ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Hauptbremszylinder wechseln MOPF E 320 CDI (keine SBC)

Hauptbremszylinder wechseln MOPF E 320 CDI (keine SBC)

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 27. Januar 2019 um 16:54

Hallo, ich muß den Hauptbremszylinder wechseln,

Bin dankbar für Tips (falls Jemand das WIS-Dokument zur Verfügung stellen könnte..?)

Wie entlüftet ihr das Bremssystem?

"Pedalmethode" oder mittels Gerät?

Danke und Gruß

Beste Antwort im Thema

Ich habe da meine eigene Meinung zum Arbeiten ohne Werkzeug. Ich schraube gerne selbst, aber wenn ich Werkzeug brauche, dann kaufe ich es und murkse nicht herum. Warum kaufst Du Dir nicht ein einfaches Entlüftergerät ?

Gerade beim Wechsle des Bremszylinders bekommst du ja viel Luft in das System. Ich habe meine Zweifel, dass das über das Pedal funktioniert.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Mit einer SD. Wenn du deine VIN postest, dann könnten die entsprechenden Personen mit Zugang dir das WIS Dokument sicher geben.

Themenstarteram 27. Januar 2019 um 18:15

FIN: WDB2110221B365854

Wozu SD?

Du brauchst keine SD, aber mit einem Entlüftungsgerät macht es mehr Spaß.

Stimmt ist ja Mopf. Sorry.

Themenstarteram 27. Januar 2019 um 18:45

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 27. Januar 2019 um 18:32:36 Uhr:

Du brauchst keine SD, aber mit einem Entlüftungsgerät macht es mehr Spaß.

Hab Vielen Dank :-)

Ein Entlüftergerät habe ich leider nicht. Ich hoffe, daß ich den neuen Hauptbremszylinder nicht mit der "Pedalmethode" kaputtmache...

Danke und Gruß

Ich habe da meine eigene Meinung zum Arbeiten ohne Werkzeug. Ich schraube gerne selbst, aber wenn ich Werkzeug brauche, dann kaufe ich es und murkse nicht herum. Warum kaufst Du Dir nicht ein einfaches Entlüftergerät ?

Gerade beim Wechsle des Bremszylinders bekommst du ja viel Luft in das System. Ich habe meine Zweifel, dass das über das Pedal funktioniert.

Themenstarteram 28. Januar 2019 um 6:44

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 28. Januar 2019 um 06:28:54 Uhr:

Warum kaufst Du Dir nicht ein einfaches Entlüftergerät ?

hast du einen Tip? (gibt ja soviel Zeug zu kaufen) Von 15,- Euro bis 1500,- Euro

Danke und Gruß

Zitat:

@berti2604 schrieb am 28. Januar 2019 um 06:44:18 Uhr:

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 28. Januar 2019 um 06:28:54 Uhr:

Warum kaufst Du Dir nicht ein einfaches Entlüftergerät ?

hast du einen Tip? (gibt ja soviel Zeug zu kaufen) Von 15,- Euro bis 1500,- Euro

Danke und Gruß

Dieses Gerät habe ich 2018 gekauft und bin damit zufrieden

Asset.JPG
Themenstarteram 28. Januar 2019 um 7:03

...ob so ein einfaches auch ausreichen würde?

https://www.ecdgermany.de/.../...ueftungsgeraet-mit-auffangflasche?...

Zitat:

@berti2604 schrieb am 28. Januar 2019 um 07:03:20 Uhr:

...ob so ein einfaches auch ausreichen würde?

https://www.ecdgermany.de/.../...ueftungsgeraet-mit-auffangflasche?...

Ja, das habe ich auch. Dazu habe ich noch Eines mit Druckluft und ein Elektrisches.

Für das Gerät von @chruetters brauchst Du einen Druckluft Kompressor.

Dein Gerät mit der Handpumpe braucht das nicht und funktioniert einwandfrei. Du musst halt eventuell ein bisschen nachpumpen. Aber wenn Du selbst am Auto schraubst brauchst Du das doch immer wieder und es lohnt sich.

Kauf Dir nur ein Gerät bei dem die Flüssigkeit von oben in den Behälter gepresst wird. Es gibt auch Geräte bei denen die Flüssigkeit unten am Entlüfternippel abgesaugt wird. Das würde ich nicht empfehlen.

Themenstarteram 28. Januar 2019 um 7:27

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 28. Januar 2019 um 07:12:10 Uhr:

Zitat:

@berti2604 schrieb am 28. Januar 2019 um 07:03:20 Uhr:

...ob so ein einfaches auch ausreichen würde?

https://www.ecdgermany.de/.../...ueftungsgeraet-mit-auffangflasche?...

Ja, das habe ich auch. Dazu habe ich noch Eines mit Druckluft und ein Elektrisches.

Für das Gerät von @chruetters brauchst Du einen Druckluft Kompressor.

Dein Gerät mit der Handpumpe braucht das nicht und funktioniert einwandfrei. Du musst halt eventuell ein bisschen nachpumpen. Aber wenn Du selbst am Auto schraubst brauchst Du das doch immer wieder und es lohnt sich.

Kauf Dir nur ein Gerät bei dem die Flüssigkeit von oben in den Behälter gepresst wird. Es gibt auch Geräte bei denen die Flüssigkeit unten am Entlüfternippel abgesaugt wird. Das würde ich nicht empfehlen.

Dann bestelle ich das jetzt.

Habt vielen Dank :)

Ich befürchte nämlich auch, daß ich das Ganze nur mittels "Pedalmethode" nicht entlüftet bekomme, da der Hauptbremszylinder ja "trocken" ist. Und mit dem Gerät brauche ich noch nicht mal eine zweite Person. Ich werde berichten, wie es ausgegangen ist.

Wünsche einen guten Start in die Arbeitswoche

Themenstarteram 5. Februar 2019 um 9:35

Hallo,

Hauptbremszylinder gewechselt, Bremsanlage entlüftet, Bremsanlage getestet.

Ergebnis: Bremsanlage funktioniert.

Kritikpunkt an der Handpumpe:

Beim Versuch, in dem Behälter Druck aufzubauen und mittels Manometer zu prüfen, entwich über das Druckausgleichsventil etwas Luft. Ich bekam also keinen konstanten Druck aufgebaut.

Folge: Ich brauchte weiterhin eine zweite Person, die ständig nachpumpen mußte, während ich die Entlüfterschrauben an den Bremssätteln öffnete und schloss. Das Entlüften der Anlage hat aber trotzdem funktioniert, da mittels Handpumpe genügend Druck aufgebaut werden konnte, um die Bremsflüssigkeit in die gesamte Bremsanlage zu drücken/zu verteilen. Mit der Pedalmethode hätte dies (trockener Hauptbremszylinder) evtl. nicht funktioniert. Der Kauf und die Benutzung waren somit zielführend.

Nochmals Danke an alle Helfer (meinen Vater mit eingeschlossen)

Zitat:

@berti2604 schrieb am 5. Februar 2019 um 09:35:03 Uhr:

 

Kritikpunkt an der Handpumpe:

Beim Versuch, in dem Behälter Druck aufzubauen und mittels Manometer zu prüfen, entwich über das Druckausgleichsventil etwas Luft. Ich bekam also keinen konstanten Druck aufgebaut.

Das ist nicht normal. Meine hält den Druck über Stunden. Bei vier Rädern pumpe ich einmal nach.

Themenstarteram 6. Februar 2019 um 6:46

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 5. Februar 2019 um 20:49:36 Uhr:

Zitat:

@berti2604 schrieb am 5. Februar 2019 um 09:35:03 Uhr:

 

Kritikpunkt an der Handpumpe:

Beim Versuch, in dem Behälter Druck aufzubauen und mittels Manometer zu prüfen, entwich über das Druckausgleichsventil etwas Luft. Ich bekam also keinen konstanten Druck aufgebaut.

Das ist nicht normal. Meine hält den Druck über Stunden. Bei vier Rädern pumpe ich einmal nach.

...dann müßte ich das wohl mal reklamieren. Es waren alle Deckel fest verschraubt, aber beim Pumpen entwich Luft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Hauptbremszylinder wechseln MOPF E 320 CDI (keine SBC)