ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. H-1 Travel Prem. Autom., Tür-Schließanlage spinnt.

H-1 Travel Prem. Autom., Tür-Schließanlage spinnt.

Hyundai H-1 2 (TQ)
Themenstarteram 26. September 2012 um 12:05

Hallo Forum.

Noch auf dem Weg zur Werkstatt war mir klar, daß das schwierig werden wird. Einer Frau hätte ich an dieser Stelle vermutlich zur Umkehr geraten. Es geht um die Tür-Schließanlage meines H-1 Travel Prem. Autom. (EZ 02/2012).

Kurz zum Wording geschlossen/verriegelt: Zum Betreten des Fahrzeugs muß zuvor eine geschlossene Tür geöffnet werden. Eine geschlossene Tür kann verriegelt sein oder auch nicht.

Das Problem: Das Hauptproblem liegt wahrscheinlich darin, daß der Fehler nicht beliebig reproduzierbar ist und damit meiner Einschätzung nach das Potential für eine never ending story hat:

  1. Nach dem Verlassen des Fahrzeugs und dem Schliessen aller Türen eine einmalige Betätigung der Ein-Tasten-Funkbedienung (Klack-LangeBlink). Alle Türen sind jetzt verriegelt, bis auf eine. Das ist zumeist die Schiebetür auf der Backbord Seite. Sie ist als einzige nicht verriegelt und läßt sich somit wieder öffnen. Ein Zustand der eigentlich gar nicht eintreten dürfte. Abhilfe: Mehrmaliges betätigen der Funkbedienung.
  2. Nach dem Verlassen des Fahrzeugs und dem Schliessen aller Türen eine einmalige Betätigung der Ein-Tasten-Funkbedienung und nichts, weder ein Klack-LangeBlink noch ein Klick-BlinkBlink, Null! Fernbedienung ist scheinbar tot. Abhilfe: Verriegeln des Fahrzeugs mit Hilfe des Schlüssels am Schloß der Fahrertür.
  3. Innerhalb der Situation 2.: Die Schließanlage reagiert auch nicht mehr auf das Drehen des Schlüssels im Schloß der Fahrertür. Und nun? Fiasko? Könnte man meinen. Tatsächlich funktioniert jetzt aber plötzlich nach Abziehen des Schlüssels aus dem Schloß der Fahrertür die Funk-Fernbedienung wieder.

Erwartungsgemäß konnte ich dieses Phänomen in der Werkstatt nicht demonstrieren, da der Fehler eben nur sporadisch und relativ selten auftritt. Dennoch hat er bereits eine gewisse Paranoia bei mir erzeugt.

Der Meister ("Das sollte eigentlich nicht passieren." [freundliche Form von: "Das kann gar nicht sein."] und weiter: "Das haben wir noch nie gehabt.") tippt auf einen Defekt des Hauptschließmoduls in der Fahrertür, das als Master für alle anderen Türen wirkt. Diese Komponente wird nächste Woche auf Verdacht ausgetauscht. Punkt 2. würde zwar auf eine leere Batterie im Schlüssel hindeuten, könne aber nicht die Punkte 1. und 3. erklären, so der Meister weiter.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit der Tür-Schließanlage des H-1 Travel?

Gruß Rüdiger

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo !

Problem hatte ich auch mal das eine Tür nicht geschlossen wurde beim betätigen der FFB ! Habe die Kontakte gesäubert und bis jetzt alles in Ordnung !

Werde aber nochmal drauf achten ! Nicht das die Kiste schön offen herumsteht !

Gruß Hermann

Hallo,

wenn das Auto verriegelt war und du es wieder entriegelst bleibt dann hin und wieder die Beifahrer-Schiebetür(Backbord??) verriegelt?

Grüße

Robby

Na, das kenn' ich doch. Hatte mein H1 Bj. 09 auch - mit dem gleichen Werkstattergebnis: Gibt's nicht/kann nicht sein/haben das oft geprüft, ist nie passiert ...

Mir wurde es so erklärt: Komplette ZV ist ein Kreis, es kann also nicht sein, dass einzelne Türen nicht verriegeln. Mein Hinweis, dass der Kreis an jeder Tür einen Abzweig hat: "ach so, ja stimmt".

Nächster Kommentar: "Kommt sonst erst nach vier oder fünf Jahren vor, wenn die Kabelstränge mürb werden".

Lösung war bis jetzt erfolgreich: Alle Türkontakte neu einstellen lassen und Hauptsteuerung der ZV tauschen.

Themenstarteram 26. September 2012 um 17:39

Hallo und Danke für Eure Antworten,

an H1Tuner: Hallo Robby, nein, mit der Beifahrer-Schiebetür (Steuerbord) konnte ich den umgekehrten Fall, also Tür entriegelt nicht, bisher noch nicht feststellen.

an Kuechencheffe und premiumH1: Das mit den Türkontakten ist ein guter Hinweis; werde das kommende Woche mit dem Meister besprechen.

Gruß Rüdiger

Hallo,

das Thema findest du, wenn du unter Suche H-1 eingibst. Da lassen sich sehr viele über das Thema aus. Einer hat geschrieben, dass er mittels Gummi die Kontakte etwas mehr "hervorgehoben" hat und jetzt alles wieder funktioniert.

Die Reaktionen der dazugehörigen Werkstätten waren die gleichen wie von Dir beschrieben.

Gruß aus Franken

Themenstarteram 27. September 2012 um 9:02

Hallo Busfahrer1129,

guter Punkt; hatte zwar im Vorfeld meiner Kaufentscheidung zu Beginn dieses Jahres hier im Forum alle H-1 relevanten Themen bis etwa Ende 2010 zurückgelesen, aber das Thema Türschlösser dabei offensichtlich nicht mehr auf meinem Schirm gehabt. Wie auch immer, bin jetzt aber beruhigt, daß das scheinbar kein Exotenthema ist. Dieses Forum finde ich übrigens wirklich klasse.

Gruß Rüdiger

Hallo,

das Problem hatte ich an meinem H1 auch Bj. 2009.

Bei mir war das Problem an der Heckklappe , ganz genau

die Zuleitungen rechts und links oben.

Da waren die Kabel entweder ganz durch oder die Isolierung angegriffen

dass die Türen nur sporadisch schlossen je nachdem wie sie Kontakt bekamen.

Ich habe dann alle Kabel an den besagten Stellen durchtrennt und

durch sehr weiche ( flexible ) Leitungen ersetzt seitdem habe ich ruhe.

Im Bild sieht man wie das aussieht.

Gruß Thomas

Wp-000056
Themenstarteram 29. Oktober 2012 um 9:42

Hallo Forum,

abschließend, zumindest von meiner Seite, noch kurz das Ergebnis in der Sache. Nach Auskunft der Werkstatt wurde das Hauptschließmodul für alle Türen in der Fahrertür erneuert. Danach verriegelten alle Türen wieder zuverlässig, sofern jetzt die Funkbedienung überhaupt noch Wirkung zeigte. Meine Rückfrage bei der Werkstatt, ob man auch die Batterie im Schlüssel erneuert hätte, wurde verneint. Später in der Werkstatt, der Meister: "Man sieht doch, daß die Batterie fast leer ist; die LED blinkt doch nur noch schwach." Ja wie dumm von mir. Wußte gar nicht, daß da überhaupt eine LED drin ist.

Es wäre schön, wenn Werkstätten ein Problem einfach mal zu Ende denken würden, dann wäre der Zeitaufwand bei Werkstattbesuchen auf beiden Seiten nur noch halb so groß.

Ob die Türen jetzt wirklich alle zuverlässig verriegeln weiß ich nicht. Allein die Antwort auf die noch nie gestellte Frage: "Wer würde schon einen H-1 klauen", gibt mir die notwendige Gelassenheit.

Gruß Rüdiger

Hallo Rüdiger,

Da bleibt mir nur zu hoffen, dass Du weitere Problemchen hast, Du schreibst so nett.

Danke dafür:)

Dachte nicht, dass mich mit dem Heins das alte Sharan-Problem wieder einholt. :eek:

Grüße aus dem hohen Norden

HjoX

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 16:01

Hallo nochmal,

eigentlich hatte ich mit diesem Thema längst abgeschlossen. Aber das ist jetzt auch völlig unerheblich, denn drei- bis viermal pro Monat habe ich immer noch dieses Problem:

Fahrzeug abstellen, aussteigen, alle Türen schließen, Verriegelungstaste am Schlüssel drücken und ... nichts! Kein Klack, kein Blink, Null.

In diesem Zustand kann man folgendes machen: Eine Tür öffnen, Schlüssel ganz in das Zündschloß stecken und gleich wieder abziehen (keine Zündung). Tür wieder schließen, Taster am Schlüssel drücken und ... Klack, Blink, Bingo. Das funktioniert immer.

Und nun die Frage: Findet bei dem direkten Kontakt zwischen Fahrzeug und Schlüssel eine Art Autorisierung bzw. Authentifikation statt, die verloren gehen kann und dann genau dieses Problem verursacht? Ich frage das nur, weil der Werkstattmeister bei der nächsten Gelegenheit die Verkabelung sämtlicher Schlösser überprüfen will. Eine grauenhafte Vorstellung. Dieses ständige rumgefrickel bei absoluter Planlosigkeit.

Gruß Rüdiger

Zusatzfrage: Läßt sich der Rückwärtsgang-Beep (Automatik) wegprogrammieren?

Moin,

ich bin ja kein Experte, aber bei der Schilderung kommt mir ne Idee:

Wenn der Schlüssel im Zündschloss steckt ist die Fernbedienung soweit ich meine deaktiviert.

Kann es sein das dein Zündschloss etwas bockig ist und nicht mitbekommt das der Schlüssel nicht mehr im Schloss steckt?

Wie gesagt, nur ne Idee.

Zum Piep beim Rückwärtsgang:

Das ist die Bestätigung das die Einparkhilfe funktioniert. Wenns nicht piept kann nach gehör einparken teuer werden ;-)

Hallo Rüdiger

 

Lass doch den Schlüssel auch noch checken. Solltest Du ihn mal auf den Boden fallengelassen haben, lohnt sich eine Uebrprüfung allemal. Die Dinger sind nämlich überhaupt nicht stossicher. Hatte dasselbe beim VW. Am Schluss kam raus dass die Electronik im Schlüssel einen Wackelkontakt hatte. War dann problemlos und zügig behoben. Seitdem habe ich einen Schlüsselring am Gürtel :-)

 

südgrussvomrolf

Themenstarteram 3. Januar 2013 um 14:13

Hallo thor251 und zaparo, danke für Eure Rückmeldungen.

thor251, die Logik Deiner Überlegung mit dem Schlüssel und dem Schloß ist allerdings bestechend; das habe ich mir mal auf meiner Werkstattliste notiert. Daß mit dem Beep und der Einparkhilfe wußte ich auch noch nicht. Dann höre ich allerdings lieber diesen Beep statt des endzeitlichen Geräuschs einer sich gerade kaltverformenden Kunststoffstoßstange.

zaparo, der Schlüssel ist mir tatsächlich schon zigmal heruntergefallen. Ich werde den Werkstatt-Termin noch etwas schieben und ab jetzt den neuen Zweitschlüssel benutzen. Sollte es an einem Wackelkontakt im Schlüssel liegen, wäre das dann feststellbar.

Gruß Rüdiger

Hallo,

Hat von Euch jemand schon einmal das Schloss der Schiebetür rechts gewechselt und könnte mir eine Art Anleitung geben ?Die Werkstatt will dafür 200 Euro haben. Und das denke ich muss nicht sein. Bitte um Antwort !

MfG

Stephan

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wechsel Schloß Schiebetür rechts Hyundai H1 Travel' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. H-1 Travel Prem. Autom., Tür-Schließanlage spinnt.