ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai Rückruf 2013

Hyundai Rückruf 2013

Hyundai
Themenstarteram 5. April 2013 um 11:25

Moin,

in den USA wurde ja gerade der große Rückruf von Hyundai/Kia bekannt.

Auch in Deutschland werden Hyundai Fahrzeuge betroffen sein - unter anderem der Santa Fe CM 2006-2011, da er bei vielen Komponenten Baugleich mit dem Sorento XM ist, der in Deutschland von Kia zurück gerufen wird. (Sorento und Santa Fe laufen gemeinsam von einem Band im Werk Ulsan/Südkorea)

Es hat bei den Santa Fe's ab 2010 mit Start/Stop Keyless Funktion schon Probleme gegeben, da sich das Fahrzeug gar nicht starten lies - Grund war hier häufig ebenfalls der besagte Bremslichtschalter, der nun kostenlos getauscht werden wird.

Vermutlich auch betroffen sein werden die Modelle (2007 - 2011) Tucson, IX35, der alte I30, IX55, I40 von 2011 ...und sicherlich noch einige weitere Modelle.

Der Bremslichtschalter ist ein Bauteil, welches oft in vielen Modellen parallel eingebaut wird, um Kosten zu sparen.

Naja, geben wir Hyundai Deuschland man noch ein, zwei Tage Zeit um das Ausmaß der "Katastrophe" zu checken :D

Gruß Gerry

PS: Wäre interessant, ob schon jemand von euch Hyundai-Fahrern ein Bremslichtschaltertausch hinter sich hat ?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich habe meinen Schalter schon 2 mal austauschen müssen, diesmal (seit fast 1,5J) scheint es zu einwandfrei zu funktionieren. Der Fehler ist für Laien einfach zu erkennen: Ein "ESP OFF" erscheint im BC. Ist aber allgemein bekannt (zumindest beim i30).

Hi also IX 55 IX35 sowie andere I Modelle sind nicht betroffen ich weiss nicht wo du diese Nachricht her hast aber das ist nicht richtig nur eine kleine Info . Danke.

Themenstarteram 20. Juni 2013 um 15:31

Moin,

kurzes Update:

Haben letzten Freitag ein Schreiben von Hyundai Motors Deutschland erhalten, in dem die von mir prognostizierte Rückrufaktion bestätigt wird - es wird der Bremslichtschalter beim Santa Fe CM aus Sicherheitsgründen getauscht, da Fehlfunktionen, wie im Threadanfang beschrieben, auftreten können ;)

Betroffene Fahrzeugeigentümer werden von Hyundai in den kommenden Wochen angeschrieben.

Gruß Gerry

Zitat:

Original geschrieben von Litesteel

Ich habe meinen Schalter schon 2 mal austauschen müssen, diesmal (seit fast 1,5J) scheint es zu einwandfrei zu funktionieren. Der Fehler ist für Laien einfach zu erkennen: Ein "ESP OFF" erscheint im BC. Ist aber allgemein bekannt (zumindest beim i30).

Bei meinem i30cw wurde gleich am Anfang zwei mal der bremslichschalter getauscht. Ebenfalls esp Probleme und tempomat mit aussetzer. Seitdem keine Probleme. Aktuell 72700km auf dem Tacho.

Ich habe für meinen Tucsi auch das Schreiben von Hyundai erhalten. Was mich etwas irritiert hat: Im Anschreiben stand IX35, jedoch mit der Nummer von meinem Tucsi.

Ein Anruf beim Freundlichen, ja die Aktion gilt auch für mein Auto, also Termin kommenden Donnerstag.

Die Rückrufaktion bezieht sich ja auf den Bremslichtschalter, da hängt wohl auch irgendwie mit dem Tempomat zusammen.....aber damit hatte ich noch nie Probleme (auf Holz klopf).

Also lass ich mir dann nächsten Donnerstag beim Freundlichen den Kaffee schmecken :-)

Der Tempomat muß mit dem Bremspedal sofort unterbrochen werden Safty-First.

Wahrscheinlich gibt es dort hinsichtlich problems, die Sicherheitsrelevant sind.

Ami´s sind da glaube ich bei Toyota bis vor ein Gericht gezogen und wen wundert´s

Entschädigt worden.

Grüsse an die Damen und Herren

Gericht Grüße Anwalt

 

aus der Sicht des Vertriebes ein bemerkenswerter Kunde.

Zitat:

Original geschrieben von Möhre2803

Ich habe für meinen Tucsi auch das Schreiben von Hyundai erhalten. Was mich etwas irritiert hat: Im Anschreiben stand IX35, jedoch mit der Nummer von meinem Tucsi.

Ein Anruf beim Freundlichen, ja die Aktion gilt auch für mein Auto, also Termin kommenden Donnerstag.

Die Rückrufaktion bezieht sich ja auf den Bremslichtschalter, da hängt wohl auch irgendwie mit dem Tempomat zusammen.....aber damit hatte ich noch nie Probleme (auf Holz klopf).

Also lass ich mir dann nächsten Donnerstag beim Freundlichen den Kaffee schmecken :-)

Ging mir genauso: aus meinem Santa wurde plötzlich ein ix35.

Aber so werde ich wohl auch gemeint sein..

VG Herbert

Gestern hatte ich den Termin beim Freundlichen.

Die ganze Sache hat mal grad ne halbe Stunde gedauert.

Aber der Kaffee beim Freundlichen war wie immer lecker :-)

für mich ist es völlig ok und absolut kein gesichtsverlust wenn ein autohersteller einen fehler in verbauten komponenten erkennt , und mit einem rückruf die sacxhe aus der welt schafft, wesentlich besser als der spruch -das sehen wir das erste mal.... usw.

trotzdem ist ein nichtabschaltender tempomat nicht so ein sicherheitsrisiko wie es gerne verbreitet wird.

grund:

1. schaltet der tempomat ja beim treten der kupplung ab (es gibt also zwei schalter !)

2. wer es mal ausprobieren will was "wirklich passiert" sucht sich ein einsames stück straße,

und tritt gleichzeitig bei zb 100km/h gas und bremse (entspricht einem nichtabschalten)

"aber bitte VORSICHT der wagen steht schneller als erwartet", sonst geht der kopf an die scheibe.

ok der motor ist abgewürgt , na und ?

mfg. op-p1

Themenstarteram 28. Juni 2013 um 11:03

@op-p1

Bei Automatik Fahrzeugen hat man nur den Bremspedalschalter. Wenn der ausfällt, kann es bei technisch unversierten Personen schon mal brenzlig werden.

Stell'dir folgende Situation vor.

Du bist im Baustellenbereich einer Autobahn unterwegs und hast den Tempomat deines Automatik-Santa Fe auf 70km/h eingestellt. Nun ist bei der Einfahrt in die Baustelle beim Runterbremsen der Bremslichtschalter ausgefallen.

Nach der Baustelle beschleunigst du wieder auf 140km/h und merkst, ohh jaa richtig, ich muss jetzt kommende Ausfahrt runter von der AB. Du ziehst rechts auf die Verzögerungsspur und lässt deinen Wagen ausrollen. Kurz vor dem beginnenden, scharfen Ausfahrtsbogen, bei dem max. 40km/h empfohlen werden, bremst du den Wagen wie gewohnt behutsam runter ... und plötzlich schaltet die Automatik einen Gang runter und der 197PS Santa legt ordentlich Kohlen nach, weil der Tempomat von der Baustelle her immer noch auf 70km/h programmiert ist.....ich sag dir, ehh du dich versiehst, haben die Leitplanken ein individuelles Ziehharmonika - Faltenmuster und dein Santa Fe ein wirtschaftlichen Totalschaden erlitten.

Andere Situation

Du cruist entspannt mit Tempomat = 55km/h innerorts auf einer normalen, einspurigen Stadtstraße. Simsalabimm zieht da plötzlich so ein "unverschämter" Dully aus der Seitenstraße oder vom seitlichen Parkstreifen vor dir auf die Straße. Wie oft kommt sowas vor, beinahe täglich :rolleyes: Du kennst diese Situation und reagierst wie gewohnt, verringerst deine Gewindigkeit um 10-15 km/h und nutzt den Zwischenraum zum neuen Vordermann großzügig aus, denn der beschleunigt ja sein Fahrzeug parallel. Jetzt hast du aber die Rechnung nicht mit dem defekten Bremslichtschalter gemacht ...während du in dieser Verkehrssituation noch ganz entspannt Musik hörst und in Gedanken schon auf dem Parkplatz des Supermarkts bist, schaltet die Automatik spontan in den 3. Gang zurück und der Tempomat lässt deinen Drehzahlmesser hochschnellen ...Kraawuumm sitzt du auf der Anhängerkupplung deines Vordermanns.

Ich bin mir ziemlich sicher, da man mit solch einer Reaktion des Autos einfach nicht rechnet, sind solche Unfälle mehr als vorprogrammiert.

Ich will hier keine Diskussion über etwaig auftretende Gefahrensituationen ins Rollen bringen.

Der Eine mag sagen, warum fährst du mit Tempomat in der Innenstadt, der Andere sagt, warum trittst du nicht einfach voll in die Bremse und schaltest parallel auf "Neutral" ...wenn die Situation soviel Zeit noch hergibt, wird das sicherlich ein Großteil der Betroffenen auch so handhaben, nur ich sehe die Problematik darin, dass man sich gedanklich überhaupt nicht darauf vorbereitet kann. (Auf Unfälle kann man sich auch nicht gedanklich vorbereiten, sonst würden viele glimpflicher ablaufen, einige sogar vermeidbar sein.)

Die Bremslichtschalter-Problematik gibt es vermutlich schon mehrere Jahre bei Hyundai. Vermutlich wurde Hyundai schon einige Male von betroffenen Autofahrern dies bezüglich verklagt. Freiwillig startet kein Unternehmen dieser Welt so eine teure Rückrufaktion...dazu müssen Sie gesetzlich / durch drohende finanzielle Strafen gezwungen werden.

Aber nun gut, das KBA (Kraftfahrtbundesamt) hat Hyundai dazu aufgefordert, diesen Rückruf durchzuführen ...und nun werden hoffentlich recht zügig die Schalter aller betroffenen Fahrzeuge durch Hyundai ausgetauscht.

Gruß Gerry

hallo gery,

ok ich habe die situation bei schaltung beschrieben "und" ich habe sie schon bei zwei versch. autos

"praktisch" ausprobiert . das erste mal bei der toyota geschichte.

meine frage : hast du denn deine beschriebenen szenarien wirklich mal praktisch mit dem auto durchgespielt ? oder nicht. das geht auch bei automatik.

da ich cruse control habe(handschalter-benzin u. diesel), weiß ich daß diese eben nicht wie ein irrer aufs gaspedal tritt sondern "sehr" sanft beschleunigt, daher bitte praxistest, die bremse wirkt sofort und radikal, daher vermute ich daß das auto steht bevor es beschleunigen kann (lasse mich aber von praxis widerlegen) -- wir wissen ja inzwischen daß in amiland garnicht gebremst wurde sondern einfach gaspedal durchgetreten, da hilft garnichts.

mfg. op-p1

Bei mir wurde der Schalter auch gewechselt. Nun ist dieser Fehler mit der ESP-aus-Leuchte aufgetreten, es war aber nur die Sicherung 15A def.

Sicherung ersetzt und die Bremsleuchten gingen wieder, es kam auch keine Störmeldug über ESP wehr.

Zitat:

@olyp1 schrieb am 20. Juni 2013 um 17:34:34 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von Litesteel

Ich habe meinen Schalter schon 2 mal austauschen müssen, diesmal (seit fast 1,5J) scheint es zu einwandfrei zu funktionieren. Der Fehler ist für Laien einfach zu erkennen: Ein "ESP OFF" erscheint im BC. Ist aber allgemein bekannt (zumindest beim i30).

Bei meinem i30cw wurde gleich am Anfang zwei mal der bremslichschalter getauscht. Ebenfalls esp Probleme und tempomat mit aussetzer. Seitdem keine Probleme. Aktuell 72700km auf dem Tacho.

Inzwischen gibt es zu dem Bremslichtschalter nochmals eine Rückrufaktion wegen möglicher Aussetzer. Somit wird der Bremslichtschalter nun zum dritten mal gewechselt. Ansonsten keine Störungen oder Probleme mit dem Wagen. aktuell sind 111000 km auf dem Tacho nach knapp 4 Jahren

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai Rückruf 2013