ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Hilfe mit Versicherung (Totalschaden)

Hilfe mit Versicherung (Totalschaden)

Themenstarteram 31. Januar 2022 um 13:19

Hallo Leute,

ich spreche nicht sehr gut Deutsch, und es ist das erste Mal, dass ich meine Versicherung in Deutschland nutze, und ich habe Mühe, zu verstehen, was mir angeboten wird.

Ich hatte einen kleinen Unfall mit meiner Ninja 400 und jetzt haben sie mir das Dokument mit dem Angebot geschickt.

Zusammenfassung

Reparaturkosten ohne MwSt. 3.751,47 EUR

Mehrwertsteuer 19 % 712,78 EUR

Reparaturkosten mit MwSt. 4.464,25 EUR

Wiederbeschaffungswert differenzbesteuert 5.900,00 EUR

anteilige MwSt. 143,90 EUR

Restwert mit MwSt. 3.225,00 EUR

Beurteilung: wirtschaftlicher Gesamtschaden

technische Reparaturfreigabe nein

Wenn ich das richtig verstanden habe, beträgt der aktuelle Preis für mein Fahrrad 5900€, aber sie zahlen mir nur 3225€. Ist das der Fall? Warum ist der Unterschied so groß?

Würde es sich in diesem Fall nicht lohnen, das Fahrrad zu reparieren und es dann, wenn ich möchte, selbst für einen Preis von fast 5900 € zu verkaufen?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi,

du kriegst zunächst ohne weitere Nachweise: 5900 Euro abzüglich 3225 Euro. Die 3225 Euro würdest du dann von einem im Gutachten benannten Aufkäufer bekommen, dem du das Fahrzeug so verkaufen kannst. Dann kommst du auf 5900.

Warst du selbst Schuld oder ein anderer?

Nach den Zahlen ist die Reparatur sogar unterhalb von 100% des Wiederbeschaffungswertes möglich. Das ist also auch in der Kasko ein Reparaturschaden. Da würde ich der Versicherung mitteilen, dass das Bike in der Fachwerkstatt nach dem Schadengutachten komplett repariert wird. Verkaufen würde ich nicht.

Ich denke bei so einem Schaden, wirst du das Motorrad nach einer Reparatur nicht für 5900 verkaufen können.

Ich würde zB nie ein Motorrad mit Unfallschaden kaufen.

5900 kostet ein vergleichbares Motorrad ohne Schaden und auch natürlich ohne reparierten Vorschaden. (wenn der Wiederbeschaffungswert so korrekt ist. Das kann ich nicht beurteilen)

Themenstarteram 31. Januar 2022 um 19:29

Danke für die Antworten, Leute.

Ich habe mit meiner Versicherungsgesellschaft gesprochen und was sie haben gesagt, dass ich 3 Möglichkeiten habe:

- Ich kann es zur Reparatur bringen und die Reparaturen auf der Grundlage ihres Berichts durchführen (was ungefähr 4464 € kosten würde -> sie würden das bezahlen);

- Ich kann es für 5900€ an die Partnerfirma verkaufen (sie holen das Motorrad ab, ich muss nichts tun);

- Ich kann es behalten und bekomme 3225€, dann muss ich die Reparatur selbst bezahlen;

Hallo, also normalerweise müsstedt Du für den letzten Fall (Punkt 3) nicht 3225.- bekommen, sondern 2675.- .

Das wäre dann der WBW von 5900.- abzüglich des Restwertes von 3225.-. Nur so kenne ich es jedenfalls.

Die letzten beiden Teile hast du verwechselt.

Der Aufkäufer zahlt nur den Restwert mit 3.225,- €, holt die Kiste ab und zahlt cash.

Du brauchst 5.900,- €, um dir das gleiche Motorrad wieder kaufen zu können. 3.225,- € vom Aufkäufer, den Rest, also 2.675,- € von der Versicherung.

Vergiss dabei aber nicht:

a) allgemeine Kostenpauschale von 25,- €

b) Abmeldekosten des alten Motorrads

c) Neuzulassung des neuen Motorrads

geltend zu machen.

Du kannst es auch behalten, reparierst selbst und rechnest bei der Versicherung (fiktiv) die Reparaturkosten nach Gutachten ohne MwSt. ab. Wären dann 3.751,47 € und Kostenpauschale von 25,- €.

Noch ein Tipp zum Schluss:

Du hast keine Ahnung vom deutschen Schadenrecht, verstehst nicht alles, was die Versicherung dir schreibt/sagt und solltest daher bei unverschuldeten Unfällen lieber einen Anwalt beauftragen. Die Kosten übernimmt notgedrungen auch die gegnerische Versicherung.

Und dazu würde ich als Geschädigter nie mit der Versicherung telefonieren. Nur was du schriftlich hast, kannst du im Notfall beweisen.

Er schreibt ja meine Versicherung.

Also Kasko?! Dann gibt es keine Kostenpauschale oder ähnliches.

Beim Wiederbeschaffungswert würde auch neben dem Restwert die Mwst. abgezogen. Diese wird Differenzbesteuert mit 143,90 abgezogen. Die kriegst du erst nach Vorlage einer Ersatzbeschaffung gezahlt.

Er schreibt auch, dass sein deutsch nicht so gut ist, die Frage, ob er selbst schuld war, wurde leider nicht beantwortet. Mein Beitrag geht daher von einem Haftpflichtschaden aus, da die wenigsten Motorräder Vollkasko haben.

Ich weiß nicht wie alt deine Ninja ist und wieviel Kilometer sie runter hat. Aber für 5.900,- bekommst du eine neuwertige Maschine. Da würde ich nicht lange überlegen.

Wenn du sie je verkaufen willst ist es auch nicht gerade ein Plus wenn es fast ein Toatalschaden war.

Ich würde einfach auf wirtschaftlichen Schaden abrechnen. Ein Motorrad das 5900 euro wert ist und für 4400 Euro

repariert wurde, wer kauft so was?

Lohnt nur dann, wenn man das Teil überwiegend selbst und sehr günstig reparieren kann und lange weiterfahren möchte.

Kommt aber immer auf die einzelnen Beschädigungen an. Für's Fahrverhalten wichtige Teile beschädigt? Schnell weg damit.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 31. Januar 2022 um 19:39:34 Uhr:

Die letzten beiden Teile hast du verwechselt.

Der Aufkäufer zahlt nur den Restwert mit 3.225,- €, holt die Kiste ab und zahlt cash.

Es gibt auch das andere Model, dass ein Dienstleister der Versicherung das Fahrzeug übernimmt und er dann die 5.900 aus einer Hand bekommt.

Zitat:

@Kreiven schrieb am 31. Januar 2022 um 19:29:29 Uhr:

Danke für die Antworten, Leute.

......

- Ich kann es für 5900€ an die Partnerfirma verkaufen (sie holen das Motorrad ab, ich muss nichts tun);

......

Das haben sie ihm doch angeboten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Hilfe mit Versicherung (Totalschaden)