ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. http://www.wirkaufendeinauto.de

http://www.wirkaufendeinauto.de

Themenstarteram 4. März 2013 um 9:47

Hat hier im Forum Erfahrungen mit www.wirkaufendeinauto.de?

Neben der Seite findet man unter dem Stichwort der Domain unter google eigentlich keine Einträge, was bei mir schnell die Frage der Seriosität aufwirft.

Ich habe mir dort ein "unverbindliches Angebot" für mein aktuelles Fahrzeug eingeholt, und der Preis kommt dem der DAT-Bewertung sehr nahe. Diesen Preis habe ich bei diversen Inzahlungsgabenversuchen allerdings nicht angeboten bekommen.

Nun habe ich dort einen Termin, und frage mich, wie ich mich am besten vorbereite, ohne dort auf die Nase zu fallen.

Die Mail die ich dazu heute bekommen habe lautet wie folgt:

"wir möchten Ihnen gerne Ihren Termin in unserer Filiale XXX bestätigen. Unser Automobilexperte XXX steht Ihnen am Mi. den 06. März um 14:00 Uhr persönlich für die Bewertung Ihres XXX zur Verfügung.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen & Zubehör mit:

Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)

Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)

Personalausweis

Letzte HU/AU Bescheinigung

Serviceheft / Wartungsheft

Alle Schlüssel bzw. Schlüsselkarten

2. Satz Reifen (inkl. Felgen)

Abnehmbare Sonderausstattung wie Navigationsgerät oder abnehmbare Anhängerkupplung

Ihre Bankverbindung.

Wenn Sie Ihren Wagen an uns verkaufen, führen wir die Bezahlung und Abmeldung innerhalb von 24h kostenfrei und ohne Aufwand für Sie durch."

Was mich hier so unsicher macht, ist der letzte Satz:"Wenn Sie Ihren Wagen an uns verkaufen, führen wir die Bezahlung und Abmeldung innerhalb von 24h kostenfrei und ohne Aufwand für Sie durch."

Meinem Gefühl nach impliziert dieses einige Fallstricke. Was muss ich denn in Händen halten, wenn ich all meine Papiere dort bei einem Verkauf abgebe und die "Überweisung an mich 24 Stunden dauern soll? Einen Kaufvertrag? Wie sichere ich mich ab, dass der Verein bei oder bis zu der Abmeldung kein Schindluder mit meinem Fahrzeug betreibt? Gibt es für diesen Fall auch ein Formular oder ähnliches, wo ich mich absichern kann?

Über eine zeitnahe Rückmeldung, evtl. Erfahrungen und evtl. Tipps, was man beachten muss, damit man bei so etwas nicht hinters Licht geführt wird, wäre ich sehr dankbar!

Ähnliche Themen
3101 Antworten

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 4. Januar 2020 um 17:37:58 Uhr:

Nimmt ein Händler, bei dem man einen schon älteren Gebrauchtwagen erwirbt einen noch älteren Wagen zu akzeptablen Bedingungen in Zahlung?

Moment ... ich rubbel meine Glaskugel ebend warm ...:D

Na die Händler geben ja leider immer wenig für die Inzahlungnahme aber man hat’s dann halt direkt weg und keinen weiteren Stress mehr damit.

Am meisten bekommt man sicherlich beim Verkauf an privat via Annonce

Hallo,

ich habe unseren 10 Jahre alten Ford Focus dort verkauft.

Auf die Autoscout24 Annonce kam keine Reaktion (trotz mehreren gemerkten und "gutem Preis").

Der Ankaufsdienst von autoscout24.de hat vor Ort knapp 300€ weniger geboten als WKDA und bei 3 größeren Gebrauchtwagenhändlern war es im ähnlichen Rahmen.

Dazu kam, dass der Kundenumgang von den wkda Mitarbeitern bei mir um Welten besser war als bei den anderen besuchten Händlern.

Der Verkaufserlös war nicht dolle, aber das Auto ist verkauft.

Meines Erachtens kann es Sinn machen, denen eine Chance zu geben. Das Angebot ablehnen geht immer.

Gruß, der.bazi

Zitat:

@cool_flash schrieb am 3. Januar 2020 um 21:31:10 Uhr:

Mein Porsche wurde damals von einem Gutachter in den Räumlichkeiten von wkda untersucht. Ein paar Tage später gab es dann das Angebot für direkten Ankauf. Dies hab ich dann angenommen und dann den Wagen zu denen gebracht. Geld wurde überwiesen auf mein Konto nach 2 Tagen.

Und jetzt wiederhole das ganze mit einem höchstens 15 Jahre alten Citroen C3 mit nur 150.000 km auf dem Tacho. Da ist der Gutachter teurer als der Zeitwert des Fahrzeuges ist :-).

Und jetzt wiederhole das ganze mit einem höchstens 15 Jahre alten Citroen C3 mit nur 150.000 km auf dem Tacho. Da ist der Gutachter teurer als der Zeitwert des Fahrzeuges ist.

 

Und was willst damit sagen? - das ein Porsche leichter und ertragreicher zu verkaufen wäre als ein C3????

Kommt auf den Porsche an, denn auch bei dieser Marke gibt es Modelle die man nur schwer verkauft bekommt.

War ein 2012 997.2 Targa 4.....

Ich habe heute 09.01.2020 einen Renault Megane 2.0 bj 2008 an wkda verkauft. Online wird der mit ca 2300-2700€ gehandelt. Wir haben Januar , keiner meldet sich um die Jahreszeit für ein Cabrio. Kiesplatzhändler boten mir für das fzg 1400-1600€ .

1400€ bekam ich nach 3 geboten von wkda.

2600 war die online-Bewertung vor Besichtigung. Die Abwicklung war unkompliziert und in 15 min erledigt.

Fazit: wer sein Auto schnell und unkompliziert loswerden möchte hat hier ne gute Möglichkeit muss allerdings mit weit unter Wert rechnen.

Alle Mitarbeiter bei wkda waren sehr freundlich.

Hallo zusammen,

da bei mir demnächst ein Fahrzeugwechsel ansteht beschäftige ich mich gerade schon mal mit dem Verkauf meines geliebten 3er Touring.

Da ich mir einen eher Stressfreien Verkauf wünsche, hab ich mir überlegtden Bock über wirkaufendeinauto.de zu verkaufen.

Ich möchte jetzt gar keine Diskussion vom Zaun treten, ob man dort verkaufen sollte und mir ist klar, rein privat würde ich wahrscheinlich mehr rausholen.

Mir geht es aber eher um eine generelle Einschätzung:

Bei WKDA gibt man ja zunächst lediglich die Eckdaten ein (Typ,Motor, EZL, KM) und kriegt dann eine sehr grobe Schätzung (diese kann ja nur ungefähr sein, da sie weder Zustand noch Ausstattung des Autos berücksichtigt.) des Verkaufspreises

Da komme ich bei WKDA auf 7.416€

Nun liest man ja öfter dass WKDA hier eher mal hoch pokert (also quasi eher eine gute Ausstattung und einen guten Zustand annimmt) und dann mit dem Preis nach der Vor-Ort Besichtigung eher runter geht.

Ich rechne also reell bei WKDA eher mit 6.500€ - 7.000€

Suche ich nach vergleichbaren Autos bei mobile/autoscout komme ich eher ni den Bereich um die 9.000€

Hier mal ein paar Eckdaten zu meinem Fahrzeug:

  • E91 Edition Lifestyle, 320d (184PS), Handschalter, Spacegrau Metallic
  • EZL 12/2010, 2er Halter
  • 163.000 km
  • Bi-Xenon
  • Business-Navi
  • M-Sportfahrwerk (kein M-Paket außen)
  • Fernlichtassistent
  • Schwarzer Dachhimmel innen

Ich würde nur mal gerne wissen, ob ich damit bei WKDA vollkommen falsch liege, oder was an der Stelle ein halbwegs reeller Preis wäre.

Natürlich werde ich ihn dort vor Ort mal bewerten lassen, aber würde mich über etwas Hilfe freuen, so dass ich das Angebot besser einschätzen kann.

Viele Grüße

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Realistische Bewertung von Gebrauchtwagen bei WKDA' überführt.]

Das Angebot von WKDA soll nur Verkäufer in die Filialen locken. Dort wird jeder Mangel notiert , und in die WKDA Händler Blattform eingestellt Sie haben dann die Möglichkeit Ihren Wagen um das Höchstbietenden Händler Angebot zu verkaufen. Laut meinem Wissen ist meistens das Händler Gebot bedeutet niedriger wie Ihre online Bewertung von WKDA..

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Realistische Bewertung von Gebrauchtwagen bei WKDA' überführt.]

Ich habe jetzt einfach mal Deine Daten bei DAT.de eingegeben und diese Seite spuckt mir 5259,- Euro als Händlereinkaufspreis aus! Wkda wird nachher sicherlich eher um die 4,5 bis 5k anbieten, mehr nicht!

Du darfst auch nicht vergessen, dass die 9k bei mobile Wunschpreise sind, nicht das, was nachher bezahlt wird!

Trotzdem bekommt man im Endeffekt mehr raus, wenn man ihn geschickt privat verkauft, dafür hat man aber eben auch mehr "Arbeit".

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Realistische Bewertung von Gebrauchtwagen bei WKDA' überführt.]

Zitat:

@knüppel74 schrieb am 6. Februar 2020 um 08:08:20 Uhr:

Ich habe jetzt einfach mal Deine Daten bei DAT.de eingegeben und diese Seite spuckt mir 5259,- Euro als Händlereinkaufspreis aus! Wkda wird nachher sicherlich eher um die 4,5 bis 5k anbieten, mehr nicht!

Du darfst auch nicht vergessen, dass die 9k bei mobile Wunschpreise sind, nicht das, was nachher bezahlt wird!

Trotzdem bekommt man im Endeffekt mehr raus, wenn man ihn geschickt privat verkauft, dafür hat man aber eben auch mehr "Arbeit".

Danke fürs nachschauen! :)

Du hast natürlich recht mit den Preisen bei mobile.de

Aber ich oute mich jetzt mal als richtiger Dummy :rolleyes: :

Bei mobile gibt es ja auch eine Preiseinschätzung und dort stand bei den vergleichbaren 3ern mit 8.000-9.000 Euro "Sehr guter Preis", was ja suggeriert dass das Ding ja sogar noch ein bisschen unter Wert verkauft wird.

Heißt das, auf diese Kennzeichnung sollte ich nicht zuviel geben...?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Realistische Bewertung von Gebrauchtwagen bei WKDA' überführt.]

Du wirst definitiv wesentlich weniger bekommen wie vorab berechnet weil das ein Lockangebot ist. Händler die ankaufen machen das ja nur weil Sie Geld mit den Fahrzeugen verdienen wollen und sind somit auf einen günstigen Einkauf angewiesen. Du solltest auf jeden Fall mal Dein Glück mit einem Privatverkauf versuchen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Realistische Bewertung von Gebrauchtwagen bei WKDA' überführt.]

du wirst wahrscheinlich knapp über 6000€ bekommen. ich verstehe leute nicht, die ihr auto bei wkda verschenken, nur weil sie "keine lust" auf privat verkauf haben.

was ist denn das schlimmste was passieren kann? das ein paar komische anrufe/mails kommen mit unrealistischen preisangeboten (die immer noch höher sind als bei wkda!)? oder das ein paar kiessplatzhändler vor ort bei der besichtigung "unangenehme" preisverhabndlungen führen?

wenn du ihn privat für 8000 verkaufst, rechne dir mal aus, ob die paar scherereien dir nicht 2000€ mehr in der tasche wert sind! und das für ein paar stunden aufwand.

wo kommst du her? ich kann ihn dir gern verkaufen und alles über 6500€ geht in meine tasche, deal?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Realistische Bewertung von Gebrauchtwagen bei WKDA' überführt.]

Ich hatte meinen e91 330XI BJ 2007 2016 bei WKDA verkauft. Das online Angebot war 11.400€. Vor Ort hat es nach der Überprüfung 5 Minuten gedauert und der Mitarbeiter kam mit einem Angebot von 11.150€.

Da habe ich direkt zugeschlagen.

Ich hatte das Auto zwei Jahre vorher für 11.300€ gekauft. Ich habe aber ca. 2.000€ rein gesteckt. Zudem war es noch ein Italien Import.

Kann sein das ich Glück hatte. Aber ich glaube das 3er BMW dort sehr begehrt sind. Die gehen wiohl alle ins Ausland.

Wenn dir der Preis den sie nach der Überprüfung anbieten nicht gefällt musst du ja nicht verkaufen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Realistische Bewertung von Gebrauchtwagen bei WKDA' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. http://www.wirkaufendeinauto.de