ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1 Erfahrungen?

Hyundai H1 Erfahrungen?

Hyundai H-1 1 (KMF)
Themenstarteram 25. August 2005 um 21:11

Hi,

hat jemand Erfahrungen mit Hyundai H1 gemacht?

Wollte neuen Transporter kaufen und finde nicht viel im Net zu dem Thema.

Besten Dank!

Beste Antwort im Thema

Sodele, passend zum Jahreswechsel bin ich nun auch stolzer Besitzer eines H-1 Travel.

Es wurde H gegen H getauscht: Der "alte" Honda Accord ging, dafür steht jetzt ein großer 170PS Bus Bj2011 vor dem Haus. Erste Erfahrungen waren durch die Bank weg positiv. Das Auto fährt wunderbar, die Sitze sind auch auf langer Strecke gemütlich (die erste Fahrt waren 400km vom Autohaus bis nach Hause), es quietscht und klappert nichts, man hat eine wahnsinns Übersicht über die Strecke und trotz der Größe des Fahrzeugs ist der H-1 lässt es sich auch gut auf dem Supermarktparkplatz rangieren.

Und die Kinder sind ebenfalls restlos begeistert vom neuen Auto.

So kann das neue Jahr doch beginnen :-D

200 weitere Antworten
Ähnliche Themen
200 Antworten
Themenstarteram 26. August 2005 um 16:32

Kannte ich noch nicht -- besten Dank !!

Hi,

 

der Testbericht wird ihm nicht sonderlich weiterhelfen da er schon Uuuuuuuralt (min. 5 Jahre) ist und dort der H1-Starex 2.4 (gibts schon lange nicht mehr in D zu kaufen) und nicht der H1-Transporter getestet wurde.

 

Der H1-Transporter (aktuelles Modell) hat einen 2.5L Crdi Motor mit 140PS die man auch wirklich merkt.

 

Zum Laderaum kann man ja keine direkte Ausage machen, da ich nicht weis für was du den Transporter nutzen möchtest.

 

Serienmäßig an Bord: ABS, Servo, el. Fensterheber, Zentralverriegelung, Airbag,Katalysator und auf wunsch Klimaanlage.

Für einen Transporter recht gut ausgestattet.

 

Der H1 ist sehr Robust, technische Probleme gibts keine, das Teil läuft und läuft....allerdings nur, wenn er regelmäßig gewartet wird, das heist, min 1x im Jahr oder aller 15.ooo KM zum Service....die Kosten halten sich in Grenzen 120€ - 400€, jenachdem ob eine Wartung oder eine Inspektion fällig ist.

Der Zahnriemenwechsel entfällt, da der Motor endlich eine Steuerkette.

 

einzigstes Manko....er hat noch keinen Partikelfilter.

Aber ansonsten ein Top FAhrzeug und zu empfehlen.

 

mfg

Der H1 ist einer meiner Firmenwagen die ich fahre, muss schon sagen bzw bestätigen dass sich die 140 PS wirklich bemerkbar machen.

Verarbeitung vom Innenrau ist echt sehr gut gelungen, die Materialanwirkung eher Mittelmaß.

Kleine Mankos: Die Schiebetür ist ein bisschen zu schmal, VW T4 und Ford Transit haben da schon einen deutlichen Vorteil.

Man stoßt sich als 1,80 m Mensch an der Heckklappe den Kopf wenn man sie öffnet, sie geht nicht so weit nach oben auf. (Für kleine Asiaten wohl kein Problem ;) )

Gut gelungen finde ich die Verarbeitung, die Leistung, die wenigen Fahrgeräusche und das gute Fahrwerk.

MfG

Zitat:

Man stoßt sich als 1,80 m Mensch an der Heckklappe den Kopf wenn man sie öffnet, sie geht nicht so weit nach oben auf.

Es gibt den H-1 auch mit Flügeltüren ;-)

Werde gleich mal meinem Chef sagen er soll sich einen neuen kaufen mit Flügeltüren.... :rolleyes:

Das mit der Heckklappe versteh ich nicht ganz. Ich bin 1,82 und hab mich bis jetzt nochnie gestoßen. Liegt wahrschenlichi dran, dass sie bei mir bis ca. 1,85 oder höher aufgeht. Ist wahrscheinlich von Modell zu Modell verschieden ;-). Hab aber auch die Version mit kurzem Radstand.

Also ich bin von dem Auto auch sehr überzeugt. Habe es jetzt seid 1 Monat und 2500 KM und es bereitet mir immer Freude wenn ich mit dem H-1 fahr. Auch auf der Autobahn. 190 km/h nach Tacho sind bei den 140 PS drin.

Bin nur jetzt auf der suche nach Tuningteilen (Felgen, Bullfänger, Spoiler usw.) aber es ist sehr schwer davon was zufinden.

Hatte bis jetzt noch keinen erfolg. Liegt auch daran, dass er sehr wenig gefahren wird in dem T4 und T5 verseuchten Land. Naja deutsche Einfältigkeit.

Also wenn jemand einen Hinweis für Internetseiten oder Händler kennt, die Tuningteile für den H-1 haben, bitte sofort sagen.

Hallo,

endlich finde ich auch etwas im Netz über dieses Fahrzeug.

Ich fahre den H-1 Modell 2002 Kastenwagen blau Diesel 100PS,

seit 2 Jahren jetzt 30.000km mit 500km von HYUNDAI LEVY in Düsseldorf übernommen.

Den Wagen habe ich zum transportieren von Motorrädern zur Rennstrecke gekauft.

Das heisst ,das ich fast die gesamten Kilometer auf der Autobahn abgespult habe.

Hier zeigt sich auch mein einziges Problem:

Der Wagen braucht mindestens 10L Diesel auf der Bahn bei konstant 120-130km/H.

Im Winter sind es tasächlich bis 13 L Verbrauch.

Dabei ist es egal ob der Wagen beladen oder leer ist,habe alles schon probiert.Angegeben sind im Prospekt 8L.

Im Rahmen der Garantie habe ich den hohen Verbrauch natürlich bemängelt,aber ausser tauschen der Einspritzdüsen wurde nicht gemacht(gefunden).

Dazu muss ich sagen,das HYUNDAI LEVY in Düsseldorf Garath absolut überfordert,inkompetent, oder wie auch immer man das nennen möchte, ist!

Ansonsten bin ich absolut zufrieden mit dem H-1.

Defekt war eigentlich nur der Fensterheber Fahrerseite.

Der Wagen ist sehr ruhig im Innenraum,was auf langen Strecken sehr angenehm ist.

Wenn jemand etwas weiss, wie man den Verbrauch senken kann, bitte unbedingt hier posten,an Chiptuning glaube ich in diesem Fall nicht,da mein H-1 noch eine mechanische E-Pumpe besitzt.

Achso,ist das eigentlich ein HYUNDAI Motor,oder ein anderer Hersteller?

Also,schreibt mal was,

Gruss aus Dormagen, Andy

Hi,

Ich fahre Ihn seid etwa 20.000 Km. Alles OK!!!

Motor ist ein D4BH. Meine ESP ist Dowoon (Boschlizenz).

Hast Du schon mal über Rapsöl (0,69 Euro/Ltr.) nachgedacht?

MfG

guidok

hat nicht mitsubishi teile dafür geliefert

zumindestens sieht eher optisch dem alten l300 recht ähnlich.

auch die benzinmotoren haben die selbe größe und leistung wie beim l300.

Hi,

Tatico,habe mich noch nicht über Rapsoil im H-1 informiert.

Fährst Du damit?Verbraucht deiner auch soviel?

Grus Andy

Hi, der Verbrauch liegt bei mir auch bei mir bei etwa 11 Ltr..

Allerdings als Zugfahrzeug mit einem Wohnwagens (1500KG) am Haken nimmt er nicht über 13 Ltr.. Für solch eine ältere Motortechnologie ist das nicht ungewöhnich, oder?

http://rapsdb.rapsinfo.de/view.php?sort=-LastTouched&marke=Hyundai

Im Galopper (74KW)ist der gleiche Motor wie in meinem Starex.

Bitte bedenke: Das mit dem Rapsöl ist auf eigenes Risiko!

Ich fahre erst seid 1000 Km ein Gemsich von 50/50 (Diesel/Rapsöl) ohne Umbau und ohne Probleme.

Bis dann

Hallo,

das mit dem Rapsoil gefällt mir nicht,ist zu aufwändig,aber trotzdem Danke für den Tip.

Aber mal was anderes:

War heute beim Abgastest und wäre fast durchgefallen.

Nach dem Hochdrehen bis in den Begrenzer,ging die Drehzahl nicht mehr auf Standgas runter,sondern blieb bei ca.1500U/min stehen.

Das ist sonst nur im Kaltlauf der Fall.

Nach dem Neustart des Motors war die Drehzahl wieder normal.

Das ganze wurde ein paar mal ausprobiert,aber immer wieder das gleiche Spiel,Drehzahl ca.1500U/min.

Irgendwann hat er dann mal den Gang eingelegt, Bremse getreten und die Kupplung kommen lassen,dann hat es geklappt mit der AU.

Hat einer schonmal so was gehabt?

Gruss Andreas

Hyundai H1

 

Kann mir jemand sagen wie der H1 mit Heckantrieb im Winter zufahren ist. Wohnen in den Bergen. Viel Schnee und müssen zum Teil steilere Straßen fahren. Wie ist der Diesel so im Verbrauch mit den 140 PS. Haben zu Zeit einen Nissan Primastar LH 2,der braucht nur ca. 8,5 Liter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1 Erfahrungen?