ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Hilfe mit Jinlun jl50qt - Springt nicht mehr an.

Hilfe mit Jinlun jl50qt - Springt nicht mehr an.

Themenstarteram 5. September 2019 um 13:40

Moin moin,

wer kann mir bei meinem Roller helfen?

Zum Roller:

Es handelt sich wie im Titel geschrieben um einen gebrauchten Jinlun jl50qt mit 6300 km auf der Uhr.

Er springt weder elektrisch, noch über den Kickstarter an.

Bis gestern lief er, nur im Anzug war er schwach.

Habe dann den Vergaser gereinigt und die Zündkerze inkl. Funken überprüft.

Den Deckel zu den Ventilen habe ich auch auf gemacht, allerdings nur um auf Grünspan zu prüfen.

Habe dann noch den Benzinschlauch ersetzt, da er alt und brüchig war.

Nachdem die Batterie leer war, knarrte es komisch beim e starten. Allerdings ist es weg, seitdem die Batterie wieder Saft hatte. Leider springt er trotzdem nicht an.

Der Vergaser ist inkl. Düsen gereinigt, in Ordnung und bekommt Sprit.

Die Zündkerze ist mittlerweile neu und in Ordnung.

Batterie ist voll genug. - Überbrücken bringt auch nichts.

Luftfilter ist sauber.

Startpilot bereits ausprobiert.

Standgas und Luftgemisch sollte mal eingestellt werden !

Gibt es eine Faustformel für einen Standpunkt beider Schrauben nur damit er anspringt?

Einstellen kann man ja dann noch..

Die Membrane scheint auch in Ordnung. - Keine Risse oder Löcher.

Elektrisch ist es nichts, alles gemessen.

Cdi hatte ein lockeres Massekabel, daran lag es aber auch nicht.

Bin am verzweifeln..

Vergaser
Roller
Vergaser
+5
Ähnliche Themen
8 Antworten

Zündkabel überprüft?Die brechen gerne ab bzw.reissen am/im Kerzenstecker ein.

Themenstarteram 5. September 2019 um 15:24

Würde dann die Kerze noch Funken geben?

So wie der Akku aussieht ,traue ich dem nicht weiter wie ich einen Amboss werfen kann.

Wenn ich mich nicht irre ist der auch schon 8 Jahre alt.

Themenstarteram 5. September 2019 um 16:00

Mag sein und wird in naher Zukunft erneuert, lief ja aber noch. Habe gerade bemerkt, dass die Zündkerze trotz mehrmaligem startversuch Trocken ist..

Statt auf Grünspan zu achten hättest mal Ventilspiel prüfen sollen.Wo hast du die Schläuche den her,für Motorentlüftung total ungeeignet und so wie der sich verformt bestimmt auch nicht für Benzin.

Den SLS Anschluss vom Schnorchel ab machen und schauen ob es aus dem Schlauch bläst,dann ist das Ventil kaputt und bläst dir Abgase in der Ansaugung.Wenn Zündung und Ventile in Ordnung muss der Motor mit Starterspray anspringen solange es vorhanden.

Themenstarteram 6. September 2019 um 16:01

So, einmal ein kleines Update:

Zitat:

Wo hast du die Schläuche den her,für Motorentlüftung total ungeeignet und so wie der sich verformt bestimmt auch nicht für Benzin

Die sind nur zum Test dran, da die alten brüchig waren.

Läuft er, bekommt er frische Schläuche.

1. Ventile sind eingestellt, hatten aber auch die richtigen Abstände.

1 und 'n halben ;)

2. Es gelangen keine Abgase in die Ansaugung.

3. Neue Batterie + neue CDI wurde verbaut.

4. Noch mal alles elektrische gemessen. Vom E-Starter über Zündspule und Anlasser.

Alles in Ordnung und im Normbereich im Bezug auf die Ohm-Zahlen.

5. Auspuff auf Verstopfungen kontrolliert.

6. ASS überprüft.

7. Luftfilter ist sauber und Startpilot bringt sowohl dort, als auch direkt im Vergaser überhaupt nichts!

Das ganze trotz gutem Funken und Sprit an der Zündkerze.

8. Variomatik auseinander gebaut und alle Zähnchen überprüft.

Keinerlei großen Abnutzungen oder Verkeilungen.

9. Standgas und Luftzufuhr eingestellt. - Nix.

Also ich bin kein Zweiradmechaniker, aber ein wenig Ahnung habe ich.

Ändert nichts daran, dass ich mit meinem Latein am Ende bin.

Der müsste doch mindestens mit Startpilot kurz starten?!

Wie kann es sein, dass die Zündkerze Ihren Job macht und genug Sprit bekommt, aber eine Verbrennung stattfindet?

Davon ab kann ich mit einem Teil überhaupt nichts anfangen.

Schaut euch mal bitte die Bilder an.. Dieser "Stecker", oder was auch immer das sein soll, sitzt direkt unter dem Deckel der auf den Ventilen sitzt. Wofür ist das Dingen?

Dingen
Dingen
Dingen
+2

Zitat:

@Rick1991 schrieb am 6. September 2019 um 16:01:45 Uhr:

...

Also ich bin kein Zweiradmechaniker, aber ein wenig Ahnung habe ich.

Ändert nichts daran, dass ich mit meinem Latein am Ende bin.

Der müsste doch mindestens mit Startpilot kurz starten?!

Wie kann es sein, dass die Zündkerze Ihren Job macht und genug Sprit bekommt, aber keine Verbrennung stattfindet?

Davon ab kann ich mit einem Teil überhaupt nichts anfangen.

Schaut euch mal bitte die Bilder an.. Dieser "Stecker", oder was auch immer das sein soll, sitzt direkt unter dem Deckel der auf den Ventilen sitzt. Wofür ist das Dingen?

@Rick1991

Im Brennraum muß ein zündfähiges Kraftstoff-Luftgemisch vorhanden sein und der Zündfunken muß genügend Energie besitzen, um dieses Gemisch zu entflammen. Selbstverständlich muß der Zündfunke auch zum richtigen Zeitpunkt, d.h. kurz vor dem OT erfolgen, was bspw. mit Hilfe eines Zündstroboskopes überprüft werden kann. Die ZZP-Markierung ist als Strich auf dem Außenrand des Polrads mit daneben stehendem Buchstaben 'F' (Frühzündung) leicht zu erkennen. Weitere Striche sind zur Überprüfung der Vorverstellung des ZZP bei höheren Motordrehzahlen gedacht. Der Strich mit dem daneben stehenden 'T' ist zum Positionieren der Kurbelwelle auf OT gedacht, was neben der Ventilspieleinstellung auch nach einer Motorzerlegung/-zusammenbau äußerst hilfreich ist.

Hast du die Kompression des Motors mit einem Kompressionsdruckprüfer gemessen? - Ungefähr 10 bar sollten es bei einem 4T-Motor schon sein. Andernfalls wird der angesaugte Kraftstoff im Brennraum nicht ordentlich vergast, nur im gasförmigen Zustand kommt es durch den elektrischen Funken zur Verbrennung.

Dein “Stecker“ ist der Frischluftfilter fürs SLS, darin befindet sich ein kleines Schwämmchen.

Gruß Wolfi

PS: Habe im Zitat den roten Buchstaben “k“ ergänzt, damit erscheint mir der Satz stimmiger. ;)

Themenstarteram 6. September 2019 um 18:58

Die Komprission hat der Herr aus der Werkstatt hier nebenan gestetet, waren glaube ich 9,6 Bar oder so.

Ein Frischluftfilter? Tatsächlich.. Na da hab ich dann ja wieder was gelernt.

Genau, das kleine Schwämmchen wollte ich auch fotografieren, konnte den Filter aber so nicht drehen ;)

Danke dafür und für die Änderung des Zitates, so stimmt es!

Naja, weiter im Text:

Habe nun noch einmal die gesamten Einstellungen nach deinem kleinen "Tutorial" vorgenommen.

Die Ventile danach noch einmal kontrolliert und es dann erneut erst ohne und dann mit Startpilot versucht.

Der Zündfunke sollte nun ja zum richtigen Zeitpunkt kommen. Leider startet der Roller immer noch nicht.

Er muckt zwar ein wenig mehr als vorher, will aber noch nicht laufen.

Für heute ist auch Ende im Gelände. Vielleicht fällt euch ja noch was ein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Hilfe mit Jinlun jl50qt - Springt nicht mehr an.