ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hersteller des Navi im ix35

Hersteller des Navi im ix35

Themenstarteram 7. Mai 2010 um 12:32

Hallo,

unser ix35 kam mit Navi (Original von Hyundai).

Weiß jemand, welcher Hersteller sich dahinter verbirgt?

Meine Probleme:

1. Irgendwie gibt es keine zentrale Stelle für die Lautstärkeneinstellungen zueinander der einzelnen Funktionen des Gerätes, sondern jeder gröhlt für sich in eigener Lautstärke los - das nervt fürchterlich.

2. Nach der Bluetooth-Koppelung wird das Telefonbuch aus dem Handy nicht übertragen ins Gerät. Es kann doch wohl nicht sein, das man das selber alles neu in das Kombigerät eintippen muss.

Im anderen Auto habe ich (noch) einen kleinen Parrot CK3100. Da klappt das mit dem Telefonbuch übertragen bestens bei beiden verwendeten Handies, was bei dem Gerät im ix35 nicht geht.

Mein Händler zeigt sich erstmal ratlos bei beiden Fragen.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Bluetooth ist nicht gleich Bluetooth, gewisse Profile (unter anderem auch das Telefonieren/Auslesen des TB) werden nicht unterstützt. Und beim Radio müßte es sich um ein Gerät der Firma Clarion handeln, das Standardradio heißt PA710R.

am 14. Mai 2010 um 21:51

Hallo, mich hat die Frage auch interessiert, da ich meinen neuen IX35 im Juli erwarte (ist die EU-Variante "I-Catcher - Preisersparnis 7500 Euro). Hyundai-Deutschland konnte mir da auch keine direkt Auskunft geben und musste sich erst schlau machen. Nach 30 Minuten erfolgte aber Rückruf eines netten Herrn und er sagte, dass es sich beim RADIO um ein LG-Gerät handelt und die Software von NAVTEQ ist. Wie man aber Updates durchführt (ich vermute über den USB-Port), konnte man dort aber auch noch nicht sagen. Die Geräte würden mit der aktuellen Software ausgeliefert werden und mehr wusste man noch nicht.

Habe ihm aber auch nicht gesagt, dass ich ein EU-Fahrzeug bekomme ;-)

Hallo

Lt. Hyundai Deutschland ist das ein Gerät aus dem Hause LG mit Navi-Software von Navteq, so har mir das ein Kundenberater gesagt.

Themenstarteram 18. Mai 2010 um 14:37

Danke an alle für Ihre Beiträge - obwohl mir die nicht unbedingt weiter helfen ;-)

Mit ein wenig googeln wird klar, das das Lautstärkenthema auch beim Mitbewerb ein Thema ist. Offensichtlich machen es sich etliche Hersteller hier doch recht einfach.

In meinem Vorgängerauto hatte ich einen VDO-Siemens MS4100, da konnte für jede Quelle die Lautstärke angepasst werden und zueinander ins richtige Verhältnis gebracht werden. Das war sehr angenehm.

Für meinen ix55 hatte ich mich für ein nachträgliches Pioneergerät 10/20BT entschieden, aber jetzt wieder abbestellt, da nach Studium der Bedienungsanleitungen der verschiedenen Geräte und telefonischer Rücksprache mit dem Pioneer-Support (der Techie wusste genau, wovon ich spreche - es hätte sich noch nie jemand beschwert ;-) auch bei Pioneer zwar jede Quelle separat regulierbar ist zur Basis der fixen Lautstärke des UKW-Teiles und das dann über den Volume-Regler regelbar ist. Nur eben das Lautstärken von Navi (und Telefon) zwar einstellbar ist in den Tiefen des Menüs, aber danach eben NICHT über den Volume-Regler zu regulieren ist.

Heisst im Klartext: Entweder zu laut, gerade richtig oder zu leise - je nach Umgebungsbedingung und sonstiger Lautstärke.

Richtig wäre eine Lautstärke, die sich an den anderen als Zuschlag, gleichwertig oder Abschlag definieren liesse, ggf. mit (einstellbarer) Absenkung der gerade laufenden anderen Quelle, wobei sich das gerade aktive Signal dann auch regeln lässt.

Der im ix35 voreingestellte Minimallautstärke für Navi- und Telefon ist jedenfalls extrem zu hoch und ich habe noch keinen Menüpunkt gefunden, der das runterregeln erlaubt - obwohl es einen gibt, der aber nur die Möglichkeit bietet:

Navigationslautstärke AN/AUS, aber keine Regelungsmöglichkeit beinhaltet. Im Handbuch ist dazu auch nichts weiter beschrieben.

Auch die Bestätigungstöne sind von der Lautstärke wohl eher für einen LKW passend als für einen leisen PKW - aber auch nicht regelbar.

Zum Thema Telefonbuch übertragen, steht im Handbuch eindeutig beschrieben, das es gehen soll - was es aber nicht tut. Unsere drei Nokias sind keine Exoten und mit dem Parrot CK3100 (Hyundai gebrandet) im ix55 klappt es bei allen drei problemlos.

Wenn diese Probleme nicht in den Griff zu kriegen sind seitens Hyundai, fliegt das Gerät wieder raus gegen das Standardradio mit einem Parrot als Freisprecher.

Für den Aufpreis braucht sich niemand anschreien lassen, meine ich.

am 19. Mai 2010 um 10:12

Das mit dem TB ist abhängig vom Handy. z.B. einige Samsung und das i-Phone unterstützen die mgl.keit des kopierens des TB auf dieses LG-Gerät. Die Lautstärke sollte eigendlich sep. regelbar sein, hab das Gerät/Menü jetzt aber nicht vor Augen um es selbst zu probieren (zu erläutern).

Themenstarteram 19. Mai 2010 um 17:58

Zitat:

Original geschrieben von axelf88

Das mit dem TB ist abhängig vom Handy. z.B. einige Samsung und das i-Phone unterstützen die mgl.keit des kopierens des TB auf dieses LG-Gerät. Die Lautstärke sollte eigendlich sep. regelbar sein, hab das Gerät/Menü jetzt aber nicht vor Augen um es selbst zu probieren (zu erläutern).

Glaub mir doch einfach.

Es gibt natürlich über den Lautstärkeregler die Möglichkeit, die Naviansage zu regeln. Aber dann ist zwischen Stellung "1", die viel zu laut ist, und darunter kommt dann "0" = aus.

Das Hauptproblem ist die viel zu hohe Grundlautstärke - auch für die Bestätigungstöne - die über die Bendienoberfläche nicht regelbar ist, sondern nur ein/ausschaltbar ist im Audiomenü.

Bezüglich Telefon(en) schrieb ich von Nokia. Das es mit einigen Samsung usw. nicht geht, ist mir bekannt.

Wofür soll eine im Radionavigationsgerät integrierte Freisprecheinrichtung gut sein, die sich nicht das Telefonbuch holt? Dann wird wieder am Handy rumgeprutscht.

Zumal es noch dazu auch keine Möglichkeit gibt, das Telefonbuch im Gerät selbst zu pflegen. Das geht nur über erfolgte Anrufe bzw. entgegengenommene Gespräche, wo sich die Nummern speichern lassen.

Das Navi-Lautstärkeregelungsproblem scheint übrigens weit verbreitet zu sein, wenn man Herrn Google anwirft.

Aus diesem Grund habe ich auch das für den ix55 schon bestellte Gerät wieder abgedreht. Denn in den dort verwendeten Pioneergeräten gibt es auch nur in den Tiefen der Systemmenüs eine Lautstärkeneinstellung, die sich nicht mit dem normalen Volumeregler beeinflussen läßt - während ansonsten alle Quellen gegeneinander zu justieren sind. Nur das Navi steht für sich alleine und ist damit eigentlich immer falsch in der Lautstärke.

Hey,

wenn ich die Einträge lese, wird hier der IX35 und der IX55 in einen Topf geschmissen bzw. durcheinander geworfen.

Ich habe den IX35 mit dem serienmäßigen Radio (ohne Navi). Dazu das Samsung S8000 Jet. Diese Kombination klappt hervorragend. Das Telefonbuch wird eingelesen und die Steuerung per Sprache funktioniert fehlerlos. Über die Lautstärkeregeler des Radios kann ich die Gespäche lauter und leiser stellen. Und die Sprachqualität ist einfach klasse. Besser geht es nicht.

Ich kann mir nicht vorstellen, warum es mit dem teuren Navi anders sein soll. Und wenn dem dennoch so ist, dann sind die Geräte nicht die 1700 Euro Aufpreis wert.

Themenstarteram 20. Mai 2010 um 13:09

Zitat:

Original geschrieben von emjot63

Hey,wenn ich die Einträge lese, wird hier der IX35 und der IX55 in einen Topf geschmissen bzw. durcheinander geworfen.

Lesen bildet. Es wird nichts durcheinander geworfen, sondern wir haben zwei Autos - einen ix55 mit Serienradio und CK3100 (der ebenfalls ein Navi kriegen sollte), sowie neuerdings dazu einen ix35, der mit Navi kam.

Alles klar?

Zitat:

Original geschrieben von emjot63

Ich habe den IX35 mit dem serienmäßigen Radio (ohne Navi). Dazu das Samsung S8000 Jet. Diese Kombination klappt hervorragend. Das Telefonbuch wird eingelesen und die Steuerung per Sprache funktioniert fehlerlos. Über die Lautstärkeregeler des Radios kann ich die Gespäche lauter und leiser stellen. Und die Sprachqualität ist einfach klasse. Besser geht es nicht.

Herzlichen Glückwunsch - so hätte ich das auch gerne im ix35 (wie es in meinem ix55 bereits ist, allerdings über den Parrot CK3100, weil das dortige Radio kein Bluetooth kennt).

Zitat:

Original geschrieben von emjot63

Ich kann mir nicht vorstellen, warum es mit dem teuren Navi anders sein soll. Und wenn dem dennoch so ist, dann sind die Geräte nicht die 1700 Euro Aufpreis wert.

Das konnte ich mir auch nicht vorstellen, darum habe ich mich reichlich kundig gemacht.

Es ist leider so - und genau um den sinnlos hohen Aufpreis bei fehlender Funktionalität geht es bei dem Gerät im ix35. Darüber rege ich mich ja auf.

- Die Minimallautstärke ist fest vorgegeben für Signaltöne, Navi und Telefon und lässt sich zumindest von der Oberfläche für den Kunden nicht verändern. Über den Volumeregler kommt nach ziemlich laut dann gleich aus. Telefonbücher liest das Ding nicht ein und manuell lassen die sich auch nicht eintippen.

am 20. Mai 2010 um 13:20

wenn ich das alles so lese, freue ich mich ja riesig auf meinen neuen Hyundai IX35, der im Juli geliefert werden soll... selbstverständlich mit NAVI ;-) ... ich hoffe dass bei dem EU-Fahrzeug wenigstens die Bedienungsanleitung in Deutsch ist :-)

Hey Videomartin,

das du zwei Hyundai hast, den IX55 und IX35 waren aus deinen Beiträgen nicht ersichtlich. Aber jetzt weiß ich es ja.

Im Nachherein bin nach deinen Beiträgen froh, das Navi nicht genommen zu habe. Aber der Grund lag woanders.

Ich habe zwei portabele Navis, eines von Becker und eines von Garmin. Beide Geräte sind klasse und funktionieren gut. Preislich sind beide deutlich billiger als das fest eingebaute Navi. Und meine Erfahrung mit fest eingebauten Navis zeigte, dass sich die Hersteller ihre Updates oftmals teuer bezahlen lassen.

Klar, man braucht nicht immer die neuste Software. Aber irgendwann ist dieses doch veraltert. Und die Hardware auch. Schon 5 Jahre sind auf diesem Gebiet Welten.

Da kaufe ich mir irgendwann lieber ein völlig neues Gerät mit neuer Software und freue mich über Funktionen die es jetzt noch nicht gibt.

Außerdem werden festeingebaute Navis gerne und oft entwendet. Besonders beliebt sind da die VW-Geräte. Auch wenn die Täter die Geräte fachgerecht ausbauen, bleiben zerstörte Scheiben und viel Zeitaufwand und Ärger zurück.

Last not least bleibt dann noch der hohe Preis. 1700 Euro, das ist eine Menge Holz und die Rückfahrkamera brauche ich auch nicht unbedingt. Mit den Piepern klappt das schon sehr gut. Fahre diese beruflich seit mehreren Jahren. Schade nur, dass es für vorne keine beim IX35 gibt.

Ich wünsche dir, dass Hyundai schnell auf die von dir angeprangerten Beschränkungen reagiert und sie im Rahmen eines Software- oder Flashupdates aus der Welt schafft.

am 20. Mai 2010 um 15:31

Zitat:

Schade nur, dass es für vorne keine beim IX35 gibt.

Gibts doch - stehen in der Zubehörliste und dürften Serie sein beim Einparkassistent.

Die Zubehörliste habe ich noch nicht gefunden. Bei Einparkassistenten sind sie nur hinten vorhanden. Da bin ich mir sicher, weil ich den habe.

Hallo,

die Zubehörteile stehen im Prospekt IX 35bei Hyundai Deutschland drin kann man Downloaden, da stehen auch Sensoren für vorne drin

am 20. Mai 2010 um 18:41

Zitat:

Original geschrieben von emjot63

Die Zubehörliste habe ich noch nicht gefunden. Bei Einparkassistenten sind sie nur hinten vorhanden. Da bin ich mir sicher, weil ich den habe.

Hi, ist im Prospekt (Hyundai Deutschland Webseite). Einparkassitent - damit mein ich den automatischen der mehr oder minder selbstständig das macht, hier ging ich eigentlich davon aus, weil wie soll der sonst sensorisch den Abstand nach vorne hinbekommen. Kenn hier allerdings nur das VW-Modell. Vlt. reden wir hier aneinander vorbei *g*

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hersteller des Navi im ix35