ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Haltbarkeit von Steuerketten - Frage an die echten Motorenprofis!

Haltbarkeit von Steuerketten - Frage an die echten Motorenprofis!

Themenstarteram 25. März 2016 um 16:26

Frage an die echten Motorprofis, nicht solche, die meinen irgendwelche Kommentare geben zu müssen, nur um mal wieder was sagen zu müssen, ich brauch keine Namen zu nennen!!!:

Wie lange halten so in der Regel Steuerketten von Motoren, die im Ölbad laufen. Kann man da ne Regel aufstellen, was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Kann man generell sagen:

400.000 km

600.000 km oder sogar noch mehr?

Manche sagten mir, mach dir keinen Kopf, die halten locker 500.000 km.

ja toll, und wenn ich irgendwann dann 480.000 drauf hab, soll ich dann wechseln?

Irgendeiner hat sich ja wohl bei den Motoren Gedanken gemacht, als er vor der Auswahl stand: Zahnriemen aus Gummi oder Steuerketten aus Stahl.

Was meint ihr, was zeigte euere tägliche Arbeit, wenn ihr so Motoren zerlegt oder repariert!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@duske schrieb am 2. April 2016 um 18:01:26 Uhr:

Zitat:

@Rael_Imperial schrieb am 2. April 2016 um 12:13:40 Uhr:

Habe ihn schon zwei oder dreimal dazu aufgefordert - bringt nichts.

Genauso wenig, dass er mal verstehen würde, dass VW nicht die Abgaswerte im Nachhinein geschönt hätte, sondern dass die Fahrzeuge im Rollenmodus tatsächlich sauberer liefen. Aber behauptet immer fleißig das Gegenteil und wirft mir Unkenntnis vor. Naja, diese Typen kenne ich hier bei MT zu Genüge. Weitere Diskussion zwecklos wegen fehlender Aussicht auf Erfolg.

_______________________________________________________

Wenn Deine Argumente wenigstens stichhaltig wären - sind sie aber nicht.

Als VW in usa zugeben musste, dass sie Schummelsofware verbauten, schoben sie gleichzeitig nach:

" Wir haben es nicht geschafft den Diesel sauber zu bekommen" Das hat der neue Präsident von VW

öffentlich in usa bekundet.

Also was denn nun, Rollenmodus sauber oder versuchst Du auch wie VW uns hier mit Schummelsoftware für dumm zu verkaufen ?

Dumm ist hier nur einer. Wenn Du Dir mal die Mühe machen würdest, Dich über die Dinge, über die Du hier schreibst, zu informieren oder, noch besser, mal den Originalbericht des ICCT zu lesen (so wie ich es getan habe), dann wüsstet Du, dass die Abgaswerte im Rollenmodus sehr wohl in Ordnung waren. Aber eben nur da, nicht auf der Straße. Und das hat der ICCT herausgefunden, das führte zum Skandal.

Ja, VW hat den Diesel nicht sauber bekommen - auf der Straße! Deshalb wurde die Schummelsoftware für den Prüfstand eingesetzt.

Nochmal erkläre ich Dir das nicht - take it or leave it! Aber dann lasse mich bitte mit Deinen weiteren geistigen Ergüssen in Ruhe.

178 weitere Antworten
Ähnliche Themen
178 Antworten

Mein W210, E240 hat ca. 255TKM drauf und läuft wie ein Neuwagen.

Themenstarteram 25. März 2016 um 20:54

Zitat:

@klamann15 schrieb am 25. März 2016 um 19:56:57 Uhr:

Mein W210, E240 hat ca. 255TKM drauf und läuft wie ein Neuwagen.

Bei dieser Laufleistung ist ein Motor grad mal eingelaufen, da "kratz ich den Garantieaufkleber" vom Zylinderkopf runter.

ja klar, ich denk da auch erst ab 350 - 400 t km dran.

Vorher kommt sowas net in die Tüte und wenn da ne Kette vorher reist oder sich längt, dass die Zeiten nicht mehr stimmen, dann ist es nicht gescheits.

Aber toi toi toi, bis jetzt noch nie was gewesen.

Man fragt ja nur und macht sich so seine Gedanken, wenn man mal "Sonntag Nachmittag bisschen Zeit hat ..."

Themenstarteram 25. März 2016 um 20:56

Ich ergänze mal und eröffne kein eigenes Thema:

Wie lange hält im Durchschnitt eine Kette im Verteilergetriebe? Hat da jemand Erfahrungen, also die Kette, die für die Vorderachse verantwortlich ist. Die Hinterachse wird ja durch die Viskodose und durchgehende Zahnräder/Wellen angetrieben.

Zitat:

@voedisch schrieb am 25. März 2016 um 19:30:42 Uhr:

kunststoffschienen gibts da keine, auch keine spanner. Alles ein System "Werksmässig" eingestellt.

Es ist ne Feingliedrige Kette mit mehr "Elementen" - ich sag mal wie ne hochfeste Kette in einem Verteilergetriebe als Lastverteilung zwischen Vorder- Hinterachse.

So etwas gibt es nicht. Eine Steurkette hat immer einen Kettenspanner und Führungsschienen. Und die sind heute aus Kunststoff, manche mit Metallkern und Kunststoffhülle. Und wenn etwas kaputt geht, dann meist genau diese Kunststoffschienen, nicht die Steurketten selbst. Die dann schlagende Steuerkette macht aber den Motor kaputt.

Zitat:

@voedisch schrieb am 25. März 2016 um 20:56:49 Uhr:

Ich ergänze mal und eröffne kein eigenes Thema:

Wie lange hält im Durchschnitt eine Kette im Verteilergetriebe? Hat da jemand Erfahrungen, also die Kette, die für die Vorderachse verantwortlich ist. Die Hinterachse wird ja durch die Viskodose und durchgehende Zahnräder/Wellen angetrieben.

Falsche Frage. Die Kette hält vermutlich ewig. Das belastete Bauteil eines VTG ist die Lamellenkupplung, die (bei BMW) den Vorderradantrieb an den durchgängigen Heckantrieb mit anbindet. Und diese Lamellenkupplung hält je nach Belastung lange oder weniger lange durch. Wer sie hoch belastet, muß mit vorzeitigem Verschleiß rechnen.

Also OHV Motoren haben keine laufschienen http://up.picr.de/5816348.jpg

Die Corvette fährt glaub immer noch so. Könnte sein das der V8 Mustang auch noch so fährt. Das sind dann aber die letzten ihrer Art.

Zitat:

@voedisch schrieb am 25. März 2016 um 16:48:14 Uhr:

Zitat:

@klamann15 schrieb am 25. März 2016 um 16:34:17 Uhr:

Im günstigsten Fall können Steuerketten ein ganzes Autoleben lang halten.

Mein Opa fährt einen über 30 Jahre alten Mercedes mit ca. 1.5 Millionen KM ohne Steuerkettenwechsel, Kupplungswechsel und auch ohne ZKD- Wechsel.

Sogar der Auspuff ist noch der erste.

ich dank dir.

ja so ähnlich wollt ich das hören.

1,5 mio km - 2 ist für mich auch ein echtes Autoleben. - (auch wenns die Hersteller net gerne hören mögen....)

Wenn ich Dir jetzt was erzähle was Du nicht hören willst, zähle ich zu den Ahnungslosen Laien.

Halte dich einfach an die Vorgaben der Hersteller. Denn das sind die Profis.

Themenstarteram 26. März 2016 um 0:04

Ja-Ho!

Danke für den schlauen Spruch, aber mal im ernst, sind wir hier in einem Forum oder brauchen wir das nicht!?

Wie bitte soll ich von nem Hersteller erfahren, wie lange so ne Kette hält!

Ich hab gewusst, irgendwer wird ne Antwort geben, die nicht zum Thema passt, aber ausgerechnet von Dir?!

Überlegs mal.

Ihr sprecht über Öle, wie lange Bremsbeläge halten, ob man Autos warmfahren soll, aber mal wieder ein Thema, das auch andere vielleicht interessiert, die auch sich überlegen, ob se bei 300 oder 600t oder ner Million km das Teil wechseln solln oder nicht, wird wieder für Schwachsinn erklärt.

Von mir aus machs wieder zu, bin ich ja gewohnt von dir, was weiter zu erwarten. Ich kanns auch mit Maschinenbauings besprechen, die u.a. Motoren konstruieren und mit beteiligt sind, aber heut oder morgen erreich ich da halt keinen.

Schena Ostern noch weiterhin.

Themenstarteram 26. März 2016 um 0:06

Zitat:

@Provaider schrieb am 25. März 2016 um 23:33:32 Uhr:

Also OHV Motoren haben keine laufschienen http://up.picr.de/5816348.jpg

Die Corvette fährt glaub immer noch so. Könnte sein das der V8 Mustang auch noch so fährt. Das sind dann aber die letzten ihrer Art.

ja genau, Ziel erkannt.

Exakt dieser Motor oder so ähnlich dürfte es sein, evtl. bissel überarbeitet damals von den Amis

Ich dank dir!

Themenstarteram 26. März 2016 um 0:09

Zitat:

@flat_D schrieb am 25. März 2016 um 23:06:29 Uhr:

Zitat:

@voedisch schrieb am 25. März 2016 um 19:30:42 Uhr:

kunststoffschienen gibts da keine, auch keine spanner. Alles ein System "Werksmässig" eingestellt.

Es ist ne Feingliedrige Kette mit mehr "Elementen" - ich sag mal wie ne hochfeste Kette in einem Verteilergetriebe als Lastverteilung zwischen Vorder- Hinterachse.

So etwas gibt es nicht. Eine Steurkette hat immer einen Kettenspanner und Führungsschienen. Und die sind heute aus Kunststoff, manche mit Metallkern und Kunststoffhülle. Und wenn etwas kaputt geht, dann meist genau diese Kunststoffschienen, nicht die Steurketten selbst. Die dann schlagende Steuerkette macht aber den Motor kaputt.

net ganz, weder im VTG noch im Motor hab ich Kunststoffgleitschienen.

Wenn Du solche geballte Kompetenzen an der Hand hast, warum fragst du dann in einem öffentlichen Forum?

Willst du die User als Ahnungslose Hobbyschrauber hinstellen?

Themenstarteram 26. März 2016 um 0:13

Beim VTG hab ich keine Lamellenkupplung in diesem Sinne. Eine Viscodose.

Der Antrieb zur Vorderachse wird über diese feingliedrigen Ketten gewährleistet.

Klar belast ich meinen Hobel mit Hängerbetrieb usw - nicht ruckartig, schonend.

Also muss diese Kette ja nur im Grunde den Antrieb der Vorderachse übernehmen und dort nur von einem Rad - hab noch keine Sperre vorne.

Hinten ist ne Sperre, die also die Kraft voll auf die Räder überträgt. Aber wie gesagt, das machen durchgehende Wellen und Zahnräder im VTG - keine Kette dieser Art.

Timing chain Chevy v8 simplex flat tapered lifter 120-140 k miles.

Duplex timing chain 200 + k miles.

Simplex roller cam 400 k + miles still on time.

Just 2 gears and chain.

Trams mission chain, never thought about it to change.

Rudiger

Zitat:

@voedisch schrieb am 26. März 2016 um 00:13:00 Uhr:

Beim VTG hab ich keine Lamellenkupplung in diesem Sinne. Eine Viscodose.

Der Antrieb zur Vorderachse wird über diese feingliedrigen Ketten gewährleistet.

Klar belast ich meinen Hobel mit Hängerbetrieb usw - nicht ruckartig, schonend.

Also muss diese Kette ja nur im Grunde den Antrieb der Vorderachse übernehmen und dort nur von einem Rad - hab noch keine Sperre vorne.

Hinten ist ne Sperre, die also die Kraft voll auf die Räder überträgt. Aber wie gesagt, das machen durchgehende Wellen und Zahnräder im VTG - keine Kette dieser Art.

Und was steckt in der Viscodose? Richtig, eine Lamellenkupplung mit Öl.

Themenstarteram 26. März 2016 um 15:50

mag sein, aber man wechselt doch keine Lamellen in der Dose sondern die komplette Einheit.

Danke, jetzt weis ich endlich mal, wie ne Viscodose funktioniert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Haltbarkeit von Steuerketten - Frage an die echten Motorenprofis!