ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. HILFE Suche Fotos v. Antirutschmatten auf Ladeflächen vor 2015

HILFE Suche Fotos v. Antirutschmatten auf Ladeflächen vor 2015

Ford
Themenstarteram 24. November 2019 um 13:27

?Hallo, vielleicht könnt ihr uns helfen.

Wir von http://www.pickupmatte.de werden von Aruma.de verklagt, da wir angeblich deren Designs mit unseren Antirutschmatten verletzt / kopiert hätten. Sie beanspruchen die Idee für sich.

Um gegen die Klage bestehen zu können, müssen wir belgen, dass auf die Ladefläche angepasste / zugeschnittene Antirutschmatten / Bautenschutzmatten bereits vor 31.12.2014 (die haben ihr Design seit 2015 einetragen) auf Ladeflächen und im Kofferraum üblich waren.

Das sind die beiden Eintragungen

https://register.dpma.de/.../register?DNR=402015100161-0019

Anmeldung 24.02.2015

https://register.dpma.de/.../register?DNR=402016000447-0023

Anmeldung 31.03.2016?

Könnt ihr uns helfen? Wäre es möglich, mir Bilder eurer Ladeflächen mit den Antirutsch-/Bautenschutzmatten dem Beitrag anzuhängen? Am besten mit einer Jahreszahl. Perfekt wären natürlich zugeschnittene Matten in der Form der Ladefläche.

Oder wenn ihr keine Bilder habt, gern auch seit wann ihr Antirutsch-/Bautenschutzmatten auf der Ladefläche eures Pickups verwendet.

Und wenn ihr Ideen, Tipps oder Anregungen zu unserem Problem habt, gerne auch dies!

Vielen Dank. Marcus

Ähnliche Themen
23 Antworten

schau mal in web.archive.org

Da kannst die Seite eingeben und bekommst Websitedaten aus 2013/2014

 

Bild beispielsweise von aruma.de aus Mai 2014

Asset.JPG

Hi,

schreibt doch mal Eure Kunden von damals an. Die können doch sicher bestätigen (bezeugen), dass ihr schon vor 2015 diese Matten angefertigt habt.

Die "Form" dieser Matten richtet sich doch nach der individuellen Ladefläche des jeweiligen Fahrzeugs und nicht nach eurem oder deren EIGENEN "Design", oder sehe ich das falsch? Wie ist denn dafür ein "Designschutz" eintragbar? Der läge doch beim Fahrzeughersteller... zumal ihr (lt. eurer Website) jede Matte individuell auf das jeweilige Fahrzeug anpaßt...

Das dpma trägt übrigens fast alles ein, wenn keiner Einspruch erhebt. Das ist nur eine Formsache und noch lange kein Paten- oder Gebrauchsmusterschutz (wenn nicht explizit als solches eingetragen). Da wäre ein Anwalt, der auf Marken- und Patentschutz spezialisiert ist, sicher auch eine gute Wahl :)

Themenstarteram 25. November 2019 um 12:37

Hallo, wir sind erst 2018 auf den Markt gekommen allerdings haben wir sämtliche Ladeflächen selbst vermessen und bemustert ohne was zu kopieren.

Geht es denen wirklich um den Zuschnitt oder um das Material? Das sieht so aus als wäre es aus alten PKW-Reifen hergestellt oder aus Granulat.

Sieht für mich aus, wie die Matten, die man im Baumarkt kaufen kann, um sie unter die Waschmaschine als Dröhnschutz zu legen.

Ansonsten gibts Bedliner schon ewig in USA für alle Pickups

Themenstarteram 25. November 2019 um 15:07

Ich denke, dass es um den Zuschnitt geht. Das Material natürlich auch.

Nuja, dass ihr das Material aber nicht selbst erfunden habt, sondern das gleiche/ähnliche als "Roh-Stoff" eben AUCH benutzt, kann ja kein Verbrechen sein. Die Konkurrenzfirma scheint ja auch kein eigenes Material entwickelt zu haben, sonst bräuchten Sie ja nicht zu klagen :)

Es verklagt ja auch kein Schreiner den anderen, weil er auch Holz als Werkstoff nutzt.

Und das Vermessen und Zuschneiden... räusper... ich lasse mir demnächt dann Kartoffelschälen patentieren!

Gib doch mal mehr Infos (wenn Du du hast), was die da genau beklagen.

Ansonsten, auch wenn's um Plagiatsvorwüfte geht, ist der Kläger in der Nachweispflicht (!), dass es sich wirklich um eine Kopie eben SEINES Produktes handelt, also ihr deren Produkt tatsächlich (durch den Kläger beweisbar und nachweislich!) als Vorlage für Eure Produkte genutzt habt. Ansonsten seid ihr einfach Konkurrenz - wie bei Döner-Läden, die haben auch keine Chance, sich gegenseitig zu verklagen.

Leute gibt's...

Nur keine Abtretungserklärung oder sonst irgend so'n Quatsch unterschreiben, was ihr nicht einwandfrei versteht oder nicht juristisch abgeklärt habt! Laß die ruhig mal klagen... alles andere (Stichwort: Abmahnkanzlei etc.) ist nur Geldmacherei.

Durchatmen, runterkommen, keine Panik, alles heiße Luft! Denn solange keine gerichtliche Schuldfeststellung (!) erfolgt ist, habt ihr auch nix verbrochen... also nicht einschüchtern lassen, Männer! Egal, wie imposant irgendwelche Anwaltspost klingen mag ;)

Themenstarteram 25. November 2019 um 23:44

Wir haben eine Klageschrift von 95 Seiten bekommen. Habe mal das interessanteste rausgeschnitten. Hoffe gut lesber

Klagepassage

wär es für euch nicht so tragisch, ließt sich das regelrecht lustig. "besondere Eleganz durch Farbtupfer" *rofl*

Euer Rohmaterial bezieht ihr doch sicher von irgendwoher und lasst das nicht extra für euch auf Grundlage einer von euch angegebenen Rezeptur herstellen?

Hol dir doch mal so ne Matte aus dem Baumarkt für die Waschmaschine. Die sehen für mich genauso aus, nur in 60x60 zugeschnitten. Eine "besondere Eleganz" mag ich dem Ding aber nicht abgewinnen.

Themenstarteram 26. November 2019 um 7:43

Da gebe ich dir recht. Wir beziehen das Rohmaterial von Paul. Deshalb haben wir gelb und grüne Punkte auf unserer Matte.

Wie positioniert sich denn euer Anwalt dazu?

Themenstarteram 26. November 2019 um 8:42

Bislang sind wir mit der Strategie noch nicht einig. Wir sind noch am Sammeln

Also die "besondere Eleganz" durch farbige Punkte ist zwar echt atemberaubend, aber, da es sich nicht um ein selbstenwickeltes "Design" handelt (weder von euch, noch von denen), bleibe ich bei meinen obigen Ausführungen.

Was habt ihr da nu' eigentlich gekriegt? Post von der Firma oder von einem Anwalt oder die Klageschrift einer Staatsanwaltschaft oder eine Unterlassungserklärung oder eine Anzeige (mit Verweis auf einen Straftatbestand)?

Wäre interessant für das weitere Vorgehen... "wo steht der Feind" ... auch für den Fall, dass von denen hier zufällig einer mitliest :)

Themenstarteram 26. November 2019 um 12:49

Die Klage wurde von dem Anwalt der Firma beim Landgericht in Nürnberg eingereicht und wir haben von dort die Klageschrift übersandt bekommen direkt an unseren Anwalt.

Also was ist das denn für ein bulls**t!

Ich bin Dachdecker und arbeite seit 2006 auf dem Bau. Ich weis nicht wie viel tausend m² Bautenschutzmatte ich schon verlegt habe, aber dieses so genannte "Muster" hat jede Gummischnitzelmatte. Es gibt zwar auch welche die nur schwarze Schnitzel haben, aber diese Schnitzel mit anderen Farben sind in vielen Produkten. Beim einen Produkt mehr, beim Anderen etwas weniger. Wie kann man das als eigenes Design schützen lassen Oo.

Wenn man mal Regupol oder Gummischnitzelmatte, Bautenschutzmatte im Netz sucht findet man da jede Menge.

Und die Form der Matte ergibt sich ja aus der Bauform der Pritsche.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. HILFE Suche Fotos v. Antirutschmatten auf Ladeflächen vor 2015