ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Hi Problem mit der lzk und Sub

Hi Problem mit der lzk und Sub

Themenstarteram 5. Juni 2007 um 16:24

Ich habe bis auf kleine Probleme meine lzk zu meiner Zufriedenheit eingestellt sie spielt zwar noch nicht ganz so weit oben wie ich sie gern hätte sie spielt eher aus der Armatur als auf ihr

Aber das ist nicht mein Problem ich möchte den Sub noch weiter nach vorne holen wie mach ich das bei verschieden Bässe höre ich ihn einfach von hinten im Kofferraum spielen und passt sich dann nicht in das bild vom Frontsystem an aber das nur bei manchen Lieder was kann ich ändern?

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 5. Juni 2007 um 19:45

Trennung, Flankensteilheit?

Probiere mal den Sub bei 60 Hz, 12 dB/Oct oder 70 Hz, 18 dB/Oct zu trennen. Dann sollte nix mehr von Hinten kommen. Es sei denn da klappert was (von der Verkleidung, etc)

MfG Phil

am 5. Juni 2007 um 21:39

die phase vom sub muss passen, dann kann man den auch ohne probleme bei 80 oder 100hz mit 12db trennen.

meist passt das halt net und dann wird das kaschiert mit ner möglichst niedrigen subtrennung und die tmt dann n stück höher. dann beschwern sich die leut dass der sub net schnell genug is, dabei isses die ankopplung was net passt.

also zuerst mal darf nigs mitschwingen, das is nämlich ortbar. und dann muss die phase vom sub passen, das bekommt ma mit polung und flankensteilheit hin. und die kiste muss auch passen. net nur zum sub auch zum auto.

 

OG carauTCohanZZ

Themenstarteram 6. Juni 2007 um 0:36

ich habe den sub jetzt mal höher getrennt 100hz 12db und die tt nun bei 80hz 12db

lzk vom sub aber mometan auf null.......!

am 6. Juni 2007 um 2:28

ja genau so is falsch. wenn ma das kaschiern will dass 2 lautsprecher net in phase spielen muss ma die möglichst wenig gemeinsam spielen lassen.

aber das ziel is ja dass es passt, also sub mal umpolen und probiern und/oder die TMT mal einzeln und paarweise verpolen. und mit verschiedenen flankensteilheiten probiern, die drehn die phase nämlich auch.

OG carauTCohanZZ

Themenstarteram 6. Juni 2007 um 11:34

der sub ist invers verbaut da kann ich nicht viel drehen weil geschlossenes gehäuse.

sub spielt ja sonst perfekt zum fronsystem nur bei bestimmten bass wieder gaben fällt er halt dann aus der rolle und spielt hörbar von hinten das ist ja nicht bei jedem lied

aber um wieviel cm müßte ich den normal eigentlich verzögern?

Zitat:

der sub ist invers verbaut da kann ich nicht viel drehen weil geschlossenes gehäuse.

Den kannste doch genauso umpolen wie wenn er andersrum verbaut ist. ;)

mal der ganz sichere Weg:

Stell die LZK grob ein.

stell das FS auf 80Hz/12dB und den Sub auch auf 80Hz/12db. Lad dir von realm of excursion oder so einen 80Hz Sinuston runter. Du drehst den Fader komplett auf das frontsystem und lässt den Ton laufen. Dann drehst du langsam dem fader zurück dass der sub dazu kommt. Der Ton muss dabei deutlich lauter werden. Wird er leiser oder undeutlich oder so, dann musst du den sub umpolen und nochmal versuchen.

Dann haste schonmal die richtige Phase.

Wenn der Sub dann von hinten kommt, wählst du wenns geht ne steilere Flanke und/oder drehst die Trennfrequenz runter.

Wenn du am Radio und an der Endstufe Filter hast, kannste die auch kombinieren: Radio 80Hz/12db, Endstufe 100Hz/12dB fällt ähnlich ab wie eine 70Hz/18db trennung. Aber vorsicht, dabei dreht sich die phase.

Und dann stellst du die lzk fürn Sub nach gehör genau ein.

 

Edit:

Wenn du sagst es ist nur ne bestimmte frequenz bei der er nciht so klingt wie er sollte, und du findest den fehler so nciht, kannste dir mal weitere Sinustöne runterladen, und mal in 5Hz Schritten nur mit dem Sub durchprobieren. Vll. handelt es sich auch um ne Fahrzeugspezifische auslöschung.

Und rappelt bei dir irgendwas am auto wenn der Bass spielt? Bei mir scheint der Sub zum Teil von hinten zu kommen, weil einfach hinten die Verkleidung mitscheppert.

am 6. Juni 2007 um 13:39

@Landwirt:

die phase vom sub muss passen, dann kann man den auch ohne probleme bei 80 oder 100hz mit 12db trennen.

meist passt das halt net und dann wird das kaschiert mit ner möglichst niedrigen subtrennung und die tmt dann n stück höher. dann beschwern sich die leut dass der sub net schnell genug is, dabei isses die ankopplung was net passt.

 

Teile davon seh ich entschieden anders. Allein vom Klang her ist ein tief getrennter Sub genial. Erst recht wenn man bedent, dass so gut wie JEDER hier im Forum seinen Sub mit locker 6 - 10 dB darüber hört und keinesfalls linear. Dann wird aus der propagierten 100 Hz-Lösung bei 12 dB eine 150 bis 200 Hz-Lösung, da die Subs bis dahin noch nicht deutlichst unter den 3 dB-Punkt unter das Frontsys gesunken sind. Und jeder der sein Auto schon mal gemessen hat, weiß, dass die Subs grundsätlich viel zu laut spielen.

Doch 150 bis 200 Hz sind gerade in Autos deutlich akustisch ortbar.

Lieber die standardgemäße Überhöhung im Bassbereich und dafür eine tiefere Trennung, welche bei 90-100 Hz auf jeden Fall in einem angemessenem Level unterdrückt ist.

Btw. hat das Ganze nicht allzu viel mit der LZK zu tun. In der Lzk kann ich einen Sub positionieren. Gar kein Thema. Ich kann damit die Position des Subs bestimmen.

Aber, evtl. verstehe ich es auch falsch.

Er schreibt:

"das bei verschieden Bässe höre ich ihn einfach von hinten im Kofferraum spielen"

Und wenn jemand ganz genau hört, dass der Sub auf einmal im Kofferraum ist (also wir reden hier nicht davon, dass der Sub in der Bühnentiefe hin und her springt oder generell einfach zu weit hintenr dem Sitz schon auf der Bühne platziert ist.), dann kann das meines erachtens nur ein anderes Problem sein oder eine Mischung aus beidem. Entweder da resoniert etwas irgendwo mit, der Sub ist schlichtweg bei zu kleiner Flankensteilheit zu hoch eingepegelt oder ein anderer Irrtum, z.B. BR-Schnaufen ist gemacht worden. Ein guter Sub der richtig eingestellt ist, darf auch ohne LZK nicht direkt im Musikgeschehen ortbar sein.

Also Blacky:

Du siehst also, es ist ziemlich verzwickt. Beschreibe uns mal, wie du das ganz genau wahrnimmst.

MfG Phil

am 6. Juni 2007 um 14:41

ich kann 80 oder 100hz/12db trennen und der sub wird nicht ortbar.

nur schlecht aufs auto passende subs klingen höher getrennt schlecht, weil dann meist ne reso oder so rauskommt oder der sub einfach schlecht is und bauartbedingt net sauber hoch spielen kann.

gut gemacht isses egal ob ma bei 60 oder 80 hz trennt, wenn alles passt wirds einfach nur lauter.

aber wie gesagt, schlechte anpassung kann ma gut durch tiefe subtrennung kaschiern.

und wenn scheinbar der "sub" irgendwie in der bühne wandert, was ich noch nie gehört hab, dann isses die LZK vom FS, sin TMT und HT auf verschiedene punkte fixiert.

 

hier mal alte messung FS ohne sub 100hz/12db trennung

am 6. Juni 2007 um 14:42

und 2 verschiedene sublautstärken dazu, trennung 100hz/12db.

funktioniert ganz gut.

 

OG carauTCohanZZ

am 6. Juni 2007 um 14:43

misd.

Kann auch einfach nur sein, dass die Musikaufnahmen Käse sind..

Hatte ich auch schon des öfteren ^^

 

Greetz Cassius

am 10. Juni 2007 um 23:48

So... Aus dem Urlaub zurück... :)

Also Landwirt. An sich ist das richtig, was du sagst. Nen Sub kann man theoretisch bei 100 Hz sicherlich trennen.

In deinem Fall ist das sogar relativ spektakulär.

Schau dir mal die beiden Diagramme an.

Erstens hast du ne Überhöhung im Bassbereich von 8 dB (Peak) bei knappen 40 Hz. Lässt schon mal darauf schließen, dass der Sub auf Tiefgang ausgelegt worden ist - erst recht, wenn man die 50 bei 20 Hz betrachtet. Wie viele Messpunkte hast du bei der Aufzeichnung eingestellt? Evtl. ist das (du hast doch nen BR, oder täusch ich mich?) auch nur irreführend (20 Hz).

Schaut man jetzt bei dir aber auf die 80 Hz, dann erkennt man verblüfft, dass hier beim Bild 2 nur eine Überhöhung von 3 dB zu sehen ist. Normalerweise kommt diese Überhöhung dann zustande, wenn sich die Trennung TMT/Sub überschneiden.

Da, wo eigentlich diese 3 dB kommen müssten (100 Hz) ist dein Schaubild deckungsgleich mit der Kurve ohne Sub.

Ich glaube mal eher, dass dein Sub die 100 Hz mit mords Pegelabfall erreicht (eher wahrscheinlich) oder der Sub aufgrund der besseren Bühnenabbildung einen kleinen Phasenversatz zum FS hat (auch das ist nix verwerfliches und man muss es oft...).

Das sieht man auch toll daran, wie der Sub ab seinem Peak bei 40 Hz mit geschätzten 5-6 dB/Okt abfällt. Rechnet man noch ein, dass der Sub ab 80 Hz vom FS unterstütz wird, dann ist der Abfall sogar noch höher.

Und diese Umstände musst du natürlich mit einbeziehen. Das erhöht wiederum deine "Trennung", auch wenn die Aktivweichen erst ab 100 Hz trennen. An sich trennst du jetzt 2 mal. Mal geschätzt mit mindestens 6 dB/Okt ab !40 Hz! und einmal ab 100 Hz mit 12 dB/Okt. Das bedeutet, dass der Sub bei der eigentlichen Trennfrequenz gerade mal halb so laut ist, wie sein Peak.

 

Das kann man aber nicht wirklich von jedem Chassis, Kiste und sonstigen Umständen erwarten.

Oder ich mach was generell falsch. Das kann natürlich auch sein. Am Equipment liegts jedoch sicherlich nicht - im Gegenteil. Das Auto kann man leider nicht mal austauschen und an sich bin ich jemand, der eigentlich sehr gewissenhaft und durchdacht Sachen einbaut.

Aber wirklich großen Respekt vor deinen Frequenzgängen. Wg. linearität o.ä. mein ich das nicht. Ne, du hast es geschafft deinen Sub optimal für dich reinzudrücken. Besser gehts meiner Meinung nach nicht, wenn dich der Peak (den aber irgendwo jeder hat) nicht nervt. Das mein ich ehrlich...

Wenn du willst kannst es dir ja mal anhören und ich auch gerne deines. :) Kommst dieses Jahr zum hifi-forum-Treffen? Ach ja, da fällt mir noch was ein: Warst du eigentlich letztes Jahr dabei? Weil du wolltest ja kommen, soweit ich das noch weiß. Und irgendeiner sagte, dass du da warst. Nur es waren so viele, da hat man ja eh nimmer durchgeblickt.

MfG Phil

am 11. Juni 2007 um 15:52

hansi war letztes jahr nicht dabei :)

steht eigendlich für dieses jahr schon nen termin fest? :)

mfg

miau.

40hz is die durch dämmung gut gesunkene fahrzeugreso. der sub is tiefer abgestimmt und beginnt abzufallen kurz unner 40hz, wirkt dem schon entgegen. und 2-3dB überhöhung bei 40hz das nigs.

80hz macht der fussraum bzw 80-100 rum, FS hat ja bei 100 schon den -3dB punkt, fällt aber erst unner 80 ab und das deutlich steiler als 12dB/oct.

der sub spielt noch bis 110-120hz mit rein, obenrum naklar nimmer so stark wie drunter, weil unabhängig von der weiche durch den abstand und die ablage und sitzpolster und teppich im kofferraum das tieffrequente halt besser durchkommt.

für ne gute ankopplung muss das alles halt zusammenpassen, wenn der sub bei manchen freuqenzen "von hinten" spielt kanns auch gut sein, dass wo n starker peak is, weil ein (viel) zu lauter sub fügt sich naklar nimmer so gut ein.

ausserdem gibts auch viele lieder wo der bass halt so komisch is, da klingts net wie aus einem guss. jedenfalls mit LZK das probiern hinzudrücken is net richtig, mit trennung und phase und abstimmung muss man das machen.

 

OG carauTCohanZZ

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Hi Problem mit der lzk und Sub