ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1: Sitzbank Umklappen geht doch

Hyundai H1: Sitzbank Umklappen geht doch

Hyundai H-1 2 (TQ)
Themenstarteram 11. März 2012 um 10:05

Hallo,

ich stelle mich erst mal kurz vor, da ich bisher immer nur stiller Mitleser war.

Ich bin Mitte 30. Familienvater von demnächst 3 Kindern. Da wir in der Familie immer schon VW-Busse im Einsatz hatten (T3, LT, T4, T5) und ich auch nebenberuflich schon diverse Transporter bewegt habe, fiel es mir nicht allzu schwer von einem gut motorisierten Kombi auf einen Bus umzusteigen. Der Platz und der Spaß v.a. auf Urlaubsfahrten entschädigen für die geringeren Fahrleistungen.

Da ich jetzt auch mal was Interessantes zu berichten habe, schreibe ich also meinen ersten Beitrag:

Es geht um die unsägliche Bestuhlung im H-1, die selbst die Mitnahme von ein Paar Ski zum Problem werden lassen kann.

Vorab noch ein Hinweis: Bitte erspart mir die Diskussion um Zulässigkeit, Gefährdung, ABE o.ä.

Geht einfach davon aus, dass die Sitzbank nicht zum Personentransport genutzt wird.

Also: Ich habe mir bei Ebay eine neue, weitere 3.Sitzreihe ersteigert, so dass ich „gefahrlos“ an meiner Sitzbank rumtüfteln konnte.

Zunächst habe ich mir durch teilweises Heraustrennen der Verrohrung und Einschweißen eines U-Bleches (an dem auch die Gurtaufnahme wieder befestigt wurde) eine Durchlademöglichkeit für Skier geschaffen, da wir begeisterte Wintersportler sind.

(Die Winter-Fahreigenschaften des H1 sind aber ein separates Thema :-)

Vor kurzem habe ich mir dann mal den Klappmechanismus angeschaut. Und siehe da, scheinbar hat Hyundai (für D?) die Möglichkeit zum kompletten Umklappen nachträglich durch das Anschweißen von Anschlägen verhindert. (Insgesamt 6 Anschlagwinkel, jeweils einer für nach vorne und einer für nach hinten an den drei Gelenken)

Trennt man diese mit einer Flex wieder ab (Aufpassen und Abdecken und auch mal Fluchen erforderlich, ansonsten aber auch für wenig versierte problemlos machbar), so lässt sich die Lehne nach hinten bis in die Waagerechte umklappen und nach vorne soweit, wie es die Berührung von Lehnen- und Sitzflächenpolster zulässt.

Lediglich die Plastikverkleidungen kommen früher zum Anliegen, so dass auch diese etwas ausgespart werden müssen, wenn man komplett umklappen will.

Ich habe ein paar Bilder beigefügt. Schaut’s Euch einfach mal an.

Bis bald.

100-1038
100-1044
100-1043
+1
Ähnliche Themen
61 Antworten

Interessanter Beitrag.

Klasse, dmöchte ich auch machen.

Ich bekomme bloss leider nicht die Griffe von der Kippmechanik runter um die Verkleidung abzunehmen. Kannst du erklären wie das geht?

Zitat:

Original geschrieben von milan2006

Bitte erspart mir die Diskussion um Zulässigkeit, Gefährdung, ABE o.ä.

Geht einfach davon aus, dass die Sitzbank nicht zum Personentransport genutzt wird.

 

 

Vor kurzem habe ich mir dann mal den Klappmechanismus angeschaut. Und siehe da, scheinbar hat Hyundai (für D?) die Möglichkeit zum kompletten Umklappen nachträglich durch das Anschweißen von Anschlägen verhindert. (Insgesamt 6 Anschlagwinkel, jeweils einer für nach vorne und einer für nach hinten an den drei Gelenken)

Habe mir nochmal die Bilder angeguckt, und da wo du die Anschläge abgeflext hast, sehe ich eine Feder ?

Kann es sein, daß damit nicht das Umklappen verhindert werden soll, sondern das nach Vorne schlagen bei einem Unfall ? Die Feren sollen vermutlich den ersten Schlag abdämpfen und lassen die Sitzlehen nach vorne ein wenig kippen.

Oder sehe ich das falsch ?

Oder wird die Lehne denn noch irgendwo in der Normalposition verriegelt um aufrecht zu stehen ?

Themenstarteram 11. März 2012 um 19:33

Also an den Griffen habe ich einfach nur mal fest angezogen. Die sind eigentlich nur mit einer Art Ringfeder eingeclipst. Nur Mut!

Dann noch den Reisverschluss öffnen und die jeweils 2 Schrauben rausdrehen. dann geht die Verkleidung ab.

Themenstarteram 11. März 2012 um 19:38

@nanimarc:

Die Lehne rastet genau wie vorher in den jeweiligen Positionen ein.

Für den Fall eines Unfalls können die Anschläge eigentlich nicht gedacht sein, da es dann, wenn diese zum Anliegen kommen würden, bereits eine bereits viel zu weit nach vorne gebeugte Sitzhaltung ergäbe.

Danke, ich werde es noch einmal versuchen. Hatte blos angst etwas kaputt zu machen.

Nachdem ich gestern das erste mal einen recht sperrigen Tisch transportiert habe, juckt doch ganz schön in den Fingern.

Ist die Erweiterung der Gelenke auch bei den Sitzen der zweiten Reihe möglich? Vielleicht ließe sich auf diese Weise ja doch noch sowas wie eine Schlafposition für Festivals etc hinbekommen ohne alle Sitze auszubauen.

btw. Ich habe gestern zum ersten mal versucht den Doppelsitzer der zweiten Reihe auszubauen und es erstmal verschoben. Ist es normal, dass die Sechskantschrauben so fest sitzen? Ich wollte nichts abbrechen und wäre dankbar für ein kurzes Statement.

 

Gruß

12

Themenstarteram 12. März 2012 um 20:41

Hallo W12gang,

 

ich hatte bisher von der 2. Sitzreihe nur mal für eine Urlaubsfahrt den Einzelsitz rausgebaut und dafür eine Kühlbox montiert.

Die Schrauben waren tatsächlich brutal fest.

Die hässlichen Sitzaufnahmen, habe ich damals stehen lassen, da sie von der Kühlbox verdeckt wurden.

Für echte Transportaufgaben müsste man diese ebenfalls rausschrauben und die Sitzschienenabdeckungen montieren, die hier auf Motor-Talk schonmal (sogar mit techn. Zeichnung) erläutert wurden.

Den Klappmechanismus der 2. Sitzreihe habe ich noch nicht angeschaut, wird aber ähnlich sein.

Mir reicht allerdings zunächst die Möglichkeit durch Umklappen der 3. Reihe Sperriges zu transportieren und beim Camping einen Schlafplatz für die Kids herstellen zu können.

Habt ihr übrigens schon mitbekommen, dass es jetzt für sage und schreibe 2.000€ eine Möglichkeit zur Schnellentriegelung der 3.Sitzreihe geben soll.

http://www.autogenau.de/.../...daption-fuer-den-hyundai-h1-travel.html

Da hat sich ja wirklich mal jemand was gedacht. (Wieviele Akku-Schrauber bekommt man eigentlich für 2.000€?)

Liebe Grüße.

Vielen Dank für die Antwort. Dann werde ich am WE mal die große Knarre auspacken. :)

Den Ebay-Versuch werde ich auch mal starten. Einmal vorher versuchen würde mich doch auch arg beruhigen.

Die Zeichnungen der Schienenabdeckungen sind bereits ausgedruckt und gehen noch im Frühjahr zum Schlosser. Davon bin ich ja richtig begeistert.

Was sich Hyundai allerdings bei den 2.000€ denkt ist mir schleierhaft. Für den Preis würde ich es nicht mal im Konfigurator anklicken. Ein Zehntel davon wäre für mich ein akzeptabler Preis. Aber so ist das indiskutabel.

Schönen Abend noch

12

Cool,danke für den Tipp !!

Muss ich demnächst unbedingt ausprobieren.

Lg

Hallo an alle, die ihren H-1 variabler machen wollen.

Also ich weiß nicht was Ihr immer mit den Schienenabdeckungen wollt. Nehmt die Schienen mit den Schlitten raus. Entfernt die Schlitten und schraubt die Schienen wieder rein. Es entsteht ein völlig ebener Ladeboden.

Das ganze ist auch reversibel. D.h die Schlitten kann man auch wieder einsetzen.

Natürlich wirds durch Abdeckungen perfekter, und ich danke natürlich für die technischen Zeichnungen. Aber ich halten den Aufwand für übertrieben.

Wir fahren so seit 1,5 Jahren rum (6Sitzig bestuhlt).

Gruß

Thorsten

Etwas weiter oben kam die Frage ob das auch in der zweiten Reihe geht. Das Thema bzw. dem Umbau hat hier schon mal jemand gepostet. Da brach noch die Diskusion über die Bequemlichkeit zum schlafen, bei allen umgeklappten Lehnen, auf.

Ich hab vorerst mal nur den Doppelsitz so gestaltet, es funktioniert. Das fummligste ist die Plastikverkleidung der Sitze. Der Rest ist Flex.

 

PS

hier, habs gefunden:

http://www.motor-talk.de/.../...ravel-innenumbau-2-ebene-t3122988.html

Themenstarteram 13. März 2012 um 17:44

Oh, da war ich dann wohl etwas zu spät.

Ich kannte den Beitrag mit Innenumbau 2. Ebene nur bis zu der Darstellung mit Brett und Matratze.

Is ja aber nicht so schlimm.

Schön ist, dass man (aufgrund der Verschiebbarkeit) mit der Lehne der zweiten Reihe direkt an die Sitzfläche der dritten Reihe anschließen kann.

Gibt echt ne gute Liegefläche und wer will, kann ja immernoch eine Matratze oben drauf legen.

Gruß, Milan2006

 

Mal abgesehen von der Original nicht "klapperei" der Lehnen, wisst ihr was mich übelst nervt?

Das die zweite Reihe in der ganznachvorn Stellung nicht einrastet. Ist mir heute wieder mal passiert- vorgeschoben zum beladen, vergessen und losgefahren. Dann, nach einer ganzen Weile, ein etwas zügigeres anfahren... RRRRRRRUMS! Sitzreihe nach hinten in die erste Rast gesaust. Man hab ich mich erschrocken!

Werd mir bei Gelegenheit mal die Schienen vornehmen und deren Aufbau studieren. Da muss doch was gehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1: Sitzbank Umklappen geht doch