ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Habt ihr Probleme mit dem Toyota Yaris XP9?

Habt ihr Probleme mit dem Toyota Yaris XP9?

Toyota
Themenstarteram 10. Januar 2016 um 16:57

Hallo,

ich überlege ob ich mir einen Toyota Yaris ab 2005 zulege (schwanke zwischen Yaris, Aygo, Corolla E12 und Mazda 2), jedoch habe ich keine Ahnung von dem Auto und würde gerne wissen, ob es bei dem Modell irgendwelche Probleme gibt bzw, ob ihr damit Probleme hattet und worauf ich beim Kauf achten muss. Wie sieht es mit der Zuverlässigkeit und langlebigkeit des Autos aus?

 

MfG

Beste Antwort im Thema

Hallo, fahre nun seit gut 2 Jahren einen Yaris Xp9 von 2007 mit der Sol-Ausstattung und muss sagen ich habe noch nie ein so gutes Auto in den Fingern gehabt oder gefahren!

Habe den 1,4 Liter Diesel, für dich sicherlich nicht der richtige Motor aber grundsätzlich zum Auto:

Sehr angenehmes Fahrwerk, für einen Kleinwagen wirklich top, meiner Meinung nach noch ein Tick besser als das des Polo 9N/9N3.

Super guter Ein- und Ausstieg und dank der verschiebbaren Rücksitzbank ein echtes Raumwunder, ganz zurück geschoben finden 4 Erwachsene gut Platz und nach vorn geschoben geht der Großeinkauf problemlos in den Kofferraum. Einzig die Hutablage ist eine einzige Katastrophe :=)

Sehr übersichtlicher Wagen zum Ein- und Ausparken, durch die kurze Schnauze und das gerade abfallende Heck kommt man super auch in Enge Parklücken.

Die Verarbeitung ist einfach nur Top, zwar kein absoluter Hingucker im Innenraum aber technisch wohl einer der besten seiner Klasse, mein kleiner hat jetzt 330.000km auf der Uhr und noch nicht einen einzigen Defekt, Original Kupplung/Getriebe, Fahrwerk, Stoßdämpfer etc. und liegt immer noch super auf der Straße, der Unterboden sieht aus wie neu und selbst die Auspuffanlage ist noch in einem passablen Zustand.

Es gab bisher keine einzige Außerplanmäßige Reparatur, ich bin noch nie so günstig Auto gefahren.

Alles was gemacht wurde waren: Bremsscheiben und zweimal Klötze vorne, Bremsflüssigkeits- und Getriebe/MotorÖlwechsel(nach Vorschrift) und ein Scheinwerfer wegen Steinschlag, sowie einen abgefahrenen Außenspiegel und eine Windschutzscheibe sowie vorletztes Jahr eine neue Batterie ist bisher nichts gewesen.

Da hab ich an den Autos in der Familie in der Zeit weit mehr machen müssen.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Die Autotypen, die Du hier aufzählst, sind in drei Autoklassen aufgeteilt: Der Toyota Yaris und Mazda 2 gehören zur Kleinwagenklasse, der Corolla in der Golfklasse und der Aygo in der Kleinsteagenklasse. Man muss erstmal wissen, was brauche ich. Die PS fangen bei 69 Ps an (Aygo,Yaris) und hören bei 224 Ps auf(Corolla Ts Compressor). Fahre ich nur Kurzstrecken,will ich Komfort usw. Aber alle haben eins gemeinsam: sie sind alle sehr zuverlässig.

Wir haben einen Corolla e12 1.4l mit 97ps (2002) und einen Yaris XP9 1.33l mit 101ps (2009).

Beide machen bis jz keine Probleme und sind zuverlässig. Der Spritverbrauch bei beiden liegt ze 6,5l und 7,0l bei Fahrten auf der Landstraße und in Kleinstädten. Die Serviceintervalle sind jede 15.000km bzw 1x im Jahr, je nach dem was als erstes Eintritt. Die Kosten bleiben aber auch da niedrig.

Der Corolla hat ein etwas erhöhten Bremsverschleiß( ca 70.000km),was sich aber in grenzen hält. Das einzige was auf dich zukommen könnte, wäre die ein oder andere Rückrufaktion bei beiden Toyotas, dies ist aber für dich kostenlos. Beim Kauf der Fahrzeuge musst du eig auf nicht viel achten(meine Meinung, mal sehen was die anderen sagen)

 

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Zumindest XP9 und E12 halte ich aus eigener Erfahrung für absolut problemfrei. Fuhr ich 125tkm bzw. 210tkm ohne auch nur einen einzigen Defekt (abgesehen vom üblichen Verbrauch an Scheibenwischern, Glühlampen, Bremsbelägen und -scheiben...).

Bei uns gibt es einen Yaris XP9f Bj 2009 mit nun 150000km ohne Probleme. Das selbe gilt für den Corolla E12 aus 2004 mit nunmehr knapp 300000 km.

am 10. Januar 2016 um 23:17

Hallo, wenn man einen gepflegten Wagen dieser Modelle mit wenig km Laufleistung und regelmässiger Wartung kauft, hat man noch lange etwas davon. Fündig wird man eher im ländlichen Bereich, am besten über die Kleinanzeigen von der "Bucht". Bin so an einen tollen Ford gekommen, der nach über 10 Jahren noch wie neu roch.

Zitat:

@cashandcarry schrieb am 10. Januar 2016 um 23:17:14 Uhr:

Bin so an einen tollen Ford gekommen, der nach über 10 Jahren noch wie neu roch.

Dafür gibt's ja die Sprays im Baumarkt ;-)

Themenstarteram 11. Januar 2016 um 17:37

Danke für die Antworten.

@Mazda323GTR ich suche nur nach einem zuverlässigen Pkw, welcher selten in die Werkstatt muss und sparsam ist (sowohl Unterhalt als auch Verbrauch). Ich fahre fast ausschließlich in der Innenstadt bei überwiegend Kurzstrecken. In dem Auto sollten 4 Leute rein passen, darunter 2 kleine Kinder. Welche Fahrzeugklasse ist mir egal. Soll das Hauptfahrzeug werden. Fahren würde ich den bis zum Ende, weshalb der Wagen min. noch 7 Jahre ohne grosse Reperaturen halten muss.

Zum Yaris : ihr erwähntet teils Worte wie Anlasser kaputt... . Könntet ihr das genauer sagen? Weil ich früher einen Mercedes W211 E220CDI hatte und dort war immer irgendetwas kaputt. Zwar oft kleinere Teile (Anlasser), aber die gingen trotzdem stark ins Geld, da es oft war und ausserdem kann ich mir es nicht leisten wenn das Auto nicht startet, da ich extrem darauf angewiesen bin. Daher dachte ich auch an Toyota, Mazda, da ich gehört habe, dass diese extrem zuverlässig sind und so gut wie nie stehen bleiben.

Dann würde ich zum Yaris oder Mazda 2 Dy nehmen (beide hohes Dach und viel Platz). Alternativ zum Yaris wäre von der Tochterfirma Daihatsu Sirion M3. Genauso gut und günstiger. Die 1.Liter Motoren kommen von Daihatsu und sind im Yaris und Aygo verbaut und kosten in sachen Steuer 20Euro bzw 60Euro.

Von Problemen mit Anlassern bei den XP9 weiß ich nichts.

Die Vorfacelift Yaris XP9 hatten anfangs meines Wissens ab und an Probleme mit den ABS Sensoren.

am 12. Januar 2016 um 18:42

Nach ueber 200.000 km auf der Uhr ist der Bezug am Fahrersitz links ein wenig fusselig gerubbelt, die Wndschutzscheibe sieht aus wie sandgestrahlt und das Finish der Radioblende, wo ich zwecks Eingabe auf dem Touchscreen meine Hand ruhen lasse, etwas abgerieben. Ansonsten faehrt mein '07er noch wie neu, kein Klappern, kein Verwinden, und ausser den normalen Verschleissteilen musste ich noch nix ersetzen.

@Mercedesfan2010

Kurz mal OT und Hersteller- und Modell-übergreifend:

Bei vier Personen und evtl. Gepäck bzw. Einkäufen kann ich dir den Toyota Aygo aufgrund seiner

Größe nicht empfehlen.

Hast du dir schon mal den Honda Jazz angeschaut. Ab Bj. 2008 Modell GE als 1,2l oder 1,4l oder 1,3l DSI Hybriden. Unter 4 Meter kurz und ein echtes Raumwunder.

U.a. auch durch seine Rückbank (Magic Seats - wie Kinostühle hochklappbar).

Ein sehr zuverlässiges Auto und innen Platz ohne Ende, was man bei den Ausmaßen nicht vermutet.

Bauzeit 2008 bis 2014. Jetzt fallen gerade die Preise, weil der Nachfolger Jazz GK rausgekommen ist.

Nur mal so eine Idee.

Der Yaris ist zwar super zuverlässig, aber wäre mir persönlich mit 4 Personen etwas eng.

Der Aygo sowieso...;)

ciao Metallik

 

Also ich finde den Yaris geräumig, weil man die hintere Sitzbank nach hinten verschieben kann. Im Kofferraum is aber dann immer noch Platz für den Einkauf. Ausserdem kann man die Sitzbank in seiner Neigung verändern.

Nein, der Yaris ist für 4 erwachsene Personen wirklich nicht eng.

@Metallik, hast Du das selber überhaupt mal getestet?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Habt ihr Probleme mit dem Toyota Yaris XP9?