ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Hybrid-Wechsel - vom V60 D6 zum XC90 II T8

Hybrid-Wechsel - vom V60 D6 zum XC90 II T8

Volvo XC90 2 (L)

... ich mache das mal ähnlich wie hier. :cool:

... manche haben es schon geahnt, ich werde ab Sommer dem Diesel-Hybriden abtrünnig werden.

 

Heute habe ich beim :) bestellt:

 

Volvo XC90 II T8 Plug-In Hybrid R-Design

- 7-Sitzer (Serie beim T8)

- Business-Paket

- Fahrerassistenz-Paket

- Laderaumpaket

- Lichtpaket (Serie beim T8)

- 7-Sitzer-Komfortpaket (Serie beim T8)

- Winterpaket

- Headupdisplay

- Rückfahrkamera

- Innen/Außenspiegel Abblendautomatik

- Akustikverglasung

- Ambienteverglasung (Serie beim T8)

- Adaptives Luftfahrwerk

- Drive Mode (Serie beim T8)

- Apple CarPlay

- Osmium-Grau Metallic

- RB0R DESIGN Nubuk-Textil/Nappaleder Sportsitze

- Felgen 20"-5-Speichen R-Design Diamantschnitt/Titanoptik

- AHK elektrisch

 

Vieles ist ja hier bzgl. Ausstattung schon diskutiert worden. Mir ist das nicht ganz leicht gefallen, zusammen mit meinem :) habe ich heute noch mal einige Überlegungen über den Haufen geworfen. Eigentlich war es bisher ein Momentum wegen der 19"-Räder, dann entfallen aber die mir wichtigen Sportsitze (bzw. kosten enorm Aufpreis).

Zudem haben wir einige Optionen im Hinblick auf eine eventuelle frühere Leasingauflösung gewählt, d.h. aus Überlegungen zum besseren Wiederverkauf sind Farbe (Silber=passt nicht, Schwarz= OHL-Veto oder Grau=relativ edel als R-Design) und auch R-Design herausgekommen. Mein Händler ist mir an diesen Stellen auch preislich extrem entgegengekommen.

Die Kompromisse bei R-Design: 20"-Felgen = weniger Komfort, da hoffe ich auf die Luftfederung. Und der dunkle Dachhimmel ist nicht mein Ding. Auch hätte ich lieber die klassische Dachreling "mit Füßen" gehabt, da ich noch die guten Thule-Träger dafür im Keller habe - bei R-Design nicht möglich.

Die Schmankerl von R-Design: Mit den elektrischen Sitzen für Fahrer UND Beifahrer inkl. verstellbarer Beinauflagen hingegen kann ich sehr gut leben. Und die Sportsitze in der Kombi Nubuk/Nappaleder (finde ich sogar besser als die teureren reinen Nappa-Sitze) sind mein Hauptgrund für die Entscheidung. Ich brauche gute Sitze, bin im Rücken inzwischen empfindlich geworden. Vielleicht kommen die dann endlich an meine Land Rover-Premiumsitze ran. ;)

Was aus der Preisliste nicht hervorgeht: Bekomme ich nun den R-Design Lederschalthebel oder den Schalthebel aus schwedischem Kristallglas von Orrefors?

 

Anmerkung für die Nachverfolger meiner bekloppten Autoentscheidungen: Dies ist definitiv kein Schritt Richtung Downsizing. Das kann selbst ich nicht mehr in diese Richtung drehen. :D

Liefertermin wird hoffentlich im Mai/Junii sein, der D6 geht dann einfach an den :) zurück - wer Interesse an einem gut ausgestatteten V60 D6 Plugin-Hybrid hat, kann sich gerne bei mir melden, ich vermittle dann.

 

So - nun warte ich auf eure Anregungen bzgl. der Ausstattungskorrekturen... :D

 

Schönen Gruß

Jürgen

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Mai 2015 um 0:20

Hi,

so, nun habe ich meine Arbeit getan und kann ein paar Worte schreiben.

Das Nummernschild "ist interessant" sollte heißen, dass ich es lieber hätte unkenntlich machen sollen - ich habe mich entschieden, lieber schnell die Bilder zu liefern, da unkenntlich machen auf dem Smartphone zu umständlich gewesen wäre. ;) Es ist wohl tatsächlich eines der ersten Kunden-XC90-Nummernschilder und zudem auch identisch wie beim vorherigen Wagen, da musst diesmal nicht schon wieder die Tankkarte geändert werden. :D

Der Diesel-Momentum ist schon ein richtig guter Wagen, er hat die meisten Assistenzsysteme, (fast) alles funktioniert einwandfrei. Mir fehlt die Rückfahrkamera. Der Parkassistent funktioniert super. Den Fußsensor der Heckklappe muss man erst üben. Der Kofferraum ist toll optimiert mit Klappe für Einkaufstüten, großem Platz darunter für Kram, Seitenfach für Verbandszeug und sogar genug Platz für den 2kg-Feuerlöscher, besserer Abdeckung (kann auf halber Länge eingerastet werden). Der Kofferraum wurde ja schon mal hier diskutiert - er ist schlicht riesig, selbst bei Nutzung der 3. Sitzreihe transportiert man da noch mind. 4 Kisten Bier.

Der Motor. Beim ersten Anlassen war ich kurz enttäuscht - die Dämmung ist nicht besser als bei meinem V60 D6. Aber genauso gut - und sie war gut. In normalen Drehzahlbereich - z.B. innerhalb der Stadt und beim Landstraßen-Cruisen ist der D5 kaum hörbar. Wenn man auf den Pin drückt, dann kommt echt schnell und sehr ad hoc, ohne Gedenksekunde, richtig Leistung, er beschleunigt sehr zügig, ich war heute dauernd zu schnell (gut sichtbar im Headup-Display). Allerdings ist der Diesel schon bei höheren Drehzahlen auch wahrnehmbar. Nicht aber störend oder nervend. Auf der Autobahn war ich ruck zuck bei 170 km/h, viel weiter bin ich erst mal bei den ersten Kilometern nicht gegangen.

Das Mediasystem und die Bedienung macht schlicht Spaß, ist sehr intuitiv, aber auch umfassend, d.h. an einigen Stellen kann man es nicht unbedingt während der Fahrt rumprobieren - einmal im Stand kurz ausprobieren, dann hat man es. Der Sound des HighPerformance ist nach meinen bisherigen Eindrücken noch einmal viel besser als in meinem V60 HP-System - sehr gut, viele Einstellmöglichkeiten. Das Telefon war schnell gekoppelt, allerdings habe ich die Funktion "Textmitteilung senden" (SMS) nicht zum Laufen bekommen.

Das konventionelle Fahrwerk ohne Luftfederung ist sehr komfortabel und schluckt die meisten Stöße gut weg, bleibt dabei auch geräuschmäßig sehr im Hintergrund. Einige Unebenheiten sind allerdings dann spür- und hörbar, bei denen ich vermute, dass sie beim Luftfahrwerk noch weniger wahrzunehmen sind.

Die "normalen" Sitze (elektrisch) des Momentum sind schon recht gut, haben für mich als schmales Hemd aber zu wenig Seitenhalt. Hier freue ich mich auf die Komfortsitze des Inscription, auch bzgl. der etwas spannenderen Farbe. Aber auch die Momentumsitze haben z.B. schon als Lordosenstütze nun drei elektrisch aufpumpbare Luftkissen, sehr viel variabler als bei den bisherigen Sitzen. Der Platz in der zweiten Reihe ist enorm, die 3. Reihe habe ich noch nicht aufgeklappt.

Wie meist habe ich natürlich auch schon zwei Mängel gefunden. Zum einen rollt irgendwo innerhalb der Mittelkonsole ein kleines Teilchen herum, um das zu beseitigen muss die Konsole demontiert werden. Zum anderen gibt es im Kofferraum ein einzelnes, seltenes Klappergeräusch, das ich noch nicht näher lokalisiert habe. Ansonsten ist alles ruhig, kein Knistern oder anderes, alles scheint sauber verarbeitet zu sein.

Fazit: Sehr schön, dass ich jetzt schon den XC90 fahren kann, der D5 ist ein toller Wagen. Weiterhin kann ich mich aber auch auf den T8 freuen, der dann noch ein paar schöne Features mehr hat, etwas edler und eleganter sein wird und letztendlich mir die Elektrifizierung wieder gibt.

Ich hab bestimmt einiges vergessen, ggf. fragt einfach. :)

Schönen Gruß

Jürgen

336 weitere Antworten
Ähnliche Themen
336 Antworten

ich hatte es im D6 Thread schon mal empfohlen: wer eine günstige Wallbox sucht kann auch diese hier nutzen, haben wir z.B. in der Firma

http://rtp-service.de/?page_id=409

Die Technik im Inneren ist total simpel und bei allen Wallboxen gleich (mal abgesehen von irgendwelchen Netzwerkschnittstellen und Zugangssystemen)

Wofür braucht es denn diese Wallboxen?

Im meinen Hybridalltag lade ich ganz entspannt über eine Schukosteckdose über Nacht, wie wohl die meisten PIH- Fahrer.

Dazu hat Volvo eine kleine nette Edelstahlhalterung im Angebot, die das Steuergerät vor Diebstahl schützt, wenn kein Auto am Draht hängt.

Kostet rund 180€ und hat sich bei mir prima bewährt. Da zu eine Standardsteckdose, mehr braucht es wirklich nicht!

Zitat:

@Hoberger schrieb am 19. Februar 2015 um 22:00:36 Uhr:

Wofür braucht es denn diese Wallboxen?

Zwei Standorte: Heim und Büro. Einfach einstecken und fertig :cool:

Ich werde es jeden Tag benutzen und finden die separaten Kabel zu viel Aufwand. Das Kabel ist aber praktisch im Urlaub....

... meine Lösung ist an der Wand nicht ganz so schick, aber "Einfach einstecken und fertig" mache ich ganz genauso, bei gleicher Ladezeit und 1/4 der Kosten. ;)

Dafür habe ich aber auch zwei Kabel, falls eines mal die Beine durchstreckt. :D

Nun legen wir 80K auf den Tisch für ein Auto und haben kein Problem wenn ein Strich Holz € 450 kostet.

Aber auf zwei Ladestationen gehen wir knausern :p

Zitat:

@Conrado66 schrieb am 19. Februar 2015 um 22:36:07 Uhr:

Zitat:

@Hoberger schrieb am 19. Februar 2015 um 22:00:36 Uhr:

Wofür braucht es denn diese Wallboxen?

Zwei Standorte: Heim und Büro. Einfach einstecken und fertig :cool:

Ich werde es jeden Tag benutzen und finden die separaten Kabel zu viel Aufwand. Das Kabel ist aber praktisch im Urlaub....

O.K., aber wozu eine sogenante Wallbox?

Volvo bietet für. einen schmalen Euro eine 230 Volt Lösung.

da hat man an jedem vorher konfiguroerten Ort seine eigene Ladestation....

Image
Themenstarteram 20. Februar 2015 um 0:06

Zitat:

@Conrado66 schrieb am 19. Februar 2015 um 23:13:14 Uhr:

Nun legen wir 80K auf den Tisch für ein Auto und haben kein Problem wenn ein Strich Holz € 450 kostet.

Aber auf zwei Ladestationen gehen wir knausern :p

... definitiv. Denn 450€ sind etwas anderes als in diesem Beispiel rund 3-4000 € für zwei Boxen inkl. Installation und Vorsicherungstechnik. ;)

Beispiel gefällig? Hier: http://eon-emobil.omp-service.de/artikel/basisbox-kombi

Ich werde der Wand Box selbst bauen. Budget beläuft sich auf € 465 für ein Festkabel oder € 650 für eine Lösung mit einer Buchse mit einem separaten Kabel, welche auch in einer öffentlichen Ladestation verwendet werden kann.

Themenstarteram 20. Februar 2015 um 1:13

... 450€ für ein Stück Holz ausgeben und dann selbst bauen. :D:D:D

Ha ha ha,

du hast recht, aber das ist einfach nur zum Spaß :D

Hallo Jürgen,

interessante Wahl ! Dem Volvo treu gebleiben, der Leistung verfallen und trotzdem knausern ;).

Muß mir den mal bei Gelegenheit mal in natura ansehen ...

Vor allem bin auf die 2,1 Liter / 100 km gespannt - kenne schließich Deinen Fahrstil ... :p

Ich selber bin ab Ende Juli wieder sehr klassich amerikanisch unterwegs - im Grand Cherokee SRT 6.4 V8 garantiert ohne Aufladung und Steckdose ... :D. Der braucht auch 2,1 Liter - aber pro Zylinder ... :)

Viele Grüße !

der eMkay

Themenstarteram 18. Mai 2015 um 20:16

... mit oder ohne LPG? Wenn du da mit 16,8 Litern Schnitt auskommst, dann ist das gut. Ich fahre den 3to-V8 mit Geländereifen, Schutzausrüstung und Dauerdachträger inzwischen immer mit einer 2 vorne weg. :D

2,1 Liter sind sicher nicht realistisch für mich. Aber den D6 habe ich mit einem Gesamtdurchschnitt von 6,1 Litern abgegeben. Damit bewege ich im Moment nicht einmal den Hyundai i30 mit nur 128 PS... ;)

Zitat:

im Grand Cherokee SRT 6.4 V8 garantiert ohne Aufladung und Steckdose ... :D. Der braucht auch 2,1 Liter - aber pro Zylinder ... :)

freu Dich darauf - ich bin mit meinem jetzt schon 10Tkm unterwegs gewesen und freue mich auf jeden Kilometer neu. Bin echt (positiv) überrascht über das Gesamtpacket SRT8 - wobei ich meinen "alten" XC90 noch beinahe täglich sehe und ihm mehr als nur eine Träne nachweine.

Vielleicht gibt´s dann für mich in 2-3 Jahren wieder einen XC90II um hier endlich wieder mitreden zu können;)

Gruß Daniel (der selten unter 20L kommt, dafür juckt einfach der rechte Fuß zu sehr :D)

@ Jürgen : 6,1 L/100km ist passabel :) - fahre meinen GC Limited CRD derzeit mit 9,2 l/100km ...

Und ... ja klar bekommt der SRT eine LPG-Aufrüstung - bin meinen dragischen Euro-Lira ja nicht unnötig böse .... :rolleyes:

@ Daniel - vom XC90 auf den GC SRT - willkommen auf der dunklen Seite der Macht ... ;) :D :cool:

Ich fand bei der Probefahrt die Sitze und die Fahrwerksabstimmung echt überzeugend, und daß obwohl ich kein Freund von Sportfederungen bin. Von Antrieb rede ich jetzt mal nicht ... :D

In diesem Sinne - der eMkay

Themenstarteram 27. Mai 2015 um 12:11

Hi,

hier erste Bilder von Überbrückungsdiesel!

Schönen Gruß

Jürgen

Image
Image
Image
+3
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Hybrid-Wechsel - vom V60 D6 zum XC90 II T8