• Online: 10.962

HAT 2018. Wer hätte Lust ? (Hard Alpi Tour (2017: San Remo - Sestriere) offroad)

moppedsammler moppedsammler

Themenstarter

Das "WASTL" - Team denkt über eine Teilnahme an der HAT 2018 nach.

 

Die HAT ist eine knallharte Enduro-Rallye, die voraussichtlich im September 2018 von San Remo an der ligurischen Küste nach Sestriere/TO führt. Zumindest war das in diesem Jahr die Route.

 

Die Rallye führt - ebenfall voraussichtlich - über berühmte Schotterpisten wie LGKS und Assietta, es wird auch nachts gefahren.

 

Man sollte gut Enduro fahren können und Erfahrung mit solchen Pisten haben.

 

Da man nur als Team teilnehmen kann und gute Vorbereitung notwendig ist, die man auch gemeinsam machen muss, wäre ein Wohnsitz in BaWü oder dem nahen Umfeld von Vorteil.


80 Antworten

tschähnz tschähnz

Der Tiger ist los

im Ernst? Hier? eieiei....


moppedsammler moppedsammler

Themenstarter

Fragen kostet nichts. Wir WASTLs haben uns ja auch fast alle hier gefunden.

Es gibt viele stille Mitleser. Vielleicht ist da jemand darunter, der ins Team passt.

Leider ist Huskycrosser zu weit weg.

 

Das wäre ein Profi.


tschähnz tschähnz

Der Tiger ist los

So gesehen...

Vorbereiten muss man sich ja ohnehin individuell. Roadbook gibt´s ja erst kurz vor Start vor Ort, wenn ich das richtig verstanden habe. Zumindest waren die Teilnehmer am Vorabend damit beschäftigt Ihre Waypoints noch schnell ins Navi zu kloppen..

Die Entfernung spielt zunächst, wenn man sich nicht gerade jede Woche treffen möchte, eine eher untergeordnete Rolle. Daher würde ich eine weitere Entfernung eines Mitglieds nicht als Hinderungsgrund sehen.

Schaun´mer mal...


moppedsammler moppedsammler

Themenstarter

Zur Rallye: Teilnahmeberechtigt sind Teams mit "Reiseenduros", das definieren die Veranstalter über ein Mindestgewicht (150 kg)

 

Beispiele sind: Yamaha XT 600, Suzuki DR650/750/800, KTM Adventure, alle BMW GS, Honda NX 650, XL 600 V, XRV 750, Kawasaki KLR 650 etc.pp.

Grobe Stollenreifen, Strassenzulassung, gute (Zusatz) Beleuchtung.

Hilfreich sind Schutzbügel, Handprotektoren (die stabilen, die auch die Hebel vor Bruch schützen), Rallyenavigation (roadbookreader) und ausreichende Kraftstoffkapazität, strapazierfähige Kupplung.

 

Der Fahrer/die Fahrerin braucht eine gewisse Fitness, Kraft und Ausdauer, das ist Leistungssport und nichts für Weicheier. Gefahren wird bei (fast) jedem Wetter.

 

Ausstattung: Enduro Schutzkleidung, alle Protektoren (Panzerhemd) und stabile Endurostiefel.

 

Beherrschen sollte man Bremstechniken auf losem Grund, Anfahren am Steilstück, Wenden am Hang, Bergab- Bergauftechniken. Fahren im Stehen sollte ergonomisch zum Motorrad passen (Riser, tiefere Radan- Rasten)

 

Es geht um nichts, ausser gesund anzukommen und ein sicher einmaliges Erlebnis zu haben.

Die Rallye ist kein Rennen.


sakasanje sakasanje

HAT 2018. Wer hätte Lust ? (Hard Alpi Tour (2017: San Remo - Sestriere) offroad)

Falls das durchgezogen wird, kannst du ja immer kleine Updates machen :) Ich bin leider in der Richtung gar nicht unterwegs, geschweige denn ausgerüstet, aber ich finde sowas sehr interessant. 2018 hab ich für was Anderes verplant ^_^


moppedsammler moppedsammler

Themenstarter

Ich habe großen Respekt vor dem, was Du auf dem racetrack machst.

Das könnte ich nicht. Da hätte ich Schiss und mir würde die Qualifikation fehlen.

Für die Endurotouren muss ich hart arbeiten.

Ich bin ü60, das bedeutet Kraft- und Ausdauertraining, professionell angeleitetes Endurotraining und Übung ohne Ende.

 

Das spornt mich an.

 

Die Belohnung auf den hohen trails, die eben der Großteil der Motorradfahrer nicht befahren kann, ist vermutlich eine vergleichbare Satisfaktion.

 

Da trennt sich die Spreu vom Weizen.


klempati klempati

Zitat:

@moppedsammler schrieb am 15. September 2017 um 21:56:25 Uhr:

Das "WASTL" - Team denkt über eine Teilnahme an der HAT 2018 nach.

 

Die HAT ist eine knallharte Enduro-Rallye, die voraussichtlich im September 2018 von San Remo an der ligurischen Küste nach Sestriere/TO führt. Zumindest war das in diesem Jahr die Route.

 

Die Rallye führt - ebenfall voraussichtlich - über berühmte Schotterpisten wie LGKS und Assietta, es wird auch nachts gefahren.

 

Man sollte gut Enduro fahren können und Erfahrung mit solchen Pisten haben.

 

Da man nur als Team teilnehmen kann und gute Vorbereitung notwendig ist, die man auch gemeinsam machen muss, wäre ein Wohnsitz in BaWü oder dem nahen Umfeld von Vorteil.


klempati klempati

Hallo Zusammen

 

Bin gerade gerade aus Ligurien und Piemont vom Schottern :-) zurück gekommen und bin auch an zwei Tagen mit drei Jungs Zusammen gefahren, die den HAT 2017 gefahren sind. Daher würde mich die Veranstaltung auch reizen, Ja, nur im Team man kann zwar sich anmelden und wird evtl. In ein Team gepackt. Meiner Meinung nach keine gute Idee.

 

Wer seid Ihr im Wastl Team? Ich wohne im Ländle.

 

Ciao

Michael


moppedsammler moppedsammler

Themenstarter

Hallo Michael.

 

Das WASTL - Team besteht aus den MT Usern Vulkanistor, tschähnz und moppedsammler, sowie Manfred, der nicht bei MT registriert ist.

 

Alter einmal ü40, zweimal ü50 und ich habe eine 6 vorne.

Motorräder bisher: Yamaha XT 600 Z, Honda NX 650, XL 600 V und XRV 750. Zweimal BMW F 800 GS, Kawasaki KLR650.

 

Sommeiller, Parpaillon, Assietta, Finestre, Monte Jafferau, Mulattiera, Pso. Brocon, Monte Seguret, Arpettaz, Areche, LGKS, Maira Stura usw, usf.

 

An der Jafferau Skipiste mussten wir aufgeben, als bei der Transalp die Kupplung abrauchte.

 

Auch auf dem Pso Mulattiera waren wir (noch) nicht, als ich mich mit meiner GS auf dem Weg hinauf hingelegt habe, hat Manfred treffend erkannt, dass für den Tag die Luft raus ist und wir besser kein Risiko eingehen.

 

Mehr Informationen findest Du auf www.mopedsammler.de, vor allem unter den Videos.

 

Ich bin noch eine Woche auf Kos, danach daheim in der Nähe von Horb/Neckar.

 

Ich freue mich auf Deine Bekanntschaft.


klempati klempati

HAT 2018. Wer hätte Lust ? (Hard Alpi Tour (2017: San Remo - Sestriere) offroad)

Zitat:

@moppedsammler schrieb am 18. September 2017 um 07:30:31 Uhr:

Hallo Michael.

 

Das WASTL - Team besteht aus den MT Usern Vulkanistor, tschähnz und moppedsammler, sowie Manfred, der nicht bei MT registriert ist.

 

Alter einmal ü40, zweimal ü50 und ich habe eine 6 vorne.

Motorräder bisher: Yamaha XT 600 Z, Honda NX 650, XL 600 V und XRV 750. Zweimal BMW F 800 GS, Kawasaki KLR650.

 

Sommeiller, Parpaillon, Assietta, Finestre, Monte Jafferau, Mulattiera, Pso. Brocon, Monte Seguret, Arpettaz, Areche, LGKS, Maira Stura usw, usf.

 

An der Jafferau Skipiste mussten wir aufgeben, als bei der Transalp die Kupplung abrauchte.

 

Auch auf dem Pso Mulattiera waren wir (noch) nicht, als ich mich mit meiner GS auf dem Weg hinauf hingelegt habe, hat Manfred treffend erkannt, dass für den Tag die Luft raus ist und wir besser kein Risiko eingehen.

 

Mehr Informationen findest Du auf www.mopedsammler.de, vor allem unter den Videos.

 

Ich bin noch eine Woche auf Kos, danach daheim in der Nähe von Horb/Neckar.

 

Ich freue mich auf Deine Bekanntschaft.


klempati klempati

Hallo das ist ja witzig. Wir kennen uns bereits, Am 07.09.2017 in Bardonecchia im Café haben wir miteinander gesprochen. Als Du das mit der Kupplung geschrieben hast hat es klickt gemacht. Ich habe eine türkis blaue Dominator.

Und ihr habt mir noch den Weg zur Skipiste in der Karte gezeigt, die ich mir am selben Abend noch organisiert habe.

 

Das ist echt lustig.

 

Ciao Michael


moppedsammler moppedsammler

Themenstarter

Die Welt ist ein Dorf.

 

Wir trafen uns am Hotel Sommeiller in Bardonecchia.

Ich habe die F 800 GS.

 

Ich bin dann übrigens die 130 km nach Turin gefahren, habe dort neue Lamellen für die Kupplung der Transalp bekommen und sie noch in der Nacht repariert.

 

Wir haben Dich am Samstag bei Salbertrand nochmal überholt. Ich habe das Kennzeichen (GP) wieder erkannt und noch gewunken. :D


klempati klempati

Das hab ich mich schon gedacht, ich bin die Skipiste gut raufgekommen. Die Dominator läuft wie ein Uhrwerk.

 

Und ich hab vor die HAT in Angriff zu nehmen? Da wäre ich auch nicht abgeneigt. Ich habe von den drei die dieses Jahr dabei waren, ein Video sieht schon interessant aber auch anstrengend aus.

 

Ciao

Michael


tschähnz tschähnz

Der Tiger ist los

Hallo Michael,

 

na, wenn das mal kein Zufall ist... Ich scjmeiss mich weg...

Da hockt man Espresso schlürfend in einem Café und plaudert mit "Artgenossen" und plötzlich taucht derjenige bei MT auf... Die Welt ist echt ein Dorf.


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema HAT 2018. Wer hätte Lust? (Hard Alpi Tour (2017: San Remo - Sestriere) offroad) gibt es 80 Antworten auf 6 Seiten. Der letzte Beitrag vom Sun Nov 19 16:45:59 CET 2017 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "HAT 2018. Wer hätte Lust ? (Hard Alpi Tour (2017: San Remo - Sestriere) offroad)"

Biker-Treff: HAT 2018. Wer hätte Lust ? (Hard Alpi Tour (2017: San Remo - Sestriere) offroad)
schliessen zu