ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Infos zum TFSI 50e bzw. TFSI 55e

Infos zum TFSI 50e bzw. TFSI 55e

Audi A6 C8/4K
Themenstarteram 11. Mai 2019 um 10:01

Hallo zusammen,

die Vorstellung der Modelle TFSI 50 e bzw. TFSI 55 e liegt nun schon einige Monate zurück.

Gibt es schon nähere Informationen zu den Modellen?

Muss mich bis bis Spätsommer wegen eines Leasingwagens entscheiden und warte hier sehr gespannt auf neue Informationen.

Beste Antwort im Thema

So, bin zurück....

Die BEIDEN TFSIe sind nahezu nackt, würde ich sagen. 19” Serienbereifung (hab ich jetzt kein Bild von gemacht, sehen aber schon gut aus), schwarz, Stoff/Leder Sitze, sonst nix was mir aufgefallen ist. Der Kofferraum ist größer als erwartet, die ominöse Kante ist ca 2 Finger hoch.

- Kabel passt nicht in das Fach links.

- rechts hinter der Klappe ist relativ voll, da kann man maximal das Medical-Kit zupacken.

- Mass bis Oberkante Abdeckung = 41 cm

- Maß bis unter Kante (Durchreiche) = ca 31 cm

- Maß bis Unterkante Abdeckung ist 40 cm, so dick ist die ja nicht und läuft auf gleicher Höhe wie die Rückbank,

Ansonsten bin ich mir mit Arablau nun nicht mehr sicher, der A3 ist nicht mehr da, ich habe mal die Farbmuster nebeneinander gelegt, da gefiel mir “Racing Blue Mica” Deutlich besser.... Arghhhh. Jetzt fängt das wieder an.

Scheinbar rennen denen im Moment die Leute die Bude ein, als ich auf den Wagen zugegangen bin, rief mir ein Verkünder durch den Laden zu “Nicht den Kofferraum öffnen” (sollte Spaß sein), ich war wohl nicht der erste, der da war und seiner Auskunft nach sind das die ersten gelieferten Avant in NRW.

Gruß

Linus

+2
2914 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2914 Antworten

Ist der Hybrid auf Langstrecke eigentlich nur der Benziner, von der Leistung und auch von Verbrauch her, oder wie funktionieren die aktuellen Hybride?

 

Und läd er die Batterie auch durch Rekuperation wieder auf? Kann man Ladesäulen unterwegs nutzen, weil nur vom Laden daheim gesprochen wird?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

Alles gute Fragen...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

Habe irgendwo gelesen dass er die Batterie nur im Sport und einem anderen Modus lädt. Wie Effizienz Programm da lädt er nicht.

Der wird wie die Hybrid bei Mercedes und BMW funktionieren. Bis 40 km kann er rein elektrisch fahren danach muss er an die Steckdose. Die kann normalerweise auch unterwegs sein. Wird man aber kaum brauchen da man ja den Benziner hat.

 

Ich finde das Konzept gut allerdings ist mir der Motor mit 4 Zylinder und 252 PS zu klein. Ich fände den 340 PS tfsi oder Diesel plus den elektro Motor gut. Wenn elektro zu wenig hast hat man in einem schweren Auto dann nur noch diesen Motor.

Aber das kommt irgendwann vielleicht. Persönlich glaube ich das aber weniger. Wenn dann gehen sie gleich Richtung etron. Ich bin nicht bei Audi (leider) aber das ist mein Gefühl.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

Zitat:

@Mudscho schrieb am 22. Mai 2019 um 07:55:12 Uhr:

....Ich fände den 340 PS tfsi oder Diesel plus den elektro Motor gut. Aber das kommt irgendwann vielleicht. Persönlich glaube ich das aber weniger. Wenn dann gehen sie gleich Richtung etron.

der soll wohl im A8 kommen.....

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

Bei den Hybriden kann man wohl 3 verschiedene Modi einstellen. Den für rein elektrisch, die Kombi aus beiden Antrieben und eine "Hold"-Funktion, um den aktuellen Batterievorrat zur späteren Verwendung "einzufrieren".

Ich denke das da auch was rekuperiert, aber wahrscheinlich nicht in dem Maße, wie das z.B. ein Etron kann.

 

Xello

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

Zitat:

@hoschyh schrieb am 21. Mai 2019 um 20:12:02 Uhr:

 

Im Q5 gibt es aktuell den 55 TFSI e.

  • 4 Zylinder TFSI mit 252 PS / 370 Nm
  • E-Motor mit 105 kW / 350 Nm
  • Kombiniert 367 PS / 500 Nm

Da stimm was mit PS und KW sowie der Summe nicht...

Wenn alles PS dann 357..

Wenn teilweise KW dann 395 PS oder mache ich einen Denkfehler?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

Kombileistung ist meistens geringer.

Einfach addieren ist i.d.r. nicht möglich.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

Das war schon immer so, auch früher bei Lexus. Beide Motoren arbeiten nie mit voller Leistung zusammen, deshalb spricht man von Systemleistung.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

am 23. Mai 2019 um 14:06

Zitat:

@T136 schrieb am 21. Mai 2019 um 21:26:48 Uhr:

Zitat:

@Hrothgar schrieb am 21. Mai 2019 um 20:37:36 Uhr:

Ich hatte mir die Tage mal von unserem Händler einen Q5 55 TFSI e rechnen lassen. Blöderweise ist der Leasingfaktor erheblich höher als bei nem „normalen“ Antrieb. Das zusammen mit dem hohen Listenpreis sorgt für eine leider für mich zu hohe Leasingrate. Wäre schön von den 50% zu profitieren, nur wird der Chef diesen Spaß kaum durch höhere Raten und höheren Treibstoffverbrauch subventionieren wollen.

Hi Hrothgar,

Du sprichst hier etwas sehr wichtiges an... höheren Treibstoffverbrauch!!!! Ich kann immer noch nicht verstehen, was die Rechtfertigung ist, den Hybrid mit nur 0.5% zu versteuern, wenn er bei den meisten Firmenwagenbesitzern mehr Schadstoffe wegen hoher KM-Leistung in die Umwelt setzt als ein sauberer Diesel!! Ich meine das jetzt ganz im Ernst, kennt jemand eine logische Erklärung? Für mich ist das pure Verschwendung von Steuergeldern, da nun ein 4-Zylinder Benziner eine schwere Batterie über die Autobahn schleppt!!!! Was übersehe ich hier?

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'A6 55 TFSI e Hybrid' überführt.]

Im Grunde hast du Recht, ich vermute aber der Sinn der Regelung hat nichts mit kurzfristigem Umweltschutz zu tun. Ich kann es mir nur so erklären, dass man zum einen Innovationsanreize für die deutschen Hersteller setzen will, in dem man die Nachfrage nach Hybriden massiv erhöht. Zudem ist zwar bei den Firmenwagenfahrern bei einer Haltedauer von 3 Jahren der Energiemix sicher schwach, sobald die Fahrzeuge aber in den Gebrauchtmarkt kommen, werden diese Fahrzeuge im Wesentlichen noch von Leuten gekauft und genutzt, deren Fahrprofil das Auto wirtschaftlicher als einen Diesel macht. Und dieses Fahrprofil wird eher weniger AB beinhalten. Dann ist das langfristig auch für die Umwelt besser (sofern die Stromerzeugung grün ist).

Eine andere Erklärung ist mir nicht eingefallen.

Ich sehe da viele Gründe, warum man Hybridfahrzeuge staatlich subventioniert.

Zum einen kommt, dass die Entscheider nicht die Kompetenz besitzen, die Situation neutral in ihrem ganzen Zusammenhand zu bewerten. Mal ehrlich, die Verbrauchswerte in den Datenblättern klingen doch alle so traumhaft und umweltfreundlich. Da muss man einfach zustimmen, im Sinne unserer Umwelt. Wie dann später die Batterien entsorgt werden und dass man tausende Liter Wasser für einen kg Lithiumsalz benötigt, interessiert erstmal keinen. Ist ja nicht unser Problem, wir bauen die Batterien eher nicht. Auch können solche dicken potenten Hybrid-PS-Schleuder in den Büchern super kaschiert werden. Die Autos fahren "CO2-neutral", was wollen die Wähler mehr?! :D

Für die Autoindustrie sind solche Fahrzeuge sozusagen die Retter in der Not. Die drücken die CO2-Billanz richtig nach unten. Nur leider sind solche Fahrzeuge technisch gesehen total overdesigned und dadurch auch zu teuer für einen Durchschnittstypen und schon gar nicht, wenn er privat finanziert werden soll. Daher sind dort die Subventionen sehr willkommen und pushen die Verkaufszahlen. Diese pushen wiederum die Staatseinnahmen, also eine Win-Win-Situation.

Hinzu kommt, dass ein Autokauf nach wie vor oft eine Bauchentscheidung ist. Emotionen sind dort sehr wichtig. Und wenn dort ein finanzieller Reiz geschaffen wird zur Beruhigung des Gewissens und zur Bestätigung des umweltkorrekten Handels, dann wird der eine oder andere Gegner auch schon mal schwach und sieht die Sache weniger schwarz und mehr grün :D. Dazu kommt, dass die Hybridfahrzeuge beim Fahren einfach Spaß machen (solange der Akku halbwegs geladen ist). Die Beschleunigungswerte sind traumhaft, die Straßenlage dagegen oft deutlich schlechter, aber viele sind bereit, das in Kauf zu nehmen. Wenn man den Wagen hauptsächlich privat fährt, dann machen solche Fahrzeuge auch rechnerisch gesehen Sinn. Deutsche pendeln im Schnitt ca. 17 km zur Arbeit. Mit 50 km elektrischer Reichweite, würde man also klimatisiert die Arbeitswege zum ca. halben Preis zurücklegen. Wir sind hier aber in einem "50 e bzw. TFSI 55 e" Thema, hier wird das Thema Umwelt oder Kosten sicherlich weit hinter dem Spaßfaktor und den Fahrleistungen stehen ;)

Wenn man die aktuellen Hybridfahrzeuge nicht in einem globalen Zusammenhang betrachtet, dann findet man schon viele Gründe, die fafür sprechen :D.

Nüchtern betrachtet brauchen wir diese "Zwischen"-Technologie aus sehr vielen Gründen, die ich nicht aufzählen möchte, um das Thema nicht noch mehr vollzuspammen. Aber der wichtigste ist in meinen Augen, wie Veeb schon erwähnte, Innovationsanreize zu schaffen, schneller in der Richtung zu denken und zu entwickeln. Sonst ist die deutsche Automobilindustrie schneller abgehängt als sie sich umdrehen kann.

Nichts neues hier? Zeitpunkt bestellfähigkeit etc.?

Nachdem der 50er beim Q5 wieder aus dem Konfigurator geflogen ist, vermute ich werden wir hier vor November (wie irgendwo schonmal angekündigt) nichts Neues wissen.

Tipp: Konfigurator anwerfen ;-)

Kofferraum von 530 auf 360l - das wird eng. Für mich.

Für mich auch, wobei mich auch nur ein Avant interessieren würde und den kann man noch nicht konfigurieren

Interessanterweise genauso konfiguriert wie mein 55TFSI ist er 3.000 Euro billiger. Gibt aber auch keine Luftferderung und Allradlenkung.

 

Was mich aber schockiert hat ist, dass er nur einen 55 Liter Tank hat.

 

Mit dem käme ich nicht soweit wie mit meinen und 73 Liter Tank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Infos zum TFSI 50e bzw. TFSI 55e