Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Import aus Australien

Import aus Australien

Themenstarteram 14. Juni 2007 um 17:47

Hallo zusammen...

 

mich würde interessieren, ob es jemanden gibt, der schon einmal ein Auto aus Australien importiert hat und ob es dementsprechend Probleme mit dem TÜV gab. Es geht dabei u.a. um die E1 Codierung bei den Scheinwerfern, die Abgasnormen und die vielen anderen Dinge, die der deutsche TÜV fordert.

Holden Commodore , Holden UTE's oder Ford Falcon / Fairlane würden mich schon interessieren.

 

Vielleicht hat jemand schon so ein Abenteuer gestartet...

 

 

Gruß

 

Swedishmoose

Ähnliche Themen
23 Antworten

Holden vs. Opel

 

Gehört HOLDEN nicht zu GM?

Der Commodore schein mir baugleich mit dem guten alten OPEL OMEGA zu sein.

Zudem hast Du dann einen Rechtslenker und das ist suboptimal hier in Deutschland... oder nicht?!?!

Schau doch mal ob Dir nicht ein Vauxhall (GM in UK) auch gefällt ;-)

GUTER TIP?

 

  • Ja, Holden gehört zu GM.
  • Nein, der Holden Commodore sieht dem Omega nur ähnlich!
  • Die Einen sagen so - die Anderen so, ist auf jeden Fall individuell.
  • Es geht ihm sicher nicht nur um das Lenkrad auf der "falschen" Seite! (Der Vauxhall ist ein Opel.)
Allerdings sollte er Deinen Hinweis auf GM durchaus mal aufgreifen und bei großen Opelhändlern anfragen, die auch GM-Modelle betreuen, vielleicht können die ja mal ihre weltweiten Kontakte spielen lassen ...

jo

 

Holla zusammen,

also bin auch schon lange auf der Holden Page, bzw. HSV...

Mich interessiert nur der HSV GTS, den hätt ich schon gerne, ist ja Preiswert, die haben sogar ein Vergleich gegen "Germany" auf Ihrer Page, da scheints dann um die preise zu gehen... warum importiert die keiner ??

Ansonsten wenn man bissle "Muscle Car" Power wünscht ist man beim Ford Mustang GT ... den gibts über genug importeure...

Aussi Cars

 

Holden aus Saudi Arabien

Schau dir mal die Seite genauer an. Da kannst du dir den aktuellen Holden auch als Linkslenker holen. Ja er wird auch nach Arabien exportiert. Es gibt ihn auch als Pontiac G8 ab 2008 aus den USA. (dort gibt es auch noch den Holden Monaro)

Das Problem für eine Zulassung in Deutschland dürften nur die fehlende Nebelschlussleuchte und vielleicht die Scheinwerfer sein.

Für den Ford Falcon würde ich mir mit dem Linkslenker mal mit dem neuen Modell Hoffnung machen. Es ist wohl angedacht ihn auch in die USA zu bringen. Die ersten Bilder sehen ganz vielversprechend aus

Ford Falcon 2008

Ute 2008

Ford Falcon 2008

Also der Holden könnte bestimmt eine EU-Zulassung bekommen. Schliesslich wird er ja auch ab sofort in Großbrittanien verkauft. Die gehören immer noch zu EU. Das einzige Problem ist dann noch der Rechtslenker. Das dürften vielleicht die Modelle aus dem arabischen Raum, oder den USA ausgleichen.

Vauxhall VXR8

 

Wenn es problemlos funktioniert, würde ich mir auch sofort einen kaufen.

Ich könnt heulen wenn ich jetzt wieder auf die HSV Page gehe .... Die farben, und der 36ß Grad Viewer... Sehr geile Autos.

Und in Youtube due Videos, Brachiale Autos...

Wie schauts mit dem Pontiac G8 aus, der ist doch auch mit Holden entstanden, aber für den Ami Markt, sollte doch auch Import möglich sein.. Ford Mustang bekommt man ja au überall ...

Moin,

Der IMPORT ansich ist gar kein Problem ...

Man kaufe einen Holden XYZ ... packe den in einen Container ... und verschiffe diesen nach Deutschland. Man zahle Zoll und Steuern für Fahrzeug und Transport ... dann gehört der Wagen DIR und ist offiziell in D angekommen.

Jetzt kommt das "Problem" ... und das ist die ZULASSUNG des Fahrzeuges ! Zum einen müssen eben Dinge geändert werden wie Nebelschlussleuchte etc.pp. aber auch die normalen Beleuchtungseinrichtungen müssen "zulässig" gemacht werden. Da gibt es zwei Möglichkeiten ... entweder man läßt vom Spezialisten die Scheinwerfer umbauen ... oder im Fall einiger Holdens : Man kaufe sich beim US-Car-Teiledealer ... die entsprechenden Teile für die US Versionen einiger Holdens (die werden ja eben teilweise als Pontiacs in den USA vertrieben) ... normalerweise kann man die Gutachten dann vom TÜV übertragen lassen. Das NÄCHSTE und viel größere Problem stellt die Abgasbegutachtung dar. Der Holden muss nämlich ZWINGEND die Euro4 Norm erfüllen. Vermutlich wird er dies nicht tun ... einfach weil die Messzyklen US-Norm und EU-Norm zu weit voneinander abweichen. Hier wird ebenfalls ein Spezialist notwendig sein ... der entweder Katanlage oder Steuersoftware anpasst. (Ist in GB etwas einfacher : Für Fahrzeuge mit kleinen Stückzahlen, gibt es dort eine Sonderabgasregelung, die etwas lascher als Euro4 ist, ist aber in D normalerweise nicht Zulassungsfähig)

Schätzungsweise kann man 10-15.000 Euro auf den Kaufpreis draufbrezeln ... bis man das Auto in D zugelassen hat. Alternative wäre : sofern es das Auto auch als Pontiac gibt ... diesen über einen IMPORTEUR gleich mit Papieren und Zulassung kaufen ... über nen Opel Händler eben die Holden-Optik-Teile kaufen ... fertig. Allerdings habe Ich im Opelforum mal gelesen ... das es 1 oder 2 Opelhändler gibt ... welche die großen Holdens tatsächlich in Eigenregie importieren, also sowohl eine Lösung für die Umbauten, wie auch ein Abgasgutachten haben müssen ;) Eventuell mal da nachfragen ... welche Händler das sind und dort das entsprechende Auto mit Papieren und Zulassung kaufen ;)

Also GEHEN tut alles ;) Ist nur ne Frage wieviel Aufwand man betreiben mag, und was es kosten darf.

Viel Erfolg !

Kester

oder man kauft einen bitter vero :-)

Zitat:

Original geschrieben von nordlicht

GUTER TIP?

  • Ja, Holden gehört zu GM.
  • Nein, der Holden Commodore sieht dem Omega nur ähnlich!
  • Die Einen sagen so - die Anderen so, ist auf jeden Fall individuell.
  • Es geht ihm sicher nicht nur um das Lenkrad auf der "falschen" Seite! (Der Vauxhall ist ein Opel.)
Allerdings sollte er Deinen Hinweis auf GM durchaus mal aufgreifen und bei großen Opelhändlern anfragen, die auch GM-Modelle betreuen, vielleicht können die ja mal ihre weltweiten Kontakte spielen lassen ...

Der Holden Commodore ist komplett die technik vom Omega B

Ein paar anders gestylte Teile aber die Technick wie Achsen,Bodengruppe und vordere Türen ist alles komplett identisch

Selbst die V6 Motoren sind die gleichen wie sie Opel verbaut hat nur das sie dem Australischen Markt angepasst wurden

Mit Ähnlichkeit hat das nichts zu tun es ist komplett das gleiche Auto

Der Opel Omega wurde auf der Welt wie folgt angeboten:

For germany:

Opel Omega Sedan

Opel Omega StationWagon

For England:

Vauxhall Omega Sedan

Vauxhall Omega StationWagon

Vauxhall Monaro (the same like Holden Monaro)

For USA:

Cadillac Catera (Only Sedan)

Pontiac GTO (the same like Holden Monaro)

For australia:

Holden Commodore

Holden Monaro

Holden Ute

Holden Adventra

and manny other HSV cars

For Exotics Cars:

Keinath GT

Bitter Berlina

Bitter CD II

Ein Import nach Deutschland macht keine probleme.

Einfach den Wagen kaufen und rüber holen.

Wichtig für den deutschen Straßenverkehr und wichtig für ein zulassung:

Frontscheinwerfer: Sind meist die DE-Leuchten die kann man mit einem Hebel einfach umschalten auf den deutschen Verkehr

So oder so muß der wagen deutsche papiere haben

Also einfach zu Tüv gehen und komplett Abnahme machen.

Eventuelle noch Nebelschlußlicht nachrüsten

Mit betsehen der Technischen Überprüfung ist der weg frei für die Zulassungstelle

Dort mit fahrgestellnummer und Tüv-Gutachten den Wagen anmelden

Wenn der wagen einwandfrei ist gibt es deutsche Papiere mit dem Zusatz Rechtslenker

So einfach ist das

Themenstarteram 6. Juli 2009 um 8:29

Zitat:

Original geschrieben von Vauxhall-Driver

Der Holden Commodore ist komplett die technik vom Omega B

Ein paar anders gestylte Teile aber die Technick wie Achsen,Bodengruppe und vordere Türen ist alles komplett identisch

Selbst die V6 Motoren sind die gleichen wie sie Opel verbaut hat nur das sie dem Australischen Markt angepasst wurden

Mit Ähnlichkeit hat das nichts zu tun es ist komplett das gleiche Auto

Hallöchen,

 

 

der Holden Commodore unterscheidet sich enorm vom Opel Omega und es sind definitiv zwei unterschiedliche Fahrzeuge.

 

Während man bei Vauxhall in Großbritannien tatsächlich nur Markenlogos aufgeklebt hat, um einen Opel Omega als Vauxhall Omega o.a. zu verkaufen, hat man bei Holden in Melbourne und Elizabeth doch sehr viel mehr geändert.

 

Die Karosserieelemente ähneln sich, sind aber nicht komplett identisch.

Die Türen sind gleich, und die Bodengruppe auch. Kotflügel, Hauben, Kofferraumdeckel , Front-u. Heckschürzen sind nicht identisch. Das Fahrwerk im Holden Commodore ist etwas einfacher aufgebaut als beim Opel und die Motoren sind auch absolut nicht identisch.

 

Im Opel Omega gab es diverse 4-Zylinder und einen 6-Zylinder und Dieselmotoren.

Im Holden Commodore gab und gibt es ausschließlich 6-u. 8-Zylinder Motoren und keine Diesel.

Hubräume von 3.6 , 3.8 u 6 Liter.

 

Das Cockpit und die Innenausstattungen sind auch völlig unterschiedlich.

 

 

 

Im übrigen sind der Opel Insignia, SAAB 9-3 , Alfa Romeo Brera / 159 und der Opel Vectra C mit einem Holden V6 ausgerüstet....da wurde der australische Motor an europäische Verhältnisse angepasst.

 

Der aktuelle Holden Commodore hat z.B. gar nichts mit anderen Modellen gemein, außer dass das Modell die Basis für viele andere Automobilprojekte ist.

 

 

Kannst Du mir nun mal erklären wieso die beiden angeblich die gleichen Autos sind ??

 

 

Grüße

 

The Moose

Jupp das ist schneller erklärt als gedacht

In dem punkt mit dem neusten Commodore gebe ich völlig recht

Das ist ein eigenständiges Auto!

Aber bei den vorgängern ist alles gleich

Klar wurden einige Teile Optisch für die Holden-Modelle verändert

Aber sind sie trotzdem alle gleich

Du kannst zum beispiel problemlos die Amerturerentafel austauschen

Auch Türverkleidungen und sonstige anbauteile haben alle die gleichen Haltepunkte

Auch die motoren lassen sich ohne Probleme sofort Tauschen

Zum Thema Motoren

Ja die Motoren von Holden sind andere aber anderer Markt anderer Motor

Das ist bei jedem anderen Hersteller genau so

Du kannst ohne Probleme einen Holden V8-Motor ( abgeleitet vom Corvette V8) in einen Opel Omega bauen

Zum Thema Fahrwerk

Auch dieses unterscheidet sich nur in Abstimmung und diversen Stabilisatoren

Das Fahrwerk ist angepasst an das Australische Outback

Aber auch das ist ansonsten komplett gleich

Auch die Russland-Versionen von Opel haben eine andere Fahrwerksabstimmung und sind oft etwas höher gelegt als die EU-Fahrzeuge

Aber dennoch kannst du ohne Probleme das Fahrwerk tauschen da auch hier die die Aufhängungs- und Verbindungspunkte gleich sind

Autos sind baugleich wenn du ohne weitere Arbeiten Teile tauschen kannst

Da das bei den vorgängern des aktuellen Commodore gegeben ist und du alles tauschen kannst was du willst sind die Autos identisch

Außnahmen bestätigen auch hier die regel

So sind einige Holden Modelle mit einem längeren Radstand

Hier gilt ab der B-Säule zu prüfen in wie weit die Halterungen übereinstimmen

Außnahmefahrzeuge sind zum Beispiel Ute, Crewman, Calais, Statsman und Monaro

Aber auch hier sind die Fahrzeuge bis zur A-Säule identisch mit dem Omega B

GM wollte ein Auto entwickeln welches für die ganze Welt genutzt werden kann

Natürlich mit Motor und Fahrwerk und Desing angepasst an die diversen Märkte

Der Omega B war dieses Weltauto

Hier reiht sich auch der Cadillac Catera ein

Themenstarteram 10. Juli 2009 um 7:36

Zitat:

Original geschrieben von Vauxhall-Driver

Jupp das ist schneller erklärt als gedacht

 

In dem punkt mit dem neusten Commodore gebe ich völlig recht

Das ist ein eigenständiges Auto!

 

Aber bei den vorgängern ist alles gleich

Klar wurden einige Teile Optisch für die Holden-Modelle verändert

Aber sind sie trotzdem alle gleich

 

Du kannst zum beispiel problemlos die Amerturerentafel austauschen

Auch Türverkleidungen und sonstige anbauteile haben alle die gleichen Haltepunkte

 

Auch die motoren lassen sich ohne Probleme sofort Tauschen

Zum Thema Motoren

Ja die Motoren von Holden sind andere aber anderer Markt anderer Motor

Das ist bei jedem anderen Hersteller genau so

Du kannst ohne Probleme einen Holden V8-Motor ( abgeleitet vom Corvette V8) in einen Opel Omega bauen

 

Zum Thema Fahrwerk

Auch dieses unterscheidet sich nur in Abstimmung und diversen Stabilisatoren

Das Fahrwerk ist angepasst an das Australische Outback

Aber auch das ist ansonsten komplett gleich

 

Auch die Russland-Versionen von Opel haben eine andere Fahrwerksabstimmung und sind oft etwas höher gelegt als die EU-Fahrzeuge

 

Aber dennoch kannst du ohne Probleme das Fahrwerk tauschen da auch hier die die Aufhängungs- und Verbindungspunkte gleich sind

 

Autos sind baugleich wenn du ohne weitere Arbeiten Teile tauschen kannst

Da das bei den vorgängern des aktuellen Commodore gegeben ist und du alles tauschen kannst was du willst sind die Autos identisch

 

Außnahmen bestätigen auch hier die regel

So sind einige Holden Modelle mit einem längeren Radstand

Hier gilt ab der B-Säule zu prüfen in wie weit die Halterungen übereinstimmen

Außnahmefahrzeuge sind zum Beispiel Ute, Crewman, Calais, Statsman und Monaro

Aber auch hier sind die Fahrzeuge bis zur A-Säule identisch mit dem Omega B

 

GM wollte ein Auto entwickeln welches für die ganze Welt genutzt werden kann

Natürlich mit Motor und Fahrwerk und Desing angepasst an die diversen Märkte

Der Omega B war dieses Weltauto

Hier reiht sich auch der Cadillac Catera ein

Hallöchen....

 

 

also ich möchte ganz sicher nicht streiten aber ich kann Deine Argumentation nicht ganz nachvollziehen.

 

Ein Auto ist dann identisch, wenn es wirklich 1 zu 1 baugleich ist. Ein Opel und ein Holden haben weniger gemein als ein Skoda, Seat, Audi und Volkswagen.

 

 

Da ich in Australien lebe, habe ich einen recht großen Einblick in die Automobilszene, auch wenn ich Ford und nicht Holden fahre.

 

Die Vorgängermodelle vom aktuellen Holden Commodore mögen sich die einen und anderen Komponenten teilen ( Bodengruppe etc. ) . Jedoch ist es Tatsache, dass ein Holden wahlweise mit hinterer Starrachse oder Einzelradaufhängung zu bekommen war, während der Omega ausschließlich Einzelradaufhängung hatte.

 

Du kannst ganz sicher die Motoren von Holden bei Opel einsetzen . Das macht die Autos allerdings immer noch nicht identisch.

 

Du als Vauxhall- Besitzer wirst feststellen, dass sich Dein ( Carlton ? ) vom Omega nur durch verschiedene Markenlogos unterscheidet. Motoren und alle technischen Komponenten sind identisch  denn der Carlton kam aus Rüsselsheim so weit ich weis.

 

Die Windschutzscheibe kannst Du z.B. nicht einfach so tauschen und nicht bei allen Modellen sind die Haltepunkte für Verkleidungen identisch.

 

Die größten Gemeinsamkeiten zwischen einem Opel Rekord und einem Holden Commodore gab es 1979 ( Rekord C ) . Da gab es sehr viel mehr Gemeinsamkeiten.

 

Die kleineren Modelle werden heutzutage von Chevrolet / Daewoo aus Korea "eingeflogen" und die großen Modelle sind Eigenentwicklungen.

 

Holden hat mehr Eigenverantwortung als der eine oder andere vermuten mag und auch Quellen wie Wiki***** sind nicht unbedingt die seriösesten .

 

Die wenigsten wissen sicher auch , das der ganz neue Chevrolet Camaro in Melbourne entworfen, entwickelt und konstruiert wurde.

 

 

 

Grüße

 

 

The Moose

 

 

 

Importieren eigentlich diese US Car-Händler auch Autos aus Australien, wenn man ihnen den Auftrag erteilen würde?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Import aus Australien