• Online: 7.710

Opel
Opel

Gute Nachrichten!

Maxjonimus Maxjonimus

Editierwichtel

VW

Gute Nachrichten!

Zitat:

Original geschrieben von puddis

Es bleibt einfach festzustellen, dass deine vertretenen Meinungen inkonsistent sind. Sollte doch nicht schwerfallen, den gleichen Anspruch an andere Dinge als das Kofferraumvolumen zu stellen.

Nein, sind sie garnicht.

 

Vectoura hat sehr anschaulich erklärt, wie die Unterschiede in den Zahlen zustandegekommen sind und ebenfalls gesagt, dass sich eben manche Journalisten da einen Kopf drüber machen, andere eben nicht.

 

Dass er schlampiges Handling mit Zahlen in der Presse gutheißt, sehe ich nicht. Eine Inkonsistenz in seinen Meinungen ist nicht auszumachen, solche Unterstellungen führen auch zu nichts, außer, dass jemand versucht, einen anderen User in der Öffentlichkeit zu beschädigen.

 

Und davon halte ich garnichts.


Editon2003 Editon2003

1.Opel Jagdgeschwader

Insignia

Zitat:

Original geschrieben von Dudenhoeffer

Auch wenn das umstritten sein dürfte: Der Dude war Opel eigentlich in den letzten Jahren sehr positiv eingestellt:

 

Opel Insignia zeigt, wo es lang geht

Opel durchaus wettbewerbsfähig

Opel und Uni Duisburg-Essen vertiefen Zusammenarbeit

 

und (der Insektenvernichter wird frohlocken) VW-kritisch:

Wolfsburg entscheidet

 

Ein Schelm, wer denkt, das könne an seiner CV liegen:

1985-1987 Analyst Business Plan / Marketing ADAM OPEL AG

Seine Parteinahme gegen Piech und für Porsche vielleicht daran:

1987-1990 Leiter Marketing-Strategien & Research Dr. Ing. h.c. F. PORSCHE AG

Quelle

....alles alte Kamellen....

siehe auch:http://spiegelkritik.de/2006/08/11/der-dudenhoeffer-streit/

also ist wohl die gesamte deutsche Automobilindustrie in irgendeiner Form vom Dudi-Virus betroffen,:)


puddis puddis

VW

Zitat:

Original geschrieben von Maxjonimus

Zitat:

Original geschrieben von puddis

Es bleibt einfach festzustellen, dass deine vertretenen Meinungen inkonsistent sind. Sollte doch nicht schwerfallen, den gleichen Anspruch an andere Dinge als das Kofferraumvolumen zu stellen.

Nein, sind sie garnicht.

 

Vectoura hat sehr anschaulich erklärt, wie die Unterschiede in den Zahlen zustandegekommen sind und ebenfalls gesagt, dass sich eben manche Journalisten da einen Kopf drüber machen, andere eben nicht.

 

Dass er schlampiges Handling mit Zahlen in der Presse gutheißt, sehe ich nicht. Eine Inkonsistenz in seinen Meinungen ist nicht auszumachen, solche Unterstellungen führen auch zu nichts, außer, dass jemand versucht, einen anderen User in der Öffentlichkeit zu beschädigen.

 

Und davon halte ich garnichts.

Beschädigen? Nein.

 

Ich finde aber schon, dass sein Maßstab an "seriösen" Journalismus anhand der zwei Beispielen differiert (zumindest zeigt er nicht die gleiche Leidenschaft beim Thema Verluste wie beim Thema Kofferraumgröße). Aber das mag auch der persönlichen Wertigkeit der Sachverhalte geschuldet sein.

 

Im Übrigen ging es mir in meinem Ausgangsposting um seine süffisanten Bemerkungen, welche zu seiner ansonsten sachlichen Art nicht passen.


Maxjonimus Maxjonimus

Editierwichtel

VW

Zitat:

Original geschrieben von puddis

Ich finde aber schon, dass sein Maßstab an "seriösen" Journalismus anhand der zwei Beispielen differiert (zumindest zeigt er nicht die gleiche Leidenschaft beim Thema Verluste wie beim Thema Kofferraumgröße). Aber das mag auch der persönlichen Wertigkeit der Sachverhalte geschuldet sein.

Die Differenz bei den Verlusten beträgt auch nur 11%, bei den Kofferräumen dagegen sind es knapp 33%.

 

Schon möglich, dass man da mit unterschiedlichem Maßstab misst.


Feivel88 Feivel88

la vida es una tombola

Kadett

Zitat:

Original geschrieben von Editon2003

Zitat:

Original geschrieben von Dudenhoeffer

Auch wenn das umstritten sein dürfte: Der Dude war Opel eigentlich in den letzten Jahren sehr positiv eingestellt:

 

Opel Insignia zeigt, wo es lang geht

Opel durchaus wettbewerbsfähig

Opel und Uni Duisburg-Essen vertiefen Zusammenarbeit

 

und (der Insektenvernichter wird frohlocken) VW-kritisch:

Wolfsburg entscheidet

 

Ein Schelm, wer denkt, das könne an seiner CV liegen:

1985-1987 Analyst Business Plan / Marketing ADAM OPEL AG

Seine Parteinahme gegen Piech und für Porsche vielleicht daran:

1987-1990 Leiter Marketing-Strategien & Research Dr. Ing. h.c. F. PORSCHE AG

Quelle

....alles alte Kamellen....

siehe auch:http://spiegelkritik.de/2006/08/11/der-dudenhoeffer-streit/

also ist wohl die gesamte deutsche Automobilindustrie in irgendeiner Form vom Dudi-Virus betroffen,:)

Erinnert mich ein bisschen an Thilo Sarrazin..

 

vielleicht sagt er ja auch so gesehen... nur die Wahrheit..

 

Wer weiss...


vectoura vectoura

Gute Nachrichten!

Zitat:

Original geschrieben von puddis

Zitat:

Original geschrieben von Maxjonimus

 

Nein, sind sie garnicht.

 

Vectoura hat sehr anschaulich erklärt, wie die Unterschiede in den Zahlen zustandegekommen sind und ebenfalls gesagt, dass sich eben manche Journalisten da einen Kopf drüber machen, andere eben nicht.

 

Dass er schlampiges Handling mit Zahlen in der Presse gutheißt, sehe ich nicht. Eine Inkonsistenz in seinen Meinungen ist nicht auszumachen, solche Unterstellungen führen auch zu nichts, außer, dass jemand versucht, einen anderen User in der Öffentlichkeit zu beschädigen.

 

Und davon halte ich garnichts.

Beschädigen? Nein.

 

Ich finde aber schon, dass sein Maßstab an "seriösen" Journalismus anhand der zwei Beispielen differiert (zumindest zeigt er nicht die gleiche Leidenschaft beim Thema Verluste wie beim Thema Kofferraumgröße). Aber das mag auch der persönlichen Wertigkeit der Sachverhalte geschuldet sein.

 

Im Übrigen ging es mir in meinem Ausgangsposting um seine süffisanten Bemerkungen, welche zu seiner ansonsten sachlichen Art nicht passen.

@puddis,

 

1. Hat bisher niemand hier belegt, dass die öffentlich vermeldeten Verlustangaben von Opel tatsächlich zwischen 1,6 Mrd. $ und 1,8 Mrd.$ schwanken. Das wurde lediglich (dabei aber wie fast immer ohne Quellennachweise) von "Fliegentod" so behauptet.

 

2. Wäre dann, wenn derartige Abweichungen bei den Verlustangaben überhaupt so vermeldet worden sind, zu klären, zu welchem Zeitpunkt diese Angaben öffentlich wurden bzw. ob man zu diesen Zeitpunkten überhaupt eine genaue(re) Angabe hätte machen. Denn die Bilanzierung von GM für GME/Opel lag erst Mitte Februar vor, alle vorherigen Angaben waren Schätzungen und das kann (konnte) man den meldungen auch entnehmen.

 

3. Ist dann auch die Abweichung der verschiedenen Höhen der Opel-Verluste geringer als angenommen, nämlich schwankend um den relativ genauen (weil auch gerundet) Wert von 1,76 Mrd. $ und nicht als Differenz von Schätzungen, welche je nach Währung mal 1,4 Mrd. € (bitte hier Wechselkurs zum Meldungsstichtag ebachten) bis eben (vielleicht) "ca." 1,8 Mrd. $ betrugen.

 

Anhand dieser, eigentlich völlig überflüssigen, weil wirklich banalen, Erläuterungen kann man klar sehen, dass es keinen Grund gibt, über die angeblich starken Unterschiede bei den vermeldeten Opel-Verlusten weiter umfangreich zu diskutieren, die (bisher noch nicht nachgewiesenen) Schwankungen sind nämlich erklärbar und in ihrer Höhe vernachlässigbar.

 

4. Ist deine Intention meiner Meinung nach schlichtweg "Streit", denn du hast bisher bei keiner dieser Diskussionen hier sachliche Einwendungen angebracht geschweige denn eine Argumentation aufgebaut. Einfach nur meine Argumentations-und Beweisketten zu kritisieren, ohne dabei eigen sachliche und nachvollziehbare Argumente anzubringen ist wirklich nur "billig", aber es steht letzlich jedem frei sich hier so zu präsentieren, wie er es mag oder vermag.

 

 

Viele Grüße, vectoura


puddis puddis

VW

Zitat:

Original geschrieben von vectoura

 

Zitat:

1. Hat bisher niemand hier belegt, dass die öffentlich vermeldeten Verlustangaben von Opel tatsächlich zwischen 1,6 Mrd. $ und 1,8 Mrd.$ schwanken. Das wurde lediglich (dabei aber wie fast immer ohne Quellennachweise) von "Fliegentod" so behauptet.

Der Beitrag von "Fliegentod", auf den ich mich auf Seite 331 beziehe, hat er das nicht behauptet, sondern einfach nur die Frage gestellt, welche Zahl denn nun richtig ist. Die 1,6 Mrd. stammen aus dem Artikel, welchen "cone-A" gepostet hat. Daher finde ich die Frage legitim und es hat mich auch interessiert. Ob "Fliegentod" das an anderer Stelle als Faktum darstellt, nun ja... keine Ahnung.

 

Zitat:

3. Ist dann auch die Abweichung der verschiedenen Höhen der Opel-Verluste geringer als angenommen, nämlich schwankend um den relativ genauen (weil auch gerundet) Wert von 1,76 Mrd. $ und nicht als Differenz von Schätzungen, welche je nach Währung mal 1,4 Mrd. € (bitte hier Wechselkurs zum Meldungsstichtag ebachten) bis eben (vielleicht) "ca." 1,8 Mrd. $ betrugen.

Vom Grundtenor gebe ich dir vollkommen recht, dass ein Verlust von 1,6 oder 1,76 oder 1,8 Mrd. $ sehr schlecht ist. Allerdings hätte ich von dem Jounalisten eine saubere Recherche erwartet ;)

 

Zitat:

4. Ist deine Intention meiner Meinung nach schlichtweg "Streit", denn du hast bisher bei keiner dieser Diskussionen hier sachliche Einwendungen angebracht geschweige denn eine Argumentation aufgebaut. Einfach nur meine Argumentations-und Beweisketten zu kritisieren, ohne dabei eigen sachliche und nachvollziehbare Argumente anzubringen ist wirklich nur "billig", aber es steht letzlich jedem frei sich hier so zu präsentieren, wie er es mag oder vermag.

Das ist einfach eine Unterstellung deinerseits. Wenn man was in die Welt setzt, können sicherlich die eine oder andere Rückfrage kommen. Und deine Anmerkung "billig" passt nahtlos zu deinem Kommentar "Darauf kann aber auch jeder ohne vorheriges Gehirndoping kommen."


Editon2003 Editon2003

1.Opel Jagdgeschwader

Insignia

....könnt ihr das freundlicherweise per PN weiter ausfechten.....


vectoura vectoura

"So wie es in den Wald hineinschallt, so schallt es auch heraus."

 

Wenn mich jemand ernsthaft, sachlich interessiert etwas fragt, dann bekommt derjenige auch auf Wunsch eine "knochentrockene" sachliche Antwort. Auf alle anderen, mich betreffende oder mich interessierende Beiträge, ohne eine für mich erkennbare sachliche Intention antworte ich dann eben nach Belieben...und da kann dann so ziemlich alles, also von "Süffisanz" über "Ironie" und "Satire" bis hin zum "Galgenhumor" oder einem "sich selbst auf die Schippe nehmen" dabei sein...sorry.

 

 

Viele Grüße, vectoura


vectoura vectoura

Zitat:

Original geschrieben von Editon2003

....könnt ihr das freundlicherweise per PN weiter ausfechten.....

...sagte der Mitfavorit um den Titel des OT-Königs...

 

 

Viele Grüße, vectoura


Feivel88 Feivel88

la vida es una tombola

Kadett

Gute Nachrichten!

Jetzt spammt bitte nicht mehr mit so einer diskussion weiter den "Gute Nachrichten" Thread zu..

 

Ich glaube ihr dreht euch seit 2 Seiten schon im Kreis :-)

 

Der Thread hat sowas doch gar nicht verdient.. Außerdem gibt der Klügere immer nach.. und ich bin ein Dickkopf!

 

Waren wir nicht beim

 

Nur 99g/km CO2: Sparsamster und sauberster Opel Astra aller Zeiten..

 

stehen geblieben?


cone-A cone-A

Insignia

Nö. Eigentlich waren wir schon dabei, daß der Astra GTC als Buick in den USA verkauft werden soll.

 

:D


TomNeumann TomNeumann

Das hier fand ich recht positiv:

http://www.automobilwoche.de/.../man-muss-nicht-uberall-benchmark-sein

 

Grüße

Tom


PtOwEr PtOwEr

Ich lebe Autos

Astra

GM stärkt Opel den Rücken

 

Unter Rücken stärken verstehe ich zwar was anderes aber gut...


AZiBACK AZiBACK

Wenn Du einen sicheren Arbeitsplatz suchst werde Beamter. Das ist doch vollkommen Latte, ob es dem Unternehmen im Allgemeinen gut oder schlecht geht oder ob es verkauft wird oder nicht. Für die Arbeitsplatzsicherheit ist es ohne Belang - es können jeden Tag neue "Optimierungen" kommen, die mit dem Unternehmen in der Öffentlichkeitswahrnehmung wenig bis nichts zu tun haben, aber morgen zur Schließung der gesamten Abteilung führen.

Im Jahr 2011 sollte man nicht so naiv sein und annehmen, weil Umsatz steigt ist Arbeitsplatz sicher und vice versa. Der Lolli ist gelutscht, bis zum Stiel. Und wurde schon in DM verkauft, sorry.


Deine Antwort auf "Gute Nachrichten!"

Opel: Gute Nachrichten!
schliessen zu
Fahrzeug Tests