ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Haftung Waschanlage Parkhilfe

Haftung Waschanlage Parkhilfe

Themenstarteram 30. März 2007 um 13:01

Gerade den schwarzen Teufel zum Frühjahrsputz in die Waschanlage gefahren. Kommt auch blitzeblank strahlend wieder raus, nur beim Rückwärtsfahren kommt die SID Meldung "Parkhilfe Fehler". Habe mich gleich beim Betriebsleiter der Waschanlage gemeldet ,der lehnt aber jede Haftung ab, schliesslich wäre ja jedes Auto waschanlagentauglich. Mein Hinweis daß der Kollege mit dem Hochdruckreiniger ja möglicherweise zu lange auf die Sensoren gehalten hätte wurde auch nicht akzeptiert.

Zwei Fragen habe ich:

1) Habe gerade mal die entsprechende Sicherung gezogen, hat aber leider nix geholfen, was könnte ich jetzt noch tun um zu sehen ob ich die Parkhilfe wieder hinkriege?

2) Wie sieht es mit der Haftung der Waschanlage aus? habe ich echt Pech gehabt oder müssen die für so was haften?

Schon mal danke für Eure Reaktion,

Saabagain

19 Antworten
am 4. April 2007 um 11:32

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

Autos die Probleme mit den Sensoren haben kann man eben nicht einfach mal durch die Waschstraße fahren, Punkt.

Herr Schröder hat immer basta gesagt und nicht Punkt.

Themenstarteram 4. April 2007 um 12:34

also ehrlich gesagt hatte ich noch mit keinem anderen Wagen Probleme mit den Parksensoren in der Waschstrasse. Ist wohl Teil der Exklusivität einen Saab zu fahren.... :cool: und scheinbar will er ja handgestreichelt und -gewaschen werden - no way! Ich glaub' ich kleb die Sensoren nächstes Mal einfach ab und dann mal schauen was passiert....

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

Nein, klappt nicht.

Willst Du erst in die Werkstatt und einen Notar aufsuchen bevor Du Dein Auto wäscht ?

Der Sensor legt auch keinen Fehler an wenn er etwas erkennt, er ist ja nicht defekt.

Autos die Probleme mit den Sensoren haben kann man eben nicht einfach mal durch die Waschstraße fahren, Punkt. Unseren Mini habe ich nicht durch die Waschstraße fahren können, bei den Fahrzeugen gab es zu viele Schäden (Spoiler abgerissen, A-Säulen Verkleidungen fliegen weg). Das liegt am Hersteller, nicht an der Wäsche. Der Kunde ist der Dumme.

Wieso ist der Kunde der Dumme?

Da müsste der Hersteller schon explizit darauf hinweisen, dass der Wagen nicht in die Waschanlage darf! Waschanlagen sind seit Jahren "Stand der Technik" und wenn das Auto nur über serienmässige Anbauteile verfügt die beim Waschgang Schaden nehmen hat entweder der Waschanlagenbetreiber zu haften oder eben der Hersteller. Das sollen dann doch die Beiden unter sich ausmachen. Ich verstehe Euer Problem nicht.

Markus

Zitat:

Original geschrieben von MadMax63

Ich verstehe Euer Problem nicht.

Stimmt. Also nochmals lesen! :D

Zitat:

Original geschrieben von MadMax63

Wieso ist der Kunde der Dumme?

Da müsste der Hersteller schon explizit darauf hinweisen, dass der Wagen nicht in die Waschanlage darf! Waschanlagen sind seit Jahren "Stand der Technik" und wenn das Auto nur über serienmässige Anbauteile verfügt die beim Waschgang Schaden nehmen hat entweder der Waschanlagenbetreiber zu haften oder eben der Hersteller. Das sollen dann doch die Beiden unter sich ausmachen. Ich verstehe Euer Problem nicht.

Markus

Stimmt! MeinWaschanlagenbetreiber hat ein Schreiben von Opel und Ford im Kassenraum hängen. Da wird darauf hingewiesen, dass bei den letzten Astras, Vectras bzw. Focus die Spiegel in der Waschanlage bleiben können. Ist dies der Fall, übernimmt der HERSTELLER die Kosten (Kulanzfall).

Frohe Ostern

Saabienche

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Haftung Waschanlage Parkhilfe