ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H-1

Hyundai H-1

Themenstarteram 3. Januar 2011 um 19:53

Gibt es eigentlich noch keinen findigen KFZ-ler, der die festen Sitze des Hyundai H-1 in der hinteren und mittleren Reihe umbaut, so dass man die Dinger klappen kann und sowas wie ne Liegefläche hat bzw. eben auch lange Sachen gut von der Hecktür aus reinschieben kann?

wollirott

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von wollirott

Gibt es eigentlich noch keinen findigen KFZ-ler, der die festen Sitze des Hyundai H-1 in der hinteren und mittleren Reihe umbaut, so dass man die Dinger klappen kann und sowas wie ne Liegefläche hat bzw. eben auch lange Sachen gut von der Hecktür aus reinschieben kann?

wollirott

Sollte jemand die Sitze entsprechend modifizieren wäre das natürlich toll, aber leider müssen die Sitze dann eine Bauartgenhemigung haben, sonst erlicht die Betriebserlaubnis. Traurig aber wahr.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von wollirott

Gibt es eigentlich noch keinen findigen KFZ-ler, der die festen Sitze des Hyundai H-1 in der hinteren und mittleren Reihe umbaut, so dass man die Dinger klappen kann und sowas wie ne Liegefläche hat bzw. eben auch lange Sachen gut von der Hecktür aus reinschieben kann?

wollirott

Sollte jemand die Sitze entsprechend modifizieren wäre das natürlich toll, aber leider müssen die Sitze dann eine Bauartgenhemigung haben, sonst erlicht die Betriebserlaubnis. Traurig aber wahr.

am 3. Januar 2011 um 21:17

das umklappen der lehnen der letzten reihe würde mir schon viel helfen.

und ehrlich, wo wird das oder wer sollte das kontrollieren?

natürlich darf mit dem umbau keine gefährdung der mitfahrer einher gehen. also wackelige lehne oder so.

Zitat:

Original geschrieben von dreipunkt

das umklappen der lehnen der letzten reihe würde mir schon viel helfen.

und ehrlich, wo wird das oder wer sollte das kontrollieren?

natürlich darf mit dem umbau keine gefährdung der mitfahrer einher gehen. also wackelige lehne oder so.

Wer das wann und wo kontrolliert steht zunächst einmal nicht zur Debatte. Du kannst auch nicht zugealssene andere Anbau- und Einbauteile an dein Fahrzeug montieren und dann "Glück" haben daß niemand darauf Aufmerksam wird.

Spätestens bei der TÜV Vorführung wäre ich dann aber vorsichtig, ein wachsamer Prüfer wird dann eine halbherzig gebaute Sitzkonstruktion schon schnell als sicherheitstechnisch bedenklich entlarven.

Letztendlich ist auch an den Sitzen die Rückhalteeinrichtung der Passgiere montiert, für die man eine entsprechende Verantwortung haben sollte. Bei einem schlimmen Unfall wird ein Auto in dewr Regel mit Argusaugen untersucht. Da fällt sowas dann schon auf.

Ich will hier nur auf die Gefahren und rechtlich bedenklichen Dinge hinweisen, auf die man sich eventuell einlässt.

Ich persönlich hätte allerdings gedacht, daß Hyundai da schon längst im Rahmen der Modellpflege eine variablere Sitzgestaltung angeboten hätte, das würde mit Sicherheit nochmal einen Absatzschub bewirken.

am 4. Januar 2011 um 11:12

Zitat:

Original geschrieben von dreipunkt

natürlich darf mit dem umbau keine gefährdung der mitfahrer einher gehen. also wackelige lehne oder so.

eine halbherzig gebaute Sitzkonstruktion

wollte ich auch nicht haben. ;-)

einfach ne flexiblere rückenlehne.

im Rahmen der Modellpflege eine variablere Sitzgestaltung

sollte hyundai das hinbekommen, dann tschüß T5, vito usw.

Themenstarteram 4. Januar 2011 um 13:08

Danke für die Beiträge.

Hab mel einen Händler hier in der Nähe angerufen. Der sagte mir, dass der deutsche Importeur des H1 schon immer auf eine flexible Innenraumgestaltung drängt. Aber ... leider ein ABER: das Hauptwerk wird an dem Wagen nix ändern, weil er sich sowieso gut verkauft. Also bleibt erst mal alles beim alten. Sagt mal: wolln die nix verdienen oder was?

wollirott

Zitat:

Original geschrieben von wollirott

Danke für die Beiträge.

Hab mel einen Händler hier in der Nähe angerufen. Der sagte mir, dass der deutsche Importeur des H1 schon immer auf eine flexible Innenraumgestaltung drängt. Aber ... leider ein ABER: das Hauptwerk wird an dem Wagen nix ändern, weil er sich sowieso gut verkauft. Also bleibt erst mal alles beim alten. Sagt mal: wolln die nix verdienen oder was?

wollirott

Es könnte so einfach sein ....

So schlechte Ingenieure haben die doch wohl nicht bei Hyundai daß es sich nicht lohnen würde solche Sitzbänke gegen Aufpreis anzubieten, meinetwegen 200 oder 300 Euro, die bezahlt bestimmt fast jeder H1 Käufer.

Mal abgesehen davon, dass ich mir das auch wünsche...

Bei 200 Euro Aufpreis wären die Homologationskosten bei etwa 300 Einheiten rein, dann dürfte aber die Klapplehne und der Konstrukteur intern nichts kosten. Wenn man nun sieht dass die 250 Premiums aus 2009 teilweise bis Mitte 2010 beim Händler lagerten (und wohl nur die in Privathand sind und an dem Umbau Interesse haben) wird das wohl über eine Zeit von zwei bis drei Jahren ein Nullsummenspiel.

Interessanterweise fast heute auch keiner der einschlägigen Zubehörhersteller wie REIMO etc. den H1 oder einen anderen Importbus an für einen Womoausbau. Zu Zeiten, wo noch ein TÜV-Prüfer eine Sitzbank abnehmen konnte, war das anders, da gab es sogar einen Toyota Dachaufbau mit Schlafgelegenheit Eine flexible Rücksitzbank wäre kein Akt gewesen

Also weiter warten und hoffen

Grüße

am 8. Januar 2011 um 22:06

In einigen Ländern gibt es dieses Modell hier :)

http://hyundai.com.ua/cars/h1/gallery/interior.html

Weiß jemand wie man da am besten rankommt?

Snakeloa

Zitat:

Sollte jemand die Sitze entsprechend modifizieren wäre das natürlich toll, aber leider müssen die Sitze dann eine Bauartgenhemigung haben, sonst erlicht die Betriebserlaubnis.

Ich liebe solche Meldungen und Typen!

am 9. Januar 2011 um 0:53

Wenn man dieses Model mit den Falt und Wickelbaren Sitzen bekommen könnte würde mir das schon reichen.

Der Zweierbeifahrersitz gefällt mir zwar nicht aber das Amerikanische Model des H1, welches wie gesagt auch in einigen anderen Ländern wie der Ukraine verfügbar ist , wäre schon viel flexibler.

am 9. Januar 2011 um 11:50

Zitat:

Original geschrieben von wollirott

Danke für die Beiträge.

Hab mel einen Händler hier in der Nähe angerufen. Der sagte mir, dass der deutsche Importeur des H1 schon immer auf eine flexible Innenraumgestaltung drängt. Aber ... leider ein ABER: das Hauptwerk wird an dem Wagen nix ändern, weil er sich sowieso gut verkauft. Also bleibt erst mal alles beim alten. Sagt mal: wolln die nix verdienen oder was?

wollirott

Warum sollten die was ändern, wenn sich der Entwicklungsaufwand nicht rechnet? Wenn du denen nachweist, dass sie 10% mehr Fahrzeuge verkaufen mit der Änderung, dann werden die auch die xxx.000 Euros für die Entwicklung und Zulassung einer klappbaren Bank ausgeben.

am 9. Januar 2011 um 13:11

Sagt mal liest irgend einer was ich hier schreibe? Es gibt ein flexibleres Modell! Da muss nix umgebaut werden die müssen es nur auch in Deutschland verkaufen!

Hier ein Bild vom 12 Sitzer!

Zitat:

Original geschrieben von wolg

Zitat:

Sollte jemand die Sitze entsprechend modifizieren wäre das natürlich toll, aber leider müssen die Sitze dann eine Bauartgenehmigung haben, sonst erlischt die Betriebserlaubnis.

Ich liebe solche Meldungen und Typen!

Dich lieben auch alle.

Zitat:

Original geschrieben von Snakeloa

Sagt mal liest irgend einer was ich hier schreibe? Es gibt ein flexibleres Modell! Da muss nix umgebaut werden die müssen es nur auch in Deutschland verkaufen!

Hier ein Bild vom 12 Sitzer!

Schon klar, aber die umklappbare Sitzbank ist dann die in der 4. Reihe, die hat hier keiner, die kann auch keiner montieren, da die Aufnahmen fehlen.

Dier beiden anderen hinteren Sitzreihen sind davon ja nicht betroffen, und genau diese sind wohl eher die, die man gerne als klappbare Sitzbänke hätte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen