ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. hab zwei/drei Fragen zur R1100r

hab zwei/drei Fragen zur R1100r

Themenstarteram 29. September 2020 um 19:44

könnt ihr mir sagen was das Bremsflüssigkeit wechseln bei BMW an meiner R1100r mit ABS kostet?

Was ist das beste Motoroel für mich ?

Es soll Kerzen geben die das Schieberuckeln verbessert ?

Welche sind das ??

Vielen vielen Dank im vorraus Euch

Lg.

Beste Antwort im Thema

Für die Infos zum X4 könnte man sich auch für ne Stunde den Zugang zum AOS-System für 9€ kaufen unter https://aos.bmwgroup.com/web/oss/start ... ;) ... so mache ich es auch schonmal beim VAG ErWin-System (7€/h), da ich denke, für gut aufbereitete, qualifizierte Infos kann man durchaus auch schonmal ein paar Euros locker machen ...

344 weitere Antworten
Ähnliche Themen
344 Antworten

Als Motoröl nehme ich sein knapp 19 Jahren (120.000 km gesamt)ganz einfach das 20W50 von Louis ( Procycle). Zum Öl gibt es aber 1000 Meinungen.

Kerzen habe ich Iridium, allerdings habe ich auch keine Probleme mit dem Ruckeln. Synchronisation ist ALLES.

Bremsflüssigkeitswechsel mache ich schon ewig selber, kann also nichts zum Preis sagen. Da die 11R aber das ABS-2 hat, kann das jede Werkstatt machen. Ist einfach durchzuführen.

Themenstarteram 29. September 2020 um 21:13

Hi... ja, mit Oel ist immer so eine Sache.

aber 20er Oel ist schon recht dick... oder ich dachte an 10W60 Castrol

Also hat meine R1100r von Bauj. 2000

ABS-2 ?

Danke für deine Tips :-)

20W50 ist das Öl der Wahl (wie oben beschrieben)

Nimmst du ein zu dünnflüssiges oder gar vollsynthetisches, heissen deine nächste Themen "Hilfe meine R1100R klappert" oder "Hilfe meine R1100R drückt hie und da Öl raus..."

Ja, die hat ABS-2 (ABS 3 gab es erst ab der 1150er, sei froh, dass du das nicht hast), das lässt sich wie beschrieben recht herkömmlich wechseln, sollten die meisten freien Schrauber nicht viel mehr berechnen als für einen Bremsflüssigkeitstausch ohne ABS. (kann keinen Preis sagen, mach das auch seit Jahrzehnten selbst)

Die beiden Jungs haben schon recht was das Öl betrifft, alles andere treibt auch nur den Ölverbrauch in die Höhe.

Bremsflüssigkeit geht mit ein wenig Erfahrung und Werkstatthandbuch auch in Eigenregie, bzw bekommt bei ABS 2 auch jede freie Werkstatt hin. Erst bei ABS 3/I-ABS wird es teurer

@BMW-Onkel, sag mal kann man bei diesen wie der r1100r mit einfachen ABS Modulatoren auch mit Unterdruckpumpen die Flüssigkeit wechseln oder mögen die Modulatoren das nicht?

Bei meinen Autos mit ABS mache ich das immer damit.

Frage weil wir im HD Forum so ne Diskussion hatten und kamen da auch auf BMW Motorräder.

Geht normalerweise wie bei einer herkömmlichen Bremse über die Hand-/Fusshebel. Bei einem normalen Wechsel muss auch das ABS-Aggregat nicht unbedingt entlüftet werden, nur wenn es Probleme gibt. Die sog. "Befüllschnittstelle" an den Bremssätteln die ab 1999/2000 verbaut wurde, lässt sich problemlos gegen die normalen Entlüfter/Ablassschrauben wechseln. Das war nur eine Erleichterung für den :D . Ansonsten Reihenfolge beachten:

Wenn die ABS-2 Einheit tatsächlich mal entlüftet werden muss, weil z.B. das System komplett gespült wurde, geht das auch noch mit Hausmitteln:

Themenstarteram 30. September 2020 um 9:04

super, vielen Dank :-)

Gegen das Schieberucklen bzw. Konstantfahrruckeln helfen Iridium Zündkerzen nur bedingt. Viel wichtiger ist eine exakte Synchronisation der Drosselklappen. Anleitung gibt es hier: https://www.powerboxer.de/.../...nisieren-3-praktisches-vorgehen-r11x0

Wenn man dann noch synchronisierte (getillte) Einspritzdüsen von tills.de verwendet ist das Rucklen eigentlich weg. https://www.tills.de/Austausch-Kit-R1100.html oder gleich die ESP er 12er: https://www.tills.de/...---Upgrade-Kit-auf-12er---2-0---Plug-Play.html

Die Iridiumkerzen habe ich auch eigentlich nur zum Probieren eingeschraubt und das auch nur bei meiner 11S. Kann aber keine Vor/ Nachteile feststellen.

 

Was ganz anderes sind die Düsen von Tills. Die habe ich in der GS, die Laufruhe hat deutlich zugenommen.

Da ist eine Nachrüstung bei der S fällig, zumal das ja von den Kosten überschaubar ist.

Eine schlechte Motoreinstellung retten die aber auch nicht

Onkel, hat sich eigentlich erledigt, dank Joergs´s Anleitung konnte ich entnehmen das es bei diesem Modell geht mit Unterdruckabsaugung.

Frage bleibt nur welche Modelle bzw. welches ABS dafür nicht geeignet sein könnte oder geht es mit allen.

Themenstarteram 30. September 2020 um 15:56

ach noch was :-)))

lohnt sich ein BMC Luftfilter... ?

Ich möchte alle Oele wechseln... Wie geht ihr vor ?

Mein obiger Auszug stammt aus dem orig. Werkstatthandbuch Vers. 07/2001 also bis zum letzten Baujahr einer K12RS (589) mit ABS-2. Danach gab es dann das Facelift mit I-ABS.

Das ABS-2 sollte aber bei allen BMWs vom Prinzip her gleich sein. Abschaltbarkeit alà GS mal abgesehen. Das Handbuch zu R11.. lässt sich zu dem Thema ABS-2 nur spärlich aus, da wohl damals nur als Sonderausstattung verfügbar. Ich hatte es bei meiner R11GS mitgeordert, war ein Grund überhaupt auf BMW umzusteigen. Entweder gab es eine zusätzliche Werkstattanweisung oder sogar eine Schulung. Die K12 war die erste die es serienmäßig hatte.

Was aber deine Frage angeht, welche Modelle für die Unterdruckabsaugung geeignet sein könnten :confused:

Ab dem I-ABS, also mit Modelljahr 2001 wurden die Karten neu gemischt. Da bin ich dann aber raus. Es soll Leute geben, die es auch ohne MoDiTec o.ä. hinbekommen.

Danke dir derweil.

Mal sehen ob der Onkel uns dazu noch was sagen kann oder möchte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. hab zwei/drei Fragen zur R1100r