ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Infos über Gebrauchtwagen Astra G 1.7 DTI gesucht

Infos über Gebrauchtwagen Astra G 1.7 DTI gesucht

Themenstarteram 17. Juli 2006 um 19:59

Hallo Leute,

als Corsa-C-Fahrer hab ich bis dato nur selten hier im Astra-G-Forum vorbeigeschaut.

Nun, vielleicht ändert sich das ja bald! :)

Ich möchte auf einen gebrauchten Astra G umsteigen, genauer gesagt auf einen 1.7 DTI, am liebsten als 5-türige Limousine, Baujahr zwsichen 2001 und 2003, und wenn möglich nicht mehr als 50 000 km.

Gibt es Dinge, die ich beachten soll, wenn ich die Händler so abklappere? Existieren bekannte Schwachstellen, anfällige Teile? Was ist das Preisniveau, mit dem ich bei den oben gennanten Anforderungen rechnen muß (bin aus Österreich, wo die Preise durch NOVA immer etwas höher sind)?

Schon mal herzlichen Dank an alle netten Astra-Fahrer, die mir etwas weiterhelfen! Schreibt alles, was euch so einfällt dazu. :)

Beste Grüße

Stefan

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 18. Juli 2006 um 11:32

Hallo Strippo

also ich selber bin zwar kein Astra fahrer aber habe letztes

jahr für meine freundin auch nach einem Astra G 1,7dti gesucht und gefunden.

also unserer ist bj01 hatte 20tkm und 3türen. bezahlt haben wir 7300€. Was im anbetracht der mageren austattung (Klima+Alu) glaube ganz fair war.

Also richtige probleme hatten wir bislang noch nicht, ausser das ein riss in der fahrertür stirnseite von opel geflickt wurde (kulanz) ist ja scheinbar normal bei den dreitürern.

derzeit ist das getriebe etwas bockig, es kracht gelegentlich wenn man den Rückwärtsgang einlegen will und beim 1.Gang hakt es auch, der geht sehr schwer rein wenns kalt ist.

Abgesehen davon ist meine freundin überglücklich mit dem auto braucht deutlich unter 5l/100km und das ist gut so bei 120km/AT.

und von der motorisierung her auch vollig ausreichend einzig das riesige turboloch stört. daran muss man sich gewöhnen, ich erschrecke jedesmal beim anfahren.meine freundin störts nicht.

ansonsten hab ich hier gelesen das es wohl oft probleme mit den hinteren bremsen gibt, ist bei unserem ausser leichtem schleifgeräusch noch nicht aufgetreten.kann man hier im forum nachlesen wurde oft diskutiert.

wenn du noch fragen hast schreib einfach.

gruß

Andi328i

Schließe mich meinem Vorredner an. Haben auch vor ca. 1 Jahr nach einem Caravan als Diesel geschaut. Der 1.7 DTI hat schon ein merkliches Turboloch, nervt besonders in der Stadt. Haben dann einen Caravan 1,7 CDTI mit 80 PS genommen. Dieses ist schon der Commonrail Diesel. Er läuft sehr ruhig, hat kein merkbares Turboloch und verbraucht im Caravan meist um 4,5 - 5,0 L/100 Km. Er hat ausserdem schon die Euro 4 Norm.

Ansonsten immer auf den Auspuff schauen (Endtopf und beim Diesel Flexrohr) und evtl. auf die hinteren Stossdämpfer, ob die wirklich in Ordnung sind.

Generell kann man sagen, desto jünger, desto besser. Die Qualität und die Verarbeitung sind immer mehr gereift.

Themenstarteram 18. Juli 2006 um 13:16

Danke für die ersten Antworten!

Eine Frage ist mir noch eingefallen: wie hoch sind denn beim Astra 1.7 DTI durchschnittlich die Wartungskosten beim Jahresservice?

am 18. Juli 2006 um 13:56

hallo nochmal

wir haben im Mai einen großen Kundendienst bei opel durchführen lassen hat 314€ gekostet. war wie gesagt der große(kraftstofffilter, luftfilter,pollenfilter,ölfilter alleine schon 60€) und haben noch 2 reifen montieren lassen.

wenn du guten kontakt zu deiner werkstatt hast kannst du das zeug (Filter und Öl) bestimmt auch selber mitbringen dann geht der Preis deutlich runter.

der kleine Kundendienst müsste so im allgemeinen bei 200€-230€

liegen. natürlich wenn nichts besonderes dazu kommt.

großer und kleiner KD wechseln sich ab.(30tKm oder 12Monate)

gruß

Andi328i

Themenstarteram 19. Juli 2006 um 20:43

Gibt es noch mehr hilfreiche Tipps für mich? :)

KAUF DIR KEINEN 1.7DTI 16V 55KW !!!!!!!!

 

Lieber einen 1.9DTI oedr einen 1.7cdti.

Schau da mal vorbei

http://www.astra4ever.net/viewtopic.php?t=50265

http://www.astra4ever.net/viewtopic.php?t=50752

Die Verbrauchswerte vom 1,7 kann man auch dit dem 2.0 schaffen.

So nun zum 1.7dti

Der Motor ist von Isuzu.

Mit seinem 55 Kw kommt er sehr gut.

Sein Verbracuh von min. 4 bis max 6 Liten ist auch OK.

Insp. alle 14.000km oder jedes Jahr.

Steuern ca. 250€ im Jahr.

 

Leider sind die Komponenten um denn Motor Müll!!

-- Die Olepumpe geht oft defekt. Hauptbroblem. = 1000€

-- Die Einspritzpumpe bzw. Düsen und Leitungen sind Felhkonztruktionen und bei Opel bekannt.

Die Düsen verstopfen und das Steuergerät von der Pumpe hat auch mängel!! = 3000€

www.sender.de - Repariert die Günstieg

-- Die Lichtmaschine läuft auch nur gute 130.000km. = 500€

-- Frage nach ob die Klühkerzen schon neu sind. Die ersten haben da auch Probleme. = 400€

-- Und immer schön beim Astra G die Hinteren Bremstrommeln anschauen. Frage nach ob die erneurt worden sind. Lucas oder Bosch Bremssattel?? Die ersten von Bosch setzen sich gerne fest. Macht sich mit starken quitschen bemerkar. = 800€

 

Die Probleme mit der Einspritzpumpe und Olepumpe gibt es nur beim 1.7DTI

 

Gruß

--------------------------------------------------------------------

eines seite weiter...

http://www.motor-talk.de/t1136733/f234/s/thread.html

Themenstarteram 24. Juli 2006 um 19:57

Ich habe jetzt einen Astra entdeckt. 1.7 DTI, Baujahr 12/2003, Ausstattung "Comfort" mit Klimaanlage, Radio CAR 300, 5-türig. Es handelt sich um ein Fahrschulauto, allerdings mit nur 27 000 km.

Das Fahrzeug wirkt sehr gepflegt, innen wie außen, alles ist sauber, auch der Motorraum. Eine kurze Probefahrt über 10 km hat nichts Negatives ans Licht gebracht.

Angeschrieben ist das Fahrzeug mit 11 990 € bei einem Händler in Oberösterreich.

Eure geschätzten Meinungen?

Bei einem Fahrschulwagen sind einige Komponenten sehr beansprucht und ich würde die Finger von dem 1.7 DTI lassen. Entweder den CDTI mit 80 PS (sehr großer Unterschied bei Fahrleistungen, Geräuschen, Verbrauch und Schadstoffeinstufung) oder eben den 2.0 DTI mit 100 PS.

am 26. Juli 2006 um 9:25

Hi,

fahr selber seit 4 Jahren nen Astra G 1.7 DTI Bj.2001 und kann dir ein bisschen von meinen Problemen mit dem Auto schildern.

Wie einer meiner Vorredner schon richtig bemerkte ist das vorhandene Turboloch im unterne Drehzahlbereich. Ist aber wirklich vernachlässigbar meiner Meinung nach. Ist halt Fahrgefühlssache.

Wichtiger Punkt ist auf jeden Fall die Bremsanlage hinten. Der Fehler ist bei Opel bekannt, dass sich gerne die original Bremssättel festbeißen. Ich musste die komplette hintere Bremsanlage austauschen lassen = 1000 €. Achte auf jeden Fall darauf, dass die gemacht ist.

Inzwischen ist mir bei Kilometer 185.000 dann der Anlasser verreckt. Kann aber mal passieren, fand ich jetzt nicht so dramatisch.

Bei einem Fahrzeug ab 150.000 würde ich zusätzlich darauf achten dass die Stoßdämpfer erneuert wurden. Die fangen nämlich ganz schön das leiern an.

Von meinen Problemen mit der AU will ich hier jetzt gar nicht erzählen, dazu mehr in meinem andren Thread.

Alles in allem kann ich nur sagen die ersten 2 Jahre lief alles reibungslos, seit 2004 jedoch ist echt nur Kacke am Start. Will die Kiste schnellstmöglich loswerden und mir einen 2.0 DTI ab Bj.2003 oder den neuen Astra H 1.7 CDTI holen. Dazu würde ich auch dir raten.

am 26. Juli 2006 um 17:31

fahr seit 44tkm nen 1.7 DTi, kann nichts schlechtes von sagen, verbrauch zwischen 3,2 und 6,3L auf 100km.

fahrleistungen gut

Fharspass is allemal da, schön schaltfaul im 4. gang über de landstraßen hetzen

geräusche gut (diesel halt)

verarbeitung opel knarksen inkl. :D

reperaturen kamen bisher kaum ausser halt

steuergerät EP, bremsen vorne und hinten neu, widerstandskabel in die SW

muss sagen das es nen sehr unproblematischer wagen is bis dato... wenn man ihn den pflegt und auch mal etwas auslauf gönnt

fahrschulautos haben verstärkte kupplungen ;)

am 26. Juli 2006 um 19:15

Hey, fahre nen 1.7 cdti, bin sehr zufrieden, habe 100 TKM runter, lediglich die LiMa war bei ca. 80 TKM hinüber, sonst nichts, fahre in die Insepktion

alle 30 TKm bzw. einmal p. A.

am 28. Juli 2006 um 9:14

Hi,

also ich bin jetzt auch bei 182.000 km angekommen, von denen ich 120 Tkm selber gefahren bin.

Bei ca. 150 Tkm kam die LiMa und die Spurstangenköpfe waren auch fällig. Ansonsten ist noch alles original (Auspuff, Stoßdämpfer, Glühkerzen usw.)

Bin bisher echt zufrieden mit meinem astra.

opelastra1.7

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Infos über Gebrauchtwagen Astra G 1.7 DTI gesucht