ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Ich bin 1,63m groß...Welches Krad würde ungefähr für mich in Frage kommen???

Ich bin 1,63m groß...Welches Krad würde ungefähr für mich in Frage kommen???

Themenstarteram 1. März 2006 um 22:30

HUha

Ich habe mich entschlossen, demnächst A eingeschränkt zu machen. Da ich aber soo klein bin, weiß ich gar nciht, welche Machine ich mir zulegen sollte :-( Wäre Probefahren echt am Besten?

Dazu braucht ich noch was, was dann jählich in den Kosten nicht soooo teuer ist, da ich noch Schülerin bin und nur nebenbei auf 400 Euro-BAsis arbeite...

Ich wäre echt dankbar, wenn man mir weiterhelfen könnte...

mfg

darkmoon87

Ähnliche Themen
25 Antworten
Themenstarteram 6. März 2006 um 21:23

550er Zephyr kenn ich gar nciht... welche MArke ist denn das?

am 6. März 2006 um 21:33

Kawasaki (in Fachkreisen auch Kasemaki genannt:D)

Ist nen wirklich solides Bike, auch wenn der Motor etwas härter läuft, reisst sie ordentlich kilometer ohne grosse schwierigkeiten.

hallo,

wie wäre es denn mit einen kawasaki zxr 400?

so eine habe ich mir gekauft, weil ich auch nicht gross bin nur 1,66m und auch noch kurze beine habe.weiterhin ist die zxr relativ "leicht" und sieht gut aus:)aber das ist ja geschmackssache;-)

abendstern

Das ist eine KAWASAKI...

Naked Bike im Stil der alten Z Modelle.

Super handlich, ewig robuster 4Zyl. Motor, niedrige Sitzhöhe, günstig in Anschaffung und Unterhalt. Ist ein richtiges Bike unter den "kleinen". 34 oder 50PS.

Mein Mädel fährt damit oft Kreise um die Monster´s :D :cool:

Test mal eine, wirst dich verlieben (wenn sie Dir auch optisch gefällt).

hast du irgendwie vergessen von welchem modell du sprichst? Oder bin ich zu blöd das zu rallen?

am 19. März 2006 um 13:29

Hey, ich kann dir in diesem Fall eine Ducati Monster 600 empfehlen. Die ist schön niedrig mit nem sehr tiefliegendem Schwerpunkt und läßt sich auch mit "weniger" Kraft sehr gut beherrschen. Kann man auch ein bisschen abpolstern. Gruß, Rich

hihi....nee, hab ich nicht vergessen. Ich war noch bei der Zephyr 550....alles klar?

Die ZXR400 (Kawasaki) ist auch ein nettes Bike, halt Supersportlerlook. Das muss jeder selbst wissen, ob er easy locker biken will oder eben lieber sportlich rumbolzen. Imho ist gerade für einen Anfänger ein Bike wie die Zephyr besser im Handling, gutmütiger und macht so mehr Spass, gerade beim Touren.

Die ZXR400 birgt auch ein paar Haken...der 4Zyl. ist zwar prinzipiell auch von der standfesten Sorte, aber die Langlebigkeit und Robustheit eines Z- Blocks kann er konzeptbedingt nicht bieten, er lebt halt arg von Drehzahlen. Als Sportler wurde dieses Modell natürlich auch eher so bewegt, um nicht zu sagen: Verheizt. Und auch öfter mal in die absolute Schräglage ;) befördert. Da heist es schon: Ganz, ganz genau anschauen.

Preislich liegt sie idR. auch deutlich über einer Zephyr, in Anschaffung, Instandsetzung und laufendem Unterhalt. Selberschrauben setzt ebenfalls deutlich mehr Erfahrung und Aufwand voraus als bei ner Zephe (zudem für eine Zephyr massenweise günstige Gebrauchtteile usw. am Markt sind) Wer das alles akzeptiert und eine wirklich gepflegte ZXR erwischt, hat allerdings eine rattenscharfe 400er! Eine ZXR750R eingedampft halt :p

Achja, der Vergleich ZXR400 und Zephyr fällt mir übrigens recht leicht...meine Frau fährt die Zephyr, meine beiden Töchter (Twins) ZXR´s 400. Ja und ich hab immer noch meine 750er RR im Ruhestand auf der Koppel ;) Meine Töchter schielen übrigens bei jeder Tour auf Mamas Zephyr...hm.

Jojo, die Monster....also grundsätzlich ist das schon richtig. Ich habe schon mal eine 916er und eine Monster S4 gehabt. Diese Diva´s de Bologna ziehen einen schon in ihren Bann, Suchtgefahr trotz aller Zicken!! AAAAber: Gebraucht einfach überteuert (naja, neu auch..), Instandsetzung und laufender Unterhalt sind ein absolutes Luxushobby! Wer nicht immer einen gut gefüllten Geldbeutel hat, der auch mal einen herben ausserplanmäßigen Angriff wegsteckt, dem sei tunlichst abgeraten! An die, sagen wir Eigenheiten dieser Motoren, kann man sich gewöhnen....wenn man denn will.

Und wie gesagt: Mein Mädel macht mit ihrer Zephyr bei ner 600er Monsti am Pass nen Kundendienst im Vorbeifahren :D

Tja, Darkmoon87 will ja nicht nur ein Bike kaufen, sie will ja dann auch noch Kohle zum Fahren haben und nicht dauernd nachbuttern müssen. So gesehen kann ich mir echt vorstellen, dass die Zephyr eine klasse Wahl wäre.

ok da stimm ich dir auf jedenfall zu, die ZXR 400 ist ne geile kiste aber fürn anfänger sind nakeds bei denen nicht so viel kapput geht wennse mal liegen nicht schlecht.

Vom Fahrverhalten liegt die Zephir fürn Anfänger auch deutlich vorne denke ich. Diese älteren Nakeds haben ja meistens recht dünne und hohe reifen. Die sind zwar optisch nicht so beliebt aber der durchschnittsfahrer (ganz besonders aber anfänger) kommt damit doch deutlich schneller durch die kurven. Wärend meine alte SR mit ihren 75er reifen fast schon von alleine in die kurven gekippt ist ist es bei der GS mit 130/70 ger reifen schon deutlisch schwieriger, wenn ich mir dann überlege das die Supersportler alle über 150er haben undn 55er querschnitt, verdammt muss das ne schwerstarbeit sein. Für den Profi gelten da andere kriterien, der bekommt die auch mit dicken reifen schnell runter und hat dann bedingt durch den im verhältnis kleineren querschnitt halt ein bessere fahrverhalten, aber die allermeisten kommen ja eh nicht in die bereiche in denen das nen unterschied macht.

...nicht zu vergessen: Brems einen 190er mal in der Kurve an...soll ja gerade am Anfang schonmal vorkommen...

Die Zephyr hat übrigens einen 140er hinten.

Aufrichtungsmoment? Hab da bisher nicht so die Erfahrungen gemacht wie gesagt, die ersten 2 jahre 75er hinterreifen. Gut die Breite allein sagt ja noch nicht soviel aus, kommt ja auf das höhenverhältnis an ob der reifen eher rund oder ziemlich flach wie bei den neueren kisten ist.

am 19. März 2006 um 22:04

Hallo Mädel,

Als meine Freundin den Schein gemacht hatte, stellte sich auch die Frage was für ein Bike in Frage kommt. (Größe 169cm).

Sie wollte unbedingt etwas sportliches. Leider waren die meisten 600er viel zu groß von der Sitzhöhe her und auch der Abstand vom Lenker zum Sitz war viel zu groß.

Wir haben dann ziemlich lange nach einer ZXR400 gesucht und auch gefunden.

Die passt perfekt. 400ccm und die bringen auch echt noch Leistung. Immerhin 63PS sind angesagt. Logisch, man kann damit keine Rekorde brechen, aber sie läuft gute 230km/h.

Das Fahrwerk ist für diese Klasse einzigartig. UpSide-Down Gabel, 2 Scheiben vorne und sehr ausgewogen. Niedriger Schwerpunkt und dadurch sehr leichtes Handling.

Ich würde sagen das perfekte Bike für Frauen oder kleiner Biker.

Eigentlich Schade, das die Produktion eingestellt wurde. Das wäre eine echt Marktlücke.

Ich muss mich aber auch meine Vorschreiber anschließen, viele davon sind ziemlich verheizt. Am besten eine kaufen die auch von einer Frau gefahren wurde. Ist zwar auch keine Garantie aber immer noch besser als von einem dem man das heizen schon ansieht oder der im Hintergrund schon die R1 stehen hat.

Viel Spaß mit dem Bike und viel Glück bei der Suche.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Ich bin 1,63m groß...Welches Krad würde ungefähr für mich in Frage kommen???