ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Innenraum Kameras -Geofencing Geschwindigkeits Kontrolle / Das war's Volvo

Innenraum Kameras -Geofencing Geschwindigkeits Kontrolle / Das war's Volvo

Volvo
Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 13:22

Wenn das in den nächsten Modellen einzug hält, war es das bei mir mit Volvo.

Schade eigentlich, war mein erster Volvo XC60 und ich war bis auf die Sprachbedienung und das Navi zufrieden.

Die 180km/h Begrenzung war schon ein Kritikpunkt zur Überlegung nach dem Ende meiner Laufzeit noch mal einen neuen zu nehmen.

Hätte man aber mit einer Freischaltung noch umgehen können.

Aber Innenraumüberwachung Video und Audio und Geofencing Kontrolle gehen gar nicht!

Bin am überlegen ob ich meinen Leasingvertrag verlängere.

Weil unter den Umständen kommt mir kein neuer Volvo wieder auf den Hof.

 

--------------------

 

Geschwindigkeitsbegrenzung

Um im Zusammenhang mit den Gefahren von überhöhter Geschwindigkeit ein starkes Signal zu senden, haben wir 2020 unsere Neufahrzeuge bei einer Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h abgesichert. Darüber hinaus beschäftigen wir uns damit, wie eine intelligente Geschwindigkeitskontrolle und die Geofencing-Technologie in Zukunft die Geschwindigkeit in der Nähe von Schulen und Krankenhäusern automatisch begrenzen könnten.

 

-----------------------

 

Innenraumkameras

Um gegen Alkohol- bzw. Drogenmissbrauch und Ablenkung im Straßenverkehr vorzugehen, arbeiten wir an neuen Lösungen für den Innenraum unserer Fahrzeuge. Innenraumkameras ermöglichen es dem Fahrzeug im Zusammenspiel mit anderen Sensoren einzugreifen, wenn ein eindeutig unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss stehender oder abgelenkter Fahrer seine Gesundheit oder gar sein Leben aufs Spiel setzt.

Ähnliche Themen
30 Antworten

Das Thema Geofencing wird in absehbarer Zeit alle Hersteller betreffen, die in der EU Fahrzeuge absetzen, ebenso diverse andere Systeme, u.a. Alkoholblocker und Ablenkungs-/Müdigkeitswarnsysteme. Insofern wirst Du wohl bald gar keinen Neuwagen mehr kaufen können, nicht nur bei Volvo.

Habe im August meinen XC60 (B4) bekommen, das war der Termin für einen Fahrzeugwechsel. Konnte mit Glück damals noch einen Produkttionsplatz VOR der 180km/h Beschränkung reservieren bzw. der Händler hat das Fahrzeug zwischengelagert. OK, ich habs seitdem zwei, dreimal ausgereizt... und wäre jetzt sogar recht emotionslos, wenn er die 180km/h Beschränkung hätte. In nem SUV brauch ich kein Fullspeed (obwohl der B4 lt. Tacho 235 schafft - mit Anlauf und leichtem Gefälle natürlich). In nem sportlichen Kombi siehts vielleicht anders aus.

Aber das mit Innenraumkameras is mir neu. Irgendwann hört der Eingriff in die Privatsphäre echt auf. Aber wir werden uns vermutlich auch daran "gewöhnen"...

Schöne neue Welt.

Das ist ja auch nichts Neues. Volvo hat die Innenraumüberwachung und das Geofencing vor 1,5 Jahren schon angekündigt, im gleichen Atemzug mit der Beschränkung auf 180km/h.

Damals ging das Thema schon durch etliche Medien, u.a. hier: https://www.autohaus.de/.../...fahrhilfen-ab-2022-pflicht-2276214.html

Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 14:06

Zitat:

@meepmeep schrieb am 16. Oktober 2020 um 13:58:06 Uhr:

Damals ging das Thema schon durch etliche Medien, u.a. hier: https://www.autohaus.de/.../...fahrhilfen-ab-2022-pflicht-2276214.html

Die Einigung der EU-Unterhändler muss nun noch offiziell vom Europaparlament und den EU-Staaten bestätigt werden, bevor sie in Kraft treten kann. (dpa)

daran wird es wohl scheitern :)

Oh, geht's mal wieder um dieses "Menschenrecht", mit mehr als 180 km/h über die Straße brettern zu können? Abstandsverstoß, Lichthupe und alle 15000 km neue Bremsbeläge inklusive? Dann, was für ein Glück für Sie, dass Sie offenbar in Deutschland leben, sonst hätten Sie für dieses Grundrecht ja glatt noch einwandern müssen ;-) Oder meinen Sie das, dass Sie selbst entscheiden dürfen, mit besoffenem Kopf anderer Menschen Leben zu gefährden? Das ist natürlich auch unglaublich wichtig, diese 'Freiheit' zu haben. Warum sind diese Themen in der heutigen Zeit relevant? Was hat Ihren Wertekompass so verstellt?

Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 14:17

Zitat:

@green_moose schrieb am 16. Oktober 2020 um 14:08:51 Uhr:

Oh, geht's mal wieder um dieses "Menschenrecht", mit mehr als 180 km/h über die Straße brettern zu können? Abstandsverstoß, Lichthupe und alle 15000 km neue Bremsbeläge inklusive? Dann, was für ein Glück für Sie, dass Sie offenbar in Deutschland leben, sonst hätten Sie für dieses Grundrecht ja glatt noch einwandern müssen ;-) Oder meinen Sie das, dass Sie selbst entscheiden dürfen, mit besoffenem Kopf anderer Menschen Leben zu gefährden? Das ist natürlich auch unglaublich wichtig, diese 'Freiheit' zu haben. Warum sind diese Themen in der heutigen Zeit relevant? Was hat Ihren Wertekompass so verstellt?

Ich möchte mal wissen wer an Ihrem Kompass gedreht hat ???

Ich bin ein mündiger erwachsener Mensch und kann für mich selbst entscheiden!

Ich bin auch schon groß und weiss das man nicht unter Alkoholeinfluss Auto fährt.

Irgendwie am Thema vorbei Ihre Behauptungen.

Eigentlich hätte ich nichts dagegen, wenn mein Auto automatisch vor Schulen und Krankenhäusern abbremst. Dann kann ich ganz gelassen über die Drängler hinter mir lächeln, die ihre Lichthupe betätigen, nur weil ich vorschriftsmäßig durch eine 30er Zone fahre. Ich habe dann ja eh keinen Einfluss auf das Tempo.

Zitat:

 

Ich möchte mal wissen wer an Ihrem Kompass gedreht hat ???

Ich bin ein mündiger erwachsener Mensch und kann für mich selbst entscheiden!

Ich bin auch schon groß und weiss das man nicht unter Alkoholeinfluss Auto fährt.

Irgendwie am Thema vorbei Ihre Behauptungen.

Aber viele wissen es nicht... zumindest gibt es wohl Aussetzer im Erinnerungsvermögen so mancher beim Thema Tempo und Alkohol am Steuer.

Zitat:

@AndyQ schrieb am 16. Oktober 2020 um 14:26:23 Uhr:

Eigentlich hätte ich nichts dagegen, wenn mein Auto automatisch vor Schulen und Krankenhäusern abbremst. Dann kann ich ganz gelassen über die Drängler hinter mir lächeln, die ihre Lichthupe betätigen, nur weil ich vorschriftsmäßig durch eine 30er Zone fahre. Ich habe dann ja eh keinen Einfluss auf das Tempo.

Ich hoffe dass es dafür auch ein "externes Signal" gibt, das anzeigt dass der "Fahrer ist nicht mehr Herr über sein Auto" ist. Gelbes Rundumlicht wie bei Baustellenfahrzeugen z.B. da weiss man, "der kann nicht schneller" ;-)

Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 14:38

Zitat:

@AndyQ schrieb am 16. Oktober 2020 um 14:26:23 Uhr:

Eigentlich hätte ich nichts dagegen, wenn mein Auto automatisch vor Schulen und Krankenhäusern abbremst. Dann kann ich ganz gelassen über die Drängler hinter mir lächeln, die ihre Lichthupe betätigen, nur weil ich vorschriftsmäßig durch eine 30er Zone fahre. Ich habe dann ja eh keinen Einfluss auf das Tempo.

Mein Auto geht vor Schulen auch automatisch vom Gas, ist mein gesunder Menschenverstand den eigentlich jeder haben sollte ;)

Ich habe es noch nie erlebt das in einer 30er Zone wenn ich 30 fahre jemand mit Lichthupe usw. hinter mir fährt.

Was ich aber immer mehr sehe sind Schnarchnasen die mit 36km/h durch die gegend fahren obwohl 50 erlaubt sind.

Aber wahrscheinlich sind das die Volvos die schon Geofencing haben und es genauso gut funktioniert wie die Telefon Sprachsteuerung. Die ganz nebenbei das z.Zt. größte Sichreheitsrisiko ist, da ich entweder auf dem Mitteldisplay rumtippen muss oder mein Telefon in die Hand nehme. :D

Um mal wieder zum Thema zu kommen....

Geofencing? So ein Quatsch. Man könnte es auch einfach wie in den USA machen: eine Schulzone einrichten mit blinkenden Licht morgens/mittags Währenddessen man nur Schrittempo fahren darf. Dazu noch ein paar Polizisten und heftige Strafen. Aber was hat man bei uns vor? Geofencing und anderer Blödsinn welches am Ende eh nicht kommt bzw. nicht funktioniert, dazu dann noch alle die "ältere" Autos fahren und weiter durch Schulzonen durchbrettern können.

Innenraumkameras wollte man schon vor vielen Jahren bringen um z.B. bei Müdigkeit zu warnen. Daraus ist wohl nichts geworden. Das dürfte mit unserem Datenschutz so oder so nicht wirklich vereinbar sein.

Momentan sind das doch alles nur Ideen und (meistens) willkürliche "Zukunftsmusik". Darüber mache ich mir erst Gedanken wenn/falls es wirklich so kommt.

Zitat:

 

Ich habe es noch nie erlebt das in einer 30er Zone wenn ich 30 fahre jemand mit Lichthupe usw. hinter mir fährt.

Was ich aber immer mehr sehe sind Schnarchnasen die mit 36km/h durch die gegend fahren obwohl 50 erlaubt sind.

das ist die ideale Durchschnittsgeschwindigkeit, und die wird halt überall gefahren ;-)

Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 14:44

Zitat:

@woot schrieb am 16. Oktober 2020 um 14:39:30 Uhr:

Geofencing? So ein Quatsch. Man könnte es auch einfach wie in den USA machen: eine Schulzone einrichten mit blinkenden Licht morgens/mittags Währenddessen man nur Schrittempo fahren darf. Dazu noch ein paar Polizisten und heftige Strafen. Aber was hat man bei uns vor? Geofencing und anderer Blödsinn welches am Ende eh nicht kommt bzw. nicht funktioniert, dazu dann noch alle die "ältere" Autos fahren und weiter durch Schulzonen durchbrettern können.

Innenraumkameras wollte man schon vor vielen Jahren bringen um z.B. bei Müdigkeit zu warnen. Daraus ist wohl nichts geworden. Das dürfte mit unserem Datenschutz so oder so nicht wirklich vereinbar sein.

Momentan sind das doch alles nur Ideen und (meistens) willkürliche "Zukunftsmusik". Darüber mache ich mir erst Gedanken wenn/falls es wirklich so kommt.

Sehe ich genauso....

Aber Volvo ist da wohl anderer Meinung ;)

Link

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Innenraum Kameras -Geofencing Geschwindigkeits Kontrolle / Das war's Volvo