ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. H1 Travel bestellt

H1 Travel bestellt

Themenstarteram 30. Januar 2010 um 7:58

Hallo Forum,

in ca. 3 Monaten bin ich auch stolzer H1 - Besitzer.

Nachdem ich mich erst für einen T5 interessierte, habe ich nun einen H1 bestellt.

Der Grund: bei VW wurde ich bei verschiedenen Händlern nicht als Kunde sondern wie ein Bittsteller :mad: behandelt; scheinbar gehts denen noch zugut. Sowas hochnäsiges und arrogantes habe ich schon lange nicht mehr erlebt.

Das größte Problem beim H1 war einen Händler zu finden, der auch einen auf dem Hof stehen hat, lt. Aussage der Händler gehen die Dinger weg wie warme Semmeln.

Nachdem dieses Problem gelöst war, wurden verschiedene Angebote eingeholt.

Letzten Donnerstag habe ich dann einen H1 Travel 170PS in gray titanum bestellt. Als Extras habe ich noch eine AHK, einen Tempomat, die Armlehnen für die Vordersitze, ein CD-Radio und hintere Scheibenabdunkelung mitbestellt.

Als Liefertermin wurde Ende April - Mitte Mai genannt.

Jetzt hoffe ich, das die Wartezeit schnell vorbei geht :cool: .

Gruß Heiko

Ähnliche Themen
47 Antworten

Hallo Heiko,

Bei dem VW hat sicherlich auch der Preis eine Rolle gespielt, Oder ? Mal eben 10.000 Euro weniger, bei gleicher oder besserer Austattung. Wir hatten damals Glück das ein anderer Händler unseren Wagen auf dem Hof stehen hatte und unserer Händler ihn nur abholen mußte.

MFG

Stephan

am 30. Januar 2010 um 20:55

Hallo Heiko, da hatte ich mehr Glück. Vor genau einem Jahr sah ich meinen H1 bei meinem Händler stehen. Eben noch meine Frau überzeugt und schon war dieses Dickschiff meiner. In dem darauf folgenden Jahr hat er mir einfach nur Freude gemacht. 17000 km und als einzigsate Problem klappernde Schiebetüren, welche aber durch einen hervorragenden Meister in meiner Werkstatt zum schweigen gebracht wurden. Ich bin mir sicher das du an der rollenden "Schrankwand" viel Spass haben wirst.

Gruß vom Niederrhein

uth112

am 30. Januar 2010 um 21:00

ähnlich erging es mir auch. vw- und der hyndai händler befinden sich bei uns auf einer staße ;-) bei vw sprangen mir als erstes die preisauszeichnungen ins auge und bei hyndai ein schöner schwarzer premium. und selbiger stand auch sofort zur probefahrt bereit.

nebenan wollte man sich erst mal um nen termin bemühen...

also heiko, ich glaub du wirst es nicht bereuen.

Hallo Leute,

ein Bekannter von mir kam mit Euro 50.000 in bar in ein VW Autohaus um einen neuen Multivan zu kaufen, nachdem er dermassen unfreundlich behandelt wurde, zog er unverrichteter Dinge von dannen und kauften einen Mercedes Viano.

Ich bin nunmehr seid 29.01.10 stolzer Besitzer eines H1 Premium, nach Angaben meines Händlers war es der letzte Neuwagen in Deutschland von 250 Premium Sondermodelle (Vorführwagen ausgenommen) :-)

Themenstarteram 3. Februar 2010 um 17:40

Ich denke schon mit dem H1 die richtige Wahl getroffen zu haben :) .

Allein schon unter dem Aspekt der Zuverlässigkeit, was ich hier von H1 - Mängel lese sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem was man in div. T5 - Foren lesen kann.

Da pfeife ich auf das "Markenimage" und fahr mit dem gesparten Geld mit dem Wohnwagen im Schlepp in Urlaub :D .

Btw., gerade habe ich bei mobile verschiedene dt. 2010-er Modelle gesehen, die hatten einen Heckwischer.

..... bin mal gespannt, ob mein Kleiner auch einen hat ;)

Zitat:

Original geschrieben von Heiko.LS

Hallo Forum,

Der Grund: bei VW wurde ich bei verschiedenen Händlern nicht als Kunde sondern wie ein Bittsteller :mad: behandelt; scheinbar gehts denen noch zugut. Sowas hochnäsiges und arrogantes habe ich schon lange nicht mehr erlebt.

solche sachen hab ich auch erlebt...auch ein Vw-Händler;)

hatten vor, für meinen cousin einen polo classic zu kaufen, sind sogar

20 Km extra angereist.

Im Laden saßen die Verkäufer zusammen.Man , wie profesyonel die

es es tun.Bloss nicht hinsehen ( Kunde droht mit arbeit )

allein aus diesem Grund tun mir Autoläden,Werkstätten nicht leid,die

Pleite gehen.

Ach ja, das "neue "Auto wurde ein junger gebrauchter

vom freundlichen Opel Händler

zum Thread:

Glückwunsch zum neuen H1 Heiko.

denke auch,das du eine gesunde Entscheidung getroffen hast.

Der T5 ist natürlich auch ein gutes Auto,aber der Preis, die Optik

und die (asiatische) Zuverlässigkeit spricht

eindeutig für den Hyundai.

In meiner Heimat ( TR ) laufen von diesen dinger zu genüge, robust

und stark...

Gute und Unfallfreie Fahrt mit dem Koreaner

Hallo, habe Deinen Beitrag gelesen, kann nur gratulieren, ich arbeite selbst bei einem Hyundai-Vertragspartner und weiß wie gut diese Fahrzeuge sind. Als Vorführwagen hätte es ihn bei uns wohl mit weniger Wartezeit gegeben. Aber Vorfreude-schönste Freude!!!, Gruß, Peter

Hallo Peter,

Du schreibst "... und weiß wie gut diese Fahrzeuge sind". Kannst Du das vielleicht etwas konkreter machen?

Auch hier wären Fakten/Erfahrungen sehr wünschenswert. Kannst Du deine Andeutung untermauern?

 

Gruß

 

Joe

am 15. Februar 2010 um 21:22

Hallo,

trage mich auch bereits seit längerer Zeit mit dem Gedanken, einen H1 zu kaufen. Das einzige, was mich wirklich daran hindert, sind die hohen Unterhaltskosten (fast 500,- € Steuer !) und der nicht serienmäßige DPF. Eine Euro 4 - Einstufung ist wenig zukunftsträchtig. Weiß jemand, ob diesbezüglich Abhilfe seitens Hyundai geplant ist ? Schließlich verfügt der Spender Kia Sorento mittlerweile auch über einen moderneren Motor (2,2 L, 197 PS, Euro5).

Gruß

Dirk

Themenstarteram 16. Februar 2010 um 10:26

Hallo Dirk,

was Du sagst ist schon richtig.

Allerdings ist die Ersparnis beim Kaufpreis H1 zu T5 z.B. doch recht hoch (etwa 10000 - 12000.- €).

Auch ein T5 kostet Steuern, zwar weniger als der H1, aber man kann sich selbst ausrechnen wielange man fahren kann bis man die Kaufpreisersparnis aufgebraucht hat (so lange hält der H1 vermutlich garnicht ;) ).

Den fehlenden Partikelfilter finde ich eher von Vorteil.

Schau mal in den verschiedenen Markenforen nach, die Filter machen doch sehr oft Ärger.

Also freue ich mich über die grüne Plakette ohne Filter.

Ein Blick in die Glaskugel bringt eh nix, da die Herrschaften Politiker sowieso plan- und ziellos umher schießen.

...... daher freue ich mich auf meinen H1 :)

richtig !!

Ich verstehe mittlerweile auch,warum sich H zumindest beim H1 (=Nutzfahrzeug) das Drama mit dem DPF nicht angetan hat.

Wer wissen will warum, der möge mal im T5 Board diverse Threads u.a. zum Thema Longlifemärchen studieren.

Selbst bei den CRs ist das Thema Ölverdünnung noch ein Thema, wenn auch nicht mehr ganz so wie bei den PD.

Allerdings gibt es andere Systeme, die deutlich weniger Probleme machen sollen bei geschlossenen DPF:

- Einspritzung im Auslasskanal

- Additivzugabe

Die Nachrüstung von offenen DPF kann hier eine Kompromisslösung sein, aber nicht ganz so sauber.

Allerdings muss man fairerweise aber auch sagen, dass ein deutscher Hersteller es sich nicht mehr erlauben kann, Fahrzeuge ohne DPF auf den Markt zu schicken (selbst wenn sie wollten). Hier haben die Koraner wohl noch !! einen kleinen Vorteil, die Frage ist wie lange noch !!

 

Grüße

 

Joe

An Eiskamel:

Hallo nochmal, ich habe mir meine Meinung zum H1 aus dem Vergleich zu anderen aktuellen Hyundai-Modellen gebildet, ohne tief in die Problematik Unterhalt/Steuern/DPF etc. einzusteigen, weil ich denke, dass dieses zwar zum Gesamtpaket "Fahrzeug" gehört, jedoch nicht bei der Bewertung der Qualität des Fahrzeugs selbst ein Rolle spielt. Den H1 sehe ich nur zur Inspektion in der Werkstatt, nicht wegen klappernden Fahrwerksgeräuschen aufgrund ausgeschlagener Achsbuchsen, Stoßdämpferlagerungen etc., oder Beanstandungen von Kunden wegen zu hohem Kraftstoffverbrauch. Gruß Peter

Ich liebäugel auch schon länger mit dem H1. Ich war 14 Jahre Multivans gefahren und bin dann bei Einführung des T5 wegen eklatanten Modellmängeln (untaugliche Sitz-/Liegebank) und des extremen Preises auf einen Passat gewechselt. Qualitätsmäßig eine Katastrophe. Wandlung nach einem Jahr. Dann Hyundai entdeckt (Santa Fe) und seit 3 Jahren sehr zufrieden. Auch der DPF macht null Probleme.

Was mich vom H1 noch abhält, ist die Bestuhlung. Ich brauche eine Sitz-/Liegebank, da der Vorteil eines Vans für mich darin besteht, auch mal übers Wochenende zu campen. Die H1 Bestuhlung soll sogar extrem unflexibel sein.

Hat jemand eine Lösung? Beim T5 setzen sie ja jetzt mit den neuen Startlines preis- und ausstattungsmäßig die alte T4 Tradition fort.

 

am 24. April 2010 um 0:17

Hallo zusammen,

wieder einer mehr,habe heute einen H 1 Travel titanium grau bestellt.

170 PS und als Zubehör AHK und die Armlehnen,Scheiben werden auch noch getönt.Standheizung wird noch folgen und andere Felgen,hat da jemand einen Tip zwecks Alu-Felgen mit Sommerbereifung und Winterreifen(die auf die Stahlfelgen)?

Lieferzeit leider 2-3 Monate,was solls kann man nicht ändern.

Lg

Holger

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. H1 Travel bestellt