ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Häufigkeit Steinschlagschäden

Häufigkeit Steinschlagschäden

Audi A6, Audi S6, Audi RS6
Themenstarteram 26. August 2019 um 18:48

Ich habe meinen A6 nun seit November jnd heute wieder einen Steinschlag, fahre viel Autobahn.

Bei dem Vorgänger 4G hatte ich über die Laufzeit zwei Scheibenwechsel. Da waren die Einschläge klein und punktuell.

Jetzt ist das beim neuen der vierte Scheibenwechsel. Die Einschläge waren hier immer gleich wie eine Spinne in der Form.

Mir scheint, das liegt am Material der Oberfläche.

Wie ist da Eire Erfahrung?

20 Antworten

17.000 Km Scheibe wie Neu

Abstand? Straßenzustand? Gleiche Nutzung?

Soweit ich das kenne, müssten die Glasscheiben dann einen anderen Prozess in der Produktion haben. Das kann ich mir schlecht vorstellen. Die ändern da dran nicht freiwillig was. Auch Obsoleszenz kann da kaum eine Rolle spielen, denn das kostete uU mehr als es einbringt.

Der Gedanke ist mir abwegig.

Hatte selbst schon einmal kurz hintereinander die Frontscheibe auswechseln lassen müssen. Warten wir mal ab, was noch so als Reaktion kommt.

Themenstarteram 26. August 2019 um 22:33

Nochmal, falls ich mich nicht klar ausgedrückt habe. Es liegt natürlich an mir und den Gegebenheiten, dass ein Steinschlag passiert. Mir ist halt aufgefallen, dass beim 4K bei Steinschlag nun sofort ein grösserer Schaden entstand, ein Aufplatzen wie eine Spinnenform. Bisher kannte ich nur punktuelle Schäden, did mehr Schönheitsfehler waren

Also ich habe nun innerhalb weniger Wochen ebenfalls 2x die Frontscheibe gewechselt bekommen.

Asset.HEIC.jpg

Gleiches Problem bei mir - 2. Scheibenwechsel nach 18.000km und vergangene Woche schon wieder einen Steinschlag der irreparabel ist, somit kommt nun wieder ein Wechsel. So extrem hatte ich dies bei keinem anderen Auto und meine Fahrweise / Strecken sind recht konstant

Bei mir hat die Scheibe noch nichts abbekommen. Aber: die Stoßstange (schwarz) sieht nach 5000 km schon schlimmer aus als bei Fahrzeugen, die ich hatte und die schon mehr als 30000 km auf der Uhr hatten.

Habe meinen vorsichtshalber mit xpel Schutzfolie folieren lassen.

Also ich bin total frustriert. Mein Fahrzeug hat er erst 6000 Kilometer runter, und die Frontscheibe ist übersät von Steinschlägen und Kratzern. Ein schön horizontaler Kratzer befindet sich direkt im Sichtfeld, wahrscheinlich von der Waschanlage verursacht, kann ich aber nicht nachweisen. Ein anderer vom rechten Scheibenwischer einen schönen Halbkreis gezogen, da muss wohl etwas Schmutz unter dem Scheibenwischer gewesen sein. Ist zwar alles nicht verkehrsgefährdend, aber sehr unschön. Kann man so etwas über die Versicherung regeln, ist da eine Reparatur möglich oder hilft nur ein Komplettaustausch?

Zitat:

@Xanderhi schrieb am 4. September 2019 um 09:04:51 Uhr:

Bei mir hat die Scheibe noch nichts abbekommen. Aber: die Stoßstange (schwarz) sieht nach 5000 km schon schlimmer aus als bei Fahrzeugen, die ich hatte und die schon mehr als 30000 km auf der Uhr hatten.

Ich habe knapp 20.000KM auf der Uhr und das gleiche ;

fahre halt nicht soviel Autobahn, finde aber, dass diese ganzen Baustellen, der Strassenzustand und die Verkehrsdichte generell Steinschläge häufiger machen; immer mehr LKW wirbeln in Baustellen besonders viel Dreck auf;

Auch immer schlimmer:

wenn man irgenwelche wildgewordenen SUVs vor sich hat (zig Meter Abstand) , die beim drängeln auf der Autobahn ganz links oder auf der Landstrasse weit rechts fahren - dann hagelt es Dreck und Splitt, dank Riesenwalzen, kurzem Überhang und Vollgas.....

manchmal hat man geradezu den Eindruck, das sei Absicht....

Remix hat das sehr gut beschrieben mit den Ursachen.

Mich hat es Ende September auf Höhe HH-Volkspark bei ca. 100 Km/h nördlich des Elbtunnels erwischt (vor mir auch ein 4K, Mitte ein Lkw). Schaden an der Akustikfrontscheibe sieht aus wie immer, leider...

an KenniE und unverbindlich: Glas ist grds. Teilkasko, d.h. nur der SB (z.B. 0,-/150,- €) und keine Höherstufung wie bei der Vollkasko ohne Rabattretter. Versichert ist allgemein nur der Glasbruch ("Bruchschäden". grds. Scheiben, Außenspiegelglas und Leuchtenglas. Schau sonst mal in Deine Versicherungsbedingungen); alles andere wäre dann Vollkasko mit ggf. Höherstufung ohne Rabattretter (lohnt meist nicht wegen der SF-Verluste). Wenn Du einen Steinschlag hast, wäre der Teilkasko. Kratzer Waschanlage ist Haftpflicht der Waschanlage (Beweisnot), sonst Vollkasko. Kratzer wegen Dreck unter Scheibenwischer wäre kein Glasbruchschaden in der Teilkasko und ggf. Vollkasko.

Falls Leasing: die sind pingelig und versuchen Neuzustand. Da ist dann Austausch TK einfacher.

Img

Was mit auffällt ist der Umstand, dass relativ viele Steinschläge auch an der Seite auftreten. Ich habe sogar einen mit einer Delle (oder eher wellig, fast zu klein für eine Delle - sehr sehr klein, aber zumindest ich sehe es). Der Lack scheint sehr hart zu sein, das Blech an der Seite zu weich.

 

Ansonsten: genau @remix

Meine Scheibe hat es jetzt auch mitten im Sichtfeld erwischt. Autobahn 130 kmh limitiert und ACC auf Maximalabstand. Das Geräusch war total harmlos, trotzdem eine dicke Macke.

Ein großer Vertragshändler sollte einen Scheibentausch incl Justierung aller Assistenzsysteme kompetent ausführen können?Oder geht man doch besser zum "Scheibenspezialisten", da dort mehr Routine vorhanden ist? Das war vor einigen Jahren noch so...

Habe meine beim Audi zentrum tauschen lassen.

Kann nichts negatives berichten. Funktioniert alles wie es soll

Habe jetzt 33tkm runter und noch die erste Scheibe. Fahre aber hauptsächlich Landstraße.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Häufigkeit Steinschlagschäden