ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)

Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)

Mercedes E-Klasse S213
Themenstarteram 23. April 2018 um 21:04

Servus Forenten,

Ich bin ja Mercedes durchaus wohlgewollt, und in der Summe aller Eigenschaften ist mein s213 E200 ein für meine Anforderungen auch sehr gutes Auto. Dennoch vergleicht man innerlich die Fahrzeuge von Freunden und Verwandten mit seinem eigenen. Und da stößt mir eine Sache mittlerweile mächtig auf. Und zwar wie der Titel schon sagt, die Verarbeitung und Qualitätsanmutung im Innenraum. Hier spreche ich zunächst mal nur vom Cockpit. In den letzten 2-3 Wochen saß ich im brandneuen Tiguan, A4, A6 und Seat Cupra. Und gerade heute waren wir zur Probefahrt mit dem neuen CX5 (Mazda) als evtl neues Auto für meine Frau.

Vorab: Mein s213 steckt mit der Ambientebeleuchtung, Widescreen, riesigem Navi-Display und der Aufgeräumtheit optisch (!) alle in die Tasche. Da möchte ich mit keinem tauschen. Was bei allen anderen Fahrzeugen aber mindestens eine Klasse besser ist, ist die Haptik wenn man mit der Hand oder den Fingern irgendwo draufdrückt. Da knirscht und knistert meiner wie ein Lagerfeuer. Während der Fahrt hört man davon gelegentlich etwas, gerade bei Temperaturunterschieden, aber das ist ein anderes Thema.

Bei allen anderen Fahrzeugen gar nichts, absolute Stille und das Gefühl von Robustheit.

Um mal einen Eindruck zu bekommen hab ich zwei Videos gemacht, schaut es euch an.

Mazda CX5 2018: https://youtu.be/BCPNBcLqwjU

Mercedes s213 2016: https://youtu.be/5D3Ucz6ijlk

Mir ist vollkommen klar das jedes Auto eine Fülle von Disziplinen meistern muss, und Mercedes nicht bei jeder Disziplin Sieger sein kann. Aber gerade im Cockpit wo am meisten rumgetatscht und der Eindruck von Qualität vermittelt werden soll fängt man an zu schludern? Wie kann das sein? Das Mercedes mir den Wagen ruhigstellt halte ich mal für ausgeschlossen.

Freue mich über ein paar Meinungen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Trias666 schrieb am 25. April 2018 um 06:34:14 Uhr:

Kann man nicht einfach mal froh sein, dass man ein Produkt so nutzen kann wie es vorgesehen ist, ohne dass es Probleme macht und nicht andauernd nach etwas sucht, worüber man sich künstlich aufregen will?

Naja, scheint anscheinend ein typisch deutsches Problem zu sein. Ich habe jetzt einige Jahre im Ausland gelebt und dort habe ich gemerkt, dass keiner so über seine einheimischen Produkte jammert, wie der Deutsche. Und jammern kann man in Deutschland gut. Aber anstelle mal das Problem anzugehen und wie in diesem Fall einfach zu sagen, "So, wenn mich was stört sehe ich zu, dass das Problem behoben wird.", wird lieber in epischen Diskussionen darüber sinniert, wie schlecht doch alles ist, in der Hoffnung eine Leidensgemeinschaft bilden zu können. Mir erschließt sich der Grund dafür nicht, weil man dadurch an seiner Situation aber auch null ändern wird. Und was mir auch sehr auffällt ist, wenn man mal in einer etwas größeren Gruppe nicht unbedingt der allgemeinen Meinung zustimmt, wird man schnell von Einzelnen in die Ecke des angeblich unwissenden Deppen gestellt. Doch eines sollte man immer bedenken, nicht immer der, der am lautesten trommelt ist das Genie, sondern oftmals der, der auch in der Lage ist ein Lied zu spielen.

175 weitere Antworten
Ähnliche Themen
175 Antworten

...was hier wieder los ist ;-)

Dazu fällt mir nur ein was ein weiser Mensch mal gesagt hat:

"Fakten haben bekanntlich gegen Meinungen einen schweren Stand,

denn Meinugen resultieren oft aus starken Bedürfnissen, und sei es nur dem,

die Komplexität der Wirklichkeit zu umgehen.."

In diesem Sinne ;-)

Gruß

Flodder

Themenstarteram 26. April 2018 um 19:50

Wer weiß wieviele Nicks er noch hat wenn ich mir ansehe das er und sein zweites ich nach 180 Sekunden stets 3-5 grüne Daumen haben, egal zu welcher Tageszeit....

Und jetzt lässt er hoffentlich Worten Taten folgen und gibt Ruhe!

Themenstarteram 26. April 2018 um 19:55

@Bataenja :

Ich gebe dir in allen Punkten recht. Aber hier muss man festhalten haben bis auf einer alle sachlich und themenbezogen geantwortet. Dafür danke ich sehr :)

Ich find meinen Wagen super und bin sehr zufrieden.

Zitat:

@annyro schrieb am 26. April 2018 um 15:07:32 Uhr:

Laut einen AMS Vergleichstest ist ein 520d 100kg leichter als ein 220d.

Dann müsste der ja klappern wie ein alter Fiat Panda.

Da möchte ich keinen Zusammenhang sehen, denn die 5kg mehr oder weniger die bemerkt man nicht wenn etwas massiver oder halt nicht so massiv gebaut wird.

tut der auch. Knistert wie blöd - leider auch, wenn man nicht drauf rumdrückt ... zumindest meiner mit den schwarzen Plastikleisten ...

@Samsonz Ich nun ebenfalls nach mehreren Werkstattbesuchen! Immerhin konnte ich durch die dauernden Reparaturen mit diversen Modellen "Probefahren" von Smart bis hin zu GLE 43 Coupe, alles hat was positives! ;)

Zitat:

@lars_munich schrieb am 23. April 2018 um 22:35:51 Uhr:

Ich habe gerade als Interimsfirmenfahrzeug die neue E-Klasse, ein 220d Kombi.

Vor Erhalt des Autos dachte ich mir, hm, könntest Du dir auch bestellen, warum nicht..

Nach gut 4 Wochen und ständigen leichten Knarrzgeräuschen habe ich mir heute wieder als Firmenwagen nen BMW bestellt. Den hatte ich auch als Interimsfahrzeug für 3 Monate und der war von den Innenraumgeräuschen um Welten besser als die E-Klasse, obwohl schon 100.000 km und 3 Jahre, also kurz vor Leasingende.

Und das Navi, sprich Comand, muss ein geistesgestörter Sadist entwickelt haben.

Ein englischer Kollege bezeichnete das Command einmal als die späte Rache der Deutschen für den verlorenen zweiten Weltkrieg.

Oh Gott, muss das denn immer wieder sein???

Hi Leute.

Ich habe auch das Problem mit dem Knarzen und Knacken im Innenraum und wollte mal fragen, ob die Probleme bei jemandem von Euch erfolgreich behoben werden konnten.

Mein W213 hat EZ 08/2017, wurde aber 03/2016 hergestellt.

Hab mal ein Video gemacht:

https://youtu.be/NlmbzLb-EWY

Türgriffe: Knarzen beim Schließen und jeder Berührung.

Mittelarmlehne: Knarzt beim Abstützen inklusive dem hinteren Luftausströmer

Klavierlackelement: Knarzt bei der kleinsten Berührung, z.B. wenn man beim Fahren leicht mit dem Bein rankommt

Das Eschen-Holz rundum und das Brillenfach oben knarzen und knacken ständig, auch wenn man es nicht berührt.

Wollte im Video nur zeigen, wie das dann klingt.

Bei Temperaturen ab 20 Grad habe ich andauernd solche Geräusche, es ist auch mal ne Minute Ruhe, aber dann knarzt es wieder irgendwo.

Das ist echt nervtötend :-/

Hat Euere Werkstatt diese Probleme beheben können?

Danke Euch :-)

Zitat:

@BenzPL schrieb am 7. Juni 2018 um 19:59:19 Uhr:

Ich habe auch das Problem mit dem Knarzen und Knacken im Innenraum und wollte mal fragen, ob die Probleme bei jemandem von Euch erfolgreich behoben werden konnen.

Mein W213 hat EZ 08/2017, wurde aber 03/2016 hergestellt.

Hab mal ein Video gemacht:

https://youtu.be/NlmbzLb-EWY

Grauenhaft ! Genauso wie auch bei einigen C-Klasse Kunden. Wirklich bitter.

Respekt für die ruhige Art, solch erheblichen Qualitätsmängel so besonnen zu melden. Im ersten Baujahr 2016 war ja noch vieles diesbezüglich im Argen bei der BR213.

Hoffentlich bekommst du hier gute u. konstruktive Hilfe oder zumindest beim Service, denn Siliconspray u. Filzeinlagen allein helfen da wohl leider nicht.

Das klingt ja wirklich schrecklich! Da wär mir das egal, wenn ich ins neue Auto einsteigen würde und das so knarzt, würd ich das gar nicht abnehmen. Und ich dachte schon, die Leute würden sich immer über gelegentliches Knacken aufregen. Das ist so auf jeden Fall nicht normal.

So klingt es in meinem S213 auch. BJ 12/2016

 

Zitat:

@BenzPL schrieb am 7. Juni 2018 um 19:59:19 Uhr:

Hi Leute.

Ich habe auch das Problem mit dem Knarzen und Knacken im Innenraum und wollte mal fragen, ob die Probleme bei jemandem von Euch erfolgreich behoben werden konnten.

Mein W213 hat EZ 08/2017, wurde aber 03/2016 hergestellt.

Hab mal ein Video gemacht:

https://youtu.be/NlmbzLb-EWY

Türgriffe: Knarzen beim Schließen und jeder Berührung.

Mittelarmlehne: Knarzt beim Abstützen inklusive dem hinteren Luftausströmer

Klavierlackelement: Knarzt bei der kleinsten Berührung, z.B. wenn man beim Fahren leicht mit dem Bein rankommt

Das Eschen-Holz rundum und das Brillenfach oben knarzen und knacken ständig, auch wenn man es nicht berührt.

Wollte im Video nur zeigen, wie das dann klingt.

Bei Temperaturen ab 20 Grad habe ich andauernd solche Geräusche, es ist auch mal ne Minute Ruhe, aber dann knarzt es wieder irgendwo.

Das ist echt nervtötend :-/

Hat Euere Werkstatt diese Probleme beheben können?

Danke Euch :-)

Ich bin echt entsetzt und ich dachte schon mein gelegentliches geknarze auf Kopfsteinpflaster wäre schlimm. Der W211 Facelift meines Bruders ist auf Kopfsteinpflaster leiser als mein aktuelle W213. Das beste oder nichts -_-

am 7. Juni 2018 um 23:22

Ich habe seit August 2017 einen S213 (E220d T) und bin mit der Qualität, dem Material und dem Geräuschkomfort sehr zufrieden.

Vor kurzem musste ich ein über eine Strecke von mehr als 2000km einen im Vergleich sehr lauten Golf Diesel fahren. Das ist kein schlechtes Auto, aber die Rückkehr in die ruhige und komfortable E-Klasse war ein Genuß. Ich habe allerdings auch das Akkustikpaket mit zusätzlicher Schalldämmung.

Das irgendetwas im Innenraum knarzende Geräusche macht ist mir noch nicht aufgefallen.

Grüße

Michael

Wieso laufen die Videos nicht? Hast du sie rausgenommen?

Bildschirmfoto-2018-06-08-um-05-54-42
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)