ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H-1 Transporter mit Ölflecken am Fahrzeugheck

Hyundai H-1 Transporter mit Ölflecken am Fahrzeugheck

Hyundai H-1
Themenstarteram 20. September 2009 um 13:32

Hallo liebe Motor-Talker,

habe mir vor ziemlich genau einem Jahr einen Hyundai H-1 Transporter gekauft.

(Re-Import aus Österreich) 3-Sitzer Buissnes-Van mit einer Austattung, die es zu diesem Zeitpunkt

beim deutschen Hyundai-Händler nicht einmal zum kaufen gab.

Bin mit dem Transporter im großen und ganzen sehr zufrieden, bis auf ein paar Kleinigkeiten über

die man aber bezogen auf den meiner´Meinung nach sehr großen Preisvorteil hinwegsehen kann.

(Ein vergleichbarer VW T-5 Transporter mit der fast indentischen Austattung hat einen Listenpreis von

ca. 38.000,-€)

Ein "Problem" beschäftigt mich doch immer wieder. Ölflecken am Fahrzeugheck.

Hat jemand vielleicht das gleiche Problem?

Mein Transporter hat jetzt fast 30.000km auf dem Tacho und kommt nächste Woche zum KD in die

Hyundai Vertragswerkstatt. Beim KD mit 15.000km hatte ich das Problem mit den Ölflecken am Fahrzeugheck

bereits Angesprochen, doch man ist in der Vertragswerkstatt nicht wirklich darauf eingegangen. Die ich beruflich

viel unterwegs bin, muß der Transporter immer per Nacht-Annahme bei der Vertragswerkstatt abgegeben werden.

(Schlüssel mit Info, Mängel, etc. ins Kufert und ab in den Briefkasten). Auch die Abholung läuft ähnlich ab.

Nun zu meiner Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem neuen H-1 und evtl. das gleiche Problem mit Ölflecken am Heck?

Ein KFZ-Meister aus einer Vertragswerkstatt eines deutschen Herstellers hat mal beiläufig gemeint, es läge am fehlenden

Rußpartikelfilter. Mich haben jedoch schon mehrere Personen angesprochen, ob mein Fahrzeug evtl. Ölverlust aufweist, wegen der Flecken am Heck.

Am Fahrzeug selbst, Motor,Getriebe,etc.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo Hs-Profi,

irgendwie scheint es als ob dein Beitrag mitten im Satz endet und da noch mehr kommen sollte.

Nun zur Sache selbst: Wo genau sind denn die Ölflecken? eher im unteren Bereich des Hecks? Von einem Fall hier im Hyundai Forum weiß ich, der hatte im Urlaub mit seinem Travel das Problem, dass das Entlüftungsventil des Diff sich gelockert hatte und ihm den ganzen Wagen hinten unten versaut hat mit Öl. Müßtest Du mal in einem der H1 Beiträge suchen. Evtl. wars "neuer H1". Username "inkomi".

Schau mal unters Fahrzeug hinten, wie sieht's da aus?

 

Grüße

 

Joe

Themenstarteram 20. September 2009 um 17:54

Hallo Joe,

du hast Recht, hat aus welchem Grund auch immer nicht den ganzen Text übernommen.

Hier der kpl. Text:

 

habe mir vor ziemlich genau einem Jahr einen Hyundai H-1 Transporter gekauft.

(Re-Import aus Österreich) 3-Sitzer Buissnes-Van mit einer Austattung, die es zu diesem Zeitpunkt

beim deutschen Hyundai-Händler nicht einmal zum kaufen gab.

Bin mit dem Transporter im großen und ganzen sehr zufrieden, bis auf ein paar Kleinigkeiten über

die man aber bezogen auf den meiner´Meinung nach sehr großen Preisvorteil hinwegsehen kann.

(Ein vergleichbarer VW T-5 Transporter mit der fast indentischen Austattung hat einen Listenpreis von

ca. 38.000,-€)

Ein "Problem" beschäftigt mich doch immer wieder. Ölflecken am Fahrzeugheck.

Hat jemand vielleicht das gleiche Problem?

Mein Transporter hat jetzt fast 30.000km auf dem Tacho und kommt nächste Woche zum KD in die

Hyundai Vertragswerkstatt. Beim KD mit 15.000km hatte ich das Problem mit den Ölflecken am Fahrzeugheck

bereits Angesprochen, doch man ist in der Vertragswerkstatt nicht wirklich darauf eingegangen. Die ich beruflich

viel unterwegs bin, muß der Transporter immer per Nacht-Annahme bei der Vertragswerkstatt abgegeben werden.

(Schlüssel mit Info, Mängel, etc. ins Kufert und ab in den Briefkasten). Auch die Abholung läuft ähnlich ab.

Nun zu meiner Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem neuen H-1 und evtl. das gleiche Problem mit Ölflecken am Heck?

Ein KFZ-Meister aus einer Vertragswerkstatt eines deutschen Herstellers hat mal beiläufig gemeint, es läge am fehlenden

Rußpartikelfilter. Mich haben jedoch schon mehrere Personen angesprochen, ob mein Fahrzeug evtl. Ölverlust aufweist, wegen der Flecken am Heck.

Am Fahrzeug selbst, Motor,Getriebe,etc.

ist alles O.K. - keine undichten Stellen feststellbar, auch keine Ölflecken in der Garage.

Desweiteren habe ich ein mehr oder weniger kleines Problem mit meinem Getriebe.

Es hackt teilweise im 1. und 2. Gang und macht Schaltgeräusche, die meinem entfinden nach

nicht normal sind. Die Probleme tretten sowohl beim Hoch- als auch beim Runterschalten auf.

Aber nicht immer, auch egal ob kalt oder warm. Beim 15000km KD wurde vom Hyundai-Vertragshändler

mit Rücksprache - Hyundai ein anderes Getriebeöl eingefüllt. Dies hat jedoch meiner Meinung nach bezogen

auf die gefahrenen 15000km mit dem neuen Getriebeöl nicht wirklich was gebracht.

Am Freitag, den 25.09.2009 steht der Termin für den 30000km KD. Bin schon gespannt was Die Hyundai-Vertragswerkstatt

bezüglich meiner Flecken am Heck diesesmal zu bieten hat. Werde den Wagen absichtlich nicht Waschen, damit man sie auch richtig sieht.

PS: Die Ölflecken sind je nach dem ca. 0,5 - 1,5 cm im Durchmesser und mindestens bis zur Heckscheibe hoch verteilt.

Wenn sie dann je nach Witterung mit Wasser und Stau in Berührung kommen, verlaufen sie natürlich etwas.

Kann auch mal ein Strich mit ca. 10 cm werden..........

Wenn es ein Diesel ist, lass unbedingt Deinen Turbolader untersuchen. Wenn der kurz vorm verrecken ist, hast Du das ganze

Heck voller kleiner Ölspritzer, kenne ich aus Erfahrung. Mit einem Knall steht der Kasten sonst. Und dann Motor AD.

Gruß Bullihotte

Themenstarteram 22. September 2009 um 21:31

Hallo Bullihotte,

Es ist ein Diesel.

H-1, 2.5CRDI mit 170PS (Der Wagen läuft super - VW T5-Schreck!!!)

ich habe das Problem schon seit Anfang an.

Weiß nicht was es ist. Das es der Turbolader ist, glau ich nicht, kann es aber auch nicht ausschließen.

Habe das Problem schon seit ich das Fahrzeug gekauft habe. (Neuwagen) Es sind 30.000km auf dem Tacho und ich habe keine Motorprobleme (Leistungsverlust, etc.) feststellen können. Der Wagen ist

momentan beim Vertragshändler beim KD. Bin schon gespannt, ob Sie was finden. Beim KD mit 15.000km haben Die das Problem einfach ignoriert. Werde es aber diesmal nicht auf mir sitzen lassen, sofern die Ölflecken wieder auftretten.

MfG

hs-profi

Sei gegrüßt,

bin nur mal so drauf gekommen, weil ich genau dieses Problem bei mir auch hatte und ignoriert hab. Eines Tages auf der Piste gab es einen großen Ruck und dann war schluss mit lustig. In der Werkstatt hat man dann den Turbo getauscht, den Motor flott gemacht(hatte keine Schmierung mehr) und dann waren auch keine Ölspritzer mehr am Heck. Aber wenn Du sagst, der Wagen ist neu kann ich mir dass eigentlich auch nicht so recht erklären. Es sei denn, defektes Teil verbaut oder Dichtung usw. Keine Ahnung. Solltest Du was in Erfahrung bringen was dieses Öl am Heck verursacht, kannste ja mal berichten. Interessiert mich jetzt ungemein.

Gruß Hotte

Themenstarteram 1. Oktober 2009 um 20:55

Hallo Bullihotte,

habe den Wagen am Montag vom 30000km - KD abgeholt.

Der Werkstatt-Meister meint die Ölflecken kommen vom Rußaustoß beim Beschleunigen bzw. Vollgas.

Ich weiß es auch nicht. Leider hat sich auch noch niemand zu diesem Bericht gemeldet, der selbst einen H-1 Cargo(Transporter)

oder H-1 Travel (8-Sitzer) fährt gemeldet. Währe schon mal interessant, eine Erfahrung eines anderen H-1 Fahrer /-in zu höhren.

Da der Hyundai H-1 leider etwas exotisch angehaucht ist, wird es um so schwerer, einen Refahrungbericht zu erhalten.

MfG

hs-profi

ich fahre auch einen neuen H1 und habe definitiv keine Flecken am Heck. Ölflecken am Heck mit Russausstoss zu erklären spricht nicht gerade für deine Werkstatt. Es sollte doch kein Problem sein zu klären, ob das Öl aus deinem Auspuff kommt. Wie sieht denn das Endrohr innen aus wenn Du mal mit dem Finger die Innenwand entlang fährst? Ist das dann ölig? Variante 2: Tempo nahe ans Endrohr und im warmen Zusatnd mal hochdrehen. Ist das Tempo dann ölig oder nur russig? Wenn das Öl aus dem Auspuff kommt wovon ich stark ausgehe, dann frag ich mich allerdings, wie dein KAT dann innen aussieht bzw. wie ein KAT auf Öl reagiert. Was spricht gegen die Vermutung meines Vorredners, dass es der Turbo ist? Wieso sollte bei einem Neuwagen nicht auch mal ein Turbolader eine Macke haben. Das kommt doch bei beliebigen anderen Teilen auch vor. Also ich würde dem nachgehen und seis das mal einer sehr guten freien Werkstatt zu zeigen nur um mal ne andere Meinung zu hören.

 

Gruß

 

Joe

Hallo,

meiner Meinung nach, kann es nur der Turbo sein. Ich hatte das gleiche Problem, allerdings an ein anderen Van. Die Werkstätten haben rätselraten gemacht und jeder hat mir was vom Pferd erzählt.

Bis eines Tages der Knall kam und dann wussten auf einmal alle, ach ja, das war dein Turbo der sich entschärft hat. Deshalb will ich keine Grüchte verbreiten oder Angst machen und nur deshalb ist das auch mein erster Gedanke gewesen. Aus den Auspuff, son blödsinn. Dann hätte sich längst der KAT verabschiedet. Einfach mal in einer Wald & Wiesen Werkstatt gehen, dann dort gibt es noch gute schrauber die wirklich noch ernsthaft nach der Fehlerquelle suchen, ist allerdings auch nur meine eigene Erfahrung. Fachwerkstätten können nur noch ablesen und das wars auch schon und dumme Sprüche machen.

Viele Grüße

Bullihotte

Themenstarteram 22. November 2009 um 20:13

Hallo

Hatte meinen H-1 Cargo vor ca. 14 Tagen in der Werkstatt, weil wieder Ölflecken am Heck auftauchten. Diesesmal hatte ich auch Öl unter dem Fahrzeug (Reserverad, Anhängerkupplung, etc.)

Das Öl kam devinitiv aus der Entlüftungsschraube des Differenzials. Der Werkstattmeister hat nach seiner Aussage das Teil gewechselt und dann Probegefahren. Und wieder trat Öl aus. Nach Rücksprache mit Hyundai sind wohl mehrere Fälle mit

Ölaustritt am Differenzial bekannt. Es gibt leider nur eine Speziallösung. In meinem Fall wurde ein Schlauch am Entlüftungsventil angebrach, in dem das Öl mehr oder weniger Zischengelagert wird. Habe den Schlauch aber noch nicht selbst gesehen.

Muß ich mir bei Gelegenheit mal über einer Grube anschauen. Die Ölflecken sind jedenfalls vorerst verschwunden.

Gruß

hs-profi

Das Problem hat nix mit dem Entlüftungsventil zu tun. Das Problem ist eher im inneren des Differentialgetriebes zu suchen. Im Gehäuse löst sich das Umlenkblech/Prallblech ab, welches dafür sorgt, dass das Öl nicht unkontrolliert über die Entlüftung herausgeschleudert wird. Um dieses Problem zu lösen, muss das Diff. zerlegt, gereinigt, und das Blech neu angeschweist werden. Darauf haben die meisten keinen Bock oder sind mit dem Problem überfordert, und dann kommen eben solche aussagen wie "Es liegt am fehlenden Partikelfilter".

mfg

Themenstarteram 23. November 2009 um 19:52

Hallo eEricoE60

danke für deinen Tip. Werde es beim nächsten KD mit 45.000 km ansprechen.

Bin heute schon gespannt auf deren Reaktion.

Werde jedoch den Schlauch vorerst lassen, da es mir zu blöd ist, ständig das Fahrzeug

in die ca. 20km entfernte Werkstatt zu bringen, abholen zu lassen und und und.

Bin eigentlich mit dem Hyundai H-1 sehr zufrieden, bis auf den Ölverlust des Hinterachs-

differenzial.

MfG

Hallo,

Mal eine Frage: Handelt es sich bei den Fahrzeugen bei denen sich das Umlenkblech im Differential löst um Fahrzeuge mit Sperrdifferential?

Schöne Grüße

Thorsten

Hallo nach Deutschland!

Komme aus Österreich und bin seit September 2009 Besitzer eines H1. Ab Kilometer 5000 trat bei mir das gleich Problem mit dem Ölverlust am Differential auf. In der Werkstatt "meines Vertrauens" wurde die Ventilfeder am Druckventil durch eine leichtere (Federspannung) ausgetauscht. Die Originalfeder drückte zu stark gegen das Ablenkblech und somit konnte das Öl entweichen. Hatte dieses Problem immer bei Autobahnfahrten. Nun ist wieder alles ok.

Themenstarteram 9. Dezember 2009 um 19:23

Hallo Thorsten,

bei meinem Fahrzeug handelt es sich um ein Modell aus Österreich mit Sperrdifferenzial. Werde das mit der Feder wie bei Peter Chris beim nächsten Kundendienst in der Werkstatt mal ansprechen.

Mich wundert es jedoch, das man auf ein solches Problem keine

vernünftige Lösung von Hyundai hat. Das Problem ist laut Aussage des Werkstatt-Meister schon bekannt.

Denn wie in meinem Fall einen Schlauch zu Montieren, in dem das

Öl verweilen kann, ohne das Fahrzeugheck zu versauen ist wohl

nur eine absolute Notlösung.

Das eigentliche Problem wurde damit nicht gelöst.

Bin bei meiner Werkstatt immer wieder auf eine Überraschung gespannt.

Habe aber auch mit dem Atos meiner Oma schon Werkstattprobleme

gehabt. Da mußten wir Geld in die Hand nehmen, um zu beweisen das

die Lichtmaschine in den ersten 10 Minuten nicht die Batterie aufläd und so nach ca. 14 Tagen Kurzstrecke der Wagen denn Dienst versagt.

Aber das ist wohl so bei Hyundai.

Wenn sich das in meinem Fall während der nächsten zwei Jahre nicht

bessert, werde ich wieder auf einen anderen Herrsteller zurückgreifen.

Gruß

hs-profi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H-1 Transporter mit Ölflecken am Fahrzeugheck