ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i20 oder i30 ?

i20 oder i30 ?

Themenstarteram 26. März 2009 um 21:13

hallo hallo,

ich bräuchte ein paar Meinungen, da ich 2 Angebote habe, mir aber nicht sicher bin für was ich mich entscheiden soll -.-

bin ein noob in dem bereich und brauch deswg hilfe ;-)

i20 classic 1,2 5-Türig (neuwagen) 12.800 (mit klima und blau metallic) 12.800,-€

oder

i30 classic 1,4 "Edition Plus" 5 -türig (weiß, gebraucht mir 3000 km und EZ 02.09) ohne Reifen ^.^ 12.900,-€

1. hättet ihr die option, für welchen der beiden würdet ihr euch entscheiden.

2. wie findet ihr das das preisliche angebot des i30 ? gut oder überteuert?

danke im voraus!

 

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi,

wir standen auch vor der gleicehn Entscheidung.

Wir haben uns aber für den i20 entschieden, weil das nur der 2. Wagen ist, und diesen nur meine Mutter benutzt, um in die Arbeit zu kommen. Der i30, wäre dafür zu schade gewesen, außerdem von den Unterhaltskosten teurer als der i20.

Soweit ich das beurteilen kann, ist der Preis für den i30 ok. Hab zwar schon günstigere gesehen, standen aber halt etwas weiter von uns entfernt.

Gruß

PS.: Wir haben für unseren i20 inkl. Abwrackprämie 8500 gezahlt, und es ist ein Comfort.

Zäume das Pferd mal von der anderen Seite auf. Welchen Platzbedarf hast Du und welches Fahrprofil :confused: Denke an die Folgekosten. Höhere Steuern, höherer Spritverbauch und Servicekosten, beim i30. Beim Fahrprofil kommt es auf die Jahreskilometerleistung an und auf die Anteile an Stadt-, Landstraßen- und Autobahnkilometern. Je höher der Stadtanteil ist, je höher mußt Du die Spritkosten ansetzen, Beim i30 sind in der Stadt leicht 7-10 Litern drinn. :D

Schau mal unter www.spritmonitor.de , was andere Fahrer mit diesen Fahrzeugen verbrauchen. Kannst Dich auch "KOSTENFREI" anmelden, um deine Fahrzeugkosten zu erfassen.

MfG aus Bremen 

 

Themenstarteram 26. März 2009 um 21:56

Zitat:

PS.: Wir haben für unseren i20 inkl. Abwrackprämie 8500 gezahlt, und es ist ein Comfort.

wow....wie bzw. hast du so ein gutes angebot bekommen.

war bremen bei allen hyundai händlern aber ein solches angebot hör ich zum 1. mal....^^

ich dachte ein comfort 3-Türer fängt so bei 13.000€ an !?!

Normalerweise kostet der Wagen, so wie ihn meine Mama gekauft hat, bei dem Händler knapp 12000...

Naja, und da ich aus der Autobranche komme, und mich vorher bei nem Hyundai-Händler bei mir um die Ecke informiert habe, weil ich da den Meister kenne, hab ich halt herausgefunden, was da preislich noch machbar ist...

Hat zwar knapp 90 Min. Verhandlung gekostet, aber er ist mir dann 700 € entgegengekommen, sowie die 1. Inspektion + Tank.. Und so kommt man zwar auf 8700 inkl. Abwrackprämie, aber wenn man die anderen Sachen noch abzieht, hat er meiner Mama 8500 gekostet...

Haben ihn jetzt seit 2 Wochen, schon knapp 1000 km runter, und sind zufrieden damit, bis auf die Sache, dass der Lautsprecher nicht funktioniert und irgendwo eine Schraube herumfliegt... Aber das wird sicherlich noch behoben werden...

Aber wie Spatenpauli schon erwähnt hat, solltest du uns mal dein Fahrerprofil mitteilen für einen genaueren Tipp.

Zitat:

...i30 classic 1,4 "Edition Plus" 5 -türig (weiß, gebraucht mir 3000 km und EZ 02.09) ohne Reifen ^.^ 12.900,-€

.

Vielleicht wurde Frage auch schon gestellt aber: OHNE REIFEN

Du meinst Alufelgen, oder?

Themenstarteram 27. März 2009 um 13:03

Zitat:

Original geschrieben von bmwfanatic

Zitat:

...i30 classic 1,4 "Edition Plus" 5 -türig (weiß, gebraucht mir 3000 km und EZ 02.09) ohne Reifen ^.^ 12.900,-€

.

Vielleicht wurde Frage auch schon gestellt aber: OHNE REIFEN

Du meinst Alufelgen, oder?

ehm.. ich mein ohne felgen! ^.^

der wagen "gehört" einem hyundai verkaufsberater bei dem ich mich beraten lassen hab und er fährt ihn glaube ich als firmenwagen oder so.

der hat seine eigenen felgen drauf und will sie behalten. muss ihn nur noch fragen ob er mir reifen zur verfügung stellt ;-)

Themenstarteram 27. März 2009 um 13:25

meine fahrerprofil......hm......

denk grad zum ersten mal darüber nach....^.^

also...ich fahre jeden tag zur arbeit mache aber voher noch meine einkäufe....so 2 kisten beck´s und lebensmittel( gastronomiegewerbe); fahre (eher) selten mal von bremen nach hamburg bzw berlin.

weil mittags aber meine kleine schwester damit fährt, schätze ich mal komme ich so auf die 10-20 km pro tag. ´

da ich aber sehr oft eine ladung im auto war mein gedanke nun folgender (kann ich auch falsch verstehen): quält sich ein vollbepackter i20 Motor nich mehr als ein i30-er?? oder bedeuten weniger PS sofort weniger spritkosten??

würde der i20 trotz gepäck viel weniger verbrauchen?

ich fahre jetzt ein accent und wenn ich z.b. leute mitnehme, hab ich manchmal das gefühl als fuhre ich einen 3,5 tonner mit elefanten als ladung... -.-!

der volvo s80 von meinem dad z.B. fühlt sich in solchen situationen irgendwie anders an.

 

!!!?!? ^.-

übrigens danke ich allen die sich hier mit diesem thread befassen.

Bei der Jahreskilometerleistung, rund 10 000 km, davon 90 % in der Stadt, reicht der i20 alle mal. :)

MfG aus Bremen 

ehm.. ich mein ohne felgen! ^.^

der wagen "gehört" einem hyundai verkaufsberater bei dem ich mich beraten lassen hab und er fährt ihn glaube ich als firmenwagen oder so.

der hat seine eigenen felgen drauf und will sie behalten. muss ihn nur noch fragen ob er mir reifen zur verfügung stellt ;-)

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

er wird sicher die 185er auf Stahlfelge wieder drauf tun. sind bei meinem i30 auch drauf.

Zu welchem ich dir raten würde kann ich nicht sagen, bin mit meinem i30 ganz zufrieden, schlechter ist der i20 ganz sicher nicht, nur eben kleiner und vielleicht etwas günstiger.

Bin von einem E36 auf den i30 umgestiegen und vom Platzangebort und der Ausstattung sehr begeistert. Ein Ticken sportlicher könnte er sein, aber er ist eben für den Alltag gebaut und das ist eigentlich auch gut so. werde mir aber auch wohl noch 205er 16 " draufziehen, damit er etwas satter liegt.

Zitat:

Original geschrieben von paviliondv5000

quält sich ein vollbepackter i20 Motor nich mehr als ein i30-er?? oder bedeuten weniger PS sofort weniger spritkosten??

würde der i20 trotz gepäck viel weniger verbrauchen?

ich fahre jetzt ein accent und wenn ich z.b. leute mitnehme, hab ich manchmal das gefühl als fuhre ich einen 3,5 tonner mit elefanten als ladung... -.-!

der volvo s80 von meinem dad z.B. fühlt sich in solchen situationen irgendwie anders an.

!!!?!? ^.-

übrigens danke ich allen die sich hier mit diesem thread befassen.

Tja Hubraum ist durch nichts zu ersetzen. Ein 1,4 sollte bei gleichem Gewicht immer besser zurecht kommen als ein 1,2. Dann wäre die Lösung für dich ja ganz einfach: i20 mit 1,4 Liter

Der i20 1.4 ist eindeutig zu teuer, zumal er erst ab Ausstattungsvariante 'Comfort' verfügbar ist.

Aber so schlecht ist das nicht. Von 'Classic' würde ich persönlich die Finger lassen, tauglicher erscheint 'Comfort'. Beim i30 bringt 'Classic' dagegen schon einiges mit.

Halten wir fest: Der i30 ist kaum teurer, aber deutlich größer und stämmiger im Auftritt. Mir gefällt der kleine i20 dennoch etwas besser, der i30 könnte ruhig noch eine Nummer kompakter erscheinen. Die Basismotoren ziehen bei beiden nicht die Wurst vom Brot, aber es reicht normalerweise aus. Im i20 macht sich der Upgrade zum 1.4 im Normalfall kaum bemerkbar, dieser Motor hechelt sehnsüchtig nach Drehzahl und zieht kaum besser durch als der 1.2er (zumindest der 1.4, den ich gefahren bin).

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Bei der Jahreskilometerleistung, rund 10 000 km, davon 90 % in der Stadt, reicht der i20 alle mal. :)

MfG aus Bremen 

Bei den paar Kilometern im Jahr, und wenn es auf den Euro nicht so ankommt, würde ich den i30 nehmen. Man hat wohl auf Dauer mehr davon.

Hallo!

Tja, ich fahre seit genau 16 Monaten einen Hyundai i30, 1.4 CVVT Comfort und darf ehrlich behaupten, daß ich damit in jeder Hinsicht sehr zufrieden bin.

Bin bis jetzt 20.000 km gefahren und habe einen Jahresdurchschnittsverbrauch von 6,5 Liter.

Für einen Kompakten mit 1300 kg Eigengewicht und 105 PS sicherlich ein sparsamer Verbrauch.

Natürlich muß ich dazu sagen, daß ich in Österreich daheim bin und auf Autobahnen nur 130 km/h erlaubt sind. Der i30 ist nicht nur ein Super-Alltagsauto, sondern auch ein angenehmes Reisefahrzeug, mit dem man auch bequem weite Strecken zurücklegen kann.

Als einziges Minus möchte ich erwähnen, daß die Rundumsicht ganz sicher nicht die beste ist. Dies ist aber bei den meisten Kompaktwagen so.

Vorher fuhr ich 16 Jahre lang Mercedes.

Gruß, Ludwig Oskar

Hallo,

fahre seit Sept. 08 einen I30 CW (Kombi) mit 90 PS Diesel. Der Verbrauch lag im Winter bei druchschn. 6 ltr. jetzt, wo es wieder wärmer ist bei ca. 5,3 ltr. habe bisher knapp 16.000 km damit gefahren und bin äußerst zufrieden. Hab damals für den Neuwagen mit Tageszulassung (38 km gelaufen) 13.990,--€ bezahlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen