ForumSuzuki Motorrad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki Motorrad
  5. Inazuma springt nach Winterpause nicht an.

Inazuma springt nach Winterpause nicht an.

Suzuki GSX 750
Themenstarteram 8. Juni 2024 um 20:04

Hallo und einen schönen Abend in die Runde.

Tja. Mal wieder ein Neuling, der gerne Motorrad fährt aber eigentlich keine Ahnung von der Technik hat.

Motorrad: Suzuki GSX 750 AE. Inazuma. Bj. 2002.

Habe sie jetzt ca 1,5 Jahre.

Ist immer top gelaufen bis... ja bis auf die Zeit nach der Winterpause.

Letzten Winter in der Garage gehabt. Danach sparang sie nicht an. Da ich aber sowiso Kette, Kettenrad und Reifen wechseln lassen wollte, hat eine ansässige Bikewerkstatt das Bike geholt, alles drauf gemacht und sollte eben auch nach dem NICHTanspringen schauen. Joa. Hat sofort geklappt. Auf meine Nachfrage, was es denn war, kam nur ein, ... nö die sprang einfach an.

Ich will jetzt nicht mosern, aber der Typ schien mir Hm - sehr geschäftstüchtig, was sich auch am Preis und seiner Postenliste niederschliug.

Keine Ahnung ob das so üblich ist, aber wenn er für die "Miete des Werkzeuges zum Öffnen des Kettenschlosses" 9 Euro verlangt, weil das ja verschleißt und ähnliche Posten, bin ich erstmal vom Hocker gefallen. Gut. Ist jetzt mal so.

Ein "bei mir sprang sie einfach an", glaube ich nicht. Ich habe es mit am Berg anrollen usw. versucht. Nix!

Irgendwas hat wer gemacht, wollte es als Geschäftsmann aber wohl nicht verraten.

Bike lief dann ohne jegliches Problem.

Tja. Dieses Jahr wieder.

Ein mittlerweile befreundeter Bike Kollge meinte dann, Additive und - da gibts was zum in den Tank kippen. Joa. Jetzt zu spät, gekauft habe ich es mir beim örtlichen "Polo-Händler" trotzdem.

Viel geg..lt. Viel Info mit Reaktion - Häääh?!

Benzinhahn muß auf PIR. Gesucht gesucht. Offensichtlich hat mein Bike kein Benzinhahn, nur eine Einstellschraube fürs Standgas.

Von Vergaser reinigen - wo ich keinen blassen Schimmer habe bis... ich weiß nicht was.

Hätte der Bikewerkstätter aber den Vergaser zur Brust gehabt, hätte das sicher auf der Rechnung als ein gehöriger Posten drauf gestanden. Ok. Zündkerzen hat er auch erneuert. Dafür muß der Tank ab. Vergaser wäre auch erreichbar.

Evtl hat er da was gemacht? Wie auch immer, Zündkerzen sind also knapp ein Jahr alt.

Wenn irgendwer ein Tipp hat?

Ansonsten werde ich mal Suzuki Werkstätten in der Nähe antelefonieren müssen, die aber nicht in meiner Stadt sind.

Tipp wie man dem vorbeugen könnte?

Benzinstabilisator rein, mal so 5 - 10 min damit fahren, dann wieder voll tanken und Stabilisator rein und stehen lassen.

So der Rat vom Polo Verkäufer!

Jetzt wäre es echt cool, ein paar gute und natürlich einfache Tipps zu bekommen.

Wo sollte ich den Schlauch abziehen, um zu schauen ob Benzin kommt? Linke Seite... Falls die Frage kommt.

Danke schon mal, für die Hilfe. Der Anlasser läuft auf jeden Fall. Will aber die Batterie nicht leer jukeln.

Ähnliche Themen
5 Antworten

Also: Während der Winterpause sollte die Batterie ab und an geladen werden - so kann sie etwa 7-8 Jahre alt werden.

Ist die Batterie zu alt, zu schwach, kann selbst anrollen manchmal nicht genügen. Ein Multimeter zeigt Dir die Batteriespannung an - die sollte mindestens 12,5 Volt betragen und auch nach einem Startversuch nicht wesentlich einbrechen. Also, batterie laden und dann mit Starthilfe versuchen.

Wenn sie orgelt, aber nicht anspringt, kannst Du Startpilot oder Bremsenreiniger in die Ansaugstutzen oder motorseiting hinter den Luftfilter sprühen. damit sollte sie zumindest kurzfristig anspringen.

Springt sie immer nur kurz an kurz an und geht dann aus, bekommt sie nicht genug oder zu schlechtes Benzin.

Dann sehen wir weiter...

Themenstarteram 9. Juni 2024 um 14:07

So.

Irgendein Mensch hat mal gesagt oder irgendwo geschrieben, mach mal den Benzinschlauch vom Unterdruck oder Membranventil ab und schaue mal, ob Benzin rausläuft. Tut es nicht. Wenn es aber erst durch Unterdruck passiert, muss es das ja egtl. auch nicht oder?

Habe mal Starthilfespray hinter den Luftfilter gesprüht. Einmal war mir so, als ob er mal kurz ansprinken wollte. Da kam nix mehr.

Woran merke ich, ob er Benzin bekommt?

Habe bevor ich die Startversuche gemacht habe, noch 5 Liter frisches Benzin mit Benzinstabilisator rein gemacht und "geschüttelt"!

Ich habe dann weitere Versuche gelassen, weil die Batterie jetzt doch schon schwächer orgelte.

Batterieladegerät und Strommeßgerät sinbd bei A...n bestellt.

Werde auf jeden Fall mal morgen bei 2 weiteren Werkstätten anrufen aber evtl. gibts noch ein paar Tipps?

Wenn Du den Benzinschlauch ab hattest, war da Benzin drin?

Themenstarteram 10. Juni 2024 um 14:07

Nein. War kein Benzin drin.

Habe mal einen Suzukireperateur gefragt. Allerdings hat er sich auf Quad und Enduro Fahrzeuge spezialisiert. Mit Straßen-bikes kennt er sich nicht so aus.

Meine Frage nach Benzin hahn komentierte er so... Es müsse irgendwo einen Hahn geben. Wenn man den Tank abbaut, dürfte ja irgendwo eine Sicherung sein, das das Benzin nicht rausläuft. Wenn es nicht an der Seite ist, ist es eventuell in der Mitte unter dem Tank. Ich sollte ihn mal abschrauben und nachschauen. Das erscheint mir aber etwas suspekt.

So wie es aussieht, habe ich wohl eine Art Unterdruclventil. Das heißt wohl, das Benzin läuft durch Unterdruck in die Vergasereinheit. Muss ich dann tatsächlich noch eine manuelle Benzinhahn Sicherung haben?

Wir haben noch ein wenig hin und her geredet. Es könnte die Filtereinheit am Unterdruckventil sein. Die kann hart werden. Hm. Aber vor ein paar Monaten ging sie anscheinend aber hervorragend. So schnell kanns ja nicht gehen, insbesondere ja noch Benzin drin war.

Im Vergaser und im Schlauch kann aber das Benzin raus verdunstet sein.

Gut.

Ein Tipp war noch die Batterie. Ob sie zu schwach ist, kann ich noch nicht messen. Das Messgerät kommt erst noch.

Weiterer Tipp. Neue Gelbatterie. Die gibt es aber nur für 12 V, soweit meine Netrecherche. Vorgegeben sind 13,5 V.

Also du meinst, wenn man ein paar mal gerödelt hat, müsste ja Unterdruck entstanden sein und damit auch Benzin aus dem Unterdruckventil rausgekommen sein oder?

Wenn kein Benzin im Benzinschlauch war, würde ich den Schlauch einfach mal mit einem Trichter befüllen und schauen was passiert. Am besten natürlich ein Gefäss unter das Unterdruckventil wenn der Motor anspringt, sollte die Suppe nämlich laufen. Und wieder mit voller Batterie und sonstiger Starthilfe/pilot. Dann MUSS sie anspringen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki Motorrad
  5. Inazuma springt nach Winterpause nicht an.