ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Hilfe beim Zahnriemenwechsel

Hilfe beim Zahnriemenwechsel

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 2. Juli 2020 um 21:47

Hi Zusammen, bei mir steht demnächst wohl der Zahnriemen auf der Liste. Dazu wollte ich mal fragen, ob es dazu eine Anleitung gibt und was ihr mir empfehlen würdet.

https://www.autoteiledirekt.de/gates-7898648.html Den ohne Dämpfer

https://www.autoteiledirekt.de/gates-7898649.html Oder den mit Dämpfer

Dann bräuchte ich ja noch Kühlmittel, das alte kann ich ja bestimmt nicht mehr benutzen

https://www.ebay.de/.../381861304485?... Ist das hier richtig

Und den Keilriemen sollte ich auch wechseln richtig? Brauche ich da 1760 oder 1880 in der Länge? Beide wären angeblich für den AML Motor.

Und natürlich das Spezialwerkzeug. Brauche ich da nur die Arretierstange und den Dorn oder auch den Zweiloch Mutterndreher und den Schraubenschlüssel?

Macht es einen Unterschied, ob ich mit oder ohne Spanndämpfer tausche und muss ich auch unbedingt das Thermostat tauschen, denn mein altes funktioniert super. Auto wird direkt warm nach 5 Min im Winter.

Es handelt sich um den 2.4 V6 mit 165 PS

Wäre nett wenn ihr mir da helfen könntet und evtl Links reinsenden könntet, was ihr benutzt habt bzw passender wäre, da es mein erster eigener Wechsel ist (kein Geld für Werkstatt und möchte Erfahrung sammeln). Natürlich helfen mir zwei Kumpels dabei, ich möchte nur gut vorbereitet sein und nichts falsches bestellen :)

Alternativ könnte ich wegen des Geldmangels doch auch einfach alles einzeln holen oder nicht? Die Rollen sind ja günstig und die Pumpe, wenn man es einzeln holt.

Liebe Grüße

Philipp

Ähnliche Themen
4 Antworten

Also den Thermostat solltest du gleich mit wechseln. Der ist neben der Wasserpumpe. Also hinter dem Frontbau, hinter dem Keilriemen und auch hinter dem Zahnriemen. Der kostet nur ein paar Euros. Sollte er in 2 Monaten oder so kaputt gehen ist der Aufwand echt enorm. Mein Rat: Tausch den gleich mit aus.

Ich habe beim BDV den Zahnriemen, die Wasserpumpe, den Thermostat, den Spanner und die Rolle getauscht. Spezialwerkzeig habe ich keines gekauft. Ich habe mir nur einen Schlüssel gebaut (2 Flacheisen hinten verschraubt und vorne 2 Schrauben drin) um den Lüfter abzubekommen. Ich habe auf der Kurbelwelle auf die OT-Markierung gedreht und dann auf den Nockenwellenräder Markierungen angebracht (mit der Reißnadel) . Die Markierungen passten beim neuen Zahnriemen perfekt. Der BDV hat oben auf den Nockenwellen (unter den VD) aber auch ne Markierung da konnte ich zusätzlich sehen, dass die Position passt. Bei der Aluumlenkrolle oben (Servopumpe) hatte ich etwas Probleme, die war so drauf gegammelt, dass ich sie mit dem Abzieher mit ordentlich Gewalt abziehen musste und habe dabei die hintere Rille etwas verbogen. Hier must ggf. ordentlich unterlegen.

Das ist ne enorme Schrauberei, geht aber eigentlich recht gut, zumindest beim BDV. Meiner läuft jetzt seit ca 30000km mit dem neuen Zahnriemen ohne Probleme.

 

Viel Erfolg.

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 22:21

Ok super vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Brauche ich dann also nicht den Schwingdämpfer mittauschen?

Ich habe ein komplettes Set gekauft. Da war alles bei.

Screenshot-20200702
Themenstarteram 3. Juli 2020 um 1:17

@uwe_123 Ok aber leider kein Thermostat. Trotzdem relativ günstig für alles zsm im Vergleich zu den anderen die ich geschickt hab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Hilfe beim Zahnriemenwechsel