ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Hat der neue Octavia jetzt einen radargestützten Tempomat oder nicht?

Hat der neue Octavia jetzt einen radargestützten Tempomat oder nicht?

Skoda
Themenstarteram 8. Febuar 2013 um 22:33

Moin!

In den Presse-Ankündigungen zum neuen Octavia wurde berichtet, dieser verfüge über Tempomat mit Abstandsassistent. Ich dachte, dass wär sowas wie Audis Adaptive Cruise Control, also eine radargestützte Geschwindigkeitswahl je nach Verkehr.

Im Konfigurator auf der Skoda-Seite und auch im Katalog finde ich davon nichts, dort ist nur eine (vermutlich statische Geschwindigkeitsregelanlage) erwähnt.

Hat der Octavia jetzt also einen radargestützten Tempomaten oder nicht?

Danke für Eure Hilfe!

VG

jungspund1

Ähnliche Themen
53 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von kuf001

Zitat:

Original geschrieben von obermike

ACC kann man nun beim Octavia III endlich im Konfigurator auswählen.

OK und was ist die Option "Frontradarassistent 270,00 € - inkl. City-Notbremsfunktion" im Konfigurator?

Ein abgespeckter ACC für nicht-DSG Fahrzeuge?

Nein, das hat mit DSG nichts zu tun. Der Frontassistent bremst bei Notsituationen das Auto ab, wenn der Fahrer nicht reagiert. Das ACC sorgt dafür, dass der Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen konstant bleibt und arbeitet mit dem Tempomat zusammen. Wenn Du z.B. am Tempomat ein Tempo von 130 km/h eingestellt hast und näherst Dich einem vorausfahrenden Fahrzeug, welches langsamer fahrt, dann bremst ACC Dein Fahrzeug runter, bis du z.B. überholen kannst oder der vorausfahrende Wagen schneller fährt. Danach wird das Fahrzeug wieder automatisch auf das eingestellte Tempo (in diesem Beispiel 130 km/h) beschleunigt.

Bei Fahrzeugen ohne DSG funktioniert die Sache erst ab dem 2. Gang. Bei Fahrzeugen mit DSG wird das Fahrzeug ggf. bis zum Stillstand abgebremst und fahrt dann auch (z.B. im Stau) alleine wieder weiter.

Bei dem ACC-System ist der Frontradarassistent und der City-Notbremsassistent mit integriert.

Ich habe einen Oktavia3 mit der Frontassistenten.

Der hat auch schon einmal reagiert:

Gang drin, KEINE Kupplung getreten und leicht auf dem Gas gewesen.

Da hat der ca. 5cm vor dem Hindernis mein Auto abgebremst und eben auch abgewürgt.

Allerdings habe ich meine Zweifel, dass das System auch bremst, wenn:

Gang drin, Kupplung GETRETEN, kein Gas.

Im Handbuch steht, dass man den Assistent bei aktiven Eingriff durch Kupplung treten oder Gas geben abbrechen kann - OK soweit.

Aber regiert er auch bei getretener Kupplung?

Zitat:

Original geschrieben von obermike

Bei dem ACC-System ist der Frontradarassistent und der City-Notbremsassistent mit integriert.

da hilft nur eins - leeren umzugskarton auf die straße stellen und ausprobieren:D

Im Zweifel kannst auch mal deine Holde reinsetzen in den Karton und schaun wer besser bremst, du oder das im Zweifel nicht bremsende System :) :cool: :D

Mich würde mal interessieren ob der Tempomat jedes mal per Bremseingriff reagiert wenn jemand in meinen Sicherheitsabstand einfährt auch wenn der Abstand einfach durch Gas wegnehmen zu halten wäre.

Kann dazu jemand was sagen?

Ich bin das System im Golf VII gefahren (sollte identisch sein). Dort war es so, dass die Elektronik bemerkt, ob das vor einem fahrende Fahrzeug langsamer oder schneller ist als man selbst. Wenn also jemand vor einem ausschert und beschleunigt, dann steigt das ACC nicht auf die Bremse, sondern geht lediglich vom Gas.

Das ganze allerdings mit der Einschränkung, dass es eben nicht wirklich weit vorausschaut. Zieht z.B. jemand in 300m Entfernung raus, um einen LKW zu überholen (z.B. Tempo 120), und man selbst kommt von hinten mit 160, dann kann das System mangels Reichweite nicht vom Gas gehen und rollen lassen, so dass man dann ohne Bremseingriff auskommt. Stattdessen wird es auf dem Gas bleiben, bis der vor einem fahrende in die Reichweite des ACC kommt (ca. 120m, habe ich mal gelesen). Dann ist der Geschwindigkeitsunterschied aber ggf. zu groß und das System kommt nicht ohne Bremseingriff aus.

Mein Fazit war: Bei moderatem Tempo, also z.B. in Baustellen oder in Kolonnen bis ca. 120 km/h ist das System super. Bei höherem Tempo ist es mir persönlich nicht vorausschauend genug - da würde ich manuell immer deutlich früher das Gas weg nehmen, um weniger bremsen zu müssen. Für den typischen Vertreter-Fahrstil ("Vollgas bis zum Hinderniss, dann Vollbremsung - geht ja beides auf Firmenkosten") kann das System auch höhere Geschwindigkeiten sehr gut.

Danke für deine Erklärungen, soweit eigentlich ganz praktisch finde ich.

Hallo zusammen,

hab mal gelesen. dass man nur max. 160 km/h mit Tempomat (Reichweitenbedingt) fahren kann, wenn man das ACC-System mitbestellt hat! Stimmt das, oder kann man ACC auch deaktivieren?

MfG

zusammengefasst:

wer mit tempomat über 160 km/h fahren möchte bzw. nutzen möchte, der sollte das ACC NICHT bestellen.

der tempomat bei acc geht nur bis 160 km/h

Zitat:

Original geschrieben von Coestar

zusammengefasst:

wer mit tempomat über 160 km/h fahren möchte bzw. nutzen möchte, der sollte das ACC NICHT bestellen.

der tempomat bei acc geht nur bis 160 km/h

Und nicht wundern... im Konzernbruder A3 geht ACC in der Basisausführung bis 150 km/h und in einer erweiterten Version bis 200 km/h. Und im Konzernbruder Golf 7 meines Wissens auch nur max. bis 150 oder 160 ...

 

6502

Zitat:

Original geschrieben von 6502

[.....]

Und nicht wundern... im Konzernbruder A3 geht ACC in der Basisausführung bis 150 km/h und in einer erweiterten Version bis 200 km/h. Und im Konzernbruder Golf 7 meines Wissens auch nur max. bis 150 oder 160 ...

Bevor die Fragen kommen, ob man das per VCDS ändern kann. Nein, bei den ACC-Systemen wo es schneller geht sind auch größere Radaranlagen verbaut, die weiter schauen können ;)

@ JUBI: Biste da sicher? Meine gelesen zu haben, dass das zwar geht aber kein Mensch mit gesundem Verstand würde das aufgrund des kleinen Radars machen.

Zitat:

Original geschrieben von Coestar

zusammengefasst:

wer mit tempomat über 160 km/h fahren möchte bzw. nutzen möchte, der sollte das ACC NICHT bestellen.

der tempomat bei acc geht nur bis 160 km/h

Dazu hab ich jetzz ne Verständnisfrage:

Ich kann aber doch auch mit Tempomat fahren ohne das ACC einzuschalten, wenn ich mich nicht irre.

Nur mit dem Tempomat ohne ACC angeschaltet zu haben, sollten dann ja auch höhere Geschwindigkeiten möglich sein, oder?

Hat dies jemand schon ausprobiert und kann Erfahrungen berichten?

Steige um von BMW auf RS und fände es schade wenn der Tempomat meine Reisegeschwindigkeit von 200 + nicht mehr fahren könnte ;) :P :D

Das man sich bei derartigen Geschwindigkeiten nicht auf das ACC verlassen kann /sollte, sollte jedem mit gesundem Menschenverstand eigentlich klar sein. Außerdem liegt die Verantwortung bei allen Assiszenzsystemen letztlich beim Fahrer, denn in einer Hinsicht sind u s Menschen diese Systeme ähnlich, sie sind nicht unfehlbar. :P ;)

Nein, mit ACC ist bei 160km/h definitiv Ende mit Tempomat! Willst du deine Reisegeschwindigkeit von 200 + weiterhin mit einen Tempomat festlegen, musst du ACC von deiner Liste streichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Hat der neue Octavia jetzt einen radargestützten Tempomat oder nicht?