ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Impreza MY 11 Stand nach 4000 Km

Impreza MY 11 Stand nach 4000 Km

Subaru
Themenstarteram 29. Mai 2011 um 7:07

so jetzt nach über 4000 KM ein erstes Fazit:

das Auto ist nicht schlecht, nur zufrieden ist was anderes.

Spritverbrauch: definitiv zu hoch- im Durchschnitt lt. Rechner 6,8 Ltr., das heißt mit der Hand gerechnet so um 7,5 Ltr. und drüber. Gefahren zu 90% Autobahn. z.B mit Tempomat auf gerader Strecke 140Km/h- lt. Bordrechner um 9 bis 9,5 Ltr.

Mal ehrlich das hat mein 6 Zyl. BMW Benziner vor 15 Jahren auch gebraucht. Der Land Rover Discovery aus 04 lag bei bei 120-130 Km/h mit Tempomat zwischen 9- 10 Ltr. Da säuft der Subaru im Verhältniss dazu wie ein Loch. Das kann es nicht sein und steht in überhaupt keinem Verhältniss.

Tachoabweichung: es nervt einfach nur- die oben genannten 140 Km/h sind genau 131 lt GPS. und so weiter und so weiter.

Bei hohen Geschwindigkiten wabbelt die Motorhaube, warscheinlich durch die Lufthutze.

Im oberen Geschwindigkeitsbereich fehlt dem Auto irgendwie der Durchzug, ich meine über 160Km/h ( GPS 150 ) sollte beim Drauftreten eigentlich mehr passieren. Das ist ja peinlich auf der Autobahn.

Ich weiß nicht, eigentlich wollte ich mit so einem Auto sparen und auch Spaß haben- warscheinlich habe ich mich gerirrt. Schade.

Zu den Punkten werde ich wohl nächste Woche mal meinen Händler kontaktieren müssen.

Gruss

steffen

 

Beste Antwort im Thema

Grüße,

Warum alle immer über den zu hohen Spritverbrauch klagen kann ich nicht verstehen. Ihr fahrt ein Auto mit permanentem Allrad und 150PS, dass das kein Lupo 3L ist sollte jedem wohl klar sein und wenn es so wichtig ist das er nur 5-6L verbraucht dann muss ich das über meinem Gasfuß regulieren.

Selber Schuld sag ich da nur...

Wer auf einen sportliche Fahrleistung wert legt kneift an der Tanke die Augen zu und hält die Klappe.:mad:

Mart

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo Steffen

Hoffe nur, daß du jetzt nicht grantig wirst :rolleyes: Nach deiner Beschreibung könnte man fast denken, daß du den Impreza aus dem Prospekt gekauft hast. Oder war der, den du (vielleicht) probegefahren hast ein anderer, eine "Mogelpackung"?

Manchmal hab ich das Gefühl, daß manche Händler den Interessenten einen gepimpten und getunten Wagen zum Probefahren geben um ihm dann einen ganz anderen, einen viel lahmeren und durstigeren, anzudrehen.

Dann mußt halt zu deinem Händler gehen, auf den Tisch hauen und den Wagen fordern den du zur Probe gefahren hast.

Ist wahrscheinlich wie in der Disse:rolleyes:.

Da rennt man strunzgeil rum weil Brunft angesagt ist und am nächsten Morgen beißt man sich lieber den Arm ab als das aufzuwecken was da grad draufliegt:eek:.

Bei manchen Autos scheints genauso zu laufen.

Die Farbe ist super, der Karren steht im Verkaufsraum, draußen ist Frühling und die Verkäuferin riecht su gut.

Gruß Moary

Guten Morgen!

 

Bin heute in der Nacht auch wieder 150km Autobahn vom Gig nach Hause gefahren.

Ja, wenn die Geschwindigkeit höher ist, fängt der BD ziemlich zu saufen an.

Obwohl ich "nur" zwischen 130 und max 144km/h laut GPS gefahren bin, ging der Schnitt ziemlich rauf. Dafür geht er aber auch Überland schnell wieder runter. Den Bordcomputer kannst sowieso in die Tonne kloppen, wie unsere Freunde so trefflich bemerken. Ich komme im Jahresschnitt voraussichtlich auf 6,2l, das ist für mich für einen Allrad mit 150PS ok. Nutzt Du das Potenzial, kannst Du sicher auch auf 8l Schnitt kommen.

Bez. wabern: Ich fahre nie so schnell, aber schau mal, ob die Schlossfalle der Motorhaube Spiel hat, das hat meinen ersten auch gequält.

Auch ich war nach kurzer Zeit mit dem Impreza sehr euphorisch, dann haben mich die kleinsten Dinge gestört, dann bin ich wieder in andere Autos der gleichen Preislage umgestiegen - und habe gemerkt, dass der Impreza genau das kann und das ist, was ich will.

Perfekt ist er sicher nicht, das ist klar. Wir beide kennen die Leiden.

Zur Tachoabweichung:

Ich habe gestern den Luftdruck von 2.4 auf 2.8 erhöht.

Die Tachoabweichung ist nun gefühlt geringer (153 laut Tacho 144 laut GPS...)

LG, Günter

 

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 9:05

@moary

nee, nee ganz so war es nicht ;)

Ich habe den mit 150 PS probegefahren, gekauft den mit 109 PS ( A Variante ), kann aber wohl den PS Unterschied unterscheiden.

Das Autohaus kenne ich sehr gut, da wir unsere Leihfahrzeuge dort seit ewigen Zeiten in Behandlung haben. Ist ein Citroen/ Iveco/ Subaru Händler.

Eigentlich sollte er ja auch weniger als die 150PS Variante verbrauchen, da meiner ja nur Softwarekastriert ist. Was soll er denn dann saufen wenn er 150 PS hat. Momentan habe ich nur das Problem, das ich in der Woche nicht zu Hause bin, sondern 500KM weiter.

Ich werde wie gesagt, nächste Woche den Händler mal anrufen und mit dem Chef sprechen. Ansonsten sehe ich schwarz.

Gott sei Dank habe ich den Wagen ohne Mwst. gekauft, das war ja auch ein Kaufagrument. Die Aktion läuft hier in A noch bis Ende Mai. Da ist der Wertverlust im ersten Jahr kaum spürbar beim Wiederverkauf.

@günne

Reifen-Luftdruck liegt bei mir generell bei ca. 2,8 bis 3,0, dadurch halten die Reifen länger.

Motorhaubenschloss sitzt fest, habe ich schon gescheckt.

 

Gruss

Steffen

Hi,

dafür kommt eine Aktion: 2000,- mehr für Ihren Gebrauchten.....:-)

Alter Wein in neuen Schläuchen....

Meine Nichtangetraute möchte sich nämlich einen Forester kaufen. Redet seit der Probefahrt von nichts anderem mehr.

LG

Zitat:

Original geschrieben von Guenne

Hi,

dafür kommt eine Aktion: 2000,- mehr für Ihren Gebrauchten.....:-)

Alter Wein in neuen Schläuchen....

LG

leider nein - die nächste Aktion ist ein Gratis Elektrofahrrad... :(

Zitat:

Original geschrieben von sscdiscovery

so jetzt nach über 4000 KM ein erstes Fazit:

das Auto ist nicht schlecht, nur zufrieden ist was anderes.

Spritverbrauch: definitiv zu hoch- im Durchschnitt lt. Rechner 6,8 Ltr., das heißt mit der Hand gerechnet so um 7,5 Ltr. und drüber. Gefahren zu 90% Autobahn. z.B mit Tempomat auf gerader Strecke 140Km/h- lt. Bordrechner um 9 bis 9,5 Ltr.

Mal ehrlich das hat mein 6 Zyl. BMW Benziner vor 15 Jahren auch gebraucht. Der Land Rover Discovery aus 04 lag bei bei 120-130 Km/h mit Tempomat zwischen 9- 10 Ltr. Da säuft der Subaru im Verhältniss dazu wie ein Loch. Das kann es nicht sein und steht in überhaupt keinem Verhältniss.

Tachoabweichung: es nervt einfach nur- die oben genannten 140 Km/h sind genau 131 lt GPS. und so weiter und so weiter.

Bei hohen Geschwindigkiten wabbelt die Motorhaube, warscheinlich durch die Lufthutze.

Im oberen Geschwindigkeitsbereich fehlt dem Auto irgendwie der Durchzug, ich meine über 160Km/h ( GPS 150 ) sollte beim Drauftreten eigentlich mehr passieren. Das ist ja peinlich auf der Autobahn.

Ich weiß nicht, eigentlich wollte ich mit so einem Auto sparen und auch Spaß haben- warscheinlich habe ich mich gerirrt. Schade.

Zu den Punkten werde ich wohl nächste Woche mal meinen Händler kontaktieren müssen.

Gruss

steffen

Hallo Steffen,

ich fände es interessant, bei welchen Drehzahlen sich das abspielt.

BAB 140 KMH mit 9 Liter Verbraucht kann ich mir für einen Diesel bei geringer Drehzahl gar nicht vorstellen... bzw. sollte es m.e. nicht geben bei normaler Funktion.

7,5 Liter finde ich (je nach Fahrweise) auch zuviel, soviel brauchte mein MB 220cdi E-Klasse Kombi im Schnitt vor 8 Jahren (2,2 Liter, 143 PS, 1.7 To. Gewicht).

Dass die leistungsmäßig verringerten Motoren bei gleichem Hubraum im Grunde soviel brauchen wie das Ursprungsmodell, ist m.w. bei allen Marken so. Der größere verbraucht praktisch gleich viel; der Kundenvorteil ist nur der geringere Einstandspreis oder die geringere Steuer...

In der Regel gibts doch auch im Netz Erfahrungswerte, bei welche Drehzahl BAB der Wagen ungefähr wieviel Verbrauch nimmt...

Was sagt denn Spritmonitor zu deinem Modell?

PS: Die weiche Motorhaube, die sich bei schneller Fahrt etwas bewegt, habe ich beim Outback auch schon festgestellt, aber nicht störend. ist dort sehr weich, ich kann mir nur vorstellen weg. Fußgängerschutz beim Frontalaufprall. Beim Forester haben wir das aber nicht.

viele Grüße

Oliver

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 10:11

so gerade tanken gewesen:

7 Liter lt. Bordcomputer bei 575Km, mit der Hand gerechnet sind es 7,5 Liter.

Drehzahl werde ich mal morgen beoachten und mir notieren. Mittwoch Nacht komme ich wieder und werde berichten.

Spritmonitor kann ich schlecht vergleichen, da die meisten die Originalversion mit 150Ps fahren.

@ Günter

wenn das mit den 2000 Euro wirklich kommt, wäre es das Geschäft des Jahrhunderts. Meiner lt. DAT zum Normalpreis -20% für das erste Jahr +2000 Euro. Dann wäre mehr was ich bezahlt habe :D:D.

Aber eigentlich willich ja keinen neuen Neuwagen :)

LG

Steffen

Zitat:

Original geschrieben von sscdiscovery

gekauft den mit 109 PS ( A Variante ),

Gruss

Steffen

Welche Heldentaten, erwartest du eigentlich von einem auf 109PS gedrosselten Motor?

Diese "Drosselmotoren" sind meist nie eine richtig gute Lösung, aber wie man in ein solches Auto einen 109PS Motor kaufen kann wenn man viel Autobahn fährt ist mir ein Rätsel!

Das der Motor bei 130km/h schon 70-80% seiner Nennleistung benötigt u. folglich auch entsprechend Durstig ist sollte eigentlich jedem klar sein.

Kurz: Für dein Fahrprofil u. deine Erwartung an die Fahrleistung, hast du den falschen Motor bestellt!

MfG Günter

...das ging mir auch noch durch den Kopf.... dass der Drosselmotor, für einen bestimmten Markt angeboten, evt. einfach motorsteuerungs-seitig nicht so ausgefeilt worden ist, und daher im Verhältnis ungünstiger arbeitet als der aufwändig abgestimmte "Normalmotor".

...und es stimmt schon, wenn ich an Berichte über Drosselmotoren denke, dann stand dort eigentlich immer, dass er im Vgl. zum regulären sich "zugeschnürt" anfühlt, markenübergreifend. Typischerweise steht dann ja etwas wie "eignet sich mehr zum Gleiten als zum Sprinten " o.ä....

viele Grüße

Oliver

...es müsste doch eigentlich auch Drehmomentverlaufskurven für diesen Motor geben, z.B. bei Subaru, oder in technischen Unterlagen oder Verkaufsprospekten. Da müsste mann doch erkennen können, welche Kraft man in welchem Gang bei BAB 150 KMH mit welchem Verbrauch erwarten kann, im Durchschnitt.

PS: Habe mir gerade bei subaru.at mal das techn. Datenblatt angeschaut:

- gleiche Getriebübersetzung wie beim normale-Dieselboxer,

- die 109PS bei 3600 UMIN

- 0-100 in 11 sec. (kein Wert für einen zügigen Sprinter),

- Vmax 182

Diese Fahrleistungen entsprechen fast genau denen des 2.0 Boxer-Benziners im Impreza bei Euch (AT)

Ich gehe von daher davon aus, dass dieser Wagen gedreht werden muss, um schnell zu beschleunigen und bei höheren Geschwindigkeiten, was den hohen Verbrauch erklären *könnte* wenn man anders fährt als im Norm-Zyklus.

so wie ich das verstehe, ist dieser Motor passend (Verhältnis Leistung-Verbrauch), wenn man

- gleichmäßig fährt

- nicht schnell fährt

da wäre für mich die Frage, inwieweit der hohe Verbrauch auch mit der Fahrweise (hohe Drehzahlen, viel Bechleunigung) zu tun hat...

bei meinem Outback komme ich bei wenig starkem Beschleunigen und BAB 130 KMH an die Norm-Durchschnitte von 8,5 Liter über jetzt >2000 KM. Die Off-Road, die sicherlich die Power abgerufen hat, hatte einen Testschnitt von 11,9 Liter !!

-> ein einfacher Test wäre sicher auch, per Bordcomputer den momentan-Verbrauch für bestimmte Fahrsituationen auf gerader Strecke zu ermitteln!

Also ich habe meinen Impreza jetzt knapp über 5 Monate und mittlerweile hab ich 15.300 km runtergespult. Ich bin bis jetzt eigentlich sehr zufrieden mit dem Wagen. Hab die 150 PS Variante und über fehlende Leistund kann ich mich nicht beschweren, auch nicht bei über 140 - 150 km/h. im 4ten Gang zieht er da echt noch ordentlich. Bis 100 - 120 km/h ist es sowieso kein Thema, da hat er eigentlich immer genug Dampf.

Spritverbrauch liegt bei mir laut BC bei 6.8, real dürften es wohl ca. 7.5 Liter sein. Was ich Ok finde, denn ich fahre recht zügig und habe doch einiges an Bergstrecke zurückzulegen. Auf der Autobahn kommt mir der Verbrauch aber manchmal auch etwas zu hoch vor.

Als ich im Winter zum ersten Mal den Allrad gebraucht habe, war ich auch etwas überrascht als das Auto mich in der Kurve fast hinausgeschoben hätte .. vielleicht lag es ja an meiner Unerfahrenheit mit Allradautos, aber sollte er mich nicht schön aus einer Kurve bringen, wenn ich beschleunige anstatt mich rauszuschieben? Naja, ansonsten kam ich eigentlich jeden steilen Hügel rauf, war echt ne Wucht.

Das Interieur ist schon etwas anfällig, trotz Vorsicht habe ich schon einige Kratzer im Plastik welche sich wohl nur noch schwer aus der Welt schaffen lassen. Die Klimaanlage ist auch etwas eigensinnig, eine automatische mit digitaler Anzeige wäre mir deutlich lieber gewesen. Teilweise bläst und bläst sie, von Aufhören, trotz abschaltens, keine Spur.

Im Großen und Ganzen bin ich echt ziemlich zufrieden mit meinem Impreza. Mittlerweile ist er ja auch ein Blickfang geworden, die Optik ist also echt schick. Sieht man auf jeden Fall nicht sooft wie einen Golf oder dergleichen, obwohl sich die Dichte von Imprezafahrern bei mir in der Gegend deutlich erhöht hat.

Ich kann Günne in dem Punkt zustimmen, dass man nach der anfänglichen Euphorie einige Fehlerchen findet, im Endeffekt der Impreza mit seinen Stärken diese jedoch wett macht und man eigentlich recht zufrieden mit dem Fahrzeug ist. Übrigens bin ich gespannt, was jetzt dann beim ersten Service alles ansteht.

Hallo,

der Drehmomentverlauf der beiden Versionen ist bis 3000u/min gleich. Bei 3000 bin uich auf der Autobahn schon zu schnell unterwegs :-)

Die 150PS sind ein "Spitzenwert".

Ich plappere das nur nach.

LG

Zitat:

Original geschrieben von Guenne

Hallo,

der Drehmomentverlauf der beiden Versionen ist bis 3000u/min gleich.

LG

Hallo Günne,

...wenn man mal auf das österreichische Datenblatt schaut, da sieht man aber große Unterschiede. Die beiden Spalten rechts; erst der Normal-Diesel mit 150 PS, rechts daneben der Spar-Diesel mit 109 PS

Der größere Motor hat über einen weiten Bereich nach dem Anfahren schon die 50 NM mehr.

Wenn ich das richtig in Erinnerung hab, mein letzter Diesel ist schon 5 Jahre her...

...und 9 sec auf 100, oder 11 sec - das ist auch der Unterschied zwischen einem zügigen Wagen, und einem gemächlichen Wagen.

viele Grüße

Oliver

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 16:27

na ja den falschen Motor habe ich eigentlich nicht. Die derzeitige Autobahnaktion bis Mitte Juli wird wohl bei mir die Ausnahme bleiben.

Ich bin ja eh nicht der Raser, nur wenn die Möglichkeit hat, testet man schon.

Der Subaru wiegt knapp 1,5 Tonnen und dann der Verbrauch von über 9 Litern bei Tempomatfahrt auf der Autobahn. Der Land Rover hat ca. 2,5 Tonnen, dazu einen CW Wert wie eine Schrankwand und braucht 9-10 Liter bei Tempomatfahrt auf der Autobahn.

Eigentlich hatte ich mir " Fortschritt im Motorenbau "anders vorgestellt. Auch das mit dem Durchzug ist für mich schwach. Klar bei 180/190 Spitze ist über 160 Km/h nicht mehr der Durchzug da, aber das konnten ältere Autos irgendwie auch besser.

Wenn Ihr so wie ich über 10 Jahre diese großen Kisten gefahren hattet, wären vielleicht diesbezüglich Eure Ansprüche an kleine Autos auch anders.

Aber wie gesagt, ersteinmal werde ich mit meinem Dealer in Ruhe darüber reden.

Gruss

Steffen

Grüße,

Warum alle immer über den zu hohen Spritverbrauch klagen kann ich nicht verstehen. Ihr fahrt ein Auto mit permanentem Allrad und 150PS, dass das kein Lupo 3L ist sollte jedem wohl klar sein und wenn es so wichtig ist das er nur 5-6L verbraucht dann muss ich das über meinem Gasfuß regulieren.

Selber Schuld sag ich da nur...

Wer auf einen sportliche Fahrleistung wert legt kneift an der Tanke die Augen zu und hält die Klappe.:mad:

Mart

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Impreza MY 11 Stand nach 4000 Km