ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Honda Civic FK2 Executive trotz bekannter Mängel?

Honda Civic FK2 Executive trotz bekannter Mängel?

Themenstarteram 18. Oktober 2008 um 20:03

Hallo zusammen....

Erstmal etwas zu meiner Problematik. Wenn man sich meine bereits gefahrenen Autos mal genauer anschaut, dann würde jeder Kenner mit dem Finger auf mich zeigen und mich auslachen....

Das 1. Auto Ford KA (Geschenk)--> war nach 2 Jahren komplett durchgerostet (nie wieder Ford!!!)

2. Chrysler Neon (das richtige Auto, um kostengünstig ein paar Mädels aufzureißen (hab ich mir gedacht) --> war öfter in der Werkstatt als auf dem Asphalt (bei 105k Motorschaden - jetzt "freut" sich ein Afrikaner....hehe)

3. Auto Toyota Corolla (das Nutzfahrzeug, während Orientierungsphase) -->Habe noch nie ein so hässliches Auto gefahren....aber bislang keine großen Probleme gehabt (Modell E11 BJ2000 D4D)

Jetzt die richtige Auswahl....treffen...

Habe viele Hersteller mit Leistungswerten verglichen und habe mich dann auf folgende seriöse Marken festgelegt:

Mercedes, BMW, Audi und Honda

Bei der Mercedes C Klasse rosten die Türen wech und die technischen Merkmale ähneln der Technik, die vor Jahren bereits bei japanischen Fahrzeugen umgesetzt worden sind. Darüber hinaus gefällt mir das Design der Karosserie nicht besonders....ist ehr das Rentnerauto schlechthin oder um keinen direkt anzugreifen....ein Auto für reifere Leute *hehe*

Bei BMW hat es mir die aktuelle 3er Serie angetan, da Verbrauchswerte gut und technisch ausgereift. Allerdings genießt gerade der 3er BMW einen gewissen Ruf bei unseren türkischen Mitbewohnern. Daher möchte ich es vorsichtig ausdrücken und sagen, dass ich in keine Sparte geworfen werden möchte, denn das würde mir die Freude am Fahren nehmen!

Bei Audi ist die Motorentechnik relativ weit fortgeschritten und das Design ist bei aktuellen Modellen auch OK. Was mich stört ist die Sache, dass die E-Teile von VW stammen und ich ehrlich gesagt was gegen VW habe.

ES KANN NICHT SEIN, DASS MAN EINE MARKE GUT HEISSEN KANN, DIE ADOLF HITLER DAMALS INS LEBEN GERUFEN HAT.....DAS AUTO FÜR DAS DEUTSCHE VOLK....

Ist mir etwas zu nazistisch......allerdings ist es nur meine persönliche Meinung dazu und ich möchte keinen VW-Fahrer direkt bloß stellen :)

Nun gut, will keinen langweilen......bleibt also nur Honda übrig.

Der Innenraum und die Designelemente sprechen mich genau an. Allerdings bremst mich ein wenig die Tatsache, dass es so viele Mängel gibt, die zwar nicht alle auftreten müssen aber es könnte passieren.

Wie sieht das also aus, wenn ich mir das Modell 2007 bzw 2008 zulege?Sind dort die Fehler im großen und ganzen behoben (2nd Rev.) oder kann ich da auch jedes Mal 50 km zum nächsten Honda-Service in Kauf nehmen und es beheben lassen?

Darüber hinaus macht mich die sog. "iVTEC-Variante" ein wenig stutzig. Es soll ja die abgespeckte Variante von dem VTEC-System sein. Packt der Wagen dann die angegebene Beschleunigung von 0-100km/s in 8,9s bei der Benziner-Version?

Wenn der erst bei 3000 Touren zieht, dann kann ich mit dem Auto nicht viel anfangen....

Vielen Dank im Voraus für das Beantworten meiner Fragen!

Beste Antwort im Thema

ich glaub synthie durchsurcht täglich das honda subforum über die forensuche nach dem schlagwort "mercedes" um dann bei nem treffer aus seinem loch zu kommen ;)

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Was die Mängel angeht, ja der Civic FK ist nicht perfekt (habe ich inzwischen auch einsehen müssen). Allerdings nicht schlechter als andere Autos, nur von denen weis die Probleme nicht, wenn man sie selber nicht fährt. Ich würde meinen FK3 wieder nehmen, trotz der bekannten Mängel. In einem Forum gibt's immer ein verzerrtes Bild, diejenigen die keine Probleme haben schweigen, jenige mit Problemen posten diese hier auf der Suche nach Problemen. So sind die meisten Thread voll mit Mängeln....

Das i-VTEC ist nicht abgespeckt. Nur beim 1.8i-VTEC ist es auf Sparsamkeit und Fahrbarkeit ausgelegt, als auf maximale Leistung (wie beim 2.0i-VTEC des Type R). Nur, Wunder im unteren Drehzahlbereich darf man sich von einem 1.8l-Motor nicht erwarten. Loslegen tut er erst richtig ab 4000U/min (wie jeder andere Benziner auch). Wenn du ein Auto willst, das unter 3000U/min anzieht dann brauchst du entweder mehr Hubraum, oder einen Diesel. Der 1.8i-VTEC läßt sich natürlich unter 3000U/min auch bewegen, ob dir das ausreicht mußt du schon bei einer Probefahrt herausfinden....

Grüße,

Zeph

Den Vergleich mit Adolf Hitler finde ich im Forum absolut unangebracht, auch wenn ich ebenfalls kein VW-Fan bin. Das geht 'n bissl zu weit.:mad: Ich empfehle dir einen LADA als Reimport. Vielleicht kommst damit klar!!! 

Zitat:

Bei der Mercedes C Klasse rosten die Türen wech und die technischen Merkmale ähneln der Technik, die vor Jahren bereits bei japanischen Fahrzeugen umgesetzt worden sind.

Also so einen Blödsinn habe ich noch nie gehört. Welche technischen Merkmale denn?

Vergleich mal das Infotainment der C-Klasse mit jenen der Japaner. Das was die Japanere in ihren EXECUTIVE Ausstattung jetzt einbaut, war bei Mercedes 2004 aktuell. Selbiges gilt für die Parksensoren - haben die Japaner die vorne und hinten und mit LED Abstandsanzeige? Ne, haben Sie nicht!!!

Die Motoren: Gibt's bei Honda eigentlich einen Partikelfilter, der nicht verstopft? Tja, bei Mercedes seit der Einführung der B-Klasse !!!

Die Mercedes Common-Rail Diesel zählen noch immer zu den kultiviertesten und langlebigsten Motoren.

Nun ja, dein Posting zeigt wirklich, das du ne super Ahnung von Autos hast ;) . Und Humor hast du auch, denn bei deinem Posting musste ich köstlich lachen.

Synthie

(ps: Bei den Türen hattest du Recht, aber wie es bei der aktuellen C-Klasse aussieht, wissen wir erst in 1,5 - 2 Jahren).

naja schön, dass es sowas bei mercedes ales schon früher gab.

dabei solte man aber auch nicht vergessen, dass mercedes ewig absatzprobleme hatte wegen der unausgereiften elektonik ect ect....

 

zu den mängeln, da brauchste dir beim civic nich so die sorgen machen.

mein F1 hat nichts wirklich gravierendes.

einzig und allein der Lack is beschissen, aber das cheint wohl heut zu tage gang und gebe zu sein.

und fals doch was is, ab in die werkstatt und auf garantie beheben lassen und den honda service erleben ;)

die sind wenigstens freundlich zu einem, ganz im gegensatz zu VW, wo man schon schief angeschaut wird wenn man als 21 jähriger versucht nen Golf GTI für ne probefahrt zu bekommen....

 

bei den mängeln is auch vorsicht geboten, denn hier ist nur ein winzig kleiner teil der civic gemeinde vertreten und selbst von denen haben nicht alle mängel.

und ein paar von "uns" haben auch sowas wie eine mangelparanoia, so bald irgendwo was klappert, und sei es die parkuhr im handschuhfach, wird das zu einem problem aufgespielt, das soweit reichen könnte sich nie wieder nen honda zu kaufen XD

also mach dir da mal keine all zu grossen sorgen ;)

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

 

Selbiges gilt für die Parksensoren - haben die Japaner die vorne und hinten und mit LED Abstandsanzeige? Ne, haben Sie nicht!!!

Doch, der neue Accord und auch Legend hat es!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! *ätsch*:p

Hab auch was für dich: Hat Mercedes ein LKAS System in einer Mittelklasse Limousine?

Komm schon Synthie, aus dem Alter "ich hab was was du nicht hast" bist wohl hoffentlich schon draussen.

Das ist doch einfach nur lächerlich :rolleyes:

Ooooaaaah ne den Spaten gibt's ja doch noch...

ich glaub synthie durchsurcht täglich das honda subforum über die forensuche nach dem schlagwort "mercedes" um dann bei nem treffer aus seinem loch zu kommen ;)

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Die Motoren: Gibt's bei Honda eigentlich einen Partikelfilter, der nicht verstopft? Tja, bei Mercedes seit der Einführung der B-Klasse !!!

Jop, meiner (seit 77tkm). Erzähl mal, wie war das mit der elektrohydraulischen Bremse in der S- und E-Klasse, die inzwischen wieder ersatzlos gestrichen wurde, weil sie bei mehreren Autos ausgefallen ist? Ich meine DPF verstopft ist lästig, aber Bremsausfall ist tödlich!

Grüße,

Zeph

Dem Threadersteller kann ich nur sagen, daß ich bei einigen seiner "Contras" zu den verschiedenen Automarken nur den Kopf schütteln kann. Von wegen Hitler, Türken - also wenn solche Schwachsinnigkeiten über einen Autokauf entscheiden, dann weiß ich auch nicht...

 

Müsste ich aus den 4 Automarken wählen, die du genannt hast (Mercedes, BMW, Audi, Honda), dann sagt mein Herz BMW und der Verstand Honda.

Entscheide bitte selbst. 

Ich weiß jetzt nicht, ob Hitler VW gegrünet hat, ist mir aber auch egal. Ich sag nur eines... Hitler hat Autobahnen/Brücken bauen lassen über die du heute mit Begeisterung fährst... Wenn es danach ginge dürftest du auch keinen Stahl mehr benutzen, der z.B. aus dem Ruhrgebiet kommt... Die deutschen Firmen heute sind ganz anders als früher, während die amerikanischen Firmen eher boykotiert werden sollten. Damit finanziert man nämlich indirekt den dritten Weltkrieg... Oder halt Firmen, die ihre Mitarbeiter ausbeuten, und bei steigendem Gewinn Arbeitsplätze abbauen...

Bei dem Beispiel 3er BMW und junge Türkische Mitbürger muss ich zustimmen. Das gleiche trifft aber auch auf Mercedes C- und E-Klasse zu, der von den ältern Türkischen Mitbürgern gefahren wird. Die Wagen ist dort sehr beliebt. Ist ja auch klar, er ist "Made in Germany" und dadurch ein kleines Statussymbol. Außerdem nichts für jeden Geldbeutel... Ich bin froh, das sie die deutsche Wirtschaft ankurbeln, weiter so.

 

Welches Auto du nun fährst ist am Ende egal, Macken haben alle. Honda hat nichts besonderes Verbaut. Und die besonderen Teile sind die teuersten, anfälligsten, und unausgereiftesten...

Themenstarteram 19. Oktober 2008 um 13:26

Nun erstmal danke für eure Posts.

Allerdings steht da noch offen, ob die gemeldeten Fehler bei aktuellen Produktionen (BJ2008) bereits berücksichtigt worden sind. Honda selbst konnte mir da keine Aussagen zu geben. Sicherlich wundert mich dann auch die Bewertung der JD Power Studie, die ja Hondafahrer auf Platz 1. gekürt hat. Also wenn ich mir einen Neuwagen zulege, dann wäre ich mehr als ungehalten immer in die Werkstatt von Honda zu fahren, um dort die Fehler beseitigen zu lassen. Gerade im ländlichen Bereich ist sowas mal eben 50-80 km entfernt.

Mal was anderes....wie sieht das mit der Nutzung von E85 und dem Civic aus? Wollte mir dann ein vom TÜV freigegebenes Steuergerät von Alcoholix einbauen lassen und dann etwas wirtschaftlicher fahren.

Habt ihr da schon erfahrungen mit gemacht?

Zitat:

Original geschrieben von Destroyer111

Den Vergleich mit Adolf Hitler finde ich im Forum absolut unangebracht, auch wenn ich ebenfalls kein VW-Fan bin. Das geht 'n bissl zu weit.:mad: Ich empfehle dir einen LADA als Reimport. Vielleicht kommst damit klar!!!

Allerdings! So ein Vergleich ist sowas SChwachsinnig.

Habe gestern aufgrund einer Autohausveranstaltung im neuen Golf und Scirocco gesessen.

Also als Neuwagen einfach Topqualität innen, besonders der/die Kunststoffe. Total andere Liga-

Wie es immer Dauertest aussieht, wird man sehen müssen.

Das Preisschild war es dann im Vergleich zum Civic auch :-)

Also muß jeder selber wissen, wo sein Ziel liegen mag.

im prinzip is doch woschd.. fahren tun beide, egal welches material im innenraum benutzt wird ;)

ob einem das langweilige vw interieur aber die tausende an € mehr wert ist ?

 

 

der Treadseller kann nix mit nem Wagen anfangen der den versprochenen elistungswert der Beschleunigung nicht schafft? Aha und er hat aus seiner Suche 4 Marken rausgefunden die in die nähere Wahl kommen um sie hinterher allesamt ausführlich in den Dreck zu ziehen. Sicher hat so jede Marke ihre Schwachstellen, aber ich würde mich hüten hier erst einen auf "für mich kommen nur PremiumMarken in Frage" zu machen um nachher die Fahrer eben jener Marken quasi hintenherum als zb Nazis zu betiteln.

Vielleicht sollte der Kollege sich erstmal über4legen was ihm an seinem neuen Auto wirklich wichtig ist und dann entscheiden. Anstatt solcher unqualifizierter Beiträge. Was nützen mir immense Beschleunigungswerte und Spitzengeschwindigkeiten, wo kann ich das heutzutage noch nutzen?

Freilich, bei mir sagt das Herz auch, Junge kauf dir was rassiges...was unverwechselbares..., dann kommt der Verstand und sagt...alles schön und gut, aber das Auto sollte auch zuverlässig und reparatur unanfällig sein, also wo findet man diese Mischung momentan ganz gut? Zum Beispiel hier bei Honda..schaut man sich die TÜV Repote, Langlauf Tests, Pannenstatistiken an fällt doch unweigerlich auf das die meisten japanischen Herstellen gute bis sehr Gute Arbeit abliefern.

Ich könnt jetzt noch ewig weitertippseln, aber ich muß ins Bett.

Gute Nacht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Honda Civic FK2 Executive trotz bekannter Mängel?