ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Heizungsthermostat

Heizungsthermostat

Themenstarteram 8. November 2020 um 13:04

Hallo zusammen.

Da die sufu keine Treffer ergab, schreibe ich einfach mal ....

Bei meinem Ford Focus Mk2 Baujahr 2005 1,6 l.... 100 PS, benzin... Schrägheck... D

...

Scheint das heizungsthermostat hinüber zu sein. Ich hatte mal einen Ford Mondeo MK3, der hatte die gleichen Symptome das, in der kühleren Jahreszeit bei der Fahrt, der Temperaturanzeiger runter ging und die Heizleistung nach lies. Damals war bei dem Auto das große Thermostat kaputt. Wenn ich jetzt für den Ford Focus bei diversen ersatzteilverkäufer im Internet nach schaue, zeigen mir alle nur ein kleines Thermostat an. Ist das richtig so? Hat er kein großes? Wo sitzt dieses Thermostat? LG

12 Antworten

Zitat:

Ist das richtig so?

ja, der Motor hat (wie üblich) nur einen normalen Thermostat verbaut (ich würde sagen der ist normal groß).

Der sitzt unterhalb von der Lichtmaschine. Man kann um mehr Platz zu haben die Lichtmaschine ausbauen (man muss allerdings an den Keilriemen denken, der nur mit Spezialwerkzeug zu montieren ist). Es geht auch ohne, aber dann ist es sehr eng und fummelig.

Du brauchst den

Thermostat mit Dichtung

und die Gehäuse-Dichtung

oder das ganze Gehäuse (weil gerne undicht)

Themenstarteram 8. November 2020 um 13:33

Okay...na das klingt doch eigentlich ganz gut muss ich sagen im Gegensatz zu dem Ford Mondeo den ich hatte. Ist in deinem Link in dem ganzen Gehäuse das Thermostat und der Dichtring schon mit bei oder kommt der noch dazu? Selber machen werde ich es eh nicht, da ich keine Hebebühne habe aber dann kann ich ja quasi damit rechnen dass es nicht allzu teuer wird in der freien Werkstatt

 

Zudem habe ich auch festgestellt, dass wenn ich die Heizung anmache es innen leicht nach Kühlmittel riecht. Die Fahrzeug typische undichte Stelle des Schlauches hinter dem Handschuhfach, wurde vom Vorgänger schon aufwendig gepflegt habe ich gesehen. Ich kann auch nichts feuchtes im Fußraum fühlen Punkt von daher bestünde ja die Möglichkeit dass das Gehäuse draußen undicht ist, wie du beschrieben hast. Also würde ich sowieso komplett wechseln lassen. Was wäre das so in etwa an Zeitaufwand mit wechseln?

Zitat:

Ist in deinem Link in dem ganzen Gehäuse das Thermostat und der Dichtring schon mit bei oder kommt der noch dazu?

bei dem Gehäuse ist das Thermostat nicht dabei

insgesamt brauchst du 2 Dichtungen ... das Gehäuse wird mit Dichtung geliefert, und das Thermostat wird mit Dichtung geliefert ... wenn du das Gehäuse nicht erneuerst mußt du die erwähnte Gehäuse Dichtung extra bestellen

 

Themenstarteram 8. November 2020 um 13:45

Okay. Also ich werde auf jeden Fall alles komplett wechseln. Ich habe wenn ich die Heizung an mache einen leichten Kühlmittel Geruch innen Punkt kann das auch von einem undichten Gehäuse kommen? Die bekannte Stelle hinter dem Handschuhfach am Schlauch wurde vom Vorgänger schon aufwändig gepflegt. Feuchte Stellen kann ich auch nirgends finden. Sicherheitshalber werde ich aber heute mal das Handschuhfach ausbauen, die Heizung laufen lassen und schauen ob da an dem Schlauch noch was undicht ist. Denn dieser Kühlmittel Geruch ist auch wenn er nur gering ist, für mich sehr unangenehm

nein, ein kaputter Thermostat verursacht das nicht

entweder ist es im Innenraum undicht oder im Motorraum (undichtes Thermostatgehäuse, undichte Wasserpumpe, Marderschaden, etc.) ... verlierst du denn Kühlwasser (wird es weniger)?

Themenstarteram 8. November 2020 um 16:25

Also bisher konnte ich keinen Kühlwasserverlust feststellen. Aber irgendwo muss ja etwas undicht sein, sonst würde ich es nicht riechen. Vielleicht ist diese geflickte Stelle da hinter dem Handschuhfach vielleicht auch nicht ganz dicht. Das vielleicht so ganz wenig austritt und es dann verdunstet und das rieche ich vielleicht. Keine Ahnung werde noch mal weiter beobachten Punkt aber das Thermostat muss auf jeden Fall gewechselt werden

Hast du ihn schon von unten durchgesehen? Von oben kann man Undichtigkeiten nur schwer erkennen.

Wenn man es aber riecht ist der Innenraum am wahrscheinlichsten.

Themenstarteram 9. November 2020 um 19:19

Oh Mann... Ich überlege derzeit ob ich überhaupt Lust habe daran was zu machen. So langsam geht mir das auf den Sack... Immer wieder die gleichen Probleme bei Ford. Eigentlich war ich ja immer ganz zufrieden auch mit dem Mondeo aber wenn die mal anfangen Probleme zu machen, sind es immer die gleichen. Bei meinem Ford Focus scheint die Feuchtigkeit irgendwo ein Problem zu sein. Wobei im Innenraum nichts nass ist aber Scheiben sind hinten innen beschlagen morgens, in den Scheinwerfern innen etwas beschlagen, und seit heute MKL an einfach mal so. Katastrophe habe schon langsam gar keinen Bock mehr

wichtig wäre einen Schritt nach dem anderen zu machen, der wichtigste aktuell wäre im Fehlerspeicher nachzusehen warum die MkL an ist

Themenstarteram 10. November 2020 um 11:32

Ja. Das habe ich heute vor bzw über Nacht habe ich die Batterie abgeklemmt um zu gucken ob sie wieder angeht. Habe so einen billigen Fehlerspeicher Leser, der aber nicht funktioniert hat

Themenstarteram 25. Februar 2021 um 9:09

Hier mal die Bilder... Das ganze ist in diesem Plastik Anbau unterhalb des lackierten Stoßfängers

IMG_2021-02-25_09-06-58.jpeg
IMG_2021-02-25_09-07-16.jpeg
IMG_2021-02-25_09-07-39.jpeg
Themenstarteram 25. Februar 2021 um 14:47

UPS...falscher Chat

Deine Antwort