ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Hat das schon mal jemand erlebt?

Hat das schon mal jemand erlebt?

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 0:05

Hallo,

vor genau einer Woche musste ich den geplanten Wechsel auf meine (bereits im Sommer bei einer großen "Kette" gekauften und bislang dort eingelagerten) Winterräder unverrichteter Dinge abbrechen.

Angeblich wäre eine von 4 Alufelgen mit einem falschen Lochkreis geliefert worden und passte somit nicht ans Fahrzeug.

In mehr als 45 Berufsjahren (vom Facharbeiter bis zum leitenden Konstrukteur) habe ich zwar schon viel erlebt Und sogar schon mal (mangels passendem Knopf) meine Hose tatsächlich einmal mit der Kneifzange zu gemacht, aber dass bei Massenartikeln aus einer laufenden Produktion als "Irrläufer" vor der Einlagerung in einem falschen Karton landen, das habe ich noch nie erlebt.

Ich hätte das ja nur zu gerne selbst überprüft, aber die Werkstätten dürfen ja derzeit (wegen Corona) nicht betreten werden.

Also vermute ich, dass der Verkäufer - trotz des ihm vorliegenden Fahrzeugscheines - schlicht und ergreifend "gepennt" hat und schlichtweg die falschen Felgen bestellt hat.

Möglicherweise ist ihm auch entgangen, dass Automatik-Fahrzeuge ab und an größer dimensionierte Bremsen haben als Schaltfahrzeuge.

Was aber anhand der Schlüsselnummern im Fahrzeugschein leicht erkennbar gewesen sein dürfte.

Wie auch immer, ich persönlich halte den Felgenhersteller für einen lediglich vorgeschobenen Sündenbock.

Heute hat es zwar mit dem Räderwechsel endlich geklappt, aber ich ärgere mich immer noch über die sinnlos vertane Zeit und den Mangel an "Entgegenkommen".

Wenigstens eine aufrichtige Entschuldigung hätte ich ja wohl erwarten dürfen, oder?

Was meint Ihr?

Macht es Sinn mich an die Zentrale des Fillialisten zu wenden, oder sollteich den Fall bein Felgenhersteller vorbringen?

Ich glaube nicht, dass man dort über das m.E. unverschämte Vorgehen der Fillialleitung sonderlich begeistert sein dürfte.

 

 

Beste Antwort im Thema

Moin!

Das kann schon einmal vorkommen, jeder Mensch macht Fehler. Die einzige Ausnahme bist scheinbar du, der TS?!

G

5 weitere Antworten
5 Antworten

Moin!

Das kann schon einmal vorkommen, jeder Mensch macht Fehler. Die einzige Ausnahme bist scheinbar du, der TS?!

G

Ist dir in deinen 45 Jahren nie ein Fehler unterlaufen und wenn ja, hast du dich dann auch aufrichtig dafür entschuldigt?

Ist doch nichts Schlimmes passiert. Klar, es ist ärgerlich, aber wo passieren keine Fehler. Wenn du mit der Behandlung dort nicht einverstanden bist, dann klär das vor Ort, anstatt woanders petzen zu gehen.

Ganz ehrlich: Es gibt wahrlich größere Probleme und schlimmere Fehler.

Ich hatte vor ein paar Monaten mein Auto in der Werkstatt, weil die Frontschibe getauscht werden mußte. Sollte eigentlich Mittwoch Morgen gebracht udn Donnerstag Nachmittag abgeholt werden. Dann kam ein Anruf: Ja es wurde leider festgestellt, dass die neue Scheibe schon beschädigt geliefert wurde.

Man kann jetzt glauben, dass es so war und dass die Monteure erstmal die alte Scheibe rausreißen bevor sie sich die neue angucken. Oder man kann glauben, dass dem Azubi mit seinen vom Wurstbrot fettigen Fingern die Scheibe runtergefallen ist beim Einbau. Ich mußte letztendlich bis zum Dienstag auf das Auto warten, weil eine neue Scheibe bestellt werden mußte.

Wer nun Schuld war, keine Ahnung. Ist auch egal, es war ja nicht zu ändern. Also vergessen und gut ist.

Null Content, null Information, null Wissensmehrung, aber dafür Potenzial für Werkstatt Bashing.

 

Schade.

Moin,

ich erkenne hier keinerlei technischen Bezug zu Reifen und Felgen, um den es in diesem Forum geht.

Lediglich Fingerpointing auf einen Mitarbeiter in einer Logistikkette.

Noch als Tipp für die Zukunft: Nur wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.
**closed**

Gruß

Zimpalazumpala, MT-Moderator

  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Hat das schon mal jemand erlebt?