ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Hat Tante Louise nur Regina Ketten für die GS 500?

Hat Tante Louise nur Regina Ketten für die GS 500?

Suzuki GS 500
Themenstarteram 30. Juli 2015 um 14:37

Moin,

hab gerad ein kleines Problemchen.

Wenn ich bei Louis auf der Homepage Kette GS 500 eingebe, kommt nur der Satz von Regina. Hätte eigentlich gern ne DID. Nur bei denen gibt es keine GS 500 zum entsprechenden Satz auszuwählen.

Jemand eine Idee? Kann ich ein anderes Bike anwählen, dass das gleiche Ritzel und Kettenrad und entsprechend gleiche Länge verbaut hat?

Danke schonmal und Grüße

Bademeister

Ähnliche Themen
14 Antworten

Regina ketten mit geringer Standzeit ! Finger weg . DID oder RK Kettensätze .

Themenstarteram 30. Juli 2015 um 14:51

Ja daher will ich ja gern ne DID ;) Hab ich ja schon geschrieben...

Nur finde ich bei Louise nichts... Gibts da nen Trick?!

Schau mal hier :

http://www.ebay.de/sch/i.html?...

gruß hanspool

Hallo Bademeister

Meines Wissens gibt es bei den Ketten noch die Angabe " Breite/Teilung " . Deswegen würde ich nicht einfach nach der Länge und den Ritzeln gehen .

Zum Preisvergleich noch ein Link

http://kettenmax.de/...tz-suzuki-gs-500-c-16683_16684_130_138_940.html

und Tante Louise diesmal sicherheitshalber übergehen.....

Grüsse

Riesti

warum keine Enuma Kette?

Geh hier im Forum mal auf die Suche nach Enuma-Ketten....da liest du nix gutes ......

Irgendwie verstehe ich dich nimmer so ganz .....willst du eine gute Kette , oder soll sie nur billig sein ....????

Ich würde mich bei der Kette lieber auf das Bewährte verlassen , als einen Kettenriss bei 160 Km/h zu riskieren

....aber , ist deine Entscheidung

Ach Gott, sogar ne IRIS Kette hat auf meiner 750er GPX 20tkm gehalten...und da wäre noch mehr gegangen, aber es kam ein anderer Felgensatz rein.

Macht euch nicht ins Hemd wegen ner Kette für die bessere Gehhilfe.

Solche 520er Ketten werden serienmäßig bei Mopeds mit mehr als der doppelten Motorleistung verbaut. Die ganz Irren schrauben sich die auch auf eine GSXR1000, weil's auf der Rennstrecke noch ganz, ganz sicher 2/100 pro Runde bringt. ;)

Die wird die (mit Heimweh und Rückenwind) 45PS gerade noch aushalten.

Noch zur Frage:

Kettensatz selbst zusammenstellen ist möglich, aber es ist Vorsicht geboten bzw. der Teufel liegt im Detail

Beginnt bei den Zähnen, der Kettenteilung, Ritzel gekröpft ja/nein, wenn ja wieviel, Kettenblatt wie verschraubt (wieviele Löcher in welchem Radius)...

Zitat:

@Stefan_Raba schrieb am 1. August 2015 um 00:32:35 Uhr:

Ach Gott, sogar ne IRIS Kette hat auf meiner 750er GPX 20tkm gehalten...und da wäre noch mehr gegangen, aber es kam ein anderer Felgensatz rein.

Macht euch nicht ins Hemd wegen ner Kette für die bessere Gehhilfe.

Solche 520er Ketten werden serienmäßig bei Mopeds mit mehr als der doppelten Motorleistung verbaut. Die ganz Irren schrauben sich die auch auf eine GSXR1000, weil's auf der Rennstrecke noch ganz, ganz sicher 2/100 pro Runde bringt. ;)

Die wird die (mit Heimweh und Rückenwind) 45PS gerade noch aushalten.

Genau so ist es : habe unter anderen 2 GPZ 500s mit 60Ps , auf der einen habe ich einen KeSa von Regina aus der "Bucht" für ca. 55,- € , der hält nun schon über 10TKM und zeigt keinerlei Verschleiß !

Wichtig dabei ist die richtige Pflege , d.h. öfter mit einem guten Kettenspray behandeln !

Auf der anderen GPZ habe ich einen KeSa von DID , den behandele ich nur mit Profi Dry Lube , auch der zeigt nach 15TKM keinerlei Verschleiß , und die GPZ´s gehen locker nach Tacho über 200Km/h !

Und auf meiner GS 500 habe ich auch einen problemlosen Regina-Satz drauf , ebenfalls mit Profi Dry Lube .

gruß hanspool

 

Ich hätte da noch einen Link zu einer DID Kette...

hier für 43€

hätte er aber auch bei google selber finden können...

Nur Kette tauschen bringt nix !

es versteht sich doch von selber das da noch Rizel und Kettenrad dazu müssen...

Zitat:

@hanspool schrieb am 1. August 2015 um 10:57:57 Uhr:

Zitat:

@Stefan_Raba schrieb am 1. August 2015 um 00:32:35 Uhr:

Ach Gott, sogar ne IRIS Kette hat auf meiner 750er GPX 20tkm gehalten...und da wäre noch mehr gegangen, aber es kam ein anderer Felgensatz rein.

Macht euch nicht ins Hemd wegen ner Kette für die bessere Gehhilfe.

Solche 520er Ketten werden serienmäßig bei Mopeds mit mehr als der doppelten Motorleistung verbaut. Die ganz Irren schrauben sich die auch auf eine GSXR1000, weil's auf der Rennstrecke noch ganz, ganz sicher 2/100 pro Runde bringt. ;)

Die wird die (mit Heimweh und Rückenwind) 45PS gerade noch aushalten.

Genau so ist es : habe unter anderen 2 GPZ 500s mit 60Ps , auf der einen habe ich einen KeSa von Regina aus der "Bucht" für ca. 55,- € , der hält nun schon über 10TKM und zeigt keinerlei Verschleiß !

Wichtig dabei ist die richtige Pflege , d.h. öfter mit einem guten Kettenspray behandeln !

Auf der anderen GPZ habe ich einen KeSa von DID , den behandele ich nur mit Profi Dry Lube , auch der zeigt nach 15TKM keinerlei Verschleiß , und die GPZ´s gehen locker nach Tacho über 200Km/h !

Und auf meiner GS 500 habe ich auch einen problemlosen Regina-Satz drauf , ebenfalls mit Profi Dry Lube .

gruß hanspol

dran denken , es gibt von der 520er Kette 3 oder 4 Qualitätsstufen ! Die geringste Stufe sicher nicht

für z.B GSX-R 1000 !

Themenstarteram 3. August 2015 um 9:31

Viele Dank an alle.

Vielleicht ist das etwas falsch rübergekommen, ich wollte hier keine Grundsatz und Glaubensdiskusion aufmachen, welcher Hersteller das einzig wahre, heiligende Mittel bringt. Und ja "Google hätte er auch selber benutzen können". Darum ging es mir nicht, ich wollte lediglich wissen wie es mit eine Bestellung bei Louis ausschaut, das man Ketten(sätze) durchaus auch woanders bestellen kann, habe ich so grade eben auch selbst vermutet...

...Aber gut, ich drück mich halt einfach zu unverständlich aus, my bad!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Hat Tante Louise nur Regina Ketten für die GS 500?