ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Heizungsregler gebypasst - Immer noch kalt

Heizungsregler gebypasst - Immer noch kalt

Ford Ka 1 (RBT)
Themenstarteram 18. Dezember 2010 um 18:09

Hallo Community...brauche eure Hilfe.

Habe den Heizungsregler heute nachmittag gebypasst...heisst die 2x2 Schlaeuche schlicht miteinander verbunden. Muesste ja rein theoretisch immer warme luft im Innenraum ankommen? Oder? Ja, ich habe peinlichst darauf geachtet die richtigen schlaeuche zu verbinden.

Irgend jemand eine Idee? Motor lief ca. 30min und das Kuehlerwasser wurde warm/heiss. Bedeutung=Thermostat???

Danke im Voraus an alle

Alex

Ähnliche Themen
10 Antworten

Lass ihn mal warm laufen, dabei fühlst du welche schläcuhe warm werden. als erstes sollten die dünnen schläuche warm werden zum Heizungsventil. dann später auch die Dicken zum Kühler wenn der Thermostat auf macht.

Du kannst natürlich die schläuche vertauscht haben, einfach mal umstecken bring sicherheit.

Wenn es immer noch nicht warm wird ist entweder der Wärmetauscher dicht oder am Thermostat stimmt was nicht.

Themenstarteram 18. Dezember 2010 um 18:59

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Lass ihn mal warm laufen, dabei fühlst du welche schläcuhe warm werden. als erstes sollten die dünnen schläuche warm werden zum Heizungsventil. dann später auch die Dicken zum Kühler wenn der Thermostat auf macht.

Du kannst natürlich die schläuche vertauscht haben, einfach mal umstecken bring sicherheit.

Wenn es immer noch nicht warm wird ist entweder der Wärmetauscher dicht oder am Thermostat stimmt was nicht.

Waermetauscher dicht? Oh Schei....! Hoert ja nicht so toll an.

Ich wollte durch gepostete Methode mich nur ueber den Winter retten. Denn es koennte ja auch Heizungsregler/ Regelelektronik sein.

Kannst du mir erklaeren warum es das Thermostat sein koennte?

Ich dachte, wenn die Fluessigkeit im Kuehlerliquid behaelter warm/heiss wird, muesste doch eigentlich das "wasser" zur heizung auch warm ankommen..?? Oder, mache ich da einen Gedankenfehler?

Du hast zwei wasserkreise. Der Kleine geht über den Motor und Wärmetauscher, der große über den Kühler. Der thermostat verbindet die zwei, sobald dein Wasser 92°C erreicht, darf Wasser vom Kleinen in großen. Dardurch wird die Temperatur im Kühlsystem begrenzt und der Motor überhitz nicht. Wenn jetzt aber der Thermostat klemmt und auf immer offen steht dann wird das Wasser immer gekühlt obwohl es eigenltlich noch viel zu kalt zum heitzen ist. D.h. wird das Auto nicht warm, die Heizung bringt nur ein warmes Lüftchen wenn du auf der Autobahn bist.

Themenstarteram 18. Dezember 2010 um 22:02

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Du hast zwei wasserkreise. Der Kleine geht über den Motor und Wärmetauscher, der große über den Kühler. Der thermostat verbindet die zwei, sobald dein Wasser 92°C erreicht, darf Wasser vom Kleinen in großen. Dardurch wird die Temperatur im Kühlsystem begrenzt und der Motor überhitz nicht. Wenn jetzt aber der Thermostat klemmt und auf immer offen steht dann wird das Wasser immer gekühlt obwohl es eigenltlich noch viel zu kalt zum heitzen ist. D.h. wird das Auto nicht warm, die Heizung bringt nur ein warmes Lüftchen wenn du auf der Autobahn bist.

Ok, soweit alles verstanden. Gehen wir mal davon aus, dass der Thermostat auf "offen" klemmt. Das wuerde heissen das alles Kuehlwasser im Motor-Heizung-Kuehlmittelbehaelter zirkuliert. OK?

Nach meiner Logik muesste also durch den Waermetauscher das gleiche Warme laufen wie durch den Kuehlmittelbehaelter.

Nach 30min Laufzeit war das Wasser im Kuehlmittelbehaelter warm/heiss, aus der Heizung kam aber nur kalte luft.

Was nun?

Dann hast du entweder bei deinem Bypass was falsch emacht oder das wasser kann nicht durch den wärmetauscher.

Ergo wir sind wieder am anfag. die schläuche vertauchen und schauen ob es besser wird, wenn nicht Wärmetauscher rückwärtsspülen.

Themenstarteram 19. Dezember 2010 um 12:32

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Dann hast du entweder bei deinem Bypass was falsch emacht oder das wasser kann nicht durch den wärmetauscher.

Ergo wir sind wieder am anfag. die schläuche vertauchen und schauen ob es besser wird, wenn nicht Wärmetauscher rückwärtsspülen.

Ist der Waermetauscher einfach auszubauen? Oder MUSS ich das Spuelen im eingebauten Zustand machen??

Vielen Dank erstmal fuer Deine Hilfe, :-))

Muss nur das ganze Amaturenbrett raus aber sonst ganz einfach ;)

Nein, den spülst du mit einem Gartenschlauch, die Gardenaschlauchadapter passen genau vom durchmesser. In beide Anschlüsse die Oben beim Heizungsregelventil in den innenraum gehen(nach unten) einen Schlauch reinstecken, den einen mit Druck beaufschlagen. Jetzt sollte rotes Kühlwasser und brauner rost rauskommen. Danch in die andere Richtung spülen. Wenn nichts durchkommmt dann ist er dich. Dann musst ihn ersetzen oder kannst dem Kühlssystem Zitronrnsäure zugeben, das Löst rost und Kalk. Damit etwas rumfahren und dann das komplette Kühlsystem spülen.

Neu auffüllen mit Frostschutz, am billigsten kommt G12+ oder G12++. Mischen in 50/50.

Themenstarteram 19. Dezember 2010 um 17:36

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Muss nur das ganze Amaturenbrett raus aber sonst ganz einfach ;)

Nein, den spülst du mit einem Gartenschlauch, die Gardenaschlauchadapter passen genau vom durchmesser. In beide Anschlüsse die Oben beim Heizungsregelventil in den innenraum gehen(nach unten) einen Schlauch reinstecken, den einen mit Druck beaufschlagen. Jetzt sollte rotes Kühlwasser und brauner rost rauskommen. Danch in die andere Richtung spülen. Wenn nichts durchkommmt dann ist er dich. Dann musst ihn ersetzen oder kannst dem Kühlssystem Zitronrnsäure zugeben, das Löst rost und Kalk. Damit etwas rumfahren und dann das komplette Kühlsystem spülen.

Neu auffüllen mit Frostschutz, am billigsten kommt G12+ oder G12++. Mischen in 50/50.

Geschafft....der Ka waermt wieder....und Du hattest Recht....shame on me...ich hatte DOCH die Schlaeuche vertauscht. Peinlich. Whatever...Jetzt funktioniert es....zwar heizung immer volle Pulle....aber bei den temp...Who cares. Kann im Fruehjahr dann den Regler wechseln.

Thermostat wechsel ich jedoch trotz allem....kann ja nicht schaden.

Benoetige ich dafuer Dichtung? Oder muss ich ne Tube Hylomar bereit haben? Ansonsten kann der Austausch ja nicht so schwer sein. Oder?

Nochmal besten Dank fuer Deine Hilfe. Super

Eine Dichtung benötigst du. Dichtflächen wieder metallsich rein puten dann wird es auch dicht.

Hätte mich auch gewundert wenn der wirklich dicht wäre ;) Das spülen würde ich dann übrigens machen wenn du eh das Ventil und Thermostat austauscht. Dann kommt der ganze Rost raus, dann heitzt er nochmal besser.

Themenstarteram 19. Dezember 2010 um 21:07

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Eine Dichtung benötigst du. Dichtflächen wieder metallsich rein puten dann wird es auch dicht.

Hätte mich auch gewundert wenn der wirklich dicht wäre ;) Das spülen würde ich dann übrigens machen wenn du eh das Ventil und Thermostat austauscht. Dann kommt der ganze Rost raus, dann heitzt er nochmal besser.

Supi....nochmals besten Dank und eine schoene Weihnachtszeit

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Heizungsregler gebypasst - Immer noch kalt