ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Hat der Golf Plus 1.6 (BSE Motor) aus dem Jahre 2006, ein Sensor, der die Motorölqualität ermittelt

Hat der Golf Plus 1.6 (BSE Motor) aus dem Jahre 2006, ein Sensor, der die Motorölqualität ermittelt

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 29. Juli 2019 um 19:38

Hat der Golf Plus 1.6 (BSE Motor) aus dem Jahre 2006, ein Sensor, der die Motorölqualität ermittelt?

Also der Motor kann ja mit Longlife Intervall betrieben werden, und dieser wird ja, nach Motorstartvorgängen, und Gott weiß was, ermittelt.

Manche Autos haben ja ein Sensor, der die Qualität eines Motoröls ermittelt, also wie schwarz das ist und sonst was!

Der BSE Motor hat dies nicht?

Beste Antwort im Thema
am 29. Juli 2019 um 20:28

Sowas hat kein Auto.

Es wird aus Anzahl der Kaltstarts, Streckenlänge, Fahrgeschwindigkeit etc. errechnet wie lange das Öl noch drin bleiben soll.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Nein!

Nein Ölstand und Öltemperatur. Der sitzt unten in der Ölwanne. Detektieren kann er die Ölqualität nicht.

am 29. Juli 2019 um 20:28

Sowas hat kein Auto.

Es wird aus Anzahl der Kaltstarts, Streckenlänge, Fahrgeschwindigkeit etc. errechnet wie lange das Öl noch drin bleiben soll.

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 6:54

Ok. Danke Euch.

Hatte im Netz sowas gelesen das jemand dies schrieb...dann wohl fake.

Öl Qualität wird berechnet wie gromi oben sagt anhand diverser Parameter.

Themenstarteram 7. August 2019 um 19:34

Verschenke ich Geld wenn ich kein Longlife Intervall mache? sondern generell nach 15tsd oder 1 Jahr wechsel? Könnte sein....

aber sicher ist sicher....

obwohl das Megol Superleichtlauf 5w40 Vollsynthetik könnte ich auch mit Longlife fahren..

Zitat:

obwohl das Megol Superleichtlauf 5w40 Vollsynthetik könnte ich auch mit Longlife fahren..

Du kannst auch mit Salatöl im longlife Modus fahren!

am 7. August 2019 um 21:31

Zitat:

@Golf2_Schrauber schrieb am 07. Aug. 2019 um 19:34:52 Uhr:

obwohl das Megol Superleichtlauf 5w40 Vollsynthetik könnte ich auch mit Longlife fahren..

Können ja; sinnvoll ist es nicht, da das Öl kein Langlauföl ist.

Der BSE ist ein gutmütiger Wald- und Wiesenmotor, der mit fast allen gängigen Ölen läuft (von 10W40 bis 5W30), sich hin und wieder, je nach Motor und Zustand bzw. Vorleben, auch gern mal etwas Öl gönnt.

Das wäre mal im ersten Intervall zu beobachten.

Das Meguin ist ne grundsätzlich passende Sache, aber nur dann Preis gut ist (max. 6€/l), ansonsten gäbe es günstigere Alternativen oder zum gleichen Preis was besseres.

 

Kenne Leute, die mit den billigsten Ölen in dem Motor nie Probleme hatten, aber die wechseln eben jährlich bzw. bei max. 15.000km.

Zitat:

@Golf2_Schrauber schrieb am 7. August 2019 um 19:34:52 Uhr:

Verschenke ich Geld wenn ich kein Longlife Intervall mache? sondern generell nach 15tsd oder 1 Jahr wechsel?

Nein du verschenkst kein Geld, es ist sogar besser aus meiner Sicht.

Langfristig die bessere wahl.

Zitat:

@hame22 schrieb am 10. August 2019 um 13:36:42 Uhr:

Langfristig die bessere wahl.

Warum? Fahr einige Km(Signatur) im Jahr,und das ausschließlich mit LL...ist nur ne Kostenfrage ,Liter 5 bzw7 eus kostet und ob ich alle 30oder 15tsd km Ölwechsel mache Meine Meinung

LG Mike

Auf den ersten Blick mag das auch so hinkommen.

Ob es aber langfristig und dann noch mit hoher Kilometerleistung sich rechnet, ist eine andere Frage. So mag der Turbo eigentlich nur frisches Öl. Da dies nicht machbar, wird es nun zum Kompromiss. Da bleibt dann die Frage, ob das Bauteil nach 150 tkm aufgibt o. mit 300 tkm weiterhin seinen Dienst verrichtet.

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 12. August 2019 um 07:47:43 Uhr:

Auf den ersten Blick mag das auch so hinkommen.

Ob es aber langfristig und dann noch mit hoher Kilometerleistung sich rechnet, ist eine andere Frage. So mag der Turbo eigentlich nur frisches Öl. Da dies nicht machbar, wird es nun zum Kompromiss. Da bleibt dann die Frage, ob das Bauteil nach 150 tkm aufgibt o. mit 300 tkm weiterhin seinen Dienst verrichtet.

Danke, Du sprichst mir aus der Seele..

Verstehe aber sowieso nicht wieso einige Leute ausgerechnet beim Ölwechsel anfangen sparen zu wollen.. Aber das könnte wohl ein neuer Thread werden.. ;-)

@golfschlosser:

Hier geht es aber um einen 1,6er, bzw. 1,4er Saugbenziner. Somit fällt die Turbokomponente weg.

Wenn jemand viel fährt, Langstrecke fährt, halte ich auch das LL für vertretbar (auf diese Motoren bezogen). Bei viel Kurzstrecke würd eich auch auf jährlichen ölwechsel umstellen, zumal man dann nach der Berechnung eh nicht die zwei Jahre schafft und das Auto sowieso nach einem Jahr (im ungünstigsten Fall) zum Wechsel auffordert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Hat der Golf Plus 1.6 (BSE Motor) aus dem Jahre 2006, ein Sensor, der die Motorölqualität ermittelt