Krebs hat......

Zitat:

@Omegabesitzer schrieb am 4. März 2021 um 13:06:29 Uhr:

 

Keiner von uns wird sich z.B. in einem Krebsforum anmelden, es sei denn aus Betroffenheit oder starkem Interesse - negative Berichte dort können ja auch nicht hochgerechnet werden, so dass plötzlich „jeder“ Krebs hat......

Ein drastischer, aber sehr richtiger Vergleich :D

Der Vergleich hinkt gewaltig... schließlich ist es hier ein Autoforum und hier sind viele angemeldet, egal ob sehr zufrieden oder unzufrieden mit dem Auto. Bei einer Krankheit ist man betroffen oder nicht.

Klar ist, das man eher mit negativer Erfahrung schreibt. Aber das hat nichts mit Opel oder dem Insignia zu tun, dass bei allen Modellen so.

Nach nahezu 200.000 km in weniger als 3 Jahren war ich mit dem Insignia zufrieden. Mit meinem aktuellen Ford S-Max habe ich weit weniger Glück. Der Ford hat deutlich mehr Probleme gemacht und die Werkstatt sicherlich 3x so oft gesehen. Nun wechsle ich die Marke schon wieder...

Hätte vermutlich wieder einen Insignia bestellt, wenn es ihn mit Automatik kombiniert mit 2000kg Anhängelast gegeben hätte. Tja, Opel baut nicht so gerne Zugfahrzeuge. Schade eigentlich.

Zitat:

@bsrhns schrieb am 10. März 2021 um 23:31:28 Uhr:

Nach nahezu 200.000 km in weniger als 3 Jahren war ich mit dem Insignia zufrieden. Mit meinem aktuellen Ford S-Max habe ich weit weniger Glück. Der Ford hat deutlich mehr Probleme gemacht und die Werkstatt sicherlich 3x so oft gesehen. Nun wechsle ich die Marke schon wieder...

Hätte vermutlich wieder einen Insignia bestellt, wenn es ihn mit Automatik kombiniert mit 2000kg Anhängelast gegeben hätte. Tja, Opel baut nicht so gerne Zugfahrzeuge. Schade eigentlich.

Halt nur als Benziner - bei deiner Fahrleistung definitiv unbrauchbar, kann ich nachvollziehen.

Spannende Politik die Opel da verfolgt :D

Ja ist schon komisch. Die 9 Gang darf 2000 kg ziehen und die 8 Gang im 4x4 Diesel darf 450 kg weniger an den Haken nehmen.

Aber man kann die Anhängelast auch erhöhen lassen. Wie das genau funktioniert und ob es beim Insignia möglich ist, kann ich aber nicht sagen.

Kann man machen. Die Anhängelast im Schein bezieht sich auf die Normprüfsteigung mit 12%. Bei 10 bzw. 8% erhöht sich die Anhängelast etwas. Steht oft so auch schon im Umrüstkatalog oder sogar im CoC. Aber - das Zuggesamtgewicht ändert sich nicht und so geht das mehr an Anhängelast auf Kosten der Zuladung am Auto.

Auch sind ggf. die Bedingungen für Tempo 100 km/h nicht mehr möglich.

Für die Bedingungen zu den 100 km/h ist beim Zugfahrzeug besonders das Leergewicht wichtig. ABS sollten ja aktuelle Fahrzeuge alle serienmäßig verbaut haben. Und die ganz wenigen, die kein ABS haben, sind dafür auch nicht vorgesehen.

Das Leergewicht wird mit einem Faktor multipliziert, welcher vom Anhänger abhängig ist (z.B. Thema hydraulische Stoßdämpfer und oder Bremse). Da das Zugfahrzeug durch die Auflastung nicht an Gewicht verliert, sollte sich da auch nichts ändern.

Naja, wenn der Insignia leer als Beispiel 1.700 kg wiegt und der Anhänger 1.600kg, ist 100km/h kein Thema. Bei 2.000kg Anhängelast sehr wohl.

Es gilt dabei entweder Leermasse Fahrzeug x 0,8 - Wohnwagen gebremst, Stoßdämpfer ohne Schlingervorrichtung

Oder

Fahrzeuge x 1,0 - Wohnwagen wie vor, jedoch mit Schlingervorrichtung am Wowa oder am Zugfahrzeug.

Die Ausnahmeregel gilt dabei erstmal nur für DE. Ansonsten gelten die Bestimmungen der einzelnen EU-Länder. Da der Insignia in der Regel dabei mit dem zZGG über 3,5to liegt, sollte man sich vorher erkundigen. Kann sonst teuer werden.

Moin

das fehlt aber noch die Fahrerlaubnißklasse bzw Füherschein,

ob man über 3,5 t Gesamtgewicht überhaupt Fahren darf !

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen