ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A OPC - Fahrwerk

Insignia A OPC - Fahrwerk

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 18. August 2020 um 20:36

Hallo,

ich habe mir kürzlich einen Insignia A OPC Sports Tourer (Bj. 2012) als "Spassauto" gekauft. Der Vorbesitzer hat einen Federsatz von H&R mit 30mm Tieferlegung verbaut, welcher optisch das Auto ziemlich aufwertet.

Nun kommen wir aber auf den Punkt...

Mit diesem Federsatz ist das Auto unfahrbar. Das Auto ist einfach nur hart, schlägt richtig durch und man wird regelrecht durchgeschüttelt. Es hat den Eindruck dass die ganze Entwicklungsarbeit der Opel-Fahrwerksingeneure mit diesen Federn zunichte gemacht wird. Das hat wirklich etwas aus den Jugendzeiten, wo die gelben Konis im E-Kadett nicht hart genug sein konnten... :-) Natürlich bin ich mir dessen bewusst dass der OPC auch original keine Schiffschaukel ist. Ich bin im Vorfeld allerdings einige Autos zur Probe gefahren und habe da eine gewisse Referenz, was das Fahrwerk angeht. Dies ist nämlich richtig gut.

Diese Federn kommen wieder raus, so oder so. Aber bevor ich die originalen wieder verbauen lasse würde ich einmal in die Runde fragen, ob es nicht Fahrwerksfedern von anderen Herstellern gibt (Eibach o.ä.), welche ähnlich tief sind (Optik!), aber annähernd so komfortabel und ausgewogen wie das originale OPC-Fahrwerk.

Hat da jemand Erfahrungen?

Gruß,

M.

Beste Antwort im Thema

also nach meiner Erfahrung wirst du das immer haben wenn du keine kürzeren Dämpfer verbaust.

denn der Dämpfer geht immer auf Block u das gibt eben nen ungutes Gefühl.

also entweder Gewinde, Sportfahrwerk oder gekürzte/kurze Dämpfer wäre mein Lösungsansatz.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

also nach meiner Erfahrung wirst du das immer haben wenn du keine kürzeren Dämpfer verbaust.

denn der Dämpfer geht immer auf Block u das gibt eben nen ungutes Gefühl.

also entweder Gewinde, Sportfahrwerk oder gekürzte/kurze Dämpfer wäre mein Lösungsansatz.

Themenstarteram 18. August 2020 um 21:05

Zitat:

@Robsnklopsn schrieb am 18. August 2020 um 20:47:46 Uhr:

also nach meiner Erfahrung wirst du das immer haben wenn du keine kürzeren Dämpfer verbaust.

denn der Dämpfer geht immer auf Block u das gibt eben nen ungutes Gefühl.

also entweder Gewinde, Sportfahrwerk oder gekürzte/kurze Dämpfer wäre mein Lösungsansatz.

Du hast ja recht. Aber bei 30mm Tieferlegung die Dämpfer kürzen (ich wüsste gar nicht ob dies bei OPC-Dämpfern überhaupt geht, das wäre auch der Aufwand nicht wert)? So etwas haben wir früher mit den besagten gelben Konis gemacht, da redeten wir jedoch über ganz andere Tieferlegungen.

Mir geht es nicht darum besonders tief zu fahren, diese 30mm reichen mir. Am besten in Verbindung mit dem OPC-Fahrwerk. Für andere Marken gibt es ja auch Federsätze, die den originalen Komfort nahezu beibehalten. Wieso sollte es so etwas nicht auch für einen Insignia OPC geben...?

Zitat:

@MKranz schrieb am 18. August 2020 um 21:05:11 Uhr:

 

Mir geht es nicht darum besonders tief zu fahren, diese 30mm reichen mir. Am besten in Verbindung mit dem OPC-Fahrwerk. Für andere Marken gibt es ja auch Federsätze, die den originalen Komfort nahezu beibehalten. Wieso sollte es so etwas nicht auch für einen Insignia OPC geben...?

Weil der Insignia A von der Tuningbranche fast nicht mehr beachtet wurde!

Noch schlechter sieht es beim B Modell aus

Aber es gibt sicher was für deine Problemlösung.

Ist der OPCab Werk nicht auch 15/20mm tiefer wie der Opc line?

 

Somit würden die H&R Federn sowie die Eibach mit 30 mm gegenüber der Serie bei diesen Modellen lediglich 10/15mm bringen.

 

Ich bin mit den Eibach völlig zufrieden und der Komfort ist ausreichend.

Bei Langstrecke geht es in den Tourmodus und fertig.

@MKranz

dann verbau nen Gewinde. Um so höher du die fährst um so komfortabler werden die.

ich fahre jetzt vorne/hinten 10mm tiefer als vorher u es fühlt sich um Welten besser an als mit den Federn vorher.

ansonsten muss es ja kürzere Dämpfer geben. also es sollte... aber wie schon erwähnt gibts kaum was für den Insignia... :(

Themenstarteram 18. August 2020 um 21:42

Zitat:

@Vectra_C_GTS schrieb am 18. August 2020 um 21:19:22 Uhr:

Ist der OPCab Werk nicht auch 15/20mm tiefer wie der Opc line?

Somit würden die H&R Federn sowie die Eibach mit 30 mm gegenüber der Serie bei diesen Modellen lediglich 10/15mm bringen.

Ich bin mit den Eibach völlig zufrieden und der Komfort ist ausreichend.

Bei Langstrecke geht es in den Tourmodus und fertig.

Ja, der OPC ist in der Tat ein Stück weit tiefer. Und die H&R- Federn bringen vielleicht nochmals 20mm. Aber diese 20mm sind optisch eine andere Welt. Und dies würde ich gerne beibehalten, jedoch ohne sinnlose Härte.

Ich denke dass ich mich einmal mit Eibach beschäftigen werde.

Themenstarteram 18. August 2020 um 21:55

Zitat:

@Robsnklopsn schrieb am 18. August 2020 um 21:28:29 Uhr:

@MKranz

dann verbau nen Gewinde. Um so höher du die fährst um so komfortabler werden die.

ich fahre jetzt vorne/hinten 10mm tiefer als vorher u es fühlt sich um Welten besser an als mit den Federn vorher.

ansonsten muss es ja kürzere Dämpfer geben. also es sollte... aber wie schon erwähnt gibts kaum was für den Insignia... :(

Ein Gewindefahrwerk kommt nicht in Frage. Mit Verlaub gesagt, das OPC-Fahrwerk ist mit das Beste wo man zu der Zeit in dieser Klasse bekommen konnte. Und so etwas gegen ein Gewinde austauschen? Da müsste man schon wirklich tief fahren wollen oder mit einem abgestimmten Gewindefahrwerk Zehntelsekunden auf der Nordschleife suchen. Dies ist jedoch nicht meine Intension, das war einmal.

Ich möchte heutzutage einfach nur im Komfortmodus über die Autobahn fahren, ohne Angst zu haben, dass bei jedem Belagwechsel mein Auto vor lauter Schlägen auseinanderfällt. Und wenn es darauf ankommt drückt man die OPC-Taste. Da darf es hart werden und man weiß was einen erwartet... :-)

Also auch Serienfahrwerk ist ziemlich hart abgestimmt. Das muss einem bewusst sein.

Von H&R gab es verschiedene Federn, die schwarzen und dann die blau-Lila. Welche sind drin?

Themenstarteram 18. August 2020 um 22:56

Zitat:

@steel234 schrieb am 18. August 2020 um 22:10:13 Uhr:

Also auch Serienfahrwerk ist ziemlich hart abgestimmt. Das muss einem bewusst sein.

Von H&R gab es verschiedene Federn, die schwarzen und dann die blau-Lila. Welche sind drin?

Dies ist mir natürlich bewusst. Wie schon beschrieben, ich bin im Vorfeld einige gefahren. Es ist zwar straff, jedoch bei jeder Fahrbahnbeschaffenheit fahrbar und schlägt nicht durch.

Bei mir sind schwarze Federn verbaut. Gibt es da Unterschiede?

Ich habe mit Tieferlegungen nur mit Federn keine Erfahrung. In unseren Sturm- und Drangzeiten vor etlichen Jahren haben wir alles Tiefergelegt was wir gefahren haben. Aber halt mit Komplettfahrwerken, bzw. mit Gewindefahrwerken. Und mit Tieferlegungen weniger als 80mm haben wir gar nicht angefangen, da dürfte es auch hart und ruppig sein, und so war es auch... :-)

Jetzt ist man in einem Alter wo man es gemütlicher haben will (natürlich OPC-konform). Da braucht man kein gehoppel mehr... Deswegen suche ich einen Kompromiss aus Komfort und Optik.

Moin...

habe bei unserem Insi auch die Eibach verbaut und finde das ganze gut fahrbar...

auch der Dämpferprüfstand am WE hat mir nix negatives gezeigt. Also Eibach und FlexRide scheint bei mir gut zu harmonieren.

beim Kauf bitte auf die angegebenen Achslasten des jeweiligen Federnsatzes achten...

Grüße Olli

Deine Antwort
Ähnliche Themen