ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Highspeed auf deutschen Autobahnen *Warum schnell fahren?*

Highspeed auf deutschen Autobahnen *Warum schnell fahren?*

Themenstarteram 15. März 2012 um 19:53

Nabend zusammen,

warum fahrt Ihr persönlich schnell? Da ich in einigen Threads immer wieder gelesen habe, dass Personen gerne mit mehr als 200 km/h unterwegs sind, frage ich mich, warum das Ganze.

Erwiesen ist, dass eine Vollgasfahrt nicht sonderlich viel Zeitersparnis bringt, allerdings im Gegenzug einen enorm hohen Verbrauch, verbunden mit einer hohen Umweltbelastung verursacht.

Extrem Beispiel dazu:

http://www.youtube.com/watch?v=V2Q1m28go1g

Wenn man sich so etwas Mal ansieht, merkt man wie wenig Zeit man einspart. Des Weiteren stellt sich natürlich die Frage nach dem Warum, wenn die Zeitersparnis nicht das wichtige Kriterium ist. Ist es vielleicht der Beweis, dass man selbst schneller als die anderen ist, oder man beweisen will, dass man der bessere Autofahrer ist? Geht es nicht in erster Linie darum am Komfortabelsten von A nach B zu kommen?

Gerne könnt ihr die verschiedensten Meinungen Preis geben.

Gruß

MondiGhiaX

Beste Antwort im Thema

Natürlich ist die Zeitersparnis der Grund. Du fährst zu wenig, sonst könntest Du das beurteilen :rolleyes: Hauptsache wieder nen unsinnigen Fred aufgemacht der die Gemüter erhitzt :rolleyes:

2662 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2662 Antworten

Natürlich ist die Zeitersparnis der Grund. Du fährst zu wenig, sonst könntest Du das beurteilen :rolleyes: Hauptsache wieder nen unsinnigen Fred aufgemacht der die Gemüter erhitzt :rolleyes:

Das sag ich nicht.

Aus Spaß und Zeitgründen, warum wohl sonst?

Ich zahl Flatrate fürs Auto inkl. Sprit (Firmenfahrzeug), da drück ich auch mal auf die Tube wenn ich Lust hab.

Früher hab ich immer geschaut ökonomisch zu fahren, unter 4,5l/100km waren meistens drin.

Seit der Umweltabzocke mit Ökosteuer, Umweltplakette und Dosenpfand bin ich nicht mehr besonders darin engagiert.

Haha ZEITERSPARNIS. Das mag in der Nacht vielleicht noch gehen, aber Tagsüber steht die Zeitersparnis in keinem Verhältnis zu den Kosten.

MfG aus Bremen

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Haha ZEITERSPARNIS. Das mag in der Nacht vielleicht noch gehen, aber Tagsüber steht die Zeitersparnis in keinem Verhältnis zu den Kosten.

MfG aus Bremen

Entweder Du fährst genauso wenig wie der TE, oder die falschen Strecken. Die A3 Richtung Frankfurt ist nicht gerade repräsentativ :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

Aus Spaß und Zeitgründen, warum wohl sonst?

stimm ich voll zu

unter spaß verstehe ich auf der linken spur richtig auf die tube zu drücken aber wenn man so ein paar schnecken auf der linken spur hat macht das natürlich keinen spaß mehr:rolleyes:

Themenstarteram 15. März 2012 um 20:02

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

Entweder Du fährst genauso wenig wie der TE, oder die falschen Strecken. Die A3 Richtung Frankfurt ist nicht gerade repräsentativ :rolleyes:

Eigentlich reichen mit meine 25.000 km im Jahr.

Zitat:

Original geschrieben von MondiGhiaX

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

Entweder Du fährst genauso wenig wie der TE, oder die falschen Strecken. Die A3 Richtung Frankfurt ist nicht gerade repräsentativ :rolleyes:

Eigentlich reichen mit meine 25.000 km im Jahr.

wäre mal schön wenn ich nur 25tkm im jahr fahren müsste aber nein ich muss so um die 50tkm fahren (leider)

Zitat:

Original geschrieben von MondiGhiaX

Nabend zusammen,

 

warum fahrt Ihr persönlich schnell? Da ich in einigen Threads immer wieder gelesen habe, dass Personen gerne mit mehr als 200 km/h unterwegs sind, frage ich mich, warum das Ganze.

Erwiesen ist, dass eine Vollgasfahrt nicht sonderlich viel Zeitersparnis bringt, allerdings im Gegenzug einen enorm hohen Verbrauch, verbunden mit einer hohen Umweltbelastung verursacht.

 

Extrem Beispiel dazu:

www.youtube.com/watch?v=V2Q1m28go1g

 

Wenn man sich so etwas Mal ansieht, merkt man wie wenig Zeit man einspart. Des Weiteren stellt sich natürlich die Frage nach dem Warum, wenn die Zeitersparnis nicht das wichtige Kriterium ist. Ist es vielleicht der Beweis, dass man selbst schneller als die anderen ist, oder man beweisen will, dass man der bessere Autofahrer ist? Geht es nicht in erster Linie darum am Komfortabelsten von A nach B zu kommen?

 

Gerne könnt ihr die verschiedensten Meinungen Preis geben.

 

Gruß

MondiGhiaX

Für mich liegt der Grund eher im Detail:

Auffallen um jeden Preis.... wenn man es sonst zu nirgend wo etwas gebracht hat, dann zeigt man allen anderen halt auf der Strasse wo der Hammer hängt.

Ein bemitleidenswertes Verhalten des kleinen Mannes eben, sonst nichts.

Bin bis vor 3 Jahren rund 30 - 40 000 km im Jahr gefahren, davon 70 % Autobahn. Da weiß ich wohl worüber ich schreibe. Es gab Zeiten da konnte man die Raserei noch als Spaß geniessen, diese Zeit ist leider vorbei. Sicher gibt es noch Strecken wo man auch mal die Sau raus lassen kann, aber auf allen großen Strecken, wie zB A1, A7, A2, ist der Spaß vorbei.Dazu kommen noch fast alle Autobahnen die 2 Spurig sind, Ausnahmen bestätigen die Regel. Auf der A27 kann man hinter Bremerhaven noch mal Feuer machen und so gibt es sicher noch einige andere Strecken, aber da verreise ich lieber mein Geld, als es auf der Autobahn zu verbrennen.

MfG aus Bremen     

Also gerade auf den Rückfahrten sonntag nacht kann man schon mal ne Stunde (oder mehr) Zeit sparen (Raum Karlsruhe Richtung Zürich bzw. Richtung Düsseldorf früher), wenn man statt 90km/h im Schnitt etwas mehr schafft. Ob einem das das zusätzliche Geld (das in den meisten Fällen fällig wird) wert ist, muß jeder für sich entscheiden.

Auch der Verschleiß ist übrigens höher, bei Bremsen und Reifen.

Zitat:

Original geschrieben von Roter-Baron

Für mich liegt der Grund eher im Detail:

Auffallen um jeden Preis.... wenn man es sonst zu nirgend wo etwas gebracht hat, dann zeigt man allen anderen halt auf der Strasse wo der Hammer hängt.

Wenn man dann aber ein schwarzes, graues oder silbernes Allerweltsauto fährt, wird's mit dem Auffallen schon echt schwierig...;)

Zitat:

Original geschrieben von MondiGhiaX

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

Entweder Du fährst genauso wenig wie der TE, oder die falschen Strecken. Die A3 Richtung Frankfurt ist nicht gerade repräsentativ :rolleyes:

Eigentlich reichen mit meine 25.000 km im Jahr.

Und ich 85.000 :). Letzes Jahr beispielsweise mal von Memmingen nach Hamburg. Ohne Drängeln, oder sonstige Katastrophenphantasien der Limitianerfraktion: 708 Kilometer in 5 Stunden. Mit nem 140 PS Auto - kein Problem. Das ist ein Schnitt von 138. Das geht nicht, wenn man nur 120 fährt, da schafft man nicht einmal das als Schnitt. ;). Soviel also zum Thema keine Zeitersparnis. :)

So, und nun bitte weiterphantasieren :)

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Highspeed auf deutschen Autobahnen *Warum schnell fahren?*