ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Hifonics MX12R Kaufberatung, Hilfe!!!

Hifonics MX12R Kaufberatung, Hilfe!!!

Themenstarteram 19. Mai 2013 um 19:29

Hallo, ich habe sehr großes Interesse an dem Hifonics Subwoofer. Laut "Car & HiFi Magazin" ist dieser für seinen Preis ( momentan 200€ ) sehr gut, ist auch in der Bestenliste auf d dritten Platz. Leider hört man aber in diversen Foren nur schlechtes über die Firma Hifonics.

Hat jemand diesen Woofer schon gehört?

Wem soll man glauben, dem Magazin oder den User?

Ach und meine Endstufe ist von Alpine und bringt 700W bei 4 Ohm, ist eine Digital Mono.

Ähnliche Themen
32 Antworten

Bitte die genaue Typenbezeichnung der Alpine Endstufe angeben. Über Hifonics wird auch sehr viel "gebitched" in den Foren.

Was ich von Hifoncs halte und über die Marke weiß: Die Marke wurde von einem sehr bekannten Endstufenbauer aufgebaut. U.a. baute er auch ESX und Crunchstufen in den 90ern und frühen 2000. Die damaligen Sachen war qualitativ erste Sahne und werden auch heute noch geschätzt. Irgendwann wurde die Marke verkauft und zunehmend verloren die Produkte an Qualität. So sind schlicht und einfach die Produkte von damals nicht mit den heutigen vergleichbar. Was auch immer mehr zur Mode wurde, waren die berüchtigten Hifonics Bandpässe. Egal, ob in der Single- oder Doppelausführung, die Dinger sind einfach reinster Kitsch. Chrom, Beleuchtung und Spiegel verbessern den Sound nicht und gefallen auch nicht allen Kunden. Aber ein bestimmter Optik-Verliebter Kundenkreis hat sich auch da um die neuen Produkte gebildet. Hifonics Endstufen kann man eigentlich nicht wirklich als schlecht bezeichnen. Ein Freund von mir hatte die Brutus BX-1000D und ein anderer eine Cyclops XI. Beides solide Monoblöcke. Auch einen Hifonics Zeus single Bandpass durfte ich schonmal hören und auf Grund des gewaltigen Woofers der da drin werkelt ist natürlich ordentlich viel Bass da. Für jede Musik ist das aber nicht geeignet und es wird auch gern als Brüllwürfel bezeichnet. Wie so oft sind vermutlich die hochpreisigen Sachen von Hifonics wiederrum richtig interessant (z.B.: Hifonics Colossus Verstärker). Ich denke die Marke lebt immernoch vom guten Ruf alter Tage. Mit den Bandpässen sind auch die Proleten davon überzeugt und empfehlen die Marke gern weiter. Wenn ich mir die Preise für die Sachen so anschau, zahlt man für Hifonics meist zu viel.

Bei Testberichten immer draufschauen in welcher Klasse sich ein Produkt befindet. Testsieger waren aber meistens recht solide Sachen. Wenn dir der Woofer gefällt kannst ihn dir kaufen. Aber blindkaufen bei Hifi Ware ist so wie ein Blindkauf beim Auto. Man weiß erst wie es klingt, wenn mans gehört hat.

Marken gibt's übrigens wie Sand am Meer.

Themenstarteram 19. Mai 2013 um 22:33

Endstufe Alpine MRD-1005

Themenstarteram 20. Mai 2013 um 12:52

Hat niemand diesen Subwoofer selbst im Einsatz?

Ich finde sonst keine Woofer bis 200€ der von dem Technischen Daten ähnlich ist wie der Hifonics.

Gehört hab ich diesen speziellen Woofer noch nicht :)

Aber schlecht wird der nicht sein.

Für 200€ kann man aber natürlich auch keine enormen Sprünge machen.

Aber wie das Mazdaherz schon gesagt hat - Probehören funktioniert viel besser :)

Zitat:

Ich finde sonst keine Woofer bis 200€ der von dem Technischen Daten ähnlich ist wie der Hifonics.

:confused::confused: welche Daten sollen da gemeint sein ?? :confused:

Verdacht : du meinst "Daten", die gar keine sind und grundsätzlich keine Rolle spielen wie z.B Wattzahlen. Vergiss das.

Ich will damit aber NICHT sagen, der Sub sei schlecht, also nicht missverstehen. Du kannst ihn ja probehören gehen oder zur Probe bestellen.

Themenstarteram 20. Mai 2013 um 17:32

Das Problem ist das kein Händler in der Nähe einen solchen Subwoofer vorrätig hat zum Probehören.

Ja ich meine die Leistungsangaben, wenn meine Endstufe 700Watt bringt dann ist ein 250Watt Subwoofer damit überfordert bzw ich kann nicht das ganze Potential der Endstufe nutzen.

Zitat:

Das Problem ist das kein Händler in der Nähe einen solchen Subwoofer vorrätig hat zum Probehören

Eine Bestellung kannst du auch nach dem Auspacken und Testen noch zurückschicken.

Zitat:

Ja ich meine die Leistungsangaben, wenn meine Endstufe 700Watt bringt dann ist ein 250Watt Subwoofer damit überfordert bzw ich kann nicht das ganze Potential der Endstufe nutzen

Dann vergiss das wieder, denn das, was du "Leistungsangabe" nennst, ist nur ein nutzloser Laborwert, mehr nicht.

Der Watt-Wert bezieht sich nicht auf das akustische Verhalten des Lautsprechers oder der Membran.

Der Wert bezieht sich auf die elektrische Belastbarkeit des Schwingspulendrahts bei Verwendung eines Labor-Prüfsignals. Diese Info hat aber kaum eine Bedeutung, vor allem ist das nicht die Leistung eines Lautsprechers.

ja schon klar, aber es ist recht schwer ein Urteil über einen Woofer zu machen ohne ihn gehört zu haben. Der Hifonics hat um den Preis die höchste Belastbarkeit. Allerdings spielt man den mit anderen Konstellationen und dieser Endstufe locker auf die Wand.

um 170€ gibt es ihn auch schon: http://www.just-sound.de/.../

Als passende Version ist dieses Teil sicher auch Lustig: http://www.just-sound.de/.../

oder wenn du ein Gehäuse selbst bauen kannst, gleich sowas: http://www.just-sound.de/.../

Das Witzige ist ja, dass einfach die Kombination wichtiger ist, als wieviel der Woofer verträgt oder wieviel die Endstufe leistet. Ich habe bei einem Freund mal einen 15" Woofer verbaut, der eine Belastbarkeit von 500Watt hat. Die Endstufe war mit 800Watt angegeben. Meiner war ein 12" mit 600Watt Belastbarkeit und meine Endstufe brachte 1kw Leistung. Wieviel die Autos als Rolle spielten, kann ich jetzt nicht beurteilen, aber trotz der Mehrleistung meiner Endstufe und der höheren Belastbarkeit meines Subwoofers, war ich insgesamt knapp 4db leiser. Also wenns wirklich brutal werden soll, mehr Membranfläche verbauen. 2x das hier: http://www.just-sound.de/.../ (in der dual 4ohm Version)

oder 2 stück davon: http://www.ebay.de/.../170939178878?...

oder zum selbstbauen: http://www.ebay.de/.../130533870858?... oder den kleineren: http://www.ebay.de/.../130533870841?...

Themenstarteram 21. Mai 2013 um 17:52

ist der Kicker Subwoofer besser als der Hifonics?

Zitat:

ist der Kicker Subwoofer besser als der Hifonics?

Ja, der Kicker Solobaric VS12L5, auch für 199 €, könnte eine gute Alternative sein

P.S : Da den Hifonics hier keiner kennt, kann auch niemand einen Vergleich anstellen, denn anhand der Daten ist das, wie bereits geschrieben, nicht möglich.

Lass dir doch einen von beiden oder beide schicken und teste.

Nur zum Spaß solltest du dir aber nichts bestellen, bedenke bitte, daß dir Händler sonst Hin-und Rückversand zahlen müssen und dazu noch eine Ware mit geöffneter Verpackung dastehen haben.

Fahr doch einfach zu nem Fachhändler und höre VOR ORT in DEINEM AUTO probe :)

Dann löst sich auch das Problem mit dem Fehlkauf.

Hi,

erste Frage, welches Auto fährst du???

Bei einer Limo macht eine "Fertigkiste" keinen Sinn.

Hifonics, macht laut, klingt nach viel Bass aber im Grunde der normale Discobass, wenn du also viel Charts hörst, nen Kombi bzw. nen Fließheck hast dann kannst du kaufen.

Wenn du eine Limo oder ein Coupe hast und z.b. Metal oder Rock lieber hörst dann würde ich selbst bauen bzw. bauen lassen.

Was im Grunde nie verkehrt ist, ab zu nem Händler und einige Kisten in deinem Wagen mit deiner Musik prbehören und wenn was gefällt kaufen!!

Themenstarteram 22. Mai 2013 um 9:44

Ich fahre einen Ford Focus 3 Türer. Das Problem ist das kein Händler in meiner Nähe diese Subwoofer haben.

Hi,

dann hör dir doch andere an, warum unbedingt Hifonics, weil er bei einer vom Hersteller massiv gesponserten zeitschrift auf einem vordersten Testplatz gelandet ist?!?

Sie dir mal an wer in diesen Zeitschriften die meiste Werbung schaltet, es gibt ein Sprichwort:

"Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing" !!!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen