ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hilfe dringend! Falsch getankt

Hilfe dringend! Falsch getankt

Themenstarteram 29. Oktober 2009 um 20:44

Hallo Gemeinde!!

Folgendes ist mir heute passiert! Ich habe einen 1,6CRDi mit 90PS.

Der Tank war sozusagen leer, es standen noch 53km auf der Uhr.

Ich habe angefangen zu tanken, und bemerkte bereits nach 2,68 Litern das ich Benzin 91Oktank tankte. Ich habe daraufhin aufgehört und die Tankstelle benachrichtigt, dieser meinte dann dass ich mit Diesel Volltanken solle und dass nichts ausmache.

Der ADAC den ich anrief, meinte aufkeinen fall und ich müsse abgeschleppt werden.

Daraufhin habe ich noch einen Bekannten angerufen, welcher ein Peugeot Autohaus hat, da nur der Vater da war, welchem das Autohaus auch gehört aber in Rente ist, habe ich mit ihm gesprochen und auch er meinte das sei bei der Menge und wenn ich Volltanken würde nicht weiter tragisch.

Also nun folgender Sachverhalt: 2,68 Liter Binezin im Tank und 50,69 Liter Diesel + Restmenge von ca 2 Litern denke ich.

Ich habe jetzt gegoogelt und gelesen dass es bei einem CRDI aufkeinen fall Benzin im Tank sein dürfe... Stimmt das auch bei der Menge? Ich bin ca 7km nach Hause gefahren... Grüße

Und danke für schnelle Antworten...

Danke

Patrick

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Ps305

Ok, ich werde jetzt Stammgast bei meiner Tabkstelle und Tanke jeden Tag nach.

Ich habe gerade noch mit nem bekannten gesprochen der bei Ford KFZ Meister ist, auch er hat mir das gleiche gesagt.

Aber warum machen dann manche so einen Stress deswegen?

:confused:  :confused:  Also bis ca 10 % der Füllmenge, dürfte es keine Probleme geben. sicher ist es so, daß die Einspritzungen heute, kleinere Fertigungstoleranzen haben, aber die paar Liter, machen den Kohl nicht fett. ;)

MfG aus Bremen 

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Mußt Du Dir keine Sorge machen. Als es noch keinen Winterdiesel gab, hat man bis zu 10 % der Füllmenge, Benzin zugetankt. Brauchst ja diese Tankfüllung nicht immer "VOLLGAS" fahren. Dürfte aber keine Probleme bereiten.

MfG aus Bremen 

Themenstarteram 29. Oktober 2009 um 21:03

Ok, es ist ein 2007er CRDI, d.h ein Einspritzer.

Ich habe mich jetzt durch halb google gegoogelt und lese immer wieder das da auch die kleinste Menge Benzin die Einspritzung zerstört. Ich meine der Wagen ist 6 Monate alt und war Teuer..

macht nichts aus;p, klar sollte kein Beznin im diesel sein, aber die geringe Menge sollte da nichts machen

Habe 25 Jahre  VW Diesel und TDI gefahren und in strengen Wintern, immer Benzin zugetankt, ohne Probleme. Dazu wahren meine Motoren noch gechipt. Mach dir da keinen Kopf drüber. Kannst ja, wenn Du 20 Liter raus hast, schon wieder nachtanken, aber "DIESEL" bitte. :D

MfG aus Bremen 

Themenstarteram 29. Oktober 2009 um 21:16

Ok, ich werde jetzt Stammgast bei meiner Tabkstelle und Tanke jeden Tag nach.

Ich habe gerade noch mit nem bekannten gesprochen der bei Ford KFZ Meister ist, auch er hat mir das gleiche gesagt.

Aber warum machen dann manche so einen Stress deswegen?

Genau so würde ich es auch machen=D

najo sind halt alle pessimisten^^

Zitat:

Original geschrieben von Ps305

Ok, ich werde jetzt Stammgast bei meiner Tabkstelle und Tanke jeden Tag nach.

Ich habe gerade noch mit nem bekannten gesprochen der bei Ford KFZ Meister ist, auch er hat mir das gleiche gesagt.

Aber warum machen dann manche so einen Stress deswegen?

:confused:  :confused:  Also bis ca 10 % der Füllmenge, dürfte es keine Probleme geben. sicher ist es so, daß die Einspritzungen heute, kleinere Fertigungstoleranzen haben, aber die paar Liter, machen den Kohl nicht fett. ;)

MfG aus Bremen 

Themenstarteram 29. Oktober 2009 um 21:28

Also ich bin jetzt mal Optimistisch... Es sind ja keine 10% sondern nur 4,65% falsches Benzin ;) Naja ich hoffe mal das beste. Danke für eure schnellen und kompetenten Antworten...

Themenstarteram 29. Oktober 2009 um 21:51

So jetzt noch ne frage. Muss ich irgendwas beim fahren beachten, also besonders langsam oder keine langen strecken oder sowas?

Neeee, muß nur die mögliche/zulässige Drehzahl nicht ausnutzen. Also mal testen, wie sparsam man mit dem Auto fahren kann. :D Also Vollgas meiden. 

MfG aus Bremen

Hi,

Achtung 10% Benzin sind für moderen Diesel auf dauer absolut tötlich.

Die Hochdruckpumpe eines Common Rail Diesel muß teilweise drücke von über 1000bar erzeugen. Geschmiert wird dieses hochbelastete Bauteil ausschließlich von Diesel.

Benzin kann diese Aufgabe nicht erfüllen der schmierfilm reißt ab und es kommt so hohem verschleiß der bis zu zerstörung der Pumpe gehen kann.

Bei 2-3l auf 50l würde ich aber auch nix weiter machen. Das sollte sich so stark vermischen das der Schmierfilm erhalten bleibt.

Gruß Tobias

Wenn du ganz viel Angst hast, könntest du auch etwas Zweitaktöl in den Tank füllen. Für die Schmierung der Einspritzanlage ist das auf jeden Fall gut.

na, da würde ich lieber ein ordentliches additiv für diesel zugeben.

den tank würde ich übrigens jetzt einmal normal gaaaanz leerfahren, damit du dann auch wieder ein normales dieselgemisch drin hast und dich nicht über 3 monate von 4% auf 3% af 2%... usw runterarbeitest.

Themenstarteram 30. Oktober 2009 um 8:14

Was für ein Additiv?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hilfe dringend! Falsch getankt