ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i40, Tageszulassungen, über 30% Rabatt ???

i40, Tageszulassungen, über 30% Rabatt ???

Hyundai i40 VF
Themenstarteram 15. Juni 2013 um 14:13

Hallo

Nachdem meine Frau seit über einem Jahr eine glückliche i30-Fahrerin ist und bei mir auch mal wieder ein neuer Wagen her müsste (z.Zt. noch Mazda 6), habe ich im Internet mich nach dem i40 umgeschaut.

Dabei ist mir aufgefallen, dass jede Menge i40 bei den Händlern (auch Hyundai-Vertragshändler) stehen, die eine Tageszulassung von vor 10-16 Monaten haben (0 Km) und für teilweise über 30% Rabatt verkauft werden. Ist das seriös, bzw. was ist davon zu halten, wenn die Autos schon so lange bei den Händlern stehen und nicht weg gehen?

Ich habe mal bei einem angerufen und nachgefragt. Er sagte, dass es sich um deutsche Fahrzeuge handelt und dieses u.a. eine Aktion von Hyundai selbst sei, um seine Verkaufszahlen in Deutschland zu pushen. Stimmt das, hat dazu jemand Hintergrundkenntnisse?

Wie ist das, wenn ein Fahrzeug so ein Jahr beim Händler rumsteht. Kümmern die sich darum oder werden die Flüssigkeiten schlecht und die Reifen bekommen eine Unwucht.

Ich würde mir ja gerne das von mir ausgesuchte Fahrzeug mal anschauen, der Händler ist aber leider 500Km entfernt, ich muss also auf Telefonate und eMail vertrauen.

Wäre schön wenn hier ein paar Hyundai-Experten dazu was sagen könnten. Vielleicht gehöre ich dann ja bald auch zum Kreise.

MfG

Ramon

Ähnliche Themen
10 Antworten

Es stimmt, dass Hyundai mit solchen Aktionen in den Markt drückt um im Dienstwagengeschäft Fuß zu fassen. Diese Fahrzeuge wurden von Hyundai selbst subventioniert und die Händler haben die günstigen Konditionen weiter gegeben. Die letzte Aktion war meines Wissens nach Anfang dieses Jahres. Der Rabatt von 30% klingt auf den ersten Blick verlockend, es handelt sich bei dem von Dir beschriebenen Fahrzeug jedoch u.U. um ein Modell der ersten Serie (Kinderkrankheiten). Du bekommst einen sehr guten Preis auch bei EU-Fahrzeugen oder deutschen Online-Händlern, z.B. autohaus24. Bei diesem Händler kannst Du Dir z.B. das Fahrzeug nach Deinen Wünschen selbst konfigurieren und hast die volle 5-Jahres Garantie. Hier kannst Du mal selbst schauen:

http://rahmen-automobile.de/.../?modellid=963&But_Anker=1

http://www.autoropa.de/.../fahrzeuge.php?modell=i40&hersteller=Hyundai

http://www.autohaus24.de/neuwagen-kaufen/hyundai/i40

aotohaus24.de gehört zur Sixt Gruppe.

Da es zu dem von Dir angegebenen Angebot gleichwertige Alternativen gibt, würde ich kein Auto kaufen, dass so lange auf der Stelle gestanden hat.

Zitat:

Original geschrieben von Ramses12345

 

Nachdem meine Frau seit über einem Jahr eine glückliche i30-Fahrerin ist und bei mir auch mal wieder ein neuer Wagen her müsste (z.Zt. noch Mazda 6), habe ich im Internet mich nach dem i40 umgeschaut.

Also ich würde aktuell auch beim 6er bleiben. Der Neue sieht gerade als Kombi super aus (auch von innen) und hat die klar besseren Motoren. Da kann der I40 nicht ganz mithalten.

Gruß....Andi

Zitat:

Original geschrieben von Leo 67

Zitat:

Original geschrieben von Ramses12345

 

Nachdem meine Frau seit über einem Jahr eine glückliche i30-Fahrerin ist und bei mir auch mal wieder ein neuer Wagen her müsste (z.Zt. noch Mazda 6), habe ich im Internet mich nach dem i40 umgeschaut.

Also ich würde aktuell auch beim 6er bleiben. Der Neue sieht gerade als Kombi super aus (auch von innen) und hat die klar besseren Motoren. Da kann der I40 nicht ganz mithalten.

 

Gruß....Andi

Dann schau dir mal folgenden Link an.

http://www.motor-talk.de/.../...n-heute-der-hyundai-i-40-t4529711.html

Dazu kommt noch der negative Wiederverkaufswert und auch Folgekosten, die trotz der 5 Jahre Garantie nicht ohne sind. Mein Freundlicher hat, als Hyundaihändler, nicht einen Gebrauchten auf dem Hof stehen, weil die Preise für Inzahlungsnahmen so Grotten schlecht sind.

MfG aus Bremen

Themenstarteram 15. Juni 2013 um 20:52

Danke schon mal für die Einschätzungen.

Zum Thema Mazda 6:

Diese kantige amerikanische Front ist sehr gewöhnungsbedürftig. Auch komme ich mit der neuen Mazda-Ausstattungsphilosophie nicht so richtig klar.

Zum Thema Wiederverkaufswert:

Das höre ich mir seit weit über 20 Jahren an. Wie kann man sich nur einen Asiaten kaufen? Schlechter Wiederverkaufswert, teure Ersatzteile, schlechte Qualität!!! Komisch, dass das immer nur diejenigen sagen, die nichts anderes als deutsche Autos kennen.

Ich hatte bisher nur Japaner (1*Toyota, 2*Honda, 1*Mazda). Qualität war im Preis-Leistungs-Vergleich mindestens ebenbürtig oder besser. Wenn ich meine Autos nach 6-8 Jahren verkaufte, war das Verhältnis von geringerem Wertverlust auf Seiten der Asiaten und Ersatzteile brauchte ich eigentlich nie, da meine Fahrzeuge immer nur die Werkstatt für einen Ölwechsel sahen.

Toll finde ich Sprüche wie:" Jetzt hat mein VW schon wieder Probleme und muss in die Werkstatt, aber wenn der neue raus kommt, dann schaue ich mir den mal an." Never change a winning Team ;-)

Dazu kommt der mittlerweile extrem schlechte Service bei Händlern/Werkstätten mit deutschen Autos. Aber auch hier schimpfen immer alle, doch der nächste Wagen muss wieder so einer sein.

@spatenpauli

Sprichst du mit deiner Antwort jetzt mich oder den TE an? In dem Link kommte der I40 ja nun nicht ganz so gut weg!

Ich habe den I40 als Kombi schon 2x Probe gefahren und empfinde ihn im großen und ganzen eigentlich als gelungenes Fahrzeug, wenn man mal vom recht trägen 136 PS Benziner absieht. Das mit der Kante ist mir als 1,90m Fahrer nicht unbedingt so bewusst augefallen, die Sitposition war eigentlich ok.

Beim Mazda bin ich vor einigen Wochen einen Center Line mit 165 PS gefahren und da muss ich sagen der Motor ist einfach sensationell, mehr brauchts nicht. Sitzposition und Raumgefühl war top, wie das gesamte Fahrzeug.

Allerdings habe ich auch in unserem neuen Rio null Probleme mit der Sitzposition vorn, das passt und ich bin verwöhnt von unserm C-Caravan;)

Gruß.....Andi

bitte nicht vergessen, es gibt den i40 ja auch noch mit mehr als 136ps .(als benziner)

als diesel fand ich ihn sehr angenehm.

mfg. op-p1

@Leo 67, habe deinen Beitrag nur etwas verlängert. ;)

@Ramses 12345, daß ich fast nur Fahrzeuge aus dem VW Konzern gefahren bin, vor 1975 bin ich SIMCA gefahren, liegt nicht an VW, sondern an dem Freundlichen, bei dem ich seit 1975 Kunde bin. Da ich bei Fahrzeugen ein Centfuchser, früher Pfennigfuchser bin und meine Fahrzeug nur nach meinen persönlichen Bedürfnissen gekauft habe, hat mein Freundlicher immer die Nase vorn gehabt. Fing mit der Inzahlungsnahme an und geht über ein sehr kulantes Verhalten, bei Problemen im Garantiefall, sehr gemäßigten Werkstattpreisen und auch eine Wandlung haben wir zusammen geschafft. Habe bei mir schräg gegenüber einen " großen " Bremer VW Betrieb, der kann aber meinem Freundlichen nicht annähernd das Wasser reichen. Diese betrifft die Preise und auch den Service.

Inzwischen hat er aus Altersgründen den VW Teilbetrieb verkauft und nur den Hyundai Bereich behalten.

Ist damit allerdings nicht sehr glücklich, weil sich Garantiefälle nicht so problemlos Abwickeln lassen. Da hat er schon manchesmal kleinere Fälle auf Betriebskosten erledigt. Die Zufriedenheit seiner Kunden ist ihm sehr wichtig. Umsatzmäßig ist er voll zufrieden.

MfG aus Bremen

 

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

@Leo 67, habe deinen Beitrag nur etwas verlängert. ;)

Achso, war etwas unübersichtlich zu verstehen;)

Andi

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Ist damit allerdings nicht sehr glücklich, weil sich Garantiefälle nicht so problemlos Abwickeln lassen.

Nur mal kurz als Vergleich: Der Getz meiner Mutter wird dieses Jahr im September 9 Jahre halt und Anfang des Jahres ist der Vertragswerkstatt aufgefallen das ein Querträger vorne leichten Rost angesetzt hat. Kulanzantrag gestellt und von Hyundai nach fast 9 Jahren noch 100 % der Teilekosten übernommen bekommen. Sie musste nur die Lohnkosten übernehmen.

Anfang des Jahres ist bei unserem Firmen-Golf Plus festgestellt worden das dieser auch das Problem mit der Steuerkette hat. Der Wagen ist 3 Jahre alt, also 1 Jahr aus der Werksgarantie raus. Bei der Reparatur mussten wir gut 300 € übernehmen. Find ich bei so einem großen Werksfehler echt lächerlich.

Das werde ich meinem Freundlichen morgen mal erzählen, muß zur 90 000 km Inspektion. Werde ihm den Link mitnehmen, damit er bei Hyundai mal auf den Putz hauen kann.

MfG aus Bremen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i40, Tageszulassungen, über 30% Rabatt ???