ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Ich kaufe mir einen Käfermotor (aus gegebenen Anlass)

Ich kaufe mir einen Käfermotor (aus gegebenen Anlass)

VW Käfer
Themenstarteram 31. August 2020 um 19:25

Ich bin ziemlich schmerzfrei, wenn es darum geht, die Hose runterzulassen, wenn man etwas nicht weiß oder sich nicht auskennt. Keiner muss ja alles wissen. Davon habe ich hier schon sehr oft eine Kostprobe gegeben. Aber meine neue Idee ist selbst für mich so seltsam, dass ich echt um Eure Reaktion bange. Ich mache es kurz und schmerzlos: ich würde mir gerne einen alten Käfermotor kaufen mit dem Zweck, ihn zu zerlegen und dabei lernen, wie alles aufgebaut ist, wie was womit zusammenhängt, wie dies und jenes funktioniert. Ich habe zwar alle diese bekannten Bücher (Korp, Etzold, Muir), aber wenn ich da lese, stelle ich immer wieder fest, dass ich mir nicht alles wirklich vollständig vorstellen und erklären kann. Es liegt zum Teil einfach daran, dass ich nie so einen Motor von innen gesehen habe, oder gar teilzerlegt habe. Zum großen Teil aber natürlich auch daran, dass mir das Basiswissen fehlt. Im Grunde genommen kann ich Sachen abstrakt erfassen und lernen, aber das konzentriert sich seit Jahrzehnten eher auf Programmiersprachen und die Softwareentwicklung. Aus allen diesen Gründen kam mir die Idee, einen Motor zu kaufen und selber mal die Hand anlegen. Das kann nur zu Hause im Keller gehen. In der Garage gibt es keinen Platz dafür, außerdem kein Strom, kein Wasser. Nun, die Zeiten, in denen man einen Käfermotor für eine Kiste Bier tauschen konnte, sind leider vorbei. Aber ich habe mit etwas Verwunderung festgestellt, dass es dennoch ziemlich billige Motoren noch gibt. Die sind natürlich sehr ungepflegt, nicht lauffähig und bestimmte Teile fehlen, aber für meinen Zweck könnte das funktionieren. Hier ein paar spontane Kandidaten:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1480518664-223-4680

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1489523074-223-4608

https://www.ebay.de/.../133493277683?...

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1485947582-223-1933

Was meint Ihr ganz ehrlich zu dieser Idee? Schwachsinn hoch 3? Oder doch etwas was mich nach Vorne bringt? Und falls einer auf die Idee kommen sollte - nein, den Motor aus meinem Käfer werde ich nicht über Winter ausbauen und sezieren. Danach wird er ziemlich sicher nicht laufen. Und diesen Plastikbausatz, den es jetzt zum kaufen gibt (Modell in 1:3 oder 1:4, Spielzeug) interessiert mich auch nicht. Die Frage ist ernst gemeint.

Ähnliche Themen
76 Antworten

Ich find´s cool und gar nicht so abwägig - Learning bei Doing!!! Und bei den Preisen kann man nicht viel verkehrt machen bzw. ist das Lehrgeld, welches man evtl. "investiert", nicht ganz so schmerzhaft. Würde ich auch machen, wenn ich die Zeit hätte - das Material ist vorhanden, leider ist die Zeit für meine ganzen Projekte, die ich gern in Angriff nehmen würde, bei Weitem nicht vorhanden....

Zögere nicht und mach es ...

Die Idee ist sicher nicht verkehrt. Die meisten werden so angefangen haben, nur dass man früher die Motoren nicht unbedingt kaufen musste.

 

Evtl. kann ich Dir was vermitteln, was unter 300€ liegt und wo Du nicht bis nach Bochum musst... Bist Du nicht im Raum Rheinhessen?

Die Idee ist super!

 

Habe ich quasi auch schon gemacht, nur habe ich damals noch nicht gewusst, dass der Motor ein Totalschaden ist.

Themenstarteram 31. August 2020 um 19:54

Also manchmal könnt ihr mich echt erstaunen. Ich habe schon fest mit einer würzigen Reaktion gerechnet. Ja GLI, komme aus Rheinhessen. Warum die Frage?

jo, mach einfach.

versuch aber alles "sauber" zu zerlegen.

also nicht mit hammer und meissel.

und die "gewonnenen" teile sind ja auch noch was wert.

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 31. Aug. 2020 um 19:54:36 Uhr:

Ja GLI, komme aus Rheinhessen. Warum die Frage?

Verwandte hatten vor ein paar Monaten ein ganzes Konvolut an VW-Boxern, die weg sollten. Da waren auch günstige dabei, weil schlechter Zustand.

 

Das ist in Mittelhessen, wäre ja dann etwas näher für Dich als Bochum.

 

Ich muss mal fragen, was davon noch übrig ist.

Themenstarteram 31. August 2020 um 20:44

Zitat:

@GLI schrieb am 31. August 2020 um 20:41:39 Uhr:

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 31. Aug. 2020 um 19:54:36 Uhr:

Ja GLI, komme aus Rheinhessen. Warum die Frage?

Verwandte hatten vor ein paar Monaten ein ganzes Konvolut an VW-Boxern, die weg sollten. Da waren auch günstige dabei, weil schlechter Zustand.

Das wäre in Mittelhessen, ist ja dann etwas näher für Dich als Bochum.

Ich muss mal fragen, was davon noch übrig ist.

Also wenn Du fragen könntest, wäre das natürlich super nett. Danke!

Supergeile Idee und - an sich die logische Folge dessen was Du ohnehin tust - schrauben! Ich habe damals genauso begonnen. Allerdings hätte ich einen Tipp.

Also nen Motor unter 300 kaufen ist für den Zweck auch nicht billig ... auch wenn man in der IT-Branche ja derzeit gut absahnen kann :D

Also ich weiß grad nicht, was Du für nen Motor aktiv fährst - wenn Du Dir schon einen holen willst um ihn zu sezieren - dann lieber einen, der noch das Zeug hat später mal aufgebaut zu werden.

Kann ja sein, dass Du ein marodes Modell erwischt - und dann zerlegt - und weggeschmissen. Vielleicht ist schon 3tes Untermaß am Block - oder die Lagerböcke wurden mal so heiß, dass das da dann von der Stabilität einfach im A... ist.

Lieber ein paar Euro mehr, sorgfältig ausgewählter AB Motor Block.

Auseinendernehmen nd lernen - und vor allem Messen und notieren...

Vielleicht etwas liegen lassen bis der Gedanke reift....na ja, jetzt bau ich ihn (frisiert) wieder auf - oder einfach Standard - aber dann optimal eingemessen, gewuchtet, vermessen nud dann hast Du entweder nen geilen Reserveboxer - oder kannst ne Flitze draus machen...

Bei meinem ersten Motor (Alfa 1750) hatte ich auch einen 240€ Motor gekauft - der war aber richtig hin - dann hab ich nen neuen gebastelt - mich aber echt über 240€ weggeschmisssene Euronen geärgert...

Hallo die Idee ist super, und garnicht abwegig.

Viele von uns haben auch so angefangen.

Einfach Zerlegen und los.

Nur einen Hinweis habe ich.

Wenn du so einen alten Motor kaufst sind viele Schrauben fest und eingerostet.

Das heißt mit Wärme, flex und spezial Werkzeug ran.

Vl. Ist daher ein etwas gepflegter Motor besser.

Und beim Zerlegen kann man nicht viel kaputt machen....

Yep - da stimme ich dem emmerson voll zu - mal abgesehen von der Sauerei mit dem Öl :(

Ach - und die Motoren aus Deinen Links würde ich allesamt dazu nicht her nehmen. Nimm Dir einen den Du selbst hast - oder was aus den 70igern - da hast dann gute Basis und "hochmoderne" :p Technik.

Was hast Du eigentlich für einen Motor?

Themenstarteram 31. August 2020 um 20:58

Zitat:

@magicpotion schrieb am 31. August 2020 um 20:45:01 Uhr:

Supergeile Idee und - an sich die logische Folge dessen was Du ohnehin tust - schrauben! Ich habe damals genauso begonnen. Allerdings hätte ich einen Tipp.

Also nen Motor unter 300 kaufen ist für den Zweck auch nicht billig ... auch wenn man in der IT-Branche ja derzeit gut absahnen kann :D

Also ich weiß grad nicht, was Du für nen Motor aktiv fährst - wenn Du Dir schon einen holen willst um ihn zu sezieren - dann lieber einen, der noch das Zeug hat später mal aufgebaut zu werden.

Kann ja sein, dass Du ein marodes Modell erwischt - und dann zerlegt - und weggeschmissen. Vielleicht ist schon 3tes Untermaß am Block - oder die Lagerböcke wurden mal so heiß, dass das da dann von der Stabilität einfach im A... ist.

Lieber ein paar Euro mehr, sorgfältig ausgewählter AB Motor Block.

Auseinendernehmen nd lernen - und vor allem Messen und notieren...

Vielleicht etwas liegen lassen bis der Gedanke reift....na ja, jetzt bau ich ihn (frisiert) wieder auf - oder einfach Standard - aber dann optimal eingemessen, gewuchtet, vermessen nud dann hast Du entweder nen geilen Reserveboxer - oder kannst ne Flitze draus machen...

Bei meinem ersten Motor (Alfa 1750) hatte ich auch einen 240€ Motor gekauft - der war aber richtig hin - dann hab ich nen neuen gebastelt - mich aber echt über 240€ weggeschmisssene Euronen geärgert...

Du, das war nett von Dir, so viel Vertrauen in mich zu setzen, aber zwischen Motor zerlegen, bisschen reinigen und gucken und Motor aufbereiten, renovieren liegt nicht eine Welt, da liegen viele Welten. Nicht in Übermut verfallen.:) So weit denke ich nicht. Das würde schon am nötigen Werkzeug scheitern, bevor ich am Mangel an Wissen und Erfahrung die Grätsche machen würde.

Wenn ich mir wünschen könnte, würde ich mir einen F-Motor kaufen. Einfach aus dem Grund, weil in meinem Käfer auch ein F-Motor drin ist. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es nicht sooo viele F gibt. Auf jeden Fall sollte D deutlich einfacher zu bekommen sein. Ist aber im Grunde egal - vielleicht bis auf den Motor aus dem 1600i, weil er schon Hydrostößel und Einspritzung hat und keine Ahnung was noch alles anders.

Ein Motor gut im Schuss wird nicht billig, da muss man sich nicht belügen. Ich dachte so an ca. 200€.

Ah - sorry - Du HAST ja nen F-Motor...

Na Ja - dann halt den besten F-Motor den Du für 200 bekommen kannst.

Ach - und das mit dem Werkzeug....das wächst mit den Jahren - und Du kannst Dir nicht vorstellen mit welchem Mittel/Werkzeugen manche Leute Motoren zusammenschrauben und trotzdem ein lauffähiges Modell aus alten Teilen herrichten - hält dann halt keine 180 tsd km.

Und sooooo schwierig ist das auch nicht. Nicht entmutigen lassen - und schau Dir mal dringend !!! die Youtubes vom Jürgen Linse an - danach bist Du KFZ-Meister :D:D https://www.youtube.com/watch?v=XvbBRuM2fjQ

Und lesen, lesen, lesen

Stimmt es gibt viele Videos auf Youtube die bis ins kleinste Detail alles zeigen.

Ich würde dir vorschlagen einen AD motor zu nehmen.

Das ist die beste basis

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Ich kaufe mir einen Käfermotor (aus gegebenen Anlass)