ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Handwäsche raum Frankfurt/Main-Oberursel

Handwäsche raum Frankfurt/Main-Oberursel

Themenstarteram 21. Febuar 2010 um 10:22

Guten morgen zusammen,

seit einiger Zeit verfolge ich nun schon das Forum und bin nun seit Tagen auf der Suche nach einem Waschplatz im Raum Frankfurt/Main - Oberursel - Bad Homburg v.d.H. leider bis lang erfolglos. In Oberursel gibt es den BigWash mit Waschboxen jedoch scheint dort die Handwäsche verboten zu sein, ist auch kein Wunder so viele leute wie sich da immer tümmeln das würde wohl nur die anderen blockieren, ebenso in der Wasch Lagune (heisst die so?).

Habt ihr da erfahrungen bzw. Plätze in der Umgebung wo man mit Hand waschen darf? In Mainz im Industriegebiet ist es wohl erlaubt so wie ich gelesen habe, gibt es sowas auch hier in der Umgebung?

Schönen Sonntag noch allen

doerty

Ähnliche Themen
40 Antworten

Hallo Norske, :)

leider passt das:

Zitat:

Am Gründonnerstag, 24. März 2005, ist ab 18 Uhr jegliche öffentliche Tanzveranstaltung verboten. Am Karfreitag, 25. März, und noch bis Karsamstag, 6 Uhr, sind keine öffentlichen Veranstaltungen erlaubt.

mit dem:

Zitat:

Veraltet? Naja wenn Du meinst. Stand des von mir zitierten Textes ist der 15. 03. 2010…

icht ganz zusammen. :confused:

Ich war eben anken (Aral-Kiel) und habe gefragt ob die WA in Betrieb sei. Antwort: "Ja klar." An der Shell-Tankstelle hab ich im Vorbeifahren gesehen wie jemand seinen Wagen mit der HD-Lanze bearbeitet hat. Also zumindest in SH scheint das Waschverbot nicht zu bestehen. Ich geb Dir aber recht, ich kann mich noch errinnern, dass vor Jahren selbst an normalen Sonntagen das Waschen nicht möglich war.

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

 

Ich war eben anken (Aral-Kiel) und habe gefragt ob die WA in Betrieb sei. Antwort: "Ja klar." An der Shell-Tankstelle hab ich im Vorbeifahren gesehen wie jemand seinen Wagen mit der HD-Lanze bearbeitet hat. Also zumindest in SH scheint das Waschverbot nicht zu bestehen. Ich geb Dir aber recht, ich kann mich noch errinnern, dass vor Jahren selbst an normalen Sonntagen das Waschen nicht möglich war.

Hallo Benjamin,

auch hier gilt wie so oft das Länderrecht, so dass jedes Bundesland frei entscheiden kann.

Bei uns im Saarland ist das sonntägliche Waschen in Anlagen und SB-Boxen immer noch verboten.

Gruß,

Micha

Zitat:

Original geschrieben von Sputzel-Records

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

 

Ich war eben anken (Aral-Kiel) und habe gefragt ob die WA in Betrieb sei. Antwort: "Ja klar." An der Shell-Tankstelle hab ich im Vorbeifahren gesehen wie jemand seinen Wagen mit der HD-Lanze bearbeitet hat. Also zumindest in SH scheint das Waschverbot nicht zu bestehen. Ich geb Dir aber recht, ich kann mich noch errinnern, dass vor Jahren selbst an normalen Sonntagen das Waschen nicht möglich war.

Hallo Benjamin,

auch hier gilt wie so oft das Länderrecht, so dass jedes Bundesland frei entscheiden kann.

Bei uns im Saarland ist das sonntägliche Waschen in Anlagen und SB-Boxen immer noch verboten.

Gruß,

Micha

Hinterweltler.. ;)

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

Zitat:

Original geschrieben von Sputzel-Records

 

Hallo Benjamin,

auch hier gilt wie so oft das Länderrecht, so dass jedes Bundesland frei entscheiden kann.

Bei uns im Saarland ist das sonntägliche Waschen in Anlagen und SB-Boxen immer noch verboten.

Gruß,

Micha

Hinterweltler.. ;)

...dafür darf ich auf meinem Grundstück waschen......*zungerausstreck.....;-)

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

Hallo Norske, :)

leider passt das:

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

Zitat:

Am Gründonnerstag, 24. März 2005, ist ab 18 Uhr jegliche öffentliche Tanzveranstaltung verboten. Am Karfreitag, 25. März, und noch bis Karsamstag, 6 Uhr, sind keine öffentlichen Veranstaltungen erlaubt.

mit dem:

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

Zitat:

Veraltet? Naja wenn Du meinst. Stand des von mir zitierten Textes ist der 15. 03. 2010…

icht ganz zusammen. :confused:

Ich war eben anken (Aral-Kiel) und habe gefragt ob die WA in Betrieb sei. Antwort: "Ja klar." An der Shell-Tankstelle hab ich im Vorbeifahren gesehen wie jemand seinen Wagen mit der HD-Lanze bearbeitet hat. Also zumindest in SH scheint das Waschverbot nicht zu bestehen. Ich geb Dir aber recht, ich kann mich noch errinnern, dass vor Jahren selbst an normalen Sonntagen das Waschen nicht möglich war.

Jepp, hast Recht, da hatte ich wohl den falschen Text einkopiert. Im Anhang jetzt der aktuelle…

BTW: Mit den Suchbegriffen "Einschränkungen Karwoche" lassen sich die Vorgaben in verschiedenen Regionen Deutschlands bei Tante Google finden.

Zitat:

Original geschrieben von Sputzel-Records

;-)

EV.....sonst wär ich schon längst ausgetreten:-)

Dann kommst Du definitiv in die Hölle, aber unsere ist deutlich angenehmer wie die der Katholiken – geradezu paradiesisch…

Könnten die Katholiken auch so haben, wollen sie aber nicht ;)

Grüsse

Norske

Interessant zu lesen ;)

Also Grundsätzlich ist die Handwäsche zu Hause nur verboten, weil nach Whg #19 keine Gefâhrdenden Stoffe ins Grundwasser gelangen dürfen.

Wenn du dir zu hause eine "Wanne" aus Teichfolie bastelst, kannst du deinen Wagen z uminsest Theoretisch zu Hause waschen.

In den Sb Waschboxen, kann ich dir als Betreiber nur folgendes sagen:

Bei wenig Waschbetrieb interessiert das keinen, was du da machst.

Und wie du selbst schon verstanden hast, ist dies bei großem Waschbetrieb nicht mölich. Da wird dich auch jeder Betreuer aus der Waschbox vertreiben.

Zu den Feiertagen, es gibt zu den Offnungstagen keine Bundeseinheitlich Regelungen.

Grundsätzlich gilt bei SB Boxen die "Richtlinie" 6.00 - 22.00 Uhr.

Das Regeln aber letztlich die Gemeinden und es liegt auch am Standort.

Du als Betreiber würdest ihm eine Handwäsche erlauben; interessant! Sollte der User seinen Wagen mit Mitteln waschen, die deine Anlage nur schwerlich neutralisieren kann, musst Du mehr Chemie zuführen um die Brühe für andere wieder "sauber" zu bekommen. Oder alternativ mehr Frischwasser verbrauchen! Entweder legst Du dann deine Kohle drauf oder andere User bekommen eine chemisch stark leastete Siff-Brühe zum waschen angeboten! 

 

:eek::cool:;)

 

Bevor jemand mit Handwäsche beginnt, sich die Mittel zeigen lassen!

 

P.S. Umweltgerechte Entsorgung ist das Zauberwort, auch wenn man sein Auto in die genannte Wanne stecken würde! Nicht unproblematisch....und Ölabscheider!

Gehen wir mal davon aus, das der User/Kunde nicht gerade die Ablassschraube der Ölwanne entfernt..

Bei Anlagen (zumindest Älter als 7 Jahre) gibt es keine Chemieabscheiderpflicht. Die EU Gurkenkrümmungsgesetze kamen erst in den letzten Jahren.

Schlammfang und Ölabscheider Selbstverständlich, aber die werden in jedem Fall "belastet".

Und wenn ein Förster oder Landwirt in dieser Jahreszeit kommt, dann füllt er die Schlammgrube mindestens um das 20fache gegenüber einem Eimer und Schwammwäschefetischisten.. Schlammfang/Ölabscheider ist "Sondermüll" und teuer.

Und ich denke zum Thema "neutralisieren" neigst du zur Dramatik ;)

Wir reden hier immerhin von Privaten Haushaltsreinigern (die so oder so in das Kanalsystem gelangen), oder den überwiegend professionell Verpackten und teuer verkauften Haushaltsmitteln, die wiederum diese ersetzen.

Wundermittel wirst du hier nicht finden und ich glaube kaum, das einer sein Auto in Literweise Säure PH 0 oder Lauge PH 14 ertränken wird. Und wenn er beides macht, dann neutralisiert er selbst. Das würde ich auch in jedem Fall zulassen, wenn ich es filmen darf ;)

Dazu musst auch den Anlagentyp beachten.

SB fahren z.B. auch heute noch zu 99% ausschließlich mit enthärtetem Frischwasser. Durchschnittlich mit 7-9 Liter pro Minute, brauchst du im Normalfall 30-50 Liter Wasser pro Wäsche.

Bei einer Portalen (Tankstelle) oder einer "Waschstrasse" mit durchlauf benötigt man ca. 300-400 Liter Wasser pro Wäsche. Im idealfall werden bis zu 90% davon wieder aufbereitet. Bzw. im Idealfall verkauft man so viele Wachswäschen, das der Prozentsatz der Aufbereitung schwindet..

 

 

Zitat:

Original geschrieben von MadDStylezz

nach dem die waschbox am rebstock dicht gemacht hat, fahre ich immer nach niedereschbach. neberm ikea ist ne kleine waschbox. die hat keine waschbürsten. sprich man kann nur mit eimer waschen. der betreiber hat mich auch schon beim waschen gesehn. gabs nie probleme!

Ich kram das mal wieder hervor: Nieder-Eschbach hat jetzt Bürsten und verbietet jegliche Benutzung von Schwämmen, Tüchern etc. Nicht gemeckert wird allerdings bei Hessol in Bad Vilbel-Massenheim.

Kann man noch irgendwo im Raum Frankfurt sein Auto per Hand waschen? Kann mir da jemand Tipps geben?

Musstest du gleich 3 Threads , die seit Jahren stillgelegt worden sind, hervorrufen.

Es hilft doch einfach mal die Threads gut durchzulesen, da hat man alles schon.

Oder einfach den ganzen Salat Google füttern.

 

Dann Telefonnummer der Waschplätze besorgen, anrufen , hingehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Handwäsche raum Frankfurt/Main-Oberursel